European Union - Interreg Project ITAT1054: Epigenetics and Immunity in Cancer (EPIC)

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Projektleitung Interreg ITAT1054:

F. Aberger, J. Horejs-Hoeck

Projektmitarbeiter:

Florian Rathje

Hieu-Hoa Dang

Elisabeth Kalchschmid (Administration)

Krebserkrankungen weisen in dem Gebiet von Interreg V-A Italia-Österreich eine hohe Häufigkeit auf. Als Folge dessen, und auf Grund kostspieliger neuer Therapieformen, sind die Gesundheitsbudgets unter zunehmenden Druck. Die Unterstützung einer qualitativ hochwertigen Gesundheitsversorgung unter Vermeidung von Ineffizienz und Verschwendung im Gesundheitssystem ist daher ein dringend zu behandelndes Thema. Das EPIC Projekt wird sich mit diesem Thema auseinandersetzen und bessere Lösungen für nachhaltigere Krebsbehandlungen entwickeln. Diese basieren nicht nur auf der Entwicklung neuer Medikamente, sondern werden sich auch auf die Verbesserung von Vorhersagemethoden zur Wirksamkeit von Medikamenten in der Krebsimmuntherapie konzentrieren. Italienische und österreichische Forschungseinrichtungen mit Exzellenzanspruch und komplementärer Expertise (Chemie, Medizin, Biologie und Bioinformatik) werden das EPIC Netzwerk erschaffen, um neue Fortschritte in der Immuntherapie bei Krebs zu ermöglichen und Akademien, klinischen Zentren und allen weiteren Interessengruppen offen zugängliches Wissen zur Verfügung zu stellen. Das Programm entspricht den RIS3 (Regional Innovative Specializations) Zielen „smart-health“ für die Regionen Friaul- Julisch Venezien und Südtirol, sowie der Life Science Strategie (WISS 2025) für Salzburg.

_________________________________________________________________________

IT:

ll cancro è una malattia ad alta incidenza nell'area coperta dal programma di cooperazione Interreg V-A ItaliaÖsterreich. Questo determina una forte pressione sui bilanci sanitari anche in relazione ai costi delle nuove terapie. Una problematica da affrontare con urgenza riguarda la possibilità di sostenere un'assistenza sanitaria di alta qualità evitando gli sprechi e l'inefficienza. Il progetto EPIC affronterà questo problema e svilupperà soluzioni migliorative e più sostenibili per le terapie anticancro. Un approccio integrato che non si basa solo sullo sviluppo di nuovi farmaci. EPIC si concentrerà anche sul miglioramento dei metodi per prevedere l'efficacia dei farmaci nell'immunoterapia. Istituti di ricerca italiani ed austriaci, con percorsi di eccellenza e competenze complementari (Chimica, Medicina, Biologia e Bioinformatica), daranno origine alla rete EPIC per fornire nuovi progressi all'immunoterapia anticancro e per favorire la diffusione di conoscenze aperte e accessibili agli stakeholder dei territori interessati quali: le accademie, le strutture cliniche e la cittadinanza. Il programma di ricerca è pienamente integrato e conforme agli obiettivi del RIS3 (specializzazioni innovative regionali) " smart health" per la regione Friuli-Venezia Giulia e per l' Alto Adige/Sud Tirolo, così come, del Life Science Strategy (WISS 2025) per il Salisburghese.

  • News
    Aktuelle Information zur Lehre an der PLUS
    Die wichtigsten Informationen zur Umstellung des Forschungsbetriebs an der Universität Salzburg
    Distance Learning für Austauschstudierende und Abschluss von Lehrveranstaltungen aus dem Ausland
    Aktuelle Information zum Personalrecht an der PLUS
    Geschätzte Kolleginnen und Kollegen! Der ASEA-UNINET Projekt-Call 2020 (Projektdurchführungszeitraum: 1. Oktober 2020 - 30. September 2021) ist ab sofort geöffnet! Dieses Förderprogramm hat zum Ziel, Forschungs- und Lehraktivitäten (ab Doktoratsstudierende) zwischen den österreichischen Mitgliedsuniversitäten und Südostasien (Indonesien, Laus, Kambodscha, Malaysia, Myanmar, Pakistan, Philippinen, Thailand und Vietnam) zu fördern.
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg