Internationale Bildungspartner

Nan-O-Style arbeitet mit dem ORT Moshinsky Forschungs- ORT Israelund Entwicklungszentrum in Tel Aviv zusammen, welches aktiv die Nano-Bildung in der Sekundarstufe vorantreibt. Das ORT spielt eine führende Rolle bei der Entwicklung von Lehrmaterialien für die Ausbildung in Wissenschaft und Technologie in Israel und ist an einer Reihe von EU-Projekten beteiligt, die sich mit Nanotechnologischen Aktivitäten befassen. Die Duschl-Gruppe arbeitete mit ORT im Vorgängerprojekt NanoEIS unter der Leitung von Prof. Albert Duschl zusammen. Dr. Nira Shimoni-Ayal und Frau Nili Mozes Bloch werden virtuellen Unterricht für die Schulpartner von Nan-O-Style geben. Neben den nanobasierten Bemühungen wird die Karriereentwicklung von Frauen in Wissenschaft und Technologie im Fokus stehen. Diese und andere Aktivitäten sollen den Anteil der Frauen an Berufen fördern, die auf einer vorherigen Ausbildung in MINT-Fächern basieren.  

NanoBioNetDarüber hinaus hat Nan-O-Style eine kooperation mit dem deutschen Verein cc-NanoBioNet. NanoBioNet ist ein Netzwerk aus Hochschulen, Forschungsinstituten, Kliniken und Unternehmen. Der gemeinnützige Verein wurde gegründet, um die Interaktion zwischen Forschung, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft zu verstärken. Mit ihrer Arbeit verfolgen sie folgende Ziele: die Schaffung neuer, innovativer und marktfähiger Produkte und Arbeitsplätze, die Etablierung nano- und biotechnologischer Lehrinhalte auf allen Ausbildungsebenen, die Unterstützung von Forschung und Entwicklung sowie die Information der Öffentlichkeit über die spannende Welt der Nano- und Biotechnologie.  

NANOeducaAuch werden wir von unseren Bildungspartnern in Barcelona (Nanoeduca) zusammen, die nanobasierte Wissenschaften in die Schulen bringen. Zu den Errungenschaften des Nanoeduca-Projekts zählt das "Nano-Kit", eine Zusammenstellung praktischer Beispiele für den Unterricht in Chemie, Physik und Biologie, die bislang an über 20 Schulen in Spanien verteilt wurden. Das Projekt Nanoeduca wird von der Fundación Española para la Ciencia y la Tecnología - Ministerio de Economía y Competitividad, dem ICN2 Severo Ochoa Programm, der Universität von Barcelona und der Fundació Catalana per la Recuerca i la Innovació (FCRi) finanziert.

         

Partner aus Gesellschaft und Industrie

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes2000 gründete Mag. Reinhard Nestelbacher das Unternehmen DNA Consult Sciencetainment und baute dadurch ein Schulnetzwerk auf, welches ganz Österreich und Teile von Bayern umfasst. Mehr als 160 Schulklassen und 3000 Schüler pro Jahr besuchen seine Kurse, die als "Flying Labs" bekannt sind. Neben Reinhard hat Nestelbacher für seine Arbeit, die Wissenschaft mit Kunst verbindet, mehrere Preise als Bioartist erhalten.

 

AMSDie Advanced Materials Science rano GmbH, kurz AMS ist ein Unternehmen in Saarbrücken, das die Entwicklung, die Herstellung,     die Produktion und den Vertrieb von wissenschaftlichen Lehrmaterialien zum Ziel hat, insbesondere in den Zukunftstechnologien wie der                                   Nanotechnologie. Die AMS ist weltweit der einzige kommerzielle Hersteller eines Experimentierkastens für Nanotechnologie, die sogenannte NanoSchoolBox.  

 

 

Wir danken den beiden Industriepartnern Malvern Instruments und Prager Elektronik für die Ermöglichung der Nanopartikel-Tracking-Analyse (NTA) mit der NanoSightTM-Technologie. 

                                 Malven                                               Prager Elektronik

 

PH SalzburgDie Ergebnisse des Nan-O-Style-Projekts werden in praxisorientierten Lehrveranstaltungen zum Thema "Nanotechnologie - Nanobiomedizinische Anwendungen" umgesetzt, die von der PH Salzburg organisiert werden.

 

BionanonetDa das Allergy Cancer BioNano Forschungszentrum von PLUS offizielles Mitglied von BioNanoNet ist, arbeitet das Nan-O-Style-Projekt mit diesem österreichischen Netzwerk von Forschungsgruppen für Gesundheitssicherheit und Medizin der Nanowissenschaften zusammen.

 

DaNaFür die Datenerhebung interagiert das Nan-O-Style-Projekte mit der DaNa2.0-Wissensdatenbank, welche eine Vielzahl an Informationen zu Nanomaterialien und deren Sicherheitsbeurteilung bietet.

https://nanopartikel.info/en/  
https://www.nanoobjects.info/

 

  • News
    Am 28. und 29. März findet das Symposion von Dr. Robert R. Junker, Biowissenschaften, in Kooperation mit den DSPs "Dynamic Mountain Environments" und "Statistics and Applied Data Science“ als Auftaktveranstaltung des START Projektes (FWF) “Successional Generation of Functional Multidiversity”.
    Vom 29. Juli bis 30. August 2019 bietet das Kinderbüro der Universität Salzburg erneut eine Sommerbetreuung in den Räumlichkeiten der Naturwissenschaftlichen Fakultät an. Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren werden durch erfahrene PädagogInnen betreut.
    Die Übung wird von der ZAMG, dem österreichischen Bundesheer und der Universität Salzburg organisiert und findet in der Schwarzenberg-Kaserne in Salzburg statt.
    Prof. Dr. Andreas Nehring bietet im SS 2019 Lehrveranstaltungen zum Thema "Hinduismus" am Zentrum Theologie Interkulturell und Studium der Religionen an
    Eine Train-the-Trainer-Workshopreihe am Programmbereich Zeitgenössische Kunst und Kulturproduktion In dieser Train-the-Trainer-Workshopreihe geht es um das Kennenlernen, Reflektieren, Erproben von verschiedenen Vermittlungsformaten, Toolboxen und Arbeitsmaterialien. Sie stellen unterschiedliche Annäherungsformen und Vermittlungsinstrumentarien für die Arbeit in Museen und Kulturinstitutionen, für die schulische Arbeit sowie für die Erwachsenenbildung zur Verfügung.
    Ringvorlesung im Rahmen der LV 999.922 Globale Herausforderungen im Sommersemester 2019
    with an excursion to the European Space Agency and a visit to the new VEGA observatory
    The (English-language) seminar on “Transnational Supply Chains and Domestic Human Rights Litigation” deals with legal questions that arise when human rights abuses in transnational supply chains give rise to domestic law suits.
    Unter der Moderation von Christoph TAKACS (Landesdirektor des ORF Salzburg) analysieren am 18. März 2019 der renommierte Journalist Christian WEHRSCHÜTZ (ORF-Korrespondent für den Balkan und die Ukraine) und der Ostkirchenexperte Dietmar W. WINKLER (Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens) die politische und kirchliche Lage.
    Walter Thaler hat sich nach seinen zwei Büchern über den Pinzgau wieder seinem bevorzugten Themenbereich gewidmet – der Provinz. Er zeichnet darin die Lebens- und Leidenswege von mehr als 60 Persönlichkeiten nach, die aus dem Pongau stammen oder einen wesentlichen Lebensabschnitt hier verbracht bzw. erlitten haben.
    Die frühneuzeitlichen transpazifischen Beziehungen sind vor allem wegen der berühmten Manila Galeonen bekannt, die zwischen 1565 und 1915 in regelmäßigen Abständen zwischen Manila und Acapulco den Pazifik überquerten. Große Mengen südamerikanischen Silbers, z.B. aus den Minen in Potosí, flossen damals über die Philippinen nach China. Doch nicht nur Seide fand im Austausch ihren Weg nach Lateinamerika. Der Vortrag möchte einige Einblicke in die vielfältigen, indirekten Beziehungen zwischen China und dem Vizekönigreich Peru geben.
    Am 20. März 2019 um 19 Uhr sprechen Lydia Mischkulnig, Kurt Neumann und Anton Thuswaldner über das Thema "Was ist gute Literatur?". Moderation: Manfred Mittermayer, Idee: Alfred Winter. Der Eintritt ist frei.
    Dr. Zsófia Horváth hält am 22. März 2019 um 14:00 Uhr im Hörsaal 421 der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "Saline pond metacommunities: from local stressors to landscape connectivity". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    "Designing professional development of teachers to support domain specific thinking in history education"
    Dr. Eric Driscoll referiert über "The American School of Classical Studies at Athens Dienstag, 9. April 2019 um 13.15 Uhr - Residenzplatz 1 Stiege 4, SR. 1.42
    Ankündigung der ANTRITTSVORLESUNGEN von Univ.-Prof. Dr. András Jakab, Univ.-Prof. Dr. Reinhard Klaushofer und Univ.-Prof. Dr. Sebastian Schmid - Fachbereich Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht
  • Veranstaltungen
  • 19.03.19 Exkursion Magistrat Salzburg
    20.03.19 Tracking dynamic attention in perception, working memory, and action
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg