Rückblick 2017

AUSSTELLUNG

Peter Handke. Portrait des Dichters in seiner Abwesenheit
Fotografien von Lillian Birnbaum


Bild zur Ausstellung

 

Anlässlich des 75. Geburtstags von Peter Handke wurde von 4. bis 22. Dezember 2017 die Ausstellung Peter Handke. Portrait des Dichters in seiner Abwesenheit gezeigt.

Die Fotografien von Lillian Birnbaum sind in Buchform 2011 im Verlag Müry Salzmann (Salzburg, Wien) erschienen.

 

Einladung

Hans Höller zur Ausstellung

 

Die Sammlung Brita Steinwendtner im Literaturarchiv
25 Jahre Literaturlandschaft Salzburg


Am 16. Oktober 2017 präsentierte unter dem Titel 25 Jahre Salzburger Literaturlandschaft. Gedanken – Gespräche – Lesungen – Festspiele die langjährige Leiterin der Rauriser Literaturtage Brita Steinwendtner eine Fülle repräsentativer Beispiele aus der umfangreichen Sammlung an von ihr gestalteten Hör- und Filmaufnahmen, die in den Bestand des Literaturarchivs aufgenommen wurden.

Der Abend war eine Zusammenarbeit von Universität Salzburg/Literaturarchiv, Technisches Museum Wien/Mediathek und ORF Landesstudio Salzburg.

Ausstellung

Von Zweig bis Handke. Die Sammlung Adolf Haslinger


Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Vor 40 Jahren, im Jahr 1977, begann der Germanist Adolf Haslinger literarische Autographen zu sammeln und gründete ein erstes Salzburger Literaturarchiv, das 1996 den Status einer Stiftung erhielt und 2014 in Adolf Haslinger Literaturstiftung umbenannt wurde.

Aus diesem Anlass zeigte das Literaturarchiv Salzburg von 1. bis 31. August 2017 eine Ausstellung mit wertvollen Stücken aus den Beständen der Adolf Haslinger Literaturstiftung  ‒ darunter Stefan Zweigs berühmtes Hauptbuch, Manuskripte Peter Handkes (z.B. bislang unbekannte Ansichtskarten an Adolf Haslinger) sowie Manuskripte und Typoskripte von Gerhard Amanshauser, Alois Brandstetter, Erwin Einzinger, Barbara Frischmuth, Franz Innerhofer und Walter Kappacher.

Präsentation

Literaturlandschaft Flachgau

 

In Kooperation des Literaturarchivs mit dem Salzburger Literaturforum Leselampe und prolit (Edition Eizenbergerhof) präsentierte Silvia Bengesser am 1. Juli 2017 ihre Publikation Literaturlandschaft Flachgau im Gemeindeamt Nußdorf am Haunsberg.

Mit dem Literaturführer „Flachgau“ wurden die in der Edition Eizenbergerhof verlegten Führer durch die Literaturlandschaften Salzburgs vervollständigt.

 

Salzburger Bachmann Edition

Am 22. Mai 2017 wurden die ersten beiden Bände der Salzburger Bachmann Edition wurden  im Literaturarchiv in Anwesenheit von Heinz Bachmann, dem Bruder der Autorin, präsentiert:

»Male oscuro«. Aufzeichnungen aus der Zeit der Krankheit, hg. v. Isolde Schiffermüller und Gabriella Pelloni sowie
Das Buch Goldmann
, hg. v. Marie Luise Wandruszka.

Die Reihe erscheint im Rahmen einer Verlags-Kooperation zunächst bei Suhrkamp und wird dann als Taschenbuch-Ausgabe auch ins Programm des Piper Verlags übernommen.

 

Wissensmonat Mai

Jetzt Zukunft erleben

Zu diesem Thema gestaltete die Stadt Salzburg von 28. April bis 3. Juni 2017 einen Wissensmonat, in welchem über 70 verschiedene Wissenseinrichtungen der Stadt allgemein zugänglich waren und Schwerpunkte vorgestellt wurden.

Erstmals fanden in diesem Rahmen Archivtage von 18. bis 25. Mai statt, an denen sich auch das Literaturarchiv beteiligt.

47. Rauriser Literaturtage

Unter der Leitung von Ines Schütz und Manfred Mittermayer fanden von 29. März bis 2. April 2017 die 47. Rauriser Literaturtage statt.

Den Rauriser Literaturpreis 2017 erhielt Senthuran Varatharajah für seinen Roman „Vor der Zunahme der Zeichen“, mit dem Förderungspreis wurde Mercedes Spannagel für ihren Text „Wie es klingt, wenn es quietscht“ ausgezeichnet.

An drei Hauptabenden und im Rahmen eines Lyrik-Vormittags lasen zum Thema „Körper.Sprache“, dem die RLT 2017 gewidmet waren, Lydia Mischkulnig, Dana Ranga, Gertraud Klemm, Alissa Walser, Michael Stavarič, Silke Scheuermann, Anja Golob, Elke Laznia, Raphael Urweider, Katharina Winkler, Marica Bodrožić und Franzobel aus ihren neuesten Werken.
Studierende aus allen österreichischen Germanistik-Instituten (Graz, Innsbruck, Klagenfurt, Salzburg und Wien) führten Publikumsgespräche mit einzelnen Autorinnen und Autoren.

  • ENGLISH English
  • News
    Im aktuellen Ökonomen Ranking des deutschen Handelsblatts errang Universitätsprofessor Florian Huber (31) vom Salzburg Centre of European Union Studies (SCEUS) in der Reihung nach aktueller Forschungsleistung Platz 100 und im Ranking der Jungökonomen, bei der die gesamte Forschungsleistung der unter 40-Jährigen bewertet wird, den exzellenten 62. Platz.
    Die Orientierungsveranstaltungen für Erasmus- und Austauschstudierende, die im Wintersemester 2019/2020 an die Universität Salzburg kommen, finden im Zeitraum von Montag, 16. bis Freitag, 27. September 2019 statt.
    Am Dienstag, dem 1. Oktober 2019 findet um 17.15 Uhr im HS 3.348 (Unipark, 3. Stock, Fachbereich Romanistik) eine Info-Veranstaltung statt, die sich in erster Linie an alle Neuinskribierten des Masterstudiums richtet. Darüber hinaus sind aber auch alle anderen Studierenden des Fachs sowie sonstige Interessierte herzlich eingeladen.
    Für seine Verdienste um die Stadt Salzburg hat Bürgermeister Harry Preuner am Dienstag, 17. September 2019, dem scheidenden Rektor der Universität Salzburg, Prof. Heinrich Schmidinger, das Stadtsiegel in Gold verliehen.
    Die Universität Salzburg vergab in Kooperation mit der Kaiserschild-Stiftung erneut die Dr. Hans-Riegel-Fachpreise im Bundesland Salzburg, heuer im Gesamtwert von 5400 Euro. Jury­koor­dina­tor Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Maurizio Musso von der Universität Salzburg betont: „Mit mittler­weile 5 Fachbereichen ist der Preis in diesem Jahr um eine Kategorie reicher, wobei für die Fach­jury der Universität Salzburg die engagierte Arbeit der jungen Talente immer eine neue Bereicher­ung ist.
    Dr.in Therese Wohlschlager wird am 25. September 2019 im Rahmen der 18. Österreichischen Chemietage 2019 in Linz mit dem Feigl Preis der Österreichischen Gesellschaft für Analytische Chemie ausgezeichnet.
    Vom Arbeitsmarkt bis zur Zuwanderung. Wie haben sich in Österreich Einstellungen und Lebensformen in den letzten Jahrzehnten verändert? Das wird vom 26.- 28. September 2019 an der Universität Salzburg beim Kongress „Alles im Wandel? Dynamiken und Kontinuitäten moderner Gesellschaften“ eines der Schwerpunktthemen sein. Veranstaltet wird der Kongress von der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie.
    Wie schon für die jüngste Europawahl hat ein Team der Abteilung Politikwissenschaft der Universität Salzburg gemeinsam mit der Digital-Agentur MOVACT auch für die Nationalratswahl am 29. September ein digitales Wahlhilfe-Tool entworfen – den WahlSwiper.
    Um Studienanfänger*innen den Einstieg ins Studium zu erleichtern, bietet die Universität Salzburg in der letzten Septemberwoche den Orientierungstag an. An diesem Tag erhalten Studienanfänger*innen Informationen über zentrale Einrichtungen unserer Universität rund um Studium, Einführung in die IT-Infrastruktur und vieles mehr.
    Holz-/Linolschnitte und Ölmalerei • Franz Glanzner
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Wintersemester 2019/20
    Die Universitätsbibliothek Salzburg (Hauptbibliothek und Fakultätsbibliothek für Rechtswissenschaften) öffnet Tür und Tor für die Öffentlichkeit und bietet ein vielfältiges Programm.
    Karl-Markus Gauß liest für sozial benachteiligte Kinder in Rumänien. Der Salzburger Schriftsteller Karl-Markus Gauß setzt sich seit Jahrzehnten mit dem Leben der Roma in Osteuropa auseinander. Im Dialog mit Michael König, Geschäftsführer des Diakoniewerks Salzburg, spricht er an diesem Abend über seine Erfahrungen.
    Die Salzburger Armenologin Jasmine Dum-Tragut eröffnet am 31. August 2019 im Genozid-Museum in Jerewan die erste Ausstellung, die das Schicksal armenischer Kriegsgefangener in den österreichischen Gefangenenlagern im Ersten Weltkrieg zeigt.
    In einer spannend besetzten Veranstaltung diskutieren Markus Hinterhäuser/Intendant der Salzburger Festspiele und Christophe Slagmuylder/Intendant der Wiener Festwochen unter Moderation von Dorothea von Hantelmann/Professorin am Bard College Berlin, über das „Festival Kuratieren Heute“
    Demokratie und Rechtsstaat scheinen in Europa schon bessere Zeiten erlebt zu haben. Die jüngsten Entwicklungen in vielen Staaten weisen auf einen Abbau von Rechtsstaatlichkeit, Grundrechten und Demokratie hin.
  • Veranstaltungen
  • 24.09.19 Orientierungstag für Erstsemestrige
    25.09.19 Orientierungstag für Erstsemestrige
    25.09.19 Dr. Brigitta Elsässer Venia: „Organische Chemie“
    25.09.19 Wenn die E-Gitarre lacht... Taschenopernfestival 2019 "Salzburg liegt am Meer"
    26.09.19 Orientierungstag für Erstsemestrige
    26.09.19 Holz-/Linolschnitte und Ölmalerei • Franz Glanzner
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg