GERMANISTIK, BACHELORSTUDIUM LEHRAMT

Unipark
Dauer / ECTS 8 Semester / 240 ECTS
Akademischer Grad Bachelor of Education (BEd)
Fakultät Kultur- und Gesellschaftswissenschaftliche Fakultät
Fachbereich Germanistik
Studienart Vollzeit
Studienkennzahl 406
Voraussetzung Voraussetzung für die Zulassung  zum Bachelorstudium Lehramt Sekundarstufe (Allgemeinbildung)  ist neben der allgemeinen Universitätsreife und der Kenntnis der deutschen Sprache gemäß die erfolgreiche Absolvierung des Aufnahmeverfahrens zur Feststellung  der  Eignung  für  das  Lehramt  an  Schulen. Ggf. eine Ergänzungsprüfung aus Latein, die bis zum Ende des 5. Semesters absolviert sein muss.

Was lerne ich?

Die AbsolventInnen sind zu einem wissenschaftlich reflektierten Umgang mit der deutschen Sprache und ihren kulturellen, kommunikativen, medialen sowie literarisch-künstlerischen Ausdrucksformen befähigt. Dies umfasst das Wissen um  Sprache als System bzw. kulturelle Ausdrucksform, ebenso die Einsicht in interkulturelle, interlinguale und intermediale Zusammenhänge von Sprache und Literatur in Geschichte und Gegenwart. AbsolventInnen sind vertraut mit literatur- und sprachwissenschaftlichen Methoden der Textanalyse, mit sprachtheoretischen, sprachsystemischen und sprachgeschichtlichen Gegenstandsbereichen, mit unterschiedlichen ästhetischen Erscheinungsformen und Funktionen von Literatur sowie deren kultur- und medien-geschichtlichen Zusammenhängen. Diese Inhalte und Verfahren werden mit Methoden und Praktiken ihrer Didaktisierung verbunden. Ein Fokus liegt dabei auf den Bereichen Lese-und Schreibdidaktik, Deutsch als Zweitsprache sowie Mediendidaktik.

Warum soll ich in Salzburg studieren?

Für das BA-Lehramtsstudium UF Deutsch in Salzburg am Fachbereich Germanistik sprechen mehrere Argumente: Die Studierenden finden einen vergleichsweise kleinen und damit überschaubaren Fachbereich, wissenschaftsgeleitete Lehre, ein international vernetztes Kollegium mit sehr guter fachlicher Reputation sowie ein qualitativ und quantitativ sehr gutes Betreuungsverhältnis zwischen Lehrenden und Studierenden vor. Neben international relevanten Forschungsthemen und -paradigmen im Bereich der Sprach- und Literaturwissenschaft liegen besondere Schwerpunkte in der Forschung und Lehre in Salzburg in den Bereichen ,Literatur aus Österreich‘ sowie ,Deutsch in Österreich‘, Bereichen also, die für ein Lehramt an österreichischen Schulen von besonderer Bedeutung sind.

Wie ist das Studium aufgebaut?

Bachelorstudium Lehramt Germanistik

Eingangsmodul Fachwissenschaft (enthält STEOP (Studieneingangs-
und Orientierungsphase))
8 ECTS
Querschnittsmodul Fachdidaktik und Methodik9 ECTS
Systematik der deutschen Sprache und Literatur 9 ECTS
Geschichte der deutschen Sprache und Literatur9 ECTS
Aufbaumodul Literaturwissenschaft12 ECTS
Aufbaumodul Germanistische Sprachwissenschaft8 ECTS
Spezialisierungsmodul mit Wahlmöglichkeit
Literaturwissenschaft/Sprachwissenschaft
4 ECTS
Querschnittsmodul Fachdidaktik 14 ECTS
Querschnittsmodul (enthält Bachelorarbeit)21 ECTS
Bachelorprüfung3 ECTS
Summe180 ECTS

Ansprechperson

Bild Mag. Christopher Spiegl BA
Mag. Christopher Spiegl BA Referent Studienfach Deutsch Cluster-Mitte
  • Erzabt-Klotz-Straße 1, R. Nr. 3.121
  • 5020 Salzburg
Tel:
+43 662 8044-4389
Fax:
+43 662 8044-0001
christopher.spiegl@sbg.ac.at
  • News
    Noch nie waren in Österreich so viele forensische Patient*innen untergebracht wie zum Stichtag 1. Oktober 2020. Eine Entlastung des Maßnahmenvollzugs, also die Behandlung geistig höhergradig abnormer Rechtsbrechender, ist dringend erforderlich und unumgänglich.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    DO 9.30-SA 13h // Was haben Homer, Francisco de Goya und Maria Theresia von Paradis gemeinsam? Sie sind ein Dichter, ein Maler und eine Musikerin, deren Werke kaum losgelöst vom Gebrechen des/der Künstler*in rezipiert wird. Vorstellungen, die sich um die Gebrechen von Kunstschaffenden gruppieren, stehen im Fokus dieser Tagung. // https://w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs/
    Das Chinazentrum veranstaltet zu diesem Thema ein Online-Symposion am 12. und 13. November 2020. Menschen mit sichtbarer asiatischer Herkunft sind in Europa und den USA – vor allem seit COVID19 – verstärkter Diskriminierung ausgesetzt. Doch was steckt hinter dieser Angst und wie kann diese Form des Rassismus wirkungsvoll bekämpft werden?
    Die Digitalisierung hat zu einer enormen Verbreitung verschiedener Formen mobilen Arbeitens geführt. Corona hat hier einen zusätzlichen Schub gebracht und Homeoffice in Bereichen und für Tätigkeiten eingeführt, die vorher kaum vorstellbar waren.
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
  • Veranstaltungen
  • 04.11.20 PLUS startupSPRECHTAG - gather your ideas
    05.11.20 Scientrepreneur Compact 2020
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg