Simone Pokrant

Foto Pokrant
Univ.-Prof. Dr. SIMONE POKRANT Group Leader Functional Materials (Room No: 1.OG.11)
  • Jakob-Haringer-Straße 2a
  • 5020 Salzburg, Austria
Tel:
+43 (0) 662 8044 6281
Fax:
+43 (0) 662 8044 6289
Email Simone Pokrant Research Group

Research Interests

Renewable energy conversion and storage are relevant topics in applied research today, since the use of non-fossil energy sources is essential for the reduction of CO2 emissions. Solar and wind energy harvesting combined with chemical energy storage in batteries or fuels like hydrogen are essential processes, which need to be improved in efficiency, long-term stability and scalability. Although substantial progress has been already achieved, many proposed solutions and devices show good short time efficiencies in laboratory environments, but are too cost-intensive and not yet suitable for large-scale applications. My long-term goal is to contribute to the development of cost effective scalable solutions for energy conversion and storage: On one hand by developing functional materials and devices based on scalable (solid state chemical) fabrication techniques. On the other hand by investigating structure property relations in energy conversion and storage materials with the aim to obtain efficient long-lasting materials.

LECTURES

  • Physical Chemistry I (Chemical Thermodynamics); with E. Dachs
  • Physical Chemistry II (Kinetics); with T. Berger
  • Practical Course Physical Chemistry I for Teachers; with T. Berger and G. Zickler
  • Chemical Calculus; with D. Euchler, N. Hüsing and D. Reiff
  • Materials Characterization III (Thermophysical Properties and Thermal Analysis)
  • Resource Management, Recovery and Recycling

CAREER

Since October 2018

  • Professor of Functional Materials, Paris-Lodron University of Salzburg (Salzburg, Austria) 

2016 - 2018

  • Professor of Physical Chemistry, Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (Saarbrücken, Germany) 

2012 - 2016

  • Research Group Leader at the "Eidgenössischen Materialprüfungs- und Forschungsanstalt" (Empa), Department of Materials for Energyconversion (Dübendorf, Switzerland)
  • Lecturer at the Materials Department, ETH Zürich (Switzerland) 

2007 - 2012

  • Product manager for transmission electron microscopy at Zeis (Oberkochen, Germany)

2002 - 2007

  • Technical leader the electron microscopy group (Department of physical characterising) at NXP semiconductors (Crolles, France)

1999 - 2002

  • Postdoc in Solid State Physics, Laboratoire Louis Néel (Grenoble, France)

ACADEMIC QUALIFICATIONS

1996 - 1999

  • P.h.D Thesis in Physical Chemistry with summa cum laude:"Magnetic Properties of DyN BiM Clusters in Molecular Beams", University of Marburg and Bonn (Germany) 

1995 - 1996

  • Master Thesis in Theoretical Chemistry: "Calculating surface effects of CdSe Nanoclusters", University of California (Berkley, USA)

1993 - 1995

  • Master of Science, Chemistry, University of Marburg (Germany) 

1991 - 1993

  • Bachelor of Science, Chemistry, University of Tübingen (Germany)

 

 

  • News
    Mehr als hundert Teilnehmerinnen, Interessierte und UnterstützerInnen der ditact fanden sich gestern Montag im Unipark Nonntal zur Eröffnung der diesjährigen ditact_women´s IT summer studies ein. 216 Teilnehmerinnen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum haben sich zu den 46 Lehrveranstaltungen rund um die IT und Digitalisierung der IT-Sommeruniversität angemeldet, die zwei Wochen lang am Unipark Nonntal läuft und bereits das siebzehnte Mal von der Universität Salzburg durchgeführt wird.
    Für Ihre Dissertation „Die Ortsnamen im Lungau“ wurde der Doktorandin Magdalena Schwarz am Fachbereich Linguistik der Universität Salzburg das DOC-Stipendium der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) zuerkannt.
    Die Salzburger Armenologin Jasmine Dum-Tragut eröffnet am 31. August 2019 im Genozid-Museum in Jerewan die erste Ausstellung, die das Schicksal armenischer Kriegsgefangener in den österreichischen Gefangenenlagern im Ersten Weltkrieg zeigt.
    Am Ende der Salzburger Hochschulwochen plädierte der scheidende Rektor Heinrich Schmidinger für einen zeitgemäßen Humanismus als Reaktion auf eine komplexe und unübersichtlich gewordene Welt. Wer der Sehnsucht nach Einfachheit nachgebe, läute die Stunde der Ideologien ein.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Demokratie und Rechtsstaat scheinen in Europa schon bessere Zeiten erlebt zu haben. Die jüngsten Entwicklungen in vielen Staaten weisen auf einen Abbau von Rechtsstaatlichkeit, Grundrechten und Demokratie hin.
  • Veranstaltungen
  • 27.08.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg