• Schiffl, I. (2018). How information literate are junior and senior biology students. Research in Science Education, DOI: 10.1007/s11165-018-9710-2.
  • Schiffl, I. (2018). Kompetenzdiagnostik im Biologieunterricht: Entwicklung von Diagnosetools zur Erhebung biologischer Kompetenzen durch die Lehrperson. Hamburg: Verlag Dr. Kovac.
  • Schiffl, A., Schiffl, I., Hartmann, M., Brötz, S. Österreicher, J. & Kühlein, W. (2018). Analysis of impact factors on crash performance of high strength 6082 alloys consider extrudability and small modifications of the profile geometry. Materials Today: Proceedings.
  • Schiffl, I. (2016). Die Situation naturwissenschaftlicher Bildungsstandards in Österreich am Beispiel der Biologie. Biologie Lehren und Lernen–Zeitschrift für Didaktik der Biologie, 20(1), 63-81.
  • Schiffl, I. (2016).  Informal assessment of competences in the context of science standards in Austria. Universal Journal of Educational Research, 4(6), 1406-1417.
  • Schiffl, I. (2016). Science standards in Austria: From prototypic tasks to diagnosis. In J. Lavonen, K. Juuti, J. Lampiselkä, A. Uitto & K. Hahl (Eds.), Science Education Research: Engaging Learners for a sustainable future (Proceedings of ESERA 2015) (p. 2 773 – 2784). Verfügbar unter:http://www.esera.org/media/eBook%202015/eBook_Part_17_links.pdf
  • Schiffl, I. & Weiglhofer, H. (2016). IKM - Instrument zur informellen Kompetenzmessung in den Naturwissenschaften: Konzeption und Evaluation. In M. Hammann & U. Gebhard (Hrsg.), Lehr- und Lernforschung in der Biologiedidaktik (Band 7) (S. 249-264). Innsbruck: Studien Verlag.
  • Schiffl, A., Schiffl, I. & Österreicher, J. (2016). Identification of the most influencing parameter for perfect extrudability of high strength 6082 alloys. 11th International aluminium extrusion technology. Chicago.
  • Schiffl, A., Hartmann, M., Schiffl, I., Österreicher, J., & Mühlstätter, C. (2016). Analyse von Einflussfaktoren auf die Extrudierbarkeit und Crashfähigkeit von modifizierten, hochfesten 6082 Profilen. Tagungsband Ranshofener Leichtmetalltage, Bad Ischl.
  • Schiffl, I. & Weiglhofer, H. (2016). Kompetenzdiagnostik im Biologieunterricht am Beispiel des Instruments zur informellen Kompetenzmessung. In G. Maresch & J. Zumbach (Hrsg.), Didaktik der Naturwissenschaften: Neu Horizonte in Biologie, Geometrie und Informatik (S. 27-41). Wien: Facultas.
  • Unterbruner, U., Hilberg, S., & Schiffl, I. (2016). Understanding groundwater–students' pre-conceptions and conceptual change by means of a theory-guided multimedia learning program. Hydrology and Earth System Sciences, 20(6), 2251-2266.
  • Weiglhofer, H., & Schiffl, I. (2016). Die Entwicklung einer Kompetenzlandkarte für überfachliche Kompetenzen. In G. Maresch & J. Zumbach (Hrsg.), Didaktik der Naturwissenschaften: Neu Horizonte in Biologie, Geometrie und             Informatik (S. 15-25). Wien: Facultas.
  • Schiffl, I., Weiglhofer, H., Remplbauer, D. (2015). Development of inquiry competencies during junior classes: A replication study using longitudinal design. Science Education Research Letters, Volume 2015, 16 -20. Retrieved November, 30, 2015 from http://edoc.hu-berlin.de/serl/2015/3/PDF/2015-3.pdf
  • Venus-Wagner, I., Weiglhofer, H. & Zumbach, J. (2012). Kompetenzorientiertes Unterrichten in den Naturwissenschaften. In M. Paechter (Hrsg.), Handbuch Kompetenzorientierter Unterricht. Weinheim: Beltz.
  • Unterbruner, U., Virtbauer, L. & Venus-Wagner, I. (2012). Problembasiertes Lernen und Problemorientierung als Werkzeug der LehrerInnenbildung. In M. Mair, G. Olsowski & J. Zumbach (Hrsg.), Problem-Based Learning im Dialog (S. 211 – 220). Wien: Facultas.
  • Venus-Wagner, I. (2011). Kompetenzorientierte Aufgaben, MNU, 64, 428 – 432.
  • Venus-Wagner, I. (2010). Naturwissenschaftliche Bildungsstandards in Österreich. Dissertation an der Paris-Lodron Universität Salzburg.
  • Weiglhofer, H., & Venus-Wagner, I. (2010). Bildungsstandards in den Naturwissenschaften. In A. Gehrmann, U. Hericks & M. Lüders (Hrsg.), Bildungsstandards und Kompetenzmodelle – Beiträge zu einer aktuellen Diskussion über Schule, Lehrerbildung und Unterricht (S. 185-196). Bad Heilbrunn: Klinkhardt Verlag.
  • Weiglhofer, H., & Venus-Wagner, I. (2010). Bildungsstandards in den     Naturwissenschaften in Österreich. In J. Zumbach & G. Maresch (Hrsg.), Aktuelle Entwicklungen in der  Didaktik der Naturwissenschaften: Ansätze und Beispiele aus Informatik und Biologie (S.117-127). Innsbruck: Studien Verlag.
  • Weiglhofer, H., & Wagner, I. (2007). Naturwissenschaftliche Bildungsstandards in Österreich und Selbstwirksamkeitserwartungen in Bezug auf naturwissenschaftliche  Unterrichtsfächer. In Bayerhuber et al. (Hrsg.), Professionalisierung von Lehrkräften. Kassel: VBIO.  
  • ENGLISH English
  • News
    Rektor Hendrik Lehnert und Gattin Annette begrüßten Bundesministerin Karoline Edtstadler, Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Uniratsvorsitzenden Georg Lienbacher beim 9. Paris Lodron Ball in der Alten Residenz. Die Fotogalerie folgt in Kürze.
    Mit dem Thema "Künstliche Intelligenz als Gegner der Menschenrechte" geht die SchülerUNI in das 10. Jahr ihres Bestehens. Konstant besucht und von Medien vielfach im Blickfeld, hat sich das Format zum Erfolgsmodell entwickelt.
    Im neuen Jahr möchten wir die Gelegenheit nutzen, an den Call for Lectures zu erinnern, welcher noch bis 29.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 24.08.- 05.09.2020 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    Das Uniorchester der Universität Salzburg lädt am 26. Jänner um 19:00 Uhr zum Winterkonzert in die Große Aula der Universität ein.
    Mit Prof. Dr. Marek Węcowski (Universität Warschau) - Montag, 27. Jänner 2020 um 18:30 Uhr s.t. - Residenzplatz 1/4, SR. 1.42
    Einladung zum völlig neuartigen Skitouren-Event des Fachbereiches Sport und Bewegungswissenschaft. Wann: 29.1.2020 um 18 Uhr. Wo: Karkogel-Hütte, Abtenau. Anmeldungen: www.Time2Win.at
    "Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets | Figurentheater: Am Anfang waren Puppen" ist eine von Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner organisierte internationale, interdisziplinäre Tagung, die von 30.-31. Jänner 2020, in Kooperation mit dem Salzburger Marionettentheater und der Stiftung Mozarteum, an der Universität Salzburg stattfindet.
    THEMENFELD MUSIK: 18.00h "INT(R)O THE GROOVE (Disco Dance Mix)" Soundlecture von Didi Neidhart (Autor, Musiker, DJ, Salzburg) // 19.15h "RÄUME ALS RESONANZKÖRPER". Lecture von Marco Döttlinger (Komponist, INM Institut Neue Musik, Universität Mozarteum). Uraufführung von CORPUS IV mit Marco Sala und Marco Döttlinger // Atelier, KunstQuartier, Bergstr. 12a // w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs
    Montag, 03. Februar 2020, 13:30-15 Uhr, Hörsaal E.001 (UNIPARK Nonntal, Erzabt-Klotz-Str. 1). Es wird das Konzept der Uni 55-PLUS im Detail vorgestellt und die Teilnahmemodalitäten (Anmeldeverfahren) erläutert. Es wird empfohlen, die anschließend stattfindende Veranstaltung für „Bisherige“ ebenfalls zu besuchen. Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist nicht erforderlich.
    Der Tag der offenen Tür findet am 11. März ab 9.00 Uhr an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
  • Veranstaltungen
  • 27.01.20 Early Greek poetry, social mobility and Solon’s reforms
    29.01.20 Resisting Reality: Political Implications of Vattimo's Hermeneutic Realism
    30.01.20 Lebensende in Institutionen. Jahrestagung des Fachbereichs für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht
    30.01.20 Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets
    30.01.20 Targeted Machine Learning: How we can use machine learning for causal inference
    30.01.20 Figurationen und Szenen des Beginnens: Themenfeld MUSIK
    31.01.20 Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg