Tagung: HardWired VII - 1-4 Oktober in Salzburg

Logo HardWired

Die Tagung Hard Wired VII "Discipl(in)es of Transgression"
findet vom 1-4. Oktober an der Universität Salzburg statt.
Sie wurde von Studierenden unserer DSP - federführend von
Frederic Luftensteiner - organisiert.
Alle Interessenten sind herzlich eingeladen.

Link zur Tagungsseite

Ringvorlesung „Approaches in Popular Culture Studies“

DECOLONIZATION AND POSTCOLONIAL CINEMA IN CANADA, BRAZIL, AUSTRALIA, AND NIGERIA

Public Lecture by Prof. Dr. Kerstin Knopf (University of Bremen)
Friday, December 14, 2018 | 11:00 - 13:00 | Unipark, room 2.138

The representation of postcolonial non-European cultures in Western mainstream media – print, television, radio, feature films, and ethnographic films – is often a neo/colonial discourse fraught with ethnocentrism, prejudice, distortion, and stereotypes. Neo/colonial discourses have created myths of Indigenous and local people embedded in the semantics of exoticism, primitivism, and savagery, which, in turn, have shored up Eurocentric cultural hegemonies, generated racialized thought, and cemented ‘naturalized’ Eurocentric cultural, political, and economic domination of subaltern people. Indigenous and subaltern film directors and producers around the world have started to battle this politics of representation by “filming back” and working towards decolonizing current film discourses. Notably the last decade has seen an immense development in Indigenous and postcolonial feature film production which shows in the ever-growing Indigenous and African film festivals around the world.

Prof. Knopf’s guest lecture will outline basic ideas of decolonizing film and then discuss four films from different postcolonial regions. These examples include the feature films Johnny Tootall (Canada, 2005), Birdwatchers (Brazil, 2008), Stone Bros (Australia, 2009), and MAAMi (Nigeria, 2011).

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Gastvortrag von Dr. Véronique Sina

Dr. Sinas Vortrag (Universität zu Köln) eröffnet die öffentliche Ringvorlesung "Approaches in Popular Culture Studies"

BAM, BOOBS, BANG – Die überzeichnete Brust im Medium Comic
Freitag 30. November 2018 | 11:00 – 13:00 |
Universität Salzburg, Unipark Nonntal, Raum 2.138

In der Tradition der Karikatur verhaftet, bedient sich das populärkulturelle Medium Comic einer ganz bestimmten selbstbezüglichen, abstrakten Repräsentationsästhetik, welche als ‚überzeichnete Reduktion’ verstanden werden kann. Im Comic sind Zeichnungen und Überzeichnungen von Körpern daher programmatisch. Im Rahmen ihres Vortrags setzt sich die Referentin mit der überzeichneten Repräsentation der weiblichen Brust im Comic auseinander. Anhand ausgewählter Beispiele verdeutlicht sie, dass die (über-)zeichnete Brust ein zentrales Attribut weiblicher Figuren und ihrer ‚unvermeidbaren’ Comickörper darstellt.

 

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

  • ENGLISH English
  • News
    Rektor Hendrik Lehnert und Gattin Annette begrüßten Bundesministerin Karoline Edtstadler, Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Uniratsvorsitzenden Georg Lienbacher beim 9. Paris Lodron Ball in der Alten Residenz. Die Fotogalerie folgt in Kürze.
    Mit dem Thema "Künstliche Intelligenz als Gegner der Menschenrechte" geht die SchülerUNI in das 10. Jahr ihres Bestehens. Konstant besucht und von Medien vielfach im Blickfeld, hat sich das Format zum Erfolgsmodell entwickelt.
    Im neuen Jahr möchten wir die Gelegenheit nutzen, an den Call for Lectures zu erinnern, welcher noch bis 29.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 24.08.- 05.09.2020 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    Das Uniorchester der Universität Salzburg lädt am 26. Jänner um 19:00 Uhr zum Winterkonzert in die Große Aula der Universität ein.
    Mit Prof. Dr. Marek Węcowski (Universität Warschau) - Montag, 27. Jänner 2020 um 18:30 Uhr s.t. - Residenzplatz 1/4, SR. 1.42
    Einladung zum völlig neuartigen Skitouren-Event des Fachbereiches Sport und Bewegungswissenschaft. Wann: 29.1.2020 um 18 Uhr. Wo: Karkogel-Hütte, Abtenau. Anmeldungen: www.Time2Win.at
    "Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets | Figurentheater: Am Anfang waren Puppen" ist eine von Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner organisierte internationale, interdisziplinäre Tagung, die von 30.-31. Jänner 2020, in Kooperation mit dem Salzburger Marionettentheater und der Stiftung Mozarteum, an der Universität Salzburg stattfindet.
    THEMENFELD MUSIK: 18.00h "INT(R)O THE GROOVE (Disco Dance Mix)" Soundlecture von Didi Neidhart (Autor, Musiker, DJ, Salzburg) // 19.15h "RÄUME ALS RESONANZKÖRPER". Lecture von Marco Döttlinger (Komponist, INM Institut Neue Musik, Universität Mozarteum). Uraufführung von CORPUS IV mit Marco Sala und Marco Döttlinger // Atelier, KunstQuartier, Bergstr. 12a // w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs
    Montag, 03. Februar 2020, 13:30-15 Uhr, Hörsaal E.001 (UNIPARK Nonntal, Erzabt-Klotz-Str. 1). Es wird das Konzept der Uni 55-PLUS im Detail vorgestellt und die Teilnahmemodalitäten (Anmeldeverfahren) erläutert. Es wird empfohlen, die anschließend stattfindende Veranstaltung für „Bisherige“ ebenfalls zu besuchen. Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist nicht erforderlich.
    Der Tag der offenen Tür findet am 11. März ab 9.00 Uhr an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
  • Veranstaltungen
  • 27.01.20 Early Greek poetry, social mobility and Solon’s reforms
    29.01.20 Resisting Reality: Political Implications of Vattimo's Hermeneutic Realism
    30.01.20 Lebensende in Institutionen. Jahrestagung des Fachbereichs für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht
    30.01.20 Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets
    30.01.20 Targeted Machine Learning: How we can use machine learning for causal inference
    30.01.20 Figurationen und Szenen des Beginnens: Themenfeld MUSIK
    31.01.20 Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg