HARRER Friedrich

Abbildung: 1921245.JPG
RA o.Univ.-Prof. Dr. Friedrich Harrer o.Univ.-Prof. f. Unternehmensrecht u. Bürgerliches Recht, Rechtsanwalt
  • Churfürststraße 1, (Raum Nr.: 3.19A)
  • A-5020 Salzburg
Tel:
+43/(0)662/8044-3511
Fax:
+43/(0)662/8044-3529
friedrich.harrer@sbg.ac.at http://www.uni-salzburg.at/UR/harrer.friedrich

Fachbereich Arbeits- und Wirtschaftsrecht
Bereichsteil Unternehmensrecht

.



--------------------------------------------------------------------------

Neu:

Entwicklungsstufen der Rechtsfindung 2018

---------------------------------------------------------------------------

Neu:

GmbHG Kommentar, 2. Auflage, 10/2018

---------------------------------------------------------------------------

Die GmbH - FS zum 80. Geburtstag von Hans-Georg Koppensteiner

http://www.uni-salzburg.at/typo3temp/pics/80079729c3.jpg

  ... zum Folder

 

---------------------------------------------------------------------------

Casebook Gesellschaftsrecht

Casebook Gesellschaftsrecht: Werbefolder

SCHRIFTLICHE ARBEITEN auch Teilabgaben daraus:

Hausarbeiten, Diplomarbeiten, Dissertationen, Masterarbeiten etc müssen in ausgedruckter Form im Sekretariat abgegeben werden (auch wenn Teilauszüge daraus zur Durchsicht vorgelegt werden)!
____________  __________________  ___________  __________  __________

ACHTUNG NEU ab WS 2017/2018:

D I S P O S I T I O N E N müssen schon VOR Beugutachtung durch die Dispositionskommission
im Rahmen eines FACHBEREISKOLLOQIUMS präsentiert werden

Bitte melden Sie sich dazu über PlusOnline zu der Lehrveranstaltung
"KL: 200.032 Fachbereichskolloquium (Arbeits- und Wirtschaftsrecht)"
an !

Zur Anmeldung senden Sie bitte auch eine EMAil an:

Susanna.AndessnerAngleitner@sbg.ac.at
und
theresa.pfeifenberger@sbg.ac.at
____________  __________________  ___________  __________  __________

R Ü C K G A B E N  (keine telefonischen Auskünfte über Noten und Rückbaben!!):

DIPLOM-KLAUSUREN, BAKK-KLAUSUREN; LV-KLAUSUREN; Seminararbeiten, Hausarbeiten, unterschriebene Formulare, etc... -
können *** ausschließlich
jeden möglichen Dienstag
in der Zeit von 08:30h-12:00Uhr im Sekretariat abgeholt werden!

ES WERDEN ***KEINE NOTEN-AUSKÜNFTE UND RÜCKGABE-AUSKÜNFTE
AM TELEFON ERTEILT!

Alle Prüfungskandidaten einer schriftlichen Prüfung werden
bei Noteneingabe**** sogleich per EMail
davon informiert!

Die Noten werden sogleich nach Erhalt vom Prüfer in PlusOnline eingetragen.
Das Prüfungs(Noten)-Protokoll wird noch am selben Tag in das Prüfungsreferat
zur weiteren Bearbeitung weitergeleitet (ab diesem Zeitpunkt können Sie die
Noten im Prüfungsreferat erfagen)!
Dort werden die Noten "bestätigt" und sind ab dann für Sie in Ihrem PlusOnline
sichtbar!

>-------------------->-------------------->--------------------->-------------------->-------------------->-------------------->

Rückgaben werden 6 Monate lang zur Abholung aufbewahrt ! Danach NICHT MEHR !


P R Ü F U N G E N:

Prof. Harrer prüft an jedem möglichen Dienstag im Semester
(außer an Feiertagen, Ferien, etc; andere Verhinderungen werden
rechtzeitig bekannt gegeben).

Bis zu 14 Termine pro Semester sind daher möglich!

In der Zeit von 10:00 bis 11:30 Uhr und von 14:00 bis 17:30 Uhr
Prüfungsdauer: 30 Min

ANmeldungen
NUR persönlich oder per Telefon jeweils zu den Bürozeiten
(Vormittags)
bei Frau Pfeifenberger möglich!

Sie müssen vom Prüfungsreferat dem Prüfer zur Prüfung zugeteilt sein.

Die Zuteilung zu Prof. Harrer ist bei der Prüfungsanmeldung dem Sekretariat zu bestätigen!

Bitte nehmen Sie zur Prüfung das Prüfungsevidenzformular mit (Link siehe unten).

In den Ferien (= Februar sowie Juli bis Ende September) prüft Prof. Harrer nicht!

-------------->     -------------->     -------------->     -------------->     -------------->     ------------->


-------------->     -------------->     -------------->     -------------->     -------------->     ------------->

Prüfungstermine im WINTER-Semester (WS):

Angaben ohne Gewähr !!! - Änderungen vorbehalten !!!

Sie können sich ausnahmslos  ***AB 04.10.2018***  für ALLE diese Termine ANMELDEN !

NUR per Telefon oder persönlich !! NICHT per EMAil !!

Prof. Harrer prüft in den Semesterferien (= Februar) nicht!

Mögliche Termine:

Oktober 2018:
__.10.18:
16.10.18:
23.10.18:
30.10.18:
November 2018:
06.11.18:
13.11.18:
20.11.18:
27.11.18:

Dezember 2018:
04.12.18:
11.12.18:
18.12.18:
__.12.18:=WFerien

Jänner 2019:
08.01.19:
15.01.19:
22.01.19:
29.01.19:

 

 

__.__.19 Zusatztermin = noch nicht geplant !
SIEHE obigen Link ---> zur ÜBERSICHT bereits
FIXIERTER Termine im AKTUELLEN Semester !


-------------->     -------------->     -------------->     -------------->     -------------->     ------------->

Prüfungstermine im SOMMER-Semester (SS):

IN PLANUNG !!

Sie können sich   ausnahmslos   AB ***07. 03. 2019*** für ALLE diese Termine ANMELDEN!

NUR per Telefon oder persönlich !! NICHT per EMAil !!

Prof. Harrer prüft in den Sommerferien (= Juli bis Ende September) nicht!

Mögliche Termine:

März 2019:
__.03.19:
12.03.19:
19.03.19:
26.03.19:

April 2019:
02.04.19:
09.04.19:
__.04.19: =Ostern
30.04.19:

Mai 2019:
07.05.19:
14.05.19:
21.05.19:
28.05.19:

Juni 2019:
04.06.19:
__.06.19: =Pfingsten
18.06.19:
25.06.19:

 

 

__.__.19 Zusatztermin = keiner geplant !!!
SIEHE obigen Link ---> zur ÜBERSICHT bereits
FIXIERTER Termine im AKTUELLEN Semester !

L E H R V E R A N S T A L T U N G E N:

Informationen zu den Lehrveranstaltungen finden Sie in
PlusOnline
unter: https://online.uni-salzburg.at/plus_online/webnav.ini

Aus mehrfach gegebenem Anlass:
Der letzte Tag der Bewertung einer Lehrveranstaltung ist ab sofort AUSNAHMSLOS der Tag des Vorlesungsschlusses im selben Semester!
Die Teilnehmer(innen) müssen sich spätestens bis zu diesem Zeitpunkt im richtigen Studienabschnitt befinden !
Eine Lehrveranstaltung, die im Sommersemester stattgefunden hat, wird nicht Ende des nachfolgenden Wintersemesters  (oder umgekehrt) bewertet werden!
Zur Erlangung einer Note einer Lehrveranstaltung herrscht Anwesenheitspflicht.
(Dies wurde mit dem Dekan vereinbart).


Lehrveranstaltungs-BESCHREIBUNGEN:

DIPLOMARBEITEN / DISSERTATIONEN / MASTERARBEITEN:

Betreuungsvereinbarungen:

jeweils 1 Kopie jeder Betreuungsvereinbarung
ist im Sekretariat (Fr. Pfeifenberger)
ZU BEGINN DER BEARBEITUNG abzugeben!!


Betreuungs-Suche bereits vergebeber Themen in ALEPH:


Es gibt die Möglichkeit auch im ALEPH  Diplomarbeiten und Dissertationen
nach Betreuer und Jahr geordnet zu suchen bzw aufzulisten:

Dazu geht man in Aleph auf "Suche" verwendet dann "Indexsuche";
als Index wählt man dort "Betreuer von Dipl.-Arb. und Diss." aus;
klickt dann auf "ok"; bei Namensgleichheiten erscheint eine Liste,
von der man den gesuchten Betreuer mit einem Klick auswählt.

siehe zB "Harrer" unter:
http://aleph.sbg.ac.at/F/JCXYVCG6E57KXT2D3GP97NC3366F8YTQLUFGA353QUHIRSY3NB-69317?func=scan-list (einfach hier anklicken).

Bei Fragen wenden Sie sich an Frau Pfeifenberger (8044-3510)

S O N S T I G E S:


Mitherausgeber
der Zeitschift "Nomos"

 


A U S Z E I C H N U N G E N:

Großes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich (Mai 2012)


letzte Bearbeitung:  2018 TP

  • ENGLISH English
  • News
    In der 41. Salzburger Vorlesung stellt der Wirtschafts- und Sozialhistoriker Roman Sandgruber sein neuestes Werk über den faszinierenden Aufstieg und Untergang des „Welthauses Rothschild“ vor.
    Menschenrechtsverletzungen sind international in autoritären Systemen und vor allem in Kriegen augenscheinlich. Doch auch vor der eigenen Haustür gibt es menschenrechtlich prekäre Bereiche, ob in der Pflege, bei der Betreuung von Heimkindern, im Umgang mit behinderten Menschen oder bei der Lebenssituation armutsgefährdeter Menschen.
    Die beiden Uni-Salzburg-Dissertanten Dr. Christoph Hülsmann, Romanistik, und Dr. James Wilhelm, Politikwissenschaft, haben für ihre Dissertationen "Zur Informationsstruktur und ihren Schnittstellen in gesprochener Sprache (Französisch, Spanisch, Italienisch)" und "Beeinflusst das Thema EU die Wahl? Politische Parteien, europäische Integration und nationale Wahlen" den Staatspreis des BMBWF erhalten.
    Im Juli 2018 wurde dem internationalen Forschungsprojekt "Processing Instruction for L3 English: Differences between balanced and unbalanced bilinguals? (PI-BI-L3)" die Finanzierung durch das österreichische Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) und das mazedonische Ministerium für Bildung und Forschung (MON) vom österreichischen Austauschdienst (OeAD) Wettbewerb für 24 Monate (Laufzeit: 01.07.2018 - 30.06.2020) zugesprochen.
    An drei Nachmittagen im Wintersemester wird sich die Projektgruppe Empirische Migrationsforschung (PREMISA) mit Prof. Dr. Georg Auernheimer, einem der Pioniere der interkulturellen Pädagogik im deutschsprachigen Raum, treffen, um mit ihm über sein aktuelles Buch „Wie Flüchtlinge gemacht werden: über Fluchtursachen und Fluchtverursacher“ ins Gespräch zu kommen. Auftakt der Veranstaltungsreihe ist am 10.12. um 16:00 Uhr.
    Mo. 10.12.2018, 17.15 Uhr Raum 2.205 (Unipark) Univ.-Prof. Dr. Susanne Plietzsch (Salzburg) Der Midrasch in der Pessachhaggada
    Der „Chinesische Traum“ beinhaltet sowohl eine innen- als auch eine außen- und sicherheitspolitische Erneuerung des derzeit noch bevölkerungsreichsten Landes der Welt. Ziel der Veranstaltung ist es, sowohl die politischen sowie auch außen- und sicherheitspolitischen Zielsetzungen Chinas und deren Auswirkungen regional und global darzustellen und zu erörtern.
    Im Rahmen der Filmreihe "Filmclub Horizonte" zeigt das Salzburger Filmkulturzentrum "Das Kino" am Giselakai 11 in Salzburg am 13.12.18 und am 10.1.19 die beiden Filme "Leto" und "Breaking the Limits".
    Do. 13.12.2018, 18 Uhr c.t., HS E.002 (Unipark) - PD Dr. Görge K. Hasselhoff (TU Dortmund)
    Das DSP-Kolleg Popular Culture Studies veranstaltet im WS 2018/19 eine Ringvorlesung mit dem Titel "Approaches in Popular Culture Studies". Der zweite Termin findet am 14. Dezember von 11-13 Uhr im Unipark (Raum 2.138) statt und behandelt das Thema "Decolonlzotion and Postcolonial Clnema In Canada, Brazil, Australia and Nigeria ".
    Am Fr 14.12. hält Alexander Mirnig um 13 Uhr den Vortrag "Vom autonomen Fahren" und Werner Sattlegger referiert über "Innovation im Silicon Valley". Veranstaltungsort ist der Hörsaal 380, Haus der Gesellschaftswissenschaften, Rudolfskai 42.
    Dienstag, 18. Dezember 2018, 12:15 - 15:00 Uhr, HS 101 der Katholisch-Theologischen Fakultät (Universitätsplatz 1, Salzburg, EG) - Thema: Praxis als Anstoß zur Erkenntnis
    zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt: Am 24. Dezember 1818 stimmten Joseph Mohr und Franz Xaver Gruber zum ersten Mal „Stille Nacht, heilige Nacht“ in Oberndorf bei Salzburg an. Von hier nahm das Lied seinen Weg rund um die Welt und wird heute zu Weihnachten von rund zwei Milliarden Menschen in über 300 Sprachen und Dialekten gesungen.
    Tagung "Gleichheit in Europa" aus Anlass des 100. Jahrestages der Einführung des Frauenwahlrechts in Zentral- und Westeuropa
  • Veranstaltungen
  • 10.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    10.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    10.12.18 Alice im Wunderland: (nicht) nur für Kinder?
    10.12.18 Das Schicksal von Dido, Königin von Karthago, durch die Jahrhunderte
    10.12.18 Das Schicksal von Dido, Königin von Karthago, durch die Jahrhunderte
    11.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    11.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    11.12.18 Agorá: Chinas Außen- und Sicherheitspolitik unter Xi Jinping
    12.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    12.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    13.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    13.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    13.12.18 Simulation of nonlinear bending phenomena: convergence, self-avoidance and applications
    13.12.18 Vorträge der Salzburger Juristischen Gesellschaft
    14.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    14.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    14.12.18 DECOLONIZATION AND POSTCOLONIAL CINEMA IN CANADA, BRAZIL, AUSTRALIA, AND NIGERIA
    15.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    16.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg