MOLECULAR BIOLOGY, JOINT DEGREE MASTERSTUDIUM

Molekulare Biowissenschaften
Dauer / ECTS 4 Semester / 120 ECTS
Akademischer Grad Master of Science (MSc)
Fakultät Naturwissenschaftliche Fakultät (NAWI); JKU & Biophysik Institut Linz
Fachbereich Biowissenschaften
Studienart Vollzeit / Unterrichtssprache Englisch
Studienkennzahl D 066 865
Voraussetzung Abschluss eines facheinschlägigen Bachelorstudiums,
Fachhochschul-Bachelorstudienganges oder eines anderen
gleichwertigen Studiums an einer anerkannten inländischen
oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung.

Was lerne ich?

Das Joint Degree Masterstudium Molecular Biology an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Paris Lodron Universität Salzburg und der Technisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Johannes Kepler Universität Linz ist das erste interuniversitäre Masterstudium Österreichs. Dieses Studium vermittelt ein vertieftes Verständnis der chemischen, biophysikalischen, molekularen, zellbiologischen und biotechnologischen Disziplinen der Lebenswissenschaften. An der Universität Salzburg bietet das Studium Lehrveranstaltungen zur Analyse komplexer zellulärer Interaktionen zu den Themen zelluläre Stressantwort, Altern und Regeneration. Dies wird ergänzt durch Lehrveranstaltungen in Proteomanalyse, Systembiologie, sowie funktioneller Analyse in Modellsystemen. Komplementär dazu werden in Linz Lehrveranstaltungen zu den Themen Biophysik, Bioanalytik und Biotechnologie angeboten.

Welche Berufsbilder gibt es für mich?

Absolventinnen und Absolventen des Joint Degree Master Studiums Molecular Biology, Universität Salzburg & Universität Linz, haben eine kompetitive Qualifikation für den nationalen und internationalen Arbeitsmarkt im Bereich molekularbiologischer und biotechnologischer Berufsfelder in Academia und Wirtschaft. Das Studium befähigt zu einer akademischen Laufbahn an Universitäten oder Fachhochschulen, zu Forschungstätigkeiten in pharmazeutischen, klinischen und medizinischen Einrichtungen, zu Produktmanagement und Marketing für chemische, pharmazeutische oder biotechnologische Produkte. Des Weiteren zur Entwicklung, Qualitätskontrolle und Produktion in pharmazeutischen und bio-pharmazeutischen Betrieben, molekularbiologischen Labors, Bio- und Umweltanalytik, klinischen Labors, Gesundheitsvorsorge in öffentlichen oder privaten Institutionen, Risikobewertung und -minimierung in chemischen/pharmazeutischen/biotechnologischen Betrieben und Zulassung/Bewilligung von pharmazeutischen/medizinischen Produkten.

Warum soll ich in Salzburg studieren?

An der Universität Salzburg wurde das Masterstudium Molekulare Biologie als das erste österreichische interuniversitäre Studium etabliert. Die Studierenden haben einerseits den Vorteil, an der Universität Salzburg durch einen reichen Kanon an Lehrveranstaltungen im Bereich Altern, zellulärer Stressresponse und Regeneration, komplexe Strukturen zellulärer Vorgänge funktionell verstehen zu lernen. Andererseits lernen Sie in Theorie und Praxis den reichen Methodenkanon der Universität Linz im Bereich Physik & Biophysik und analytische Chemie kennen. Mit diesem interuniversitären Studium, das an der Universität Salzburg startet, werden die Studierenden sowohl fachlich, als auch organisatorisch auf die Dynamik der heutigen Berufswelt vorbereitet.

Wie ist das Studium aufgebaut?

Molekulare Biowissenschaften Masterstudium

Molecular Cell Biology and Genetics9 ECTS
Molecular Analysis of Cellular Pathways9 ECTS
Biophysics and Molecular Analytics9 ECTS
Advanced Analysis and Biotechnologies for Biosystems12 ECTS
Practical Training in Molecular Biology Research and Soft Skills21 ECTS
Wahlmodule Advanced Molecular Biology24 ECTS
Masterarbeit, Masterseminar und Masterprüfung30 ECTS
Freie Studienleistungen6 ECTS
Summe120 ECTS

Ansprechperson

Bild Peter Eckl
Univ. Prof. Dr. Peter Eckl Vorsitzender der Curricularkommission Molekulare Biologie
  • Hellbrunner Straße 34
  • 5020 Salzburg
Tel:
+43 662 8044-5782
Fax:
+43 662 8044-0001
peter.eckl@sbg.ac.at
  • News
    Die Anmeldung zu den Kursen der ditact_women´s IT summer studies ist in vollem Gange. Noch bis 08. Juli läuft die erste Anmeldefrist, danach wird die Restplatzbörse geöffnet.
    Studierende der Philosophie KTH haben mit großem Engagement ein Video über den Philosophie-Fachbereich an der Katholisch-Theologischen Fakultät produziert.
    Am Tag der Universität ist auch der aktuelle PLUS Report erschienen.
    Vom 6. bis 14. April waren Studierende der Universitäten Linz und Salzburg mit Albert Lichtblau (Salzburg) und Thomas Spielbüchler (Linz) auf Exkursion in Ghana.
    Dr. Amir Mazor (Haifa) Mittwoch, 26. Juni 2019, 18 Uhr c.t., Raum E.33 (Abguss-Sammlung, Residenzplatz 1)
    Do 27. JUNI, 18h: ABSCHLUSSVERANSTALTUNG DES PROGRAMMBEREICHS KUNSTPOLEMIK – POLEMIKKUNST // KunstQuartier|Bergstr. 12a |W&K-Atelier, 1. OG // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. eine Stunde. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Das Weiterbildungsangebot für engagierte Pädagog/innen und Interessierte im neuen kompakten Tagungsformat in der Großen Universitätsaula Salzburg. Jetzt anmelden und aktiv erfahren, wie Sie Geborgenheit für Kinder und Jugendliche spürbar machen!
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Die Studieneingangs- und Orientierungsphase an Universitäten entscheidet vielfach über den Verbleib in einem Studium. Leonhard Menges aus dem Fachbereich Philosophie hat dazu ein ausgezeichnetes Konzept vorgelegt.
    Dank einer großzügigen Hinterlassenschaft seitens Herrn Kurt Zopf schreibt die Universität Salzburg den mit 10.000,-- Euro dotierten Kurt-Zopf-Förderpreis für habilitierte Angehörige von Organisationseinheiten der Universität, welche die Fachgebiete Geistes-, Kultur- und/oder Sozialwissenschaft, Rechtswissenschaft oder Theologie umfassen, aus.
  • Veranstaltungen
  • 26.06.19 Der Kampf um die Gesinnungsästhetik. Christa Wolf und der deutsch-deutsche Literaturstreit
    26.06.19 Sprachwandel R/Evolution von unsichtbarer Hand ?
    26.06.19 RebellionmusonK
    27.06.19 Neuorganisation der Sozialversicherung - Verfassungs-, arbeits- und verfahrensrechtliche Fragestellungen
    27.06.19 Dr. Elisabeth Stöttinger Venia: „Psychologie“
    27.06.19 „Can you pave the plane nicely with identical tiles?“
    27.06.19 Psychotherapeutisches Propädeutikum - Infoveranstaltung
    27.06.19 Kunst:Polemik – eine Finissage
    30.06.19 Die Pflanzen der Bibel
    02.07.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg