Rückblick 01 – 06 / 2018

Buchpräsentation

Gerold Foidl: Gesammelte Werke. Der Richtsaal. Scheinbare Nähe. Standhalten. Hg. v. Dorothea Macheiner. Innsbruck: Haymon 2018.

Am 19. Juni 2018 stellte Dorothea Macheiner, die Nachlassverwalterin Foidls, gemeinsam mit ihrem Autorenkollegen Ludwig Laher sowie dem Schauspieler und Filmemacher Michael Kolnberger das kurz zuvor erschienene Buch vor.

Lesungen aus Texten Foidls, Ausschnitte aus einem Dokumentarfilm und Gespräche vermittelten eine Einführung in Leben und Schreiben des früh verstorbenen Autors.

Das Literaturarchiv Salzburg beteiligte sich von 7. bis 9. Juni 2018 an der Veranstaltungsreihe  „Tage der Archive“.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Das Programm beinhaltete u.a. eine Führung durch das Literaturarchiv mit
Lina Maria Zangerl.

Am 8. Juni 2018 fand im Rahmen des 50-Jahr-Jubiläums der Partnerschaft zwischen der Bowling Green State University und der Universität Salzburg eine Lesung zum Thema Zu Hause im Reisen / At Home While Away. Bowling Green in der österreichischen Literatur mit Josef Haslinger, Elisabeth Reichart und Peter Rosei statt.

Die Internetplattform Stefan Zweig digital wurde am 9. Juni 2018, dem Internationalen Tag der Archive, vom Projektteam Oliver Matuschek, Lina Maria Zangerl und Christopher Pollin präsentiert. Werner Friedl und Klemens Renoldner lasen aus Archivalien Stefan Zweigs.

Lesung mit Hermann Beil

Am 20. April 2018 las Hermann Beil im Hotel Klosterhof, Bayerisch Gmain aus Thomas Bernhards autobiographischem Band „Ein Kind“ ‒ eröffnet wurde der Abend mit einer Einführung und Erläuterungen zur Entstehungsgeschichte des Buches von Manfred Mittermayer.

Konde ‒ Kompetenznetzwerk Digitale Edition

Von 12. bis 13. April 2018 fand am Literaturarchiv das Jahrestreffen des Kompetenznetzwerks Digitale Edition (KONDE) statt. Im Rahmen dieses Netzwerks, das aus Hochschulraumstrukturmitteln finanziert wird, beschäftigen sich sieben universitäre Partner – unter anderem auch die Universität Salzburg – und drei weitere Einrichtungen aus unterschiedlichen Blickwinkeln mit theoretischen und praktischen Aspekten der Digitalen Edition.
Die Arbeitsgruppen befassten sich u.a. mit den Themen Digitalisierung, Archivierung, Textauszeichnung, Interfaces und Hybrid-Editionen.

47. Rauriser Literaturtage

Unter der Leitung von Ines Schütz und Manfred Mittermayer fanden von 4. bis 8. April 2018 die 48. Rauriser Literaturtage statt.

Den Rauriser Literaturpreis 2018 erhielt Raphaela Edelbauer für ihren Roman Entdecker. Eine Poetik, mit dem Förderpreis wurde Florian Gantner für seinen Text Dakizo ausgezeichnet.

Das Lesungsprogramm der RLT stand in diesem Jahr unter dem Motto „Frühe.Jahre“.
An drei Hauptabenden und im Rahmen eines Lyrik-Vormittags lasen Karin Peschka, Julia Weber, Benjamin Lebert, Mirko Bonné, Paulus Hochgatterer, Lana Lux, Monika Helfer, Peter Henisch, Felix Mitterer, sowie Thomas Kunst, Margret Kreidl und Oswald Egger.

Studierende aus allen österreichischen Germanistik-Instituten (Graz, Innsbruck, Klagenfurt, Salzburg und Wien) führten Publikumsgespräche mit einzelnen Autor*innen.

Lesung mit Rolf Hochhuth

In Kooperation mit der Leopold Kohr-Akademie fand am 26. Jänner 2018 in der Bibliotheksaula eine Lesung mit Rolf Hochhuth statt.

Unter der Leitung von Josef Bruckmoser (Salzburger Nachrichten) sprachen im Anschluss Lutz Hochstraate (Regisseur und langjähriger Intendant des Salzburger Landestheaters) und Manfred Mittermayer mit dem Autor.

Buchpräsentation & Lesung

Adalbert Stifter: Die Mappe meines Urgroßvaters

Silvia Bengesser und Herwig Gottwald präsentierten am 23. Jänner 2018 in Kooperation mit dem Literaturforum Leselampe und dem Fachbereich Germanistik die kommentierte Neu- und Erstausgabe der 3. und 4. Fassung von Stifters Erzählung Die Mappe meines Urgroßvaters.

  • ENGLISH English
  • News
    Durch einstimmigen Jurybeschluss wurde Ass. Prof. MMag. Dr. Jörg Paetzold mit dem Hanns Abele Preis der WU Wien für die beste Doktorarbeit der letzten fünf Jahre aus dem Bereich "wissenschaftliche Grundlagen der Wirtschaftspolitik" ausgezeichnet.
    Wissenschaftler der Uni Salzburg haben die internationalen Auswirkungen eines Brexit-Schocks auf ausgewählte Mitgliedstaaten der Eurozone und Großbritannien untersucht.
    Am 6.2. wurde Prof. DDr. DDr.h.c. J. Michael Rainer, Fachbereich Privatrecht, Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, in Madrid in Anwesenheit des österreichischen Botschafters Mag. Christian Ebner der Preis „Ursicinio Alvarez“ des Spanischen Notariates für seine Verdienste um das Römische Recht verliehen.
    Auch dieses Jahr organisiert das WissensNetzwerk Recht, Wirtschaft und Arbeitswelt gemeinsam mit dem Wiener Zentrum für Rechtsinformatik (WZRI) der Universität Wien die mittlerweile größte und bedeutendste wissenschaftliche Tagung in Österreich und Mitteleuropa auf dem Gebiet der Rechtsinformatik: das Internationale Rechtsinformatik Symposion IRIS. Abgehalten wird die Veranstaltung vom 21. bis 23. Februar 2019 in den Räumen der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg.
    Einblicke in die beseelt-geträumten Wunderwelten Nataliya Elmers bieten ihre in Öl und Acryl gehaltenen Bilder.
    Die Universität Salzburg und die Wissensstadt Salzburg laden am 26. Februar 2019 die breite Öffentlichkeit zum internationalen Open NanoScience Congress im Unipark Nonntal ein. Wissenschaftler/innen bieten Einblicke in aktuelle Forschungsprojekte, ob zu Nanosicherheit oder neuartigen Nanomaterialien. An dem Kongress wirken wesentlich auch die Schüler/innen aus dem Sparkling Science Projekt „Nan-O-Style“ mit. Sie präsentieren ihre Arbeiten zu Nanomaterialien in modernen Lifestyle Produkten.
    Already many years ago, the international research team of Angela Schottenhammer has been collecting and editing Chinese sources on maritime Asia.
    Der ONSC findet am Dienstag, 26. Februar 2019, von 9-13 h im Unipark Nonntal, Salzburg statt.
    Prof. Dr. Angela Schottenhammer is part of a multi-disciplinary, international team of scholars under the directorship of Professor Gwyn Campbell of McGill University that has been awarded a $2.5 million partnership grant funded by the Social Sciences and Humanities Research Council of Canada (SSHRC) to investigate six periods of historical and contemporary environmental (e.g. climate change, volcanism, monsoons, cyclones, drought) ...
    The (English-language) seminar on “Transnational Supply Chains and Domestic Human Rights Litigation” deals with legal questions that arise when human rights abuses in transnational supply chains give rise to domestic law suits.
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Sommersemester 2019.
    with an excursion to the European Space Agency and a visit to the new VEGA observatory
  • Veranstaltungen
  • 20.02.19 IRIS 2019
    21.02.19 IRIS 2019
    21.02.19 Orientation Week SoSe 2019: Unipark Bibliothek - Information und Führung (Deutsch)
    21.02.19 Orientation Week SoSe 2019: Unipark library - information and tour (English)
    21.02.19 Orientation Week SoSe 2019: Unipark library - information and tour (English)
    21.02.19 Orientation Week SoSe 2019: fortress tour
    21.02.19 IRIS 2019
    22.02.19 IRIS 2019
    22.02.19 Orientation Week SoSe 2019: main library - information and tour (English)
    22.02.19 Orientation Week SoSe 2019: Hauptbibliothek - Information und Führung (Deutsch)
    23.02.19 IRIS 2019
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg