forschend lernen in physik und mathematik: praktische ansätze und herangehensweisen für unterricht und vwa

 

Im Mittelpunkt der Fortbildung stehen praktische Ansätze und Herangehensweisen zu forschendem Lernen und vorwissenschaftlichem Arbeiten im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich. Es werden folgende Themen behandelt:

  • grundlegende Aspekte forschenden Lernens und vorwissenschaftlichen Arbeitens
  • geeignete Ideen und Themengebiete für VWAs in Physik und Mathematik
  • praxistaugliche Herangehensweisen und Umsetzungsmöglichkeiten für SchülerInnen und betreuende Lehrkräfte  

 

PROGRAMM

Die Fortbildung gliedert sich in zwei Einheiten. Eingangs werden im Plenum Grundlagen forschenden Lernens und vorwissenschaftlichen Arbeitens fächerübergreifend behandelt. Danach teilt sich die Gruppe auf und vertieft fachspezifisch relevante Aspekte für den Unterricht und die Betreuung von VWAs in Physik und Mathematik:

Begrüßung und Impulsvortrag:

Forschendes Lernen im naturwissenschaftlichen Unterricht - Theoretische Grundlagen und praktische Umsetzung im Schulalltag

Impulsvortrag:

Vorwissenschaftlich Arbeiten - Formulierung von Themen-, Frage- bzw. Problemstellung

Parallelworkshops:

Workshop 1: Vorwissenschaftlich Arbeiten in der Physik - Praktische Ansätze und Herangehensweisen für SchülerInnen und Lehrkräfte

Workshop 2: Vorwissenschaftlich Arbeiten in der Mathematik - Praktische Ansätze und Herangehensweisen für SchülerInnen und Lehrkräfte  

 

Termin und Uhrzeit:

Im Jahr 2018 hat die Fortbildung bereits stattgefunden. Weitere Termine werden derzeit abgestimmt. 

 

Veranstaltungsort:

Paris Lodron Universität Salzburg

Naturwissenschaftliche Fakultät

School of Education

Hellbrunnerstraße 34

Seminarraum Didaktik der Naturwissenschaften (3. Stock)

Raumnummer: B3.017

A-5020 Salzburg  

 

ZIELGRUPPE

Lehrkräfte Allgemeinbildender Höherer Schulen der Unterrichtsfächer Physik und Mathematik aus ganz Österreich, insbesondere dem Bundesland Salzburg

 

ANMELDUNG

Eine Anmeldung zur Fortbildung ist derzeit leider nicht mehr möglich. Die Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Sollten Sie Interesse an einer Teilnahme im kommenden Jahr 2019 haben, können Sie sich gerne per Email an fuwb.soe(at)sbg.ac.at wenden. Wir merken Sie gerne vor und lassen Ihnen weitere Details - sobald bekannt - zukommen.

KONTAKT

Paris Lodron Universität Salzburg

School of Education

Geschäftsstelle für Fort- und Weiterbildung

Erzabt-Klotz-Straße 1

5020 Salzburg

0043-(0)662-8044-7301

fuwb.soe(at)sbg.ac.at

  • ENGLISH English
  • News
    Der diesjährige Dissertationspreis ging an den Mathematiker Dr. Markus Hittmeir für seine überragende Arbeit zum Faktorisierungsproblem.
    Die Österreichische Akademie der Wissenschaften vergab am 10. Dezember ihre diesjährigen Preise für exzellente Leistungen in der Forschung. Dipl. Ing. Dr. Volker Ziegler vom Fachbereich Mathematik wurde mit dem Edmund und Rosa Hlawka-Preis für Mathematik prämiert.
    Im Juli 2018 wurde dem internationalen Forschungsprojekt "Processing Instruction for L3 English: Differences between balanced and unbalanced bilinguals? (PI-BI-L3)" die Finanzierung durch das österreichische Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) und das mazedonische Ministerium für Bildung und Forschung (MON) vom österreichischen Austauschdienst (OeAD) Wettbewerb für 24 Monate (Laufzeit: 01.07.2018 - 30.06.2020) zugesprochen.
    Im Rahmen der Filmreihe "Filmclub Horizonte" zeigt das Salzburger Filmkulturzentrum "Das Kino" am Giselakai 11 in Salzburg am 13.12.18 und am 10.1.19 die beiden Filme "Leto" und "Breaking the Limits".
    Dienstag, 18. Dezember 2018, 12:15 - 15:00 Uhr, HS 101 der Katholisch-Theologischen Fakultät (Universitätsplatz 1, Salzburg, EG) - Thema: Praxis als Anstoß zur Erkenntnis
    zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt: Am 24. Dezember 1818 stimmten Joseph Mohr und Franz Xaver Gruber zum ersten Mal „Stille Nacht, heilige Nacht“ in Oberndorf bei Salzburg an. Von hier nahm das Lied seinen Weg rund um die Welt und wird heute zu Weihnachten von rund zwei Milliarden Menschen in über 300 Sprachen und Dialekten gesungen.
    Tagung "Gleichheit in Europa" aus Anlass des 100. Jahrestages der Einführung des Frauenwahlrechts in Zentral- und Westeuropa
  • Veranstaltungen
  • 15.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    16.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    17.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    17.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    18.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    18.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    19.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    19.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    20.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    20.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    20.12.18 "Probabilistic Laws from Deterministic Dynamics"
    21.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    21.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg