Salzburger Juristische Gesellschaft

www.uni-salzburg.at/SJG

Kontakt:
Salzburger Juristische Gesellschaft
ZVR-Zl.: 231519809
Büro an der Rechtswiss. Fakultät
der Universität Salzburg
Churfürststraße 1, A-5020 Salzburg

Tel.:  ++43 / (0) 662 / 8044 - 3510
Fax.: ++43 / (0) 662 / 8044 - 3529
E-Mail: theresa.pfeifenberger(at)sbg.ac.at
 

VORSTAND

PRÄSIDENTUniv.-Prof. Dr. Peter MADER                                                     Fachbereich Privatrecht a.d. Rechtswissenschaftl. Fakultät d. Universität Sbg.
VIZEPRÄSIDENT        Dr. Hans RATHGEB Präsident des Salzburger
Landesgerichtes

VORSTANDS-
MITGLIEDER

Notar Dr. Claus SPRUZINA 


Dr. Wolfgang KLEIBEL


Hofrat Dr. Heinrich MARCKHGOTT


Mag. Claudia JINDRA-FEICHNTER M.B.A.

Präsident der Salzburger
Notariatskammer

Präsident der Sbg RA-Kammer
Rechtsanwalt (Schriftf. Stv.)

Landesamtsdirektor der
Salzburger Landesregierung i.R.

Präsidentin des Landesverwaltungsgerichtes
Salzburg

SCHRIFTFÜHRERAss.Prof. Dr. Albert HEIDINGER Fachbereich Unternehmensrecht a. d. Rechtswissenschafl. Fakultät d. Universität Sbg.
KASSIERAss.Prof. Dr. Bernhard SCHERLFachbereich Privatrecht a.d. Rechtswisswissenschaftl. Fakultät d. Universität Sbg.

A  K  T  U  E  L  L  E     V  O  R  T  R  Ä  G  E   im

WINTER-Semester 2018/2019   (Änderungen möglich !)


Do, 18. Oktober 2018:
Univ.-Prof. Dr. Walter OBWEXER
(Universität Innsbruck):
„Die EU am Scheideweg: Droht der Integrationsprozess zu scheitern?“


Do, 15. November 2018:
Ass.-Prof. Dr. Nina Marlene SCHALLMOSER
(Universität Salzburg):
„Social Media und Strafrecht - Zur Reichweite der Verantwortlichkeit von UserInnen
und Providern“


Do, 13. Dezember 2018:
Univ.-Prof. Dr. Tina EHRKE-RABEL
(Universität Graz):
„Die Vermessung des Steuerpflichtigen - Informationsrechnologie, Psychologie und das Steuerschuldverhältnis“


Do, 17. Jänner 2019 (ausnahmsweise in HS 209):
SCh iR Univ.-Prof. Dr. Gerhard HOLZINGER
(Präsident des VfGH aD, Präsident der Wiener Juristischen Gesellschaft):
„Die Verfassungsgerichtsbarkeit, Wesen - Entwicklung - Herausforderung“

Zeit und Ort:

Die Vorträge finden jeweils am 2. Donnerstag des Monats, in den Monaten März-Juni sowie  Oktober-Jänner, in der Zeit von 18.30 Uhr bis etwa 20 Uhr im Hörsaal 207 des Instituts  für österreichisches u. europäisches Privatrecht der Rechtswissenschaftlichen Fakultät (Toskanatrakt)  der Universität Salzburg (Churfürststrasse 1, Lift Nr.: 2 und 3, im 1. Stock) statt.


Vortragende u. Zuhörer:

Der Zuhörerkreis der Salzburger Juristischen Gesellschaft setzt sich aus Angehörigen der Universität Salzburg sowie aus interessierten Praktikern zusammen, so dass stets versucht wird, die Themen sowohl für Wissenschaftler als auch für Praktiker attraktiv zu gestalten.


Geschichte der Salzburger Juristischen Gesellschaft:

Der Verein, mit dem Sitz in Salzburg, wurde 1970 gegründet und wurde seitdem vom Präsidenten, em.Univ.Prof. Dr. Rolf Ostheim, geleitet.
Am 17.01.2002 wurde Univ.-Prof. Dr. Peter Mader zum neuen Vorsitzenden gewählt. 


Aufgaben:

Der Zweck des Vereines ist die Förderung des Rechts und seiner Entwicklung in Theorie und Praxis sowie die Pflege persönlicher Kontakte unter den in den verschiedensten Bereichen tätigen Juristen.

Die Salzburger Juristische Gesellschaft befasst sich mit Forschungs- oder Lehraufgaben für die österr Wissenschaft und Wirtschaft.


Informationen zur Datenschutzverordnung:

Sehr geehrte Mitglieder Salzburger Juristischen Gesellschaft, 
die Datenschutz-Grundverordnung ist dieser Tage in aller Munde. Auch die Salzburger Juristische Gesellschaft ist von den Neuerungen, wenn auch nur in relativ geringem Umfang, betroffen.
Wie auch schon bisher erhebt die Salzburger Juristische Gesellschaft von ihren Mitgliedern ausschließlich jene Daten, die zur Erfüllung der satzungsmäßigen Aufgaben unbedingt erforderlich sind. Diese sind: Anrede, Name und Titel, Institution, Adresse und email, ferner die Art der Mitgliedschaft (ordentliches Mitglied/förderndes Mitglied/Ehrenmitglied) sowie Eingang des Mitgliedsbeitrags. Dadurch können wir Sie, geschätzte Mitglieder, regelmäßig über die Veranstaltungen der Salzburger Juristischen Gesellschaft informieren. 
Die Salzburger Juristische Gesellschaft gibt die von ihr erhobenen Daten weder an Dritte weiter, noch werden diese für eine automatisierte Entscheidungsfindung (Analyse von Verhalten, Gewohnheiten etc) verwendet.  
Sollten Sie an einer weiteren Zusendung der Einladungen zu den Veranstaltungen nicht mehr interessiert sein, bitten wir Sie, dies uns bekannt zu geben (email: theresa.pfeifenberger@sbg.ac.at).  
Die Informationen zu Ihren Betroffenenrechten nach der ab 25. Mai 2018 in Österreich unmittelbar in Geltung stehenden unionsrechtlichen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) entnehmen Sie bitte dem Beiblatt „Informationspflichten gemäß DSGVO“.  
Freundliche Grüße    
Univ.-Prof. Dr. Peter Mader
Präsident  

Mitgliedschaft:

Die Mitgliedschaft steht jedem offen, der die Aufgaben der Juristischen Gesellschaft fördern möchte. Der Beitrag beträgt derzeit  € 15,- pro Jahr für ordentliche und  € 220,- pro Jahr für fördernde Mitglieder. Für fördernde Mitglieder besteht die Möglichkeit der Werbung mittels Firmenlogo auf unserer Hompage und auf den jeweiligen Vortrags-Einladungen.

Aufgrund des Bescheides der Finanzlandesdirektion Salzburg genießen sämtliche Zuwendungen (also auch Spenden uä) an die Salzburger Juristische Gesellschaft die Steuerbegünstigung im Sinne des § 4 a Abs 2
Zif 1, Abs 3 Zif 4-6 EStG.

Wenn Sie gerne der Gesellschaft beitreten möchten, so können Sie sich, wenn sie unsere Beitrittserklärung (Link zum pdf-Acrobat-Reader-Formular siehe unten) anklicken, das entsprechende Formular ausdrucken, ausfüllen, und an die Salzburger Juristisches Gesellschaft senden.
Sie erhalten dann das jeweilige Semesterprogramm sowie die einzelnen Einladungen - mit entsprechender Inhaltsangabe - der Vorträge zugesandt. Vielen Dank ! 

Die Salzburger Juristische Gesellschaft ist darauf bedacht die Umwelt und ihre Ressourcen zu schonen!
Wir übersenden Ihnen daher alle Einladungen und Programme per EMail !

Die Salzburger Juristische Gesellschaft ist Mitglied des VWGÖ.

 

 

letzte Bearbeitung: 2018 TP

  • ENGLISH English
  • News
    Vergangenen Samstag, den 17. November 2018 wurde an den Arbeits- und Sozialrechtler Elias Felten und den Philosophen Michael Zichy, beide Universität Salzburg, der Kardinal-Innitzer-Förderpreis verliehen.
    Bühne frei für Ideen und Projekte, die euch am Herzen liegen! Eine Vernetzungsangelegenheit der besonderen Art bietet euch das Career Center am 20.11.2018 beim Fair & Creative Matching Event.
    Das Wissen für morgen schon heute erleben – mit diesem Ziel erarbeiten universitäre und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen in der Science City Itzling neue Vermittlungsformate.
    Im Rahmen von Wissenschaft-Praxis-Kooperationen für Unterrichtskonzepte mit digitalen Medien wird das Projekt EXBOX-Digital - Entwicklung und Evaluation von digitalen Experimentierboxen für den Chemie- und Physikunterricht der Didaktik der Naturwissenschaften an der PLUS School of Education durch die Robert Bosch Stiftung gefördert.
    Herr Dr. Sven Th. Schipporeit (Institut für Klassische Archäologie, Universität Wien) hält zu diesem Thema am Mi, 21. November 2018, 18.30 Uhr, in der Abgusssammlungs SR E.33, Residenzplatz 1, einen Vortrag
    Vortrag von Prof. Dr. Samuel Mössner, WWU Münster, am Mittwoch, 21.11.2018 um 18h im HS 436, Naturwissenschaftliche Fakultät
    Sebastian Meyer hält am 23. November 2018 um 14:00 Uhr im HS 436 der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "Biodiversity-ecosystem functioning relationships and their drivers in natural and anthropogenic systems with an emphasis on species interactions". Der Fachbereich Biowissenschaften lödt herzlich dazu ein!
    Christian Seiser hält am 26. November 2018 um 16:00 Uhr im HS 403 der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "Histone deacetylases HDAC1 and HDAC2 as regulators of cell fate decisions". Der Fachbereich Biowissenschaften und das ICA laden herzlich dazu ein!
    The workshop aims to examine the musicality of the body and vice versa the corporeality of music from a choreographic perspective. This approach corresponds with the extension of the concept of music as well as the questioning of performance traditions in the context of New Music, which also puts a stronger emphasis on the body.
    The relatively young democracy Poland, whose political climate has intensified considerably since the last elections, is also moving increasingly to the fore. Politically critical leaders of representative cultural organisations have been and continue to be replaced by the new administration, while independent creative artists appear to be able to find niches so far or already live outside the country.
    Vortrag von Felix Silomon-Pflug am Mittwoch, 28.11.2018 um 18:00 Uhr im HS 436, 3. Stock der Naturwissenschaftlichen Fakultät, Hellbrunnerstraße 34
    Der Verein H.A.U.S. schenkt an zwei Tagen Punsch und Glühwein beim Advent am Alten Markt aus: Mittwoch, 28.11. und Donnerstag 29.11. Wir bieten sowohl Antialkoholisches als auch Hochprozentiges an, kulinarische Köstlichkeiten aus biologischer Landwirtschaft und Weihnachtsgebäck von lokalen Bäckern.
    Vom 29.11. bis 01.12.2018 im Unipark Nonntal
    Das Symposion der Katholische-Theologischen Fakultät findet am 29. und 30. November anlässlich der Aufhebung im Jahre 1938 statt. Veranstaltungsort ist der Hörsaal 101 der Theologischen Fakultät, Universitätsplatz 1.
    Salzburger Innovationstagung 2018 am 29.11.2018 ab 15 Uhr in der Großen Universitätsaula – ITG, Land Salzburg, Wirtschaftskammer und Salzburger Hochschulkonferenz
    Das Schlagwort "Open Access" ist nicht neu. Seit Jahren schon ist es in aller Munde und wird allerorts kontrovers diskutiert. Oft bleibt es jedoch lediglich beim philosophischen Theoretisieren, man ist es inzwischen fast schon müde. Was nun wirklich erforderlich ist, ist konkretes Handeln! Dr. Fund zeigt deshalb praxisnahe Wege und Möglichkeiten auf, die sich jetzt für Forscherinnen und Forscher ergeben.
    Am 30. November im Rahmen der Tagung Digital Humanities Austria 2018
    Ingrid Kohl hält am 30. November 2018 um 14:00 Uhr im HS 411 der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "Forschung im Wildnisgebiet Dürrenstein". Der Fachbereich Biowissenschaften lödt herzlich dazu ein!
    Am 6. Dezember 2018 finden an der Universität Salzburg die WTZ Training Days zum Thema Kommunikation, Dissemination und Verbreitung in H2020-Projekten statt.
  • Veranstaltungen
  • 21.11.18 Zeit und Kult in der Gründungsphase der neuen Polis Rhodos
    22.11.18 Affine vs. Euclidean isoperimetric inequalities
    27.11.18 CHOREOGRAPHING SOUND The Body as an Instrument and Visceral Soundtrack
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg