vorwissenschaftlich arbeiten und forschend lernen in biologie und umweltkunde, mathematik, physik: praktische ansätze und herangehensweisen für schulische abschlussarbeiten und den Unterricht

 

Im Mittelpunkt der Fortbildung stehen praktische Ansätze und Herangehensweisen zu vorwissenschaftlichem Arbeiten und forschendim mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich. Es werden folgende Themen behandelt:

  • grundlegende Aspekte vorwissenschaftlichen Arbeitens und mögliche forschend-experimentelle Zugänge für SchülerInnen und betreuende Lehrkräfte
  • geeignete Ideen und Themengebiete für VWAs in Biologie und Umweltkunde, Mathematik, Physik
  • praxistaugliche Herangehensweisen und Umsetzungsmöglichkeiten für SchülerInnen und betreuende Lehrkräfte
  • individuelle Fragen der TeilnehmerInnen

 

PROGRAMM

Die Fortbildung gliedert sich in zwei Einheiten. Eingangs werden im Plenum Grundlagen vorwissenschaftlicher und forschend-experimenteller Arbeitsweisen für den schulischen Kontext fächerübergreifend behandelt. Danach teilt sich die Gruppe auf und vertieft fachspezifisch relevante Aspekte für die Betreuung von VWAs und für den Unterricht in Kleingruppen jeweils getrennt für die Fachbereiche Biologie und Umweltkunde, Mathematik sowie Physik:

Begrüßung und Impulsvortrag:

Forschendes Lernen im naturwissenschaftlichen Unterricht - Theoretische Grundlagen und praktische Umsetzung im Schulalltag

Impulsvortrag:

Vorwissenschaftlich Arbeiten - Formulierung von Themen-, Frage- bzw. Problemstellung

Parallelworkshops:

Workshop 1: Vorwissenschaftlich Arbeiten in der Biologie und Umweltkunde - Praktische Ansätze und Herangehensweisen für SchülerInnen und Lehrkräfte

Workshop 2: Vorwissenschaftlich Arbeiten in der Mathematik - Praktische Ansätze und Herangehensweisen für SchülerInnen und Lehrkräfte

Workshop 3: Vorwissenschaftlich Arbeiten in der Physik - Praktische Ansätze und Herangehensweisen für SchülerInnen und Lehrkräfte

Termin und Uhrzeit:

Montag, 04. November 2019

14.00 - 17.30 Uhr

 

Veranstaltungsort:

Paris Lodron Universität Salzburg

Naturwissenschaftliche Fakultät

School of Education

Hellbrunnerstraße 34

Seminarraum Didaktik der Naturwissenschaften (3. Stock)

Raumnummer: B3.017

A-5020 Salzburg  

 

ZIELGRUPPE

Lehrkräfte Allgemeinbildender Höherer Schulen der Unterrichtsfächer Biologie und Umweltkunde, Mathematik und Physik aus ganz Österreich, insbesondere dem Bundesland Salzburg

 

ANMELDUNG

Die Veranstaltung ist über PH-Online offiziell als Lehrkräftefortbildung in ganz Österreich anerkannt. Eine Anmeldung zur Fortbildung wird über das nächste Jahresprogramm möglich sein.

Sollten Sie Interesse an einer Teilnahme im November 2019 haben, können Sie sich gerne per Email an fuwb.soe(at)sbg.ac.at wenden. Wir merken Sie gerne vor und lassen Ihnen weitere Details zur Anmeldung - sobald freigeschaltet - zukommen.

KONTAKT

Paris Lodron Universität Salzburg

School of Education

Geschäftsstelle für Fort- und Weiterbildung

Erzabt-Klotz-Straße 1

5020 Salzburg

0043-(0)662-8044-7301

fuwb.soe(at)sbg.ac.at

  • ENGLISH English
  • News
    Für seine Publikation zur Entgiftung der Metalle Strontium und Barium in den Zellen der Hochmoor-Grünalge Micrasterias erhält der Salzburger Biologe Martin Niedermeier den Fritz-Grasenick-Preis 2018 der Österreichischen Gesellschaft für Elektronenmikroskopie (ASEM) im Bereich Life Sciences. Niedermeier hat entdeckt, dass diese Algen aus den Schadstoffen Kristalle bilden, um mit ihnen zurechtzukommen und hat dies mit speziellen Methoden der Elektronenmikroskopie nachgewiesen.
    jeweils mittwochs (10. April, 8. und 22. Mai 2019) von 13:00 - 14:00 Uhr im Clubraum der KHG (Wiener-Philharmoniker-Gasse 2, Salzburg)
    Eine botanische Malerin, Mischa Skorecz sowie ein Fotograf, Mischa Erben stellen Ihre Bilder im Botanischen Garten Salzburg aus.
    Wo: Im Botanischen Garten, Hellbrunnerstr. 34, A-5020 Salzburg
    Wann: 15.4. bis Ende August 2019.
    »Das Bedürfnis nach gerechter Sühne« Wege von »Berufsverbrecherinnen« in das Konzentrationslager Ravensbrück
    Bereits zum zweiten Mal wandert die >KinderUNI unterwegs< mit gebündeltem Wissen in die Region Pongau, heuer in das Bundeschullandheim Schloss Tandalier in Radstadt. Am 2. und 3. Mai 2019 bietet die Universität Salzburg gemeinsam mit akzente Salzburg dem Regionalverband und der KLAR!-Region Pongau, der LAG Lebens.Wert.Pongau, der Kompass Mädchenberatung sowie Architektur - Technik + Schule ein buntes und kostenfreies Programm.
    Gastvortrag von Herrn Univ.-Prof. Dr. Andreas Heil, Universität Wien, am Montag, 6.5.2019, 17.30, Residenzplatz 1, Abguss-Sammlung SR. E.33, Fachbereich Altertumswissenschaften
    Montag, 06.05.2019 um 17:00 Uhr, UniPark: Vortrag von Kohei Saito, Universität Osaka, Japan, im Rahmen der Ringvorlesung "Globale Herausforderungen - Antworten auf den Klimawandel"
    Die Podiumsdiskussion findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Theologie im Zeichen der Zeit"am 7. Mai 2019 um 18:00 im HS 101 der Katholisch-Theologischen Fakultät (Universitätsplatz 1, Salzburg, EG) statt.
    Was Arbeit mit Kommunikation zu tun hat 8. Mai 2019, 15.00-18.00, FÜNFZIGZWANZIG, Residenzplatz 10, 5020 Salzburg
    Vortrag von Daniel Tanuro, Agraringenieur und ökosozialistischer Aktivist, am Donnerstag, 9. Mai um 19:30 im UniPark Salzburg im Rahmen der Ringvorlesung "Globale Herausforderungen - Antworten auf den Klimawandel"
    Vortrag von Birgit Mahnkopf, Berlin, am Donnerstag, 9. Mai um 18 Uhr im UniPark Salzburg im Rahmen der Ringvorlesung "Globale Herausforderungen - Antworten auf den Klimawandel"
    Am: 16.05.2019 // Zeit: 18:30h s.t. - 20:00h // Ort: Hörsaal 209 (!) der Rechtswiss. Fakultät der Universität Salzburg // Churfürststraße 1 // A-5020 Salzburg // (Zugang beschildert)
  • Veranstaltungen
  • 24.04.19 subnetTALK: Tangible Aesthetics (Vortragssprache EN)
    25.04.19 Netzwerk Qualitative Methoden
    25.04.19 Praxisseminar Sozialversicherung - Unmittelbarkeit der Leistungserbringung
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg