LATEIN, BACHELORSTUDIUM LEHRAMT

Naturwissenschaftliche Fakultät
Dauer / ECTS 8 Semester / 240 ECTS
Akademischer Grad Bachelor of Education (BEd)
Fakultät School of Education
Fachbereich Altertumswissenschaften
Studienart Vollzeit
Studienkennzahl 419
Voraussetzung Matura oder gleichwertiger Schul- bzw. Bildungsabschluss und erfolgreicher Abschluss von Latein als Fach an einer höheren Schule im Ausmaß von mindestens 10 Wochenstunden bzw. positiver Abschluss der Ergänzungsprüfung aus Latein

Was lerne ich?

Das  Bachelorstudium  Lehramt  Studienfach  Latein  beschäftigt  sich  mit lateinischen  Texten  der  Antike,  der  Spätantike,  des  Mittelalters  und  der Neuzeit:  Fast  alle  literarischen  Gattungen  wurden  bereits  in  der  Antike geschaffen,  sind  durch  die  lateinische  Tradition  vermittelt  und  von  ihr ausgehend  immer  wieder  aktualisiert  worden  (Epos,  Drama, Historiographie,  Lyrik,  philosophischer  Dialog,  Satire  und  Epigramm ebenso  wie  Reden  und  Predigten,  Briefliteratur etc.).  Studierenden werden elementare  Kompetenzen  in der Sprachbeherrschung sowie Techniken  zum  sprachlichen  und  inhaltlichen  Verständnis  lateinischer Texte  vermittelt, damit sie ihrerseits  bei  Schülern  und  Schülerinnen  das Interesse am kritisch-reflektierten Umgang mit Texten wecken und die Fähigkeit zum Transfer in die eigene Lebenswelt fördern.

Welche Berufsbilder gibt es für mich?

Tätigkeiten im Bibliotheks- und Verlagswesen sowie in der Kultur- und Kunstvermittlung; nach Abschluss des dazugehörigen MA-Studiums LateinlehrerIn an Bildungseinrichtungen der Sekundarstufe.

Wie ist das Studium aufgebaut?

Bachelorstudium Lehramt Latein

STEOP (Studieneingangs- und Orientierungsphase)2 ECTS
Lateinische Sprache31 ECTS
Lateinische Literatur41 ECTS
Vernetzungsmodule Fachdidaktik13 ECTS
Fachprüfung7 ECTS
Bachelorarbeit3 ECTS
Bildungswissenschaftliches Schulptaktikum40 ECTS
Freie Wahlfächer6 ECTS
Summe180 ECTS

Ansprechperson

Bild Gottfried Kreuz
Assoz.-Prof. Dr. Gottfried Kreuz Vorsitzender der Curricularkommission Lehramt Latein
  • Residenzplatz 1
  • 5020 Salzburg
Tel:
+43 662 8044-4316
Fax:
+43 662 8044-0001
gottfriedeugen.kreuz@sbg.ac.at
  • News
    Heinz Slupetzky untersucht seit den 1960er Jahren Gletscher. Damals sind sie sogar noch gewachsen, mittlerweile schmelzen sie Jahr für Jahr. Der unermüdliche Gletscherforscher und Vermittler feierte am 17. Jänner seinen 80. Geburtstag.
    Am 11. Jänner 2020 ist Emer. Univ. Prof. Dr. Volker Krumm, Ordinarius für Erziehungswissenschaft, nach langem Leiden im 86. Lebensjahr verstorben.
    Hunderte Ballbesucher aus Stadt und Land, Universitätsangehörige und Studierende verbrachten eine rauschende Ballnacht mit viel Tanz und Feierlaune. Hier geht's zur Bildergalerie.
    Mehr als 230 TeilnehmerInnen nahmen bei der 10.Nachtschicht @UBS, veranstaltet von der Universitätsbibliothek Salzburg in Kooperation mit der ÖH, den Kampf gegen ihren inneren Schweinehund auf. Die lange Bibliotheksnacht wurde genutzt, um aufgeschobene Arbeiten voranzutreiben und auf anstehende Prüfungen am Semesterende zu lernen. Der Aufschieberitis-Virus hatte wenig Chance.
    Mit dem Thema "Künstliche Intelligenz als Gegner der Menschenrechte" geht die SchülerUNI in das 10. Jahr ihres Bestehens. Konstant besucht und von Medien vielfach im Blickfeld, hat sich das Format zum Erfolgsmodell entwickelt.
    Noch bis Ende Februar ist der Call for Lectures für die heurige ditact geöffnet, welche von 24.08.- 05.09.2020 am Unipark der Universität Salzburg stattfindet. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies! Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern. Wir freuen uns auf Sie!
    Einladung zum völlig neuartigen Skitouren-Event des Fachbereiches Sport und Bewegungswissenschaft. Wann: 29.1.2020 um 18 Uhr. Wo: Karkogel-Hütte, Abtenau. Anmeldungen: www.Time2Win.at
    "Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets | Figurentheater: Am Anfang waren Puppen" ist eine von Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner organisierte internationale, interdisziplinäre Tagung, die von 30.-31. Jänner 2020, in Kooperation mit dem Salzburger Marionettentheater und der Stiftung Mozarteum, an der Universität Salzburg stattfindet.
    Einladung zur Tagung "Lebensende in Institutionen"
    THEMENFELD MUSIK: 18.00h "INT(R)O THE GROOVE (Disco Dance Mix)" Soundlecture von Didi Neidhart (Autor, Musiker, DJ, Salzburg) // 19.15h "RÄUME ALS RESONANZKÖRPER". Lecture von Marco Döttlinger (Komponist, INM Institut Neue Musik, Universität Mozarteum). Uraufführung von CORPUS IV mit Marco Sala und Marco Döttlinger // Atelier, KunstQuartier, Bergstr. 12a // w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs
    Montag, 03. Februar 2020, 13:30-15 Uhr, Hörsaal E.001 (UNIPARK Nonntal, Erzabt-Klotz-Str. 1). Es wird das Konzept der Uni 55-PLUS im Detail vorgestellt und die Teilnahmemodalitäten (Anmeldeverfahren) erläutert. Es wird empfohlen, die anschließend stattfindende Veranstaltung für „Bisherige“ ebenfalls zu besuchen. Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist nicht erforderlich.
    Der Tag der offenen Tür findet am 11. März ab 9.00 Uhr an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
  • Veranstaltungen
  • 29.01.20 Resisting Reality: Political Implications of Vattimo's Hermeneutic Realism
    30.01.20 Lebensende in Institutionen. Jahrestagung des Fachbereichs für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht
    30.01.20 Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets
    30.01.20 Targeted Machine Learning: How we can use machine learning for causal inference
    30.01.20 Figurationen und Szenen des Beginnens: Themenfeld MUSIK
    31.01.20 Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg