PHILOSOPHY, MASTER'S DEGREE PROGRAMME

Kultur- und Gesellschaftswissenschaftliche Fakultät
Course Duration / ECTS 4 semesters / 120 ECTS
University degree Master of Arts (MA)
Faculty Faculty of Cultural and Social Sciences
Department Philosophy
Mode Full Time
Study ID D 066 247
Admission Requirements For admission to the Master’s programme, students must
have completed a Bachelor’s degree from a recognized
domestic or foreign university or post-secondary educational
institution. The degree need not be in philosophy, but must be
equivalent to any Bachelor’s degree at the University of Salzburg.

What will I learn?

The Master’s programme in philosophy brings students up to the latest developments in theoretical philosophy, practical philosophy, logic and philosophy of science. It also allows students to develop a specialisation within one of these areas.

Which career opportunities do I have?

The  study  of  philosophy,  like  the  study  of  other  subjects,  such  as  mathematics or physics,  does  not  directly  lead  to  the  entry  into  a  specific  profession.  However the competence  in  argumentation,  judgment  formation  and  ethical  orientation  that are acquired during a study  at the master’s level are much in demand in the contemporary labour market. Graduates are mainly active in the following areas: scientific and cultural management, ethical and political consultation, business consulting, information technology, environmental protection, adult education, publication, media, libraries and archives. Recipients of master’s degrees who aspire to careers in academe may undertake doctoral studies in philosophy.

Why Salzburg?

The study of philosophy, like the study of other subjects, such as mathematics, history or physics, does not directly lead to the entry into a specific profession. An exact definition of the typical subsequent career of a graduate in philosophy is therefore not possible. However past experience and the present situation indicate that graduates are mainly active in the following areas: scientific and cultural management, ethical and political consultation, business consulting, information technology, environmental protection, adult education, publication, media, libraries and archives. Recipients of Master’s degrees who aspire to careers in academe may undertake doctoral studies in philosophy.

How is the course structured?

Philosophy MA

Module 1 Lecture Courses and Exercises16 ECTS
Module 2 Seminars18 ECTS
Module 3 Colloquium seminars and master’s seminars8 ECTS
Module 4 Focus module18 ECTS
Free electives24 ECTS
Master’s thesis 30 ECTS
Master’s exam 6 ECTS
Summe120 ECTS

Ansprechperson

Bild Johannes Brandl
Ass.-Prof.Dr. Johannes Brandl Head of the curriculum commitee for philosophy
  • Franziskanergasse 1
  • 5020 Salzburg
Tel:
+43 662 8044-4060
Fax:
+43 662 8044-0001
Johannes.Brandl@sbg.ac.at
  • News
    Durch die Corona-Krise findet die Lehre über E-Learning statt – eine Challenge für die Lernplattform Blackboard. Darum wird jetzt technisch aufgerüstet.
    Welche Herausforderungen hat die Corona-Pandemie für den Journalismus gebracht? Können die Medien das gesteigerte Interesse an ihren Angeboten in nachhaltige (digitale) Geschäftsmodelle überführen?
    CHRISTIAN KRATTENTHALER, Universität Wien, hält im Rahmen der Vortragsreihe „Musik & Mathematik" am Dienstag, 9. Juni 2020, 17 Uhr, einen Online-Vortrag als Webex-Meeting.
    Du suchst nach einem spannenden, interessanten und lehrreichen Masterstudium? Dann bist du im Zentrum für Jüdische Kulturgeschichte genau richtig! Wir freuen uns darauf unser Masterstudium am Montag den 8.Juni 2020 um 17:00 Uhr online vorzustellen.
    „UNInteressant? – Ideen, die unser Leben verbessern“: Unter diesem Motto startet die Österreichische Universitätenkonferenz (uniko) eine Online-Kampagne, an der sich alle 22 öffentlichen Universitäten gemeinsam mit dem Wissenschaftsfonds FWF beteiligen.
    Schlafstörungen gelten als „Volkskrankheit“ und erreichen in Krisenzeiten ihren Höhepunkt. Kerstin Hödlmoser und das Team des Schlaflabors an der Universität Salzburg (Fachbereich Psychologie/CCNS) sind im März einem Aufruf des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung gefolgt, Studierenden Informationen in Form von Kurztexten oder Videobotschaften zur Verfügung zu stellen.
    Die Zielgruppe der virtuellen Workshops des Programms Studieren.Recherchieren an der PLUS sind alle Schüler*innen und Studieninteressierte, die noch Informationen brauchen, um sich für ein Studium/Studienort zu entscheiden. Grundlegend sollen Interessen reflektiert werden, zu denen anschließend recherchiert wird.
    01.09.-12.09.2020, https://ditact.ac.at. Auf Grund der aktuellen Pandemie-Situation finden die ditact_womens IT summer studies der Universität Salzburg eine Woche später als geplant statt und zwar von 01.09.-12.09.2020.. Die meisten Kurse werden online abgehalten.
    Die Universität bietet Entlastung für die Mehrfachbelastungen von Familien aufgrund von Covid-19 und den daraus resultierenden Herausforderungen mit dem Angebot von Lernbegleitung.
    Auf Grund der aktuellen Pandemie-Situation haben wir gemeinsam mit dem Rektorat der Universität Salzburg und dem Land Salzburg beschlossen, dass die ditact eine Woche später als geplant beginnt und von 01.09.-12.09.2020 stattfindet.
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
    Die wichtigsten Informationen zur Umstellung des Forschungsbetriebs an der Universität Salzburg
    Aktuelle Information zum Personalrecht an der PLUS
    „Solidarität und ethische Verantwortung in Zeiten globaler Herausforderungen – Eine international-vergleichende Studie im Spiegel der Corona-Krise“
    Dienstag, 9. Juni 2020, 17 Uhr - Join Webex-Meeting: https://uni-salzburg.webex.com/uni-salzburg/j.php?MTID=m78aa13739796f21914aecfff67626ea6 Zugangsdaten: Meeting number (access code): 840 389 463 | Meeting password: YeNtSjk3h23
  • Veranstaltungen
  • 10.06.20 Aufleuchten statt Ausbrennen – Hamsterrad oder Karriereleiter – so erkennt man den Unterschied
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg