Internationale Bildungspartner

Nan-O-Style arbeitet mit dem ORT Moshinsky Forschungs- ORT Israelund Entwicklungszentrum in Tel Aviv zusammen, welches aktiv die Nano-Bildung in der Sekundarstufe vorantreibt. Das ORT spielt eine führende Rolle bei der Entwicklung von Lehrmaterialien für die Ausbildung in Wissenschaft und Technologie in Israel und ist an einer Reihe von EU-Projekten beteiligt, die sich mit Nanotechnologischen Aktivitäten befassen. Die Duschl-Gruppe arbeitete mit ORT im Vorgängerprojekt NanoEIS unter der Leitung von Prof. Albert Duschl zusammen. Dr. Nira Shimoni-Ayal und Frau Nili Mozes Bloch werden virtuellen Unterricht für die Schulpartner von Nan-O-Style geben. Neben den nanobasierten Bemühungen wird die Karriereentwicklung von Frauen in Wissenschaft und Technologie im Fokus stehen. Diese und andere Aktivitäten sollen den Anteil der Frauen an Berufen fördern, die auf einer vorherigen Ausbildung in MINT-Fächern basieren.  

NanoBioNetDarüber hinaus hat Nan-O-Style eine kooperation mit dem deutschen Verein cc-NanoBioNet. NanoBioNet ist ein Netzwerk aus Hochschulen, Forschungsinstituten, Kliniken und Unternehmen. Der gemeinnützige Verein wurde gegründet, um die Interaktion zwischen Forschung, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft zu verstärken. Mit ihrer Arbeit verfolgen sie folgende Ziele: die Schaffung neuer, innovativer und marktfähiger Produkte und Arbeitsplätze, die Etablierung nano- und biotechnologischer Lehrinhalte auf allen Ausbildungsebenen, die Unterstützung von Forschung und Entwicklung sowie die Information der Öffentlichkeit über die spannende Welt der Nano- und Biotechnologie.  

NANOeducaAuch werden wir von unseren Bildungspartnern in Barcelona (Nanoeduca) zusammen, die nanobasierte Wissenschaften in die Schulen bringen. Zu den Errungenschaften des Nanoeduca-Projekts zählt das "Nano-Kit", eine Zusammenstellung praktischer Beispiele für den Unterricht in Chemie, Physik und Biologie, die bislang an über 20 Schulen in Spanien verteilt wurden. Das Projekt Nanoeduca wird von der Fundación Española para la Ciencia y la Tecnología - Ministerio de Economía y Competitividad, dem ICN2 Severo Ochoa Programm, der Universität von Barcelona und der Fundació Catalana per la Recuerca i la Innovació (FCRi) finanziert.

         

Partner aus Gesellschaft und Industrie

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes2000 gründete Mag. Reinhard Nestelbacher das Unternehmen DNA Consult Sciencetainment und baute dadurch ein Schulnetzwerk auf, welches ganz Österreich und Teile von Bayern umfasst. Mehr als 160 Schulklassen und 3000 Schüler pro Jahr besuchen seine Kurse, die als "Flying Labs" bekannt sind. Neben Reinhard hat Nestelbacher für seine Arbeit, die Wissenschaft mit Kunst verbindet, mehrere Preise als Bioartist erhalten.

 

AMSDie Advanced Materials Science rano GmbH, kurz AMS ist ein Unternehmen in Saarbrücken, das die Entwicklung, die Herstellung,     die Produktion und den Vertrieb von wissenschaftlichen Lehrmaterialien zum Ziel hat, insbesondere in den Zukunftstechnologien wie der                                   Nanotechnologie. Die AMS ist weltweit der einzige kommerzielle Hersteller eines Experimentierkastens für Nanotechnologie, die sogenannte NanoSchoolBox.  

 

 

Wir danken den beiden Industriepartnern Malvern Instruments und Prager Elektronik für die Ermöglichung der Nanopartikel-Tracking-Analyse (NTA) mit der NanoSightTM-Technologie. 

                                 Malven                                               Prager Elektronik

 

PH SalzburgDie Ergebnisse des Nan-O-Style-Projekts werden in praxisorientierten Lehrveranstaltungen zum Thema "Nanotechnologie - Nanobiomedizinische Anwendungen" umgesetzt, die von der PH Salzburg organisiert werden.

 

BionanonetDa das Allergy Cancer BioNano Forschungszentrum von PLUS offizielles Mitglied von BioNanoNet ist, arbeitet das Nan-O-Style-Projekt mit diesem österreichischen Netzwerk von Forschungsgruppen für Gesundheitssicherheit und Medizin der Nanowissenschaften zusammen.

 

DaNaFür die Datenerhebung interagiert das Nan-O-Style-Projekte mit der DaNa2.0-Wissensdatenbank, welche eine Vielzahl an Informationen zu Nanomaterialien und deren Sicherheitsbeurteilung bietet.

https://nanopartikel.info/en/  
https://www.nanoobjects.info/

 

  • News
    Am: 15.11.2018 // Zeit: 18:30h s.t. - 20:00h // Ort: Hörsaal 207 der Rechtswiss. Fakultät der Universität Salzburg // Churfürststraße 1 // A-5020 Salzburg // (Zugang beschildert)
    Die neunte Tagung der "Salzburger interdisziplinären Diskurse" zum Thema "Kommunikation und Medien zwischen Kulturindustrie, Lebenswelt und Politik" findet am 15./16. November 2018 im Europasaal der Edmundsburg (Mönchsberg 2, Salzburg) statt.
    Tagung zu Übersetzung und Polemik im KunstQuartier // Donnerstag, 15. November, 18:30h ABENDVORTRAG: ULRICH WYSS (Frankfurt am Main): Übersetzen als Polemik – Borchardts Dante // Bergstr. 12a, 1. OG, W&K-Atelier // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Florian P. Schiestll hält am 16. November 2018 um 14:00 Uhr im HS 435 der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "Divergent floral evolution driven by pollinators and herbivores". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    Rudolf Krska hält am 16. November 2018 um 11:30 Uhr im HS 421 der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "Novel (Integrated) Methods to Control, Detect and Reduce Mycotoxins in Food and Feed". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    Es ist wieder so weit, am 17. November 2018 findet das Konzert des Universitätsorchesters für dieses Semester statt.
    Der Fachbereich Psychologie lädt am 17.11.18 zum Fest-Symposium zur 20-jährigen Kooperation der Stadt Salzburg, Senioreneinrichtungen, und der Universität Salzburg, Fachbereich Psychologie, ein.
    Mo. 19.11.2018, 17.15 Uhr, HS E.001 (Unipark) - ao. Univ.-Prof. Dr. Agnethe Siquans (Wien) - Kirchenväter und Judentum
    Herr Dr. Sven Th. Schipporeit (Institut für Klassische Archäologie, Universität Wien) hält zu diesem Thema am Mi, 21. November 2018, 18.30 Uhr, in der Abgusssammlungs SR E.33, Residenzplatz 1, einen Vortrag
    Vortrag von Prof. Dr. Samuel Mössner, WWU Münster, am Mittwoch, 21.11.2018 um 18h im HS 436, Naturwissenschaftliche Fakultät
    Sebastian Meyer hält am 23. November 2018 um 14:00 Uhr im HS 436 der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "Biodiversity-ecosystem functioning relationships and their drivers in natural and anthropogenic systems with an emphasis on species interactions". Der Fachbereich Biowissenschaften lödt herzlich dazu ein!
    The workshop aims to examine the musicality of the body and vice versa the corporeality of music from a choreographic perspective. This approach corresponds with the extension of the concept of music as well as the questioning of performance traditions in the context of New Music, which also puts a stronger emphasis on the body.
    The relatively young democracy Poland, whose political climate has intensified considerably since the last elections, is also moving increasingly to the fore. Politically critical leaders of representative cultural organisations have been and continue to be replaced by the new administration, while independent creative artists appear to be able to find niches so far or already live outside the country.
    Vom 29.11. bis 01.12.2018 im Unipark Nonntal
    Salzburger Innovationstagung 2018 am 29.11.2018 ab 15 Uhr in der Großen Universitätsaula – ITG, Land Salzburg, Wirtschaftskammer und Salzburger Hochschulkonferenz
    Das Symposion der Katholische-Theologischen Fakultät findet am 29. und 30. November anlässlich der Aufhebung im Jahre 1938 statt. Veranstaltungsort ist der Hörsaal 101 der Theologischen Fakultät, Universitätsplatz 1.
    Am 30. November im Rahmen der Tagung Digital Humanities Austria 2018
    Am 6. Dezember 2018 finden an der Universität Salzburg die WTZ Training Days zum Thema Kommunikation, Dissemination und Verbreitung in H2020-Projekten statt.
  • Veranstaltungen
  • 15.11.18 Übersetzung und Polemik
    15.11.18 Vorträge der Salzburger Juristischen Gesellschaft
    16.11.18 Übersetzung und Polemik
    16.11.18 "Probleme des Vorsteuerabzuges mit Schwerpunkt Umsatzsteuerbetrug"
    17.11.18 "Probleme des Vorsteuerabzuges mit Schwerpunkt Umsatzsteuerbetrug"
    17.11.18 Übersetzung und Polemik
    17.11.18 Konzert des Universitätsorchesters Salzburg
    19.11.18 Medeas furor: Christliche Mythenkritik in Dracontius' Romulea?
    21.11.18 Zeit und Kult in der Gründungsphase der neuen Polis Rhodos
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg