Im Rahmen des Lehramtstudiums für das Unterrichtsfach Biologie und Umweltkunde können folgende Abschlussarbeiten im Bereich der Fachdidaktik erstellt werden:

Folgende Betreuerinnen stehen zur Verfügung:

Ass.-Prof. Priv.-Doz. MMag. Dr. Iris Schiffl

Bachelor- und Masterarbeiten, Dissertationen

Themengebiete:

  • Forschendes Lernen - Differenzierung beim Experimentieren
  • Diagnose von SchülerInnenleistungen im Biologieunterricht
  • Differenzierung und Inklusion
  • Professionskompetenz von (angehenden) BiologielehrerInnen
  • Bildungsstandards und Kompetenzen
  • Gesundheitsförderung

Nähere Informationen und aktuelle Ausschreibungen von Abschlussarbeiten finden sie hier.

Mag. Dr. Lisa Virtbauer

Bachelorarbeiten

Im Rahmen des Schulbiologiezentrums (SBZ) können Bachelorarbeiten zu folgenden Themen verfasst werden:

  • lebende Tiere im Unterricht
  • Konzeption eines Unterrichts/Workshops über das SBZ
  • Wissen über und Akzeptanz von Wildbienen

Mag. Dr. Natalie Baumgartner-Hirscher

Bachelorarbeiten  

In Anlehnung an die Lehrveranstaltungen "Sexualpädagogik und Gesundheitserziehung" sowie "Naturwissenschaftlicher Unterricht der 10-14 Jährigen" können folgende Themen bearbeitet werden:  

  • Konzeption sexualpädagogischer Unterrichtssequenzen- bzw. programme
  • Konzeption von SchülerInnenexkursionen mit dem Fokus "Forschendes Lernen"
  • Konzeption von Unterrichtsprogrammen an außerschulischen Lernorten (Museums- und Zoopädagogik)

 

Ass.-Prof. Dr. Lena von Kotzebue

Bachelor- und Masterarbeiten

Themengebiete:

  • Lehren und Lernen mit digitalen Medien
  • Umgang mit fachspezifischen Repräsentationen (z.B. Diagramme, Simulationen, AR)
  • Professionelle Handlungskompetenzen von (angehenden) Biologielehrkräften
  • Professionswissen von (angehenden) Biologielehrkräften

Weiterführende Links:

  • mehr Informationen zur Masterarbeit (24 ECTS) 
  • ENGLISH English
  • News
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg