HARRER Friedrich

Abbildung: 1921245.JPG
RA o.Univ.-Prof. Dr. Friedrich Harrer o.Univ.-Prof. f. Unternehmensrecht u. Bürgerliches Recht, Rechtsanwalt
  • Churfürststraße 1 (Raum Nr.: 3.19A)
  • 5020 Salzburg - Österreich
Tel:
+43 / (0)662 / 8044-3511
Fax:
+43/ (0)662 / 8044-3529
friedrich.harrer@sbg.ac.at http://www.uni-salzburg.at/UR/harrer.friedrich

Fachbereich Arbeits- und Wirtschaftsrecht
Bereichsteil Unternehmensrecht

Forschungsschwerpunkte betreffen das Gesellschaftsrecht,
die Organverantwortlichkeit sowie Compliance; weiters die
Personengesellschaften und methodische Fragen zu der
Entwicklung des Rechts.




--------------------------------------------------------------------------

Neu:

Entwicklungsstufen der Rechtsfindung 2018

---------------------------------------------------------------------------

Neu:

GmbHG Kommentar, 2. Auflage, 10/2018

---------------------------------------------------------------------------

Die GmbH - FS zum 80. Geburtstag von Hans-Georg Koppensteiner

http://www.uni-salzburg.at/typo3temp/pics/80079729c3.jpg

  ... zum Folder

 

---------------------------------------------------------------------------

Casebook Gesellschaftsrecht

Casebook Gesellschaftsrecht: Werbefolder


P R Ü F U N G E N:

Prof. Harrer prüft an jedem möglichen Dienstag im Semester (außer an Feiertagen, Ferien, etc; andere Verhinderungen werden rechtzeitig bekannt gegeben).

Bis zu 14 Termine pro Semester sind daher möglich!

In der Zeit von 14:00 bis 17:30 Uhr
Prüfungen am Vormittag sind aufgrund Raummangel nicht mehr möglich!
Prüfungsdauer: 30 Min

==> ANmeldungen
NUR persönlich oder per Telefon jeweils zu den Bürozeiten
(Vormittags)
bei Frau Pfeifenberger möglich! NICHT PER EMAIL !!

==> Sie müssen beim 1. Antritt vom Prüfungsreferat dem Prüfer zur Prüfung zugeteilt sein. Die Zuteilung zu Prof. Harrer ist bei der Prüfungsanmeldung dem Sekretariat zu bestätigen!

Bitte nehmen Sie zur Prüfung das Prüfungsevidenzformular mit (Link siehe unten).

==> In den Ferien (= Februar sowie Juli bis Ende September) prüft Prof. Harrer nicht!

-------------->     -------------->     -------------->     -------------->     -------------->     ------------->

Prüfungstermine im WINTER-Semester (WS):


====>WS 2019/2020  =  Forschungssemester  =  KEINE PRÜFUNGEN !!<===

==>Bei Antritt im WS 19/20 erfolgt Änderung der Prüferzuteilung im Prüfungsreferat!

Angaben ohne Gewähr !!! - Änderungen vorbehalten !!!

Sie können sich ausnahmslos  ***AB xx.xx.2020***  für ALLE unten angeführten Termine ANMELDEN ! Wir erwarten daher, dass sich KEINE Verschiebungen mehr ergeben!

NUR per Telefon oder persönlich !! NICHT per EMAil !!

Mögliche Termine:

Oktober 2020:
__.10.20:
__.10.20:                                        KEINE PRÜFUNGEN
__.10.20                                         IM WS 2019/2020 !!
__.10.20:
November 2020:
__.11.20:
__.11.20:
__.11.20:
__.11.20:

Dezember 2020:
__.12.20:
__.12.20: Maria Empf.
__.12.20:
__.12.20:

Jänner 2021:
__.01.21:=WFerien
__.01.21:
__.01.21:
__.01.21:

 

 

__.__.__ Zusatztermin = keiner geplant !
===> Prof. Harrer prüft in den Ferien nicht !

-------------->     -------------->     -------------->     -------------->     -------------->     ------------->

Prüfungstermine im SOMMER-Semester (SS):

Angaben ohne Gewähr !!! - Änderungen vorbehalten !!!

Sie können sich   ausnahmslos   AB   ***04. 03. 2020***   für ALLE diese Termine ANMELDEN! Wir erwarten daher, dass sich anschließend KEINE Verschiebungen mehr ergeben!

Mögliche Termine:

März 2020:
10.03.20:
17.03.20:
24.03.20:
31.03.20:

April 2020:
__.04.20: =Ostern
__.04.20: =Ostern
21.04.20:
28.04.20:

Mai 2020:
05.05.20:
12.05.20:
19.05.20:
26.05.20:

Juni 2020:
09.06.20:
16.06.20:
23.06.20:
30.06.20:

 

 

__.__.__ Zusatztermin = keiner geplant !!!
===> Prof. Harrer prüft in den Ferien nicht!

SCHRIFTLICHE ARBEITEN auch Teilabgaben daraus:

Hausarbeiten, Diplomarbeiten, Dissertationen, Masterarbeiten etc müssen in ausgedruckter Form im Sekretariat abgegeben werden (auch wenn Teilauszüge daraus zur Durchsicht vorgelegt werden)!
____________  __________________  ___________  __________  __________

ACHTUNG NEU ab WS 2017/2018:

D I S P O S I T I O N E N müssen schon VOR Beugutachtung durch die Dispositionskommission
im Rahmen eines FACHBEREISKOLLOQIUMS präsentiert werden

Bitte melden Sie sich dazu über PlusOnline zu der Lehrveranstaltung
"KL: 200.032 Fachbereichskolloquium (Arbeits- und Wirtschaftsrecht)"
an !

Zur Anmeldung senden Sie bitte auch eine EMAil an:

Susanna.AndessnerAngleitner@sbg.ac.at
und
theresa.pfeifenberger@sbg.ac.at
____________  __________________  ___________  __________  __________

R Ü C K G A B E N  (keine telefonischen Auskünfte über Noten und Rückbaben!!):

DIPLOM-KLAUSUREN, BAKK-KLAUSUREN; LV-KLAUSUREN; Seminararbeiten, Hausarbeiten, unterschriebene Formulare, etc... -
können *** ausschließlich
jeden möglichen Dienstag
in der Zeit von 08:30h-12:00Uhr im Sekretariat abgeholt werden!

ES WERDEN ***KEINE NOTEN-AUSKÜNFTE UND RÜCKGABE-AUSKÜNFTE
AM TELEFON ERTEILT!

Alle Prüfungskandidaten einer schriftlichen Prüfung werden
bei Noteneingabe**** sogleich per EMail
davon informiert!

Die Noten werden sogleich nach Erhalt vom Prüfer in PlusOnline eingetragen.
Das Prüfungs(Noten)-Protokoll wird noch am selben Tag in das Prüfungsreferat
zur weiteren Bearbeitung weitergeleitet (ab diesem Zeitpunkt können Sie die
Noten im Prüfungsreferat erfagen)!
Dort werden die Noten "bestätigt" und sind ab dann für Sie in Ihrem PlusOnline
sichtbar!

>-------------------->-------------------->--------------------->-------------------->-------------------->-------------------->

Rückgaben werden 6 Monate lang zur Abholung aufbewahrt ! Danach NICHT MEHR !

L E H R V E R A N S T A L T U N G E N:

Informationen zu den Lehrveranstaltungen finden Sie in PlusOnline.

Aus mehrfach gegebenem Anlass:
Der letzte Tag der Bewertung einer Lehrveranstaltung ist ab sofort AUSNAHMSLOS der Tag des Vorlesungsschlusses im selben Semester!
Die Teilnehmer(innen) müssen sich spätestens bis zu diesem Zeitpunkt im richtigen Studienabschnitt befinden !
Eine Lehrveranstaltung, die im Sommersemester stattgefunden hat, wird nicht Ende des nachfolgenden Wintersemesters  (oder umgekehrt) bewertet werden!
Zur Erlangung einer Note einer Lehrveranstaltung herrscht Anwesenheitspflicht.
(Dies wurde mit dem Dekan vereinbart).


Lehrveranstaltungs-BESCHREIBUNGEN:

DIPLOMARBEITEN / DISSERTATIONEN / MASTERARBEITEN:

Betreuungsvereinbarungen:

jeweils 1 Kopie jeder Betreuungsvereinbarung
ist im Sekretariat (Fr. Pfeifenberger)
ZU BEGINN DER BEARBEITUNG abzugeben!!


Betreuungs-Suche bereits vergebeber Themen in ALEPH:


Es gibt die Möglichkeit auch im ALEPH  Diplomarbeiten und Dissertationen
nach Betreuer und Jahr geordnet zu suchen bzw aufzulisten:

Dazu geht man in Aleph auf "Suche" verwendet dann "Indexsuche";
als Index wählt man dort "Betreuer von Dipl.-Arb. und Diss." aus;
klickt dann auf "ok"; bei Namensgleichheiten erscheint eine Liste,
von der man den gesuchten Betreuer mit einem Klick auswählt.

siehe zB "Harrer" unter:
http://aleph.sbg.ac.at/F/JCXYVCG6E57KXT2D3GP97NC3366F8YTQLUFGA353QUHIRSY3NB-69317?func=scan-list (einfach hier anklicken).

Bei Fragen wenden Sie sich an Frau Pfeifenberger (8044-3510)

S O N S T I G E S:


Mitherausgeber
der Zeitschift "Nomos"

 


A U S Z E I C H N U N G E N:

Großes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich (Mai 2012)


letzte Bearbeitung:  2019 TP

  • ENGLISH English
  • News
    Am 19. September 19 sprechen Alexander Pinwinkler (Universität Salzburg) und Johannes Koll (Wirtschaftsuniversität Wien) im Unipark (E.003) über die Entstehung des Buches und über problematische akademische Ehrungen.
    Dr.in Therese Wohlschlager wird am 25. September 2019 im Rahmen der 18. Österreichischen Chemietage 2019 in Linz mit dem Feigl Preis der Österreichischen Gesellschaft für Analytische Chemie ausgezeichnet.
    Das diesjährige Austrian Proteomics and Metabolomics Research Symposium (APMRS) findet von 18. bis 20. September an der Universität Salzburg statt. Im Rahmen dieser Tagung werden die neuesten Entwicklungen auf den Gebieten der Proteom- und Metabolomforschung in Medizin, Pharmazie und Ökologie vorgestellt. Die Bandbreite der Konferenzbeiträge reicht von Grundlagenforschung bis zu industriellen Anwendungen in den verschiedensten Bereichen.
    Vom Arbeitsmarkt bis zur Zuwanderung. Wie haben sich in Österreich Einstellungen und Lebensformen in den letzten Jahrzehnten verändert? Das wird vom 26.- 28. September 2019 an der Universität Salzburg beim Kongress „Alles im Wandel? Dynamiken und Kontinuitäten moderner Gesellschaften“ eines der Schwerpunktthemen sein. Veranstaltet wird der Kongress von der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie.
    Die Neurobiologin Belinda Pletzer von der Universität Salzburg erforscht die Wirkung der Antibabypille auf das Gehirn. In einer umfangreichen Studie mit 300 Probandinnen soll festgestellt werden, ob und in welcher Weise dieses Medikament deren Denken beeinflusst. Der Salzburger Spitzenforscherin wurde für ihr Projekt ein Starting Grant des Europäischen Forschungsrats (ERC) zuerkannt. Die hochkarätige EU-Förderung ist mit 1,5 Mio Euro dotiert.
    INTERNATIONALE TAGUNG // Mi 18. September: 14.00-19.45h, Stefan Zweig Zentrum, Edmundsburg (Europasaal) // Do 19. September: 9.30-19.30h, Fr 20. September: 9.30-13.30h Schwerpunkt Wissenschaft & Kunst, Bergstr. 12a, Atelier, 1. OG // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Um Studienanfänger*innen den Einstieg ins Studium zu erleichtern, bietet die Universität Salzburg in der letzten Septemberwoche den Orientierungstag an. An diesem Tag erhalten Studienanfänger*innen Informationen über zentrale Einrichtungen unserer Universität rund um Studium, Einführung in die IT-Infrastruktur und vieles mehr.
    Welche Rechtsschutzmöglichkeit - Gewährleistung oder Irrtum - ist für Käufer der vom Diesel-Abgasskandal betroffenen Autos vorteilhafter? Die Juristin Christina Buchleitner hat in ihrer an der Universität Salzburg abgelegten Dissertation die beiden Rechtsbehelfe gegenübergestellt. Nun hat die 26jährige Wienerin dafür den ersten Preis beim Young Investigators Award der Universität Salzburg gewonnen.
    Die Salzburger Armenologin Jasmine Dum-Tragut eröffnet am 31. August 2019 im Genozid-Museum in Jerewan die erste Ausstellung, die das Schicksal armenischer Kriegsgefangener in den österreichischen Gefangenenlagern im Ersten Weltkrieg zeigt.
    Demokratie und Rechtsstaat scheinen in Europa schon bessere Zeiten erlebt zu haben. Die jüngsten Entwicklungen in vielen Staaten weisen auf einen Abbau von Rechtsstaatlichkeit, Grundrechten und Demokratie hin.
  • Veranstaltungen
  • 18.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
    19.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
    20.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg