Dr. Stephen Wickham

Publikationen seit 2000:

Betty Lischke, Guntram Weithoff, Stephen A. Wickham, Katrin Attermeyer, Hans-Peter Grossart, Kristin Scharnweber, Sabine HIlt, and Ursula Gaedke (2016) Large biomass of small feeders: ciliates may dominate herbivory in eutrophic lakes J. Plankton Res. 38, 2-15.

S. A. Wickham, M. Claessens and A. E. Post (2014) Ciliates, microbes and nutrients: interactions in the seasonally mixed Gulf of Aqaba. Journal of Plankton Research, 0(0): 1-14Yan-Li Lei, K. Stumm, S. A. Wickham & U.-G. Berninger (2014) Distribution and Biomass of Benthic Ciliates, Foraminifera and Amoeboid Protists in Marine, Brackish, and Freshwater Sediments. Journal of Eukaryotic Microbiology: 61, 493-503

P. Hingsamer, M. Striebel, M. Stockenreiter, R. Ptacnikova, R. Ptacnik, S. A. Wickham (2013): Interaction of productivity and disturbance in a marine ciliate community: a mesocosm study. Aquat Microb Ecol, Vol. 70: 141-155

Limberger R. & Wickham S.A. (2012): Transitory versus Persistent Effects of Connectivity in Environmentally Homogeneous Metacommunities. PLOS ONE, Volume 7, Issue 8, e44555

Limberger R. & Wickham S.A. (2012): Disturbance and diversity at two spatial scales. Oecologia 168: 785-795

Limberger R. & Wickham S.A. (2011): Predator dispersal determines the effect of connectivity on prey diversity. PLOS ONE 6: e29071

Limberger R. & Wickham S.A. (2011): Competition-colonization trade-offs in a ciliate model community. Oecologia 167:723–732

Stephen A. Wickham, Ulrike Steinmair, Nina Kamennaya (2011) Ciliate distributions and forcing factors in the Amundsen and Bellinghausen Seas (Antarctic). Aquatic Microbial Ecology, Vol. 62: 215-230

Tanja Burgmer, Julia Reiss, Stephen A. Wickham, Helmut Hillebrand (2010) Effects of snail grazers and light on the benthic microbial food web in periphyton communities. Aquat Microb Ecol, 61: 163-178

Lei, Y., Stumm, K., Volkenborn, N., Wickham, S. A., Berninger U.-G. (2010) Impact of Arenicola marina (Polychaeta) on the microbial assemblages and meiobenthos in a marine intertidal flat. Mar Biol 157:1271-1282

Claessens, M., S. A. Wickham, A. F. Post, M. Reuter (2010) A paradoxon of the ciliates? High ciliate diversity in a resource-poor environment. Mar Biol 157:483-494

Lei, Yanli, K. Xu, J. K. Choi, H. P. Hong, S. A. Wickham (2009) Community structure and seasonal dynamics of plantonic ciliates along salinity gradients. European Jounal of Protistology, 45: 305-319

Wickham, S.A. and E.Gugenberger (2008) Evaluating inducible mophological defences in the common freshwater ciliate, Coleps hirtus. Journal of Plankton Research, Vol. 30/11:1315-1321

Claessens, M., S.A. Wickham, A.E. Post and Michel Reuter (2008) Ciliate community in the oligotrophic Gulf of Aqaba, Red Sea. Aquatic Microbial Ecology, Vol.53:181-190

Rossberger M. and S. A. Wickham (2008) Ciliate vertical distribution and diel vertical migration in a eutrophic lake. Fundamental and Applied Limnology Archiv für Hydrobiologie, Vol. 171/1: 1-14

Wickham, S.A. and  Berninger, U.-G. (2007) Krill larvae, copepods and the microbial food web: interactions during the Antartic fall. In: Aquatic Microbial Ecology, 46, 1-13

Berninger, U.-G. and Wickham, S.A. (2005) Response of the microbial food web to manipulation of nutrients and grazers in the oligotrophic Gulf of Aqaba and the northern Red Sea. In: Marine Biology, 147, 1017-1032

Wickham, S. A., Nagel S. and Hillebrand H. (2004) The control of epibenthic ciliate communities by grazers and nutrients. In: Aquatic Microbial Ecology, 35, 153-162. 

Gaedke, U und S. A. Wickham (2004) Ciliate dynamics in response to changing biotic and abiotic conditions in a large, deep lake (L. Constance). Aquatic Microbial Ecology 34: 247-261. 

Garstecki T, und S. A. Wickham (2003) The response of benthic rhizopods to experimental sediment disturbance does not support the intermediate disturbance hypothesis. Oikos 103: 528-531. 

Hillebrand, H., M. Kahlert, A.-L. Karlsson, U.-G. Berninger, S. Nagel, und S. A. Wickham, (2002) Control of microbenthic communities by consumption and resource supply. Ecology 83: 2205-2219. 

Scherwass, A., S. A.. Wickham und H. Arndt (2002) Determination of the abundance of ciliates in highly turbid running waters - an improved method tested for the River Rhine. Archiv für Hydrobiologie.156:135-143. 

Sommer, U., U.-G. Berninger, R. Böttger-Schnack, A. Cornils, W. Hagen, T. Hansen, T. Al-Najjar, A. F. Post, S. B. Schnack-Schiel, H. Stibor, D. Stübing und S. A. Wickham (2002) Grazing during the spring bloom in the Gulf of Aqaba and the Northern Red Sea. Marine Ecology Progress Series 239:251-261. 

Garstecki, T., S. A. Wickham und H. Arndt (2002) Effects of experimental sediment disturbance and resuspension on the microbial food web of the coastal southern Baltic. Estuarine, Coastal and Shelf Science 55: 751-762. Garstecki, T, und S. A. Wickham (2001) Effects of resuspension and mixing on population dynamics and trophic interactions in a model benthic microbial food web. Aquatic Microbial Ecology 25: 281-292. 

Adrian, R., S. A. Wickham und N. Butler (2001) Trophic interactions between the mesozooplankton and the microbial web in contrasting food webs. Aquatic Microbial Ecology 24:83-97.

Wickham, S. A , A. Gieseke und U.-G. Berninger (2000) Benthic ciliate identification and enumeration: an improved methodology and its application. Aquatic Microbial Ecology 22:79-91. 

Garstecki, T., R. Verhoeven, S. A. Wickham und H. Arndt (2000) Benthic-pelagic coupling: a comparison of the community structure of benthic and planktonic heterotrophic protists in shallow inlets of the Southern Baltic. Freshwater Biology 45:147-168.

  • News
    Ende März wurde Kroatien inmitten der Corona-Pandemie von einem schweren Erdbeben erschüttert. Mit dieser Sonderausschreibung setzt die ÖAW ein humanitäres Zeichen und möchte die wissenschaftliche Zusammenarbeit mit kroatischen Kolleginnen und Kollegen bestmöglich unterstützen.
    Die International Data Week - ein hochkarätig besetzter Fachkongress mit 900 Teilnehmern aus dem Bereich Data Science - wird im Oktober 2023 erstmals in Europa stattfinden. Die Stadt Salzburg konnte sich dabei als Veranstaltungsort gegenüber zahlreichen anderen Bewerbern durchsetzen. Die Universität Salzburg ist wichtiger Kooperationspartner.
    Die Hearings finden am Mittwoch, 8. Juli, um 10 Uhr im Hörsaal 103 (3. Stock) in der Katholisch-Theologischen Fakultät, Universitätsplatz 1, statt.
    Ab Oktober 2020 bietet die Universität Salzburg den neuen Bachelorstudiengang „Medizinische Biologie“ an. Der Studiengang will Inhalte der vielfältigen biowissenschaftlichen Fachdisziplinen vermitteln und ermöglicht daher ein facettenreiches, biologisches Verständnis für Themen, die für die Medizin wesentlich sind. Die Studieninhalte reichen vom kleinteiligen Aufbau der Zelle über Organe und Organsysteme bis hin zur Biologie von komplexen zwischenmenschlichen Interaktionen.
    Der Sarah-Samuel-Preis für Kurzprosa 2020 geht an Thomas Stangl für sein Buch „Die Geschichte des Körpers“ (Droschl Verlag, Graz).
    WissenschaftlerInnen der Universität Salzburg unterstützen die Initiative "Scientist4Future Österreich" und das Klimavolksbegehren durch die Veröffentlichung von Zitaten.
    Wie reagieren Stadtbewohner auf Umweltmigranten vom Land, speziell in Entwicklungsländern? Die Salzburger Politikwissenschaftlerin Gabriele Spilker hat zusammen mit einem internationalen Team dazu 2400 Menschen in Kenia und Vietnam befragt. Die Studie ist am Montag, 22. Juni, im Fachjournal Nature Climate Change erschienen.
    Professor Manuel Schabus, Zentrum für Kognitive Neurowissenschaften Salzburg (CCNS) am Fachbereich Psychologie, untersuchte mit seinem Team die durch die Coronakrise beeinflusste Qualität des Schlafes der Österreicher.
    Ab Oktober 2020 bietet die Universität Salzburg den neuen Bachelorstudiengang „Materialien und Nachhaltigkeit“ an. Der Studiengang richtet sich an all jene materialwissenschaftlich Interessierten, die sich den aktuellen Herausforderungen zu Klimawandel, Ressourcen-Verknappung und Nachhaltigkeitsthemen stellen wollen und sich über ihre naturwissenschaftlichen Neigungen hinaus auch für Recht, Wirtschaft und Gesellschaftswissenschaften interessieren.
    Dr. Jörg Paetzold, FB Sozial- und Wirtschaftswissenschaften der RW-Fakultät, erhält für sein Projekt "Wenn Eltern plötzlich Pflegefälle werden: Karriere-Konsequenzen für Töchter und Söhne in Österreich" den Förderpreis des Theodor Körner Fonds.
    Die Universität präsentiert sich mit neuem Logo der Öffentlichkeit. Dem ist ein intensiver Markenbildungsprozess vorausgegangen: „Zur Jahreswende 2019/2020 haben wir die Kommunikationsstrategie KOM PLUS 2020 entwickelt“, erläutert Rektor Hendrik Lehnert.
    Die Theologische Fakultät der Universität Salzburg bietet interessierten StudienanfängerInnen zum Wintersemester 20/21 einen neuen Lehrplan der Katholischen Fachtheologie mit einer Verkürzung der Präsenzzeit in Lehrveranstaltungen und einer Beschleunigung etwa des Bachelorstudiums von acht auf sechs Semester.
    150 Teilnehmerinnen haben die Chance schon genutzt und sich zu den über 50 Lehrveranstaltungen rund um die IT und Digitalisierung der ditact_womens IT summer studies der Universität Salzburg, welche von 01.09.-12.09.2020 stattfindet, angemeldet. Die Anmeldung ist noch bis 12. Juli möglich. Danach ist die Restplatzbörse geöffnet.
    „UNInteressant? – Ideen, die unser Leben verbessern“: Unter diesem Motto startet die Österreichische Universitätenkonferenz (uniko) eine Online-Kampagne, an der sich alle 22 öffentlichen Universitäten gemeinsam mit dem Wissenschaftsfonds FWF beteiligen.
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg