HAYBÄCK Gerwin

Abbildung: 693165.JPG
Ao.Univ.-Prof. Dr.iur. Dr.phil. Gerwin Haybäck FACHBEREICH ARBEITS- UND WIRTSCHAFTSRECHT - UNTERNEHMENSRECHT
  • Churfürststraße 1 (Raum Nr.: 1.75)
  • 5020 Salzburg - Österreich
Tel:
+43/ (0)662 / 8044-3506
Fax:
+43/ (0)662 / 8044-354
gerwin.haybaeck@sbg.ac.at http://www.uni-salzburg.at/UR/Haybaeck.Gerwin

Ao.Univ.-Prof. für Unternehmensrecht
bei Prof. Auer


Lehrveranstaltungen: siehe unter   PlusOnline

Prüfungstermine zur FA-Unternehmensrecht und VO-Prüfungen WS 2020/21:

Der nächste Prüfungstermin zur FA-Unternehmensrecht und VO-Prüfung ist  am

Montag, 16. November 2020 ab 9.00 Uhr.

Diese Prüfung wird als PRÄSENZPRÜFUNG abgehalten. Aufgrund der derzeitigen Situation kann die Prüfung aber auf eine Online-Prüfung geändert werden.

Die An- und Abmeldezeit ist vom 22. Oktober bis 8. November 2020.

Ab dem 9. November ist eine Abmeldung nur mit Attest oder Behördennachweis möglich.

Bitte melden Sie sich telefonisch unter 0 662/8044-3507 (Herta Gadalla).

Bei einer Präsenz-Prüfung zuzuschauen, wie es üblich gewesen ist, ist noch nicht möglich aufgrund der weiteren Einhaltungen

- der Hygienemaßnahmen,

- des Abstands

- und des Mund-Nasen-Schutzes

 

 

___________________________________________________________

Abhaltung der FA-Unternehmensrecht über Videokonferenz:

Die FA-Prüfung findet über das Internet statt. Über den Ablauf und die Voraussetzungen erhalten Sie hiermit genauere Informationen.

Liebe Studierende,

die bekannten Umstände zwingen uns, die mündlichen Fachprüfungen und Vorlesungsprüfungen aus Unternehmensrecht bis auf Weiteres anders zu organisieren. Dafür bitten wir Sie - auch im Lichte der eben ergangenen "COVID-19-Universitäts- und Hochschulverordnung" (C-UHV, BGBl II 2020/171) - um Beachtung der folgenden Punkte:

1. Die nächsten Prüfungen finden online im Rahmen einer Videokonferenz ("Webex-Meeting") statt. Dafür brauchen Sie lediglich einen persönlichen E-mail-Kontakt, einen Rechner mit (stabiler)  Internetverbindung sowie einer (intakten) Kamera- und Mikrofonfunktion.

2. Die Termine dafür sind bei
Prof. Auer:
Prof. Haybäck: Montag, 16. November 2020 ab 9.00 Uhr

3. Sie melden sich telefonisch unter 0662/8044-3507 an und bestätigen gleichzeitig, dass Sie mit der Durchführung als online-Prüfung einverstanden sind. Die Anmeldung muss folgende Angaben enthalten: Prüfer, Datum der Prüfung, Matrikelnummer, Vor- und Nachname, Telefonnummer, Studium (Diplom RW oder Bakk R&W) und Name und E-Mail einer allfälligen Vertrauensperson (s unten 6.). Auch sollten Sie mitteilen, wenn eine Vertrauensperson von Ihnen bei der Prüfung dabei ist, daß aber nicht erforderlich ist.
Absagen/Abmeldungen sind nur aus wichtigen Gründen zulässig und müssen ebenfalls per E-Mail erfolgen.

4. Wenn Sie triftige Gründe haben, die gegen diesen Prüfungsmodus sprechen, geben Sie dies sofort bei der Anmeldung bekannt, damit wir nach anderen Lösungen suchen können.  Bitte bedenken Sie aber, dass eine Prüfung im Präsenzmodus erst möglich sein wird, wenn die bestehenden Kontakt- und Betretungsbeschränkungen nicht mehr aufrecht sind.

5. Sie erhalten ehestmöglich (idR innerhalb eines Werktags nach der Anmeldungszeit) per E-Mail eine Anmeldebestätigung, die auch die Uhrzeit enthält, zu der Sie sich vor Ihrem Rechner (s oben 1.) bereithalten müssen.

6. Einen Tag vor diesem Termin erhalten Sie dann per E-Mail einen Link zugesendet, mit dem Sie (und allfällige Zuhörer, s auch 8.) in die Videokonferenz einsteigen können.

7. Vor Beginn der Prüfung müssen Sie sich ausweisen und werden noch einmal darauf aufmerksam gemacht, dass die Prüfung abgebrochen wird, wenn der Verdacht besteht, dass Sie unerlaubte Hilfsmittel verwenden.

8. Nachdem Sie den Raum, in dem Sie sitzen, mit der Kamera ausgeleuchtet haben und sichergestellt ist, dass allfällige Zuhörer (wenn solche nicht bereits elektronisch zugeschaltet sind, s oben 6.) hinter Ihnen und im Blickfeld der Kamera sitzt, kann die Prüfung beginnen.

9. Die Prüfungen dürfen auch wie sonst seitens der Studierenden nicht aufgezeichnet und auch nicht verbreitet werden. Über Fragen und Ergebnisse wird von den PrüferInnen ein Protokoll geführt, in das der/die Kandidat/in auf Verlangen elektronische Einsicht nehmen kann.

10. Nach Beendigung der Prüfung wird der Link zur Konferenz für Kandidat/in und allfällige Zuhörer gesperrt.

11. Wenn die Prüfung wegen technischer Probleme ohne Verschulden des/der Studierenden abgebrochen werden muss, wird sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt wiederholt. Die abgebrochene Prüfung gilt dann nicht als Antritt.

12. Andere Personen (außer den angemeldeten Zuhörernund dem "Host" des Meetings) dürfen an der Video-Konferenz nicht teilnehmen.  

Danke für Ihr Verständnis und alles Gute für die Prüfung, aber vor allem: Passen Sie bitte weiter gut auf sich (und die anderen) auf!

Mit freundlichen Grüßen

Gerwin Haybäck

 

Der nächste Prüfungstermin für das WS 2020/21 wird nach dem Oktobertermin bekanntgegeben.

 -----------------------------------------------------------------------------------

Publikationen: 

Bakkalaureat-Klausuren HR:


Auszeichnung:

Leopold Kunschak Wissenschaftspreis 2009:

Verleihung des Leopold-Kunschak-Wissenschaftspreises 2009

letzte Bearbeitung: November/2019 HG

  • ENGLISH English
  • News
    Noch nie waren in Österreich so viele forensische Patient*innen untergebracht wie zum Stichtag 1. Oktober 2020. Eine Entlastung des Maßnahmenvollzugs, also die Behandlung geistig höhergradig abnormer Rechtsbrechender, ist dringend erforderlich und unumgänglich.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    DO 9.30-SA 13h // Was haben Homer, Francisco de Goya und Maria Theresia von Paradis gemeinsam? Sie sind ein Dichter, ein Maler und eine Musikerin, deren Werke kaum losgelöst vom Gebrechen des/der Künstler*in rezipiert wird. Vorstellungen, die sich um die Gebrechen von Kunstschaffenden gruppieren, stehen im Fokus dieser Tagung. // https://w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs/
    Die Digitalisierung hat zu einer enormen Verbreitung verschiedener Formen mobilen Arbeitens geführt. Corona hat hier einen zusätzlichen Schub gebracht und Homeoffice in Bereichen und für Tätigkeiten eingeführt, die vorher kaum vorstellbar waren.
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg