PHILOSOPHY, MASTER'S DEGREE PROGRAMME

Kultur- und Gesellschaftswissenschaftliche Fakultät
Course Duration / ECTS 4 semesters / 120 ECTS
University degree Master of Arts (MA)
Faculty Faculty of Cultural and Social Sciences
Department Philosophy
Mode Full Time
Study ID D 066 247
Admission Requirements For admission to the Master’s programme, students must
have completed a Bachelor’s degree from a recognized
domestic or foreign university or post-secondary educational
institution. The degree need not be in philosophy, but must be
equivalent to any Bachelor’s degree at the University of Salzburg.

What will I learn?

The Master’s programme in philosophy brings students up to the latest developments in theoretical philosophy, practical philosophy, logic and philosophy of science. It also allows students to develop a specialisation within one of these areas.

Which career opportunities do I have?

The  study  of  philosophy,  like  the  study  of  other  subjects,  such  as  mathematics or physics,  does  not  directly  lead  to  the  entry  into  a  specific  profession.  However the competence  in  argumentation,  judgment  formation  and  ethical  orientation  that are acquired during a study  at the master’s level are much in demand in the contemporary labour market. Graduates are mainly active in the following areas: scientific and cultural management, ethical and political consultation, business consulting, information technology, environmental protection, adult education, publication, media, libraries and archives. Recipients of master’s degrees who aspire to careers in academe may undertake doctoral studies in philosophy.

Why Salzburg?

The study of philosophy, like the study of other subjects, such as mathematics, history or physics, does not directly lead to the entry into a specific profession. An exact definition of the typical subsequent career of a graduate in philosophy is therefore not possible. However past experience and the present situation indicate that graduates are mainly active in the following areas: scientific and cultural management, ethical and political consultation, business consulting, information technology, environmental protection, adult education, publication, media, libraries and archives. Recipients of Master’s degrees who aspire to careers in academe may undertake doctoral studies in philosophy.

How is the course structured?

Philosophy MA

Module 1 Lectures with exercises 16 ECTS
Module 2 Seminars 18 ECTS
Module 3 Colloquium seminars and master’s seminar 6 ECTS
Module 4 Advanced lectures and seminars 24 ECTS
Free electives 24 ECTS
Master’s thesis 30 ECTS
Master’s exam 2 ECTS
Summe120 ECTS

Ansprechperson

Bild Johannes Brandl
Ass.-Prof.Dr. Johannes Brandl Head of the curriculum commitee for philosophy
  • Franziskanergasse 1
  • 5020 Salzburg
Tel:
+43 662 8044-4060
Fax:
+43 662 8044-0001
Johannes.Brandl@sbg.ac.at
  • News
    Die Aufzeichnung des PLUS Talks „Studium und Lehre WS 2020/21“ vom 25.11.2020 ist nun verfügbar.
    Studienergebnisse zur Mediennutzung von Kindern und Familien während Lockdown. Homeschooling verbesserungsfähig, aber auf gutem Weg. Sekundarstufe besser profiliert. Familien haben gelernt, mit Lockdown und Homeschooling umzugehen.
    Matthias Henke, Musikwissenschaftler, Donau Universität Krems, spricht über die aktuelle Beethoven-Biographie „Beethoven. Akkord der Welt“, erschienen 2020 im Hanser Verlag.
    Forscher um den Salzburger Geoinformatiker Christian Neuwirth hatten bereits im Mai 2020 ein mathematisches Modell zu Covid 19 entwickelt und vorgestellt, das der Frage nachgeht, wie lang und intensiv Social Distancing Maßnahmen aufrechterhalten bleiben müssten, um Corona-Todesfälle weiter zu reduzieren.
    Gewinnerin des Förderpreises der Österreichischen Geographischen Gesellschaft für die beste Abschlussarbeit 2019: Dipl. Ing.(FH) Mag. rer. nat. Heidi BERNSTEINER für ihre Diplomarbeit im LA Geographie und Wirtschaftskunde/Biologie mit dem Titel: "After the ice: post glacial evolution of small overdeepened basins in the Eastern Alps – Lake Taferlklaussee, Austria."
    Aus gegebenem Anlass weisen wir auf die aktualisierten Öffnungszeiten der Universitätsbibliothek Salzburg hin, die ab 17. November 2020 gelten.
    Eine Studie des Schlaflabors der naturwissenschaftlichen Fakultät zum Thema Schlaf unter der Leitung von Prof. Dr. Manuel Schabus widmet sich den Veränderungen des Schlafes während des Covid-19-Lockdowns in 6 unterschiedlichen Ländern (Ö, AT, UK, GR, CU, BRA). Die aus psychologischer Sicht besorgniserregende Angst, die sich in der Breite der Gesellschaft zeigt, bildet sich auch in diesen Daten ab: 78% der Befragten fühlen sich durch die Covid-19-Pandemie bedroht bzw. beunruhigt.
    Online-Vorlesung zum Thema Chemie: 2. Dezember 2020 - 18 Uhr. Emmanuelle Charpentier und Jennifer Doudna erhalten den Nobelpreis für Chemie 2020 für die Entdeckung eines der schärfsten Werkzeuge der Gentechnologie: die genetische Schere CRISPR / Cas9. Mit dieser Technologie können Forscher die DNA von Tieren, Pflanzen und Mikroorganismen mit extrem hoher Präzision verändern.
    Der PLUS Report 2020 ist erschienen.
  • Veranstaltungen
  • 27.11.20 Update Immobilienertragsteuer sowie neue Grunderwerbsteuer und Gerichtsgebühren (ganztägig)
    01.12.20 Der Körper als PLAYFUL TOOL
    02.12.20 Musikpyhsiologie und Musikermedizin: Musizieren im Zusammenwirken von Psyche und Körper
    02.12.20 Nobelpreise 2020 - CHEMIE (Genschere)
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg