Nachlass Nico Dostal

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Biographie Nico Dostal Der österreichische Komponist Nikolaus Josef Michael Dostal kam am 27. November 1895 in Korneuburg als Sohn eines Landesbeamten zur Welt. Nico Dostal war nicht der erste Musiker in seiner Familie – sein Großvater war Militärkapellmeister und sein Onkel Hermann Dostal war ebenfalls Komponist. Schon bald nach seinem Musikstudium an der Akademie für Kirchenmusik in Klosterneuburg begann er zunächst geistliche Musik zu komponieren. Nach dem Ersten Weltkrieg arbeitete Dostal von 1919 bis 1924 als Theaterkapellmeister in Innsbruck, Sankt Pölten, Wien, Czernowitz und Salzburg. Als er 1924 nach Berlin ging, bekam er dort die Chance mit bekannten Komponisten wie Oscar Straus, Franz Lehár, Walter Kollo und Robert Stolz zu arbeiten. Seinen ersten großen Erfolg feiert er 1932 mit dem Lied Es wird in hundert Jahren wieder so ein Frühling sein. Seine Operette Clivia wurde am 23. Dezember 1933 im Berliner Theater am Nollendorfplatz uraufgeführt. Mit diesem Stück gelang ihm der Durchbruch als Operettenkomponist. Seine 2. Ehefrau  Lillie Claus, die er 1942 heiratete, spielte in Clivia die Hauptrolle. Unter anderem wurden auch seine Operetten Die Vielgeliebte (1934) sowie Die ungarische Hochzeit (1939) sehr erfolgreich. Insgesamt komponierte Dostal 24 Operetten, zahlreiche Filmmusiken, Kirchenmusiken und Suiten. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs zog er 1946 nach Wien und lebt ab 1954 in Salzburg, wo er weiterhin an seinen Kompositionen arbeitete. Am 27. Oktober 1981 starb er im Alter von 85 Jahren in Salzburg.     

Der Nachlass des Komponisten befindet sich seit 2018 in der Collection Nico Dostal an der Abteilung Musik- und Tanzwissenschaft der Universität Salzburg.

 

  • ENGLISH English
  • News
    Für seine Publikation zur Entgiftung der Metalle Strontium und Barium in den Zellen der Hochmoor-Grünalge Micrasterias erhält der Salzburger Biologe Martin Niedermeier den Fritz-Grasenick-Preis 2018 der Österreichischen Gesellschaft für Elektronenmikroskopie (ASEM) im Bereich Life Sciences. Niedermeier hat entdeckt, dass diese Algen aus den Schadstoffen Kristalle bilden, um mit ihnen zurechtzukommen und hat dies mit speziellen Methoden der Elektronenmikroskopie nachgewiesen.
    jeweils mittwochs (10. April, 8. und 22. Mai 2019) von 13:00 - 14:00 Uhr im Clubraum der KHG (Wiener-Philharmoniker-Gasse 2, Salzburg)
    Eine botanische Malerin, Mischa Skorecz sowie ein Fotograf, Mischa Erben stellen Ihre Bilder im Botanischen Garten Salzburg aus.
    Wo: Im Botanischen Garten, Hellbrunnerstr. 34, A-5020 Salzburg
    Wann: 15.4. bis Ende August 2019.
    »Das Bedürfnis nach gerechter Sühne« Wege von »Berufsverbrecherinnen« in das Konzentrationslager Ravensbrück
    Bereits zum zweiten Mal wandert die >KinderUNI unterwegs< mit gebündeltem Wissen in die Region Pongau, heuer in das Bundeschullandheim Schloss Tandalier in Radstadt. Am 2. und 3. Mai 2019 bietet die Universität Salzburg gemeinsam mit akzente Salzburg dem Regionalverband und der KLAR!-Region Pongau, der LAG Lebens.Wert.Pongau, der Kompass Mädchenberatung sowie Architektur - Technik + Schule ein buntes und kostenfreies Programm.
    Gastvortrag von Herrn Univ.-Prof. Dr. Andreas Heil, Universität Wien, am Montag, 6.5.2019, 17.30, Residenzplatz 1, Abguss-Sammlung SR. E.33, Fachbereich Altertumswissenschaften
    Montag, 06.05.2019 um 17:00 Uhr, UniPark: Vortrag von Kohei Saito, Universität Osaka, Japan, im Rahmen der Ringvorlesung "Globale Herausforderungen - Antworten auf den Klimawandel"
    Die Podiumsdiskussion findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Theologie im Zeichen der Zeit"am 7. Mai 2019 um 18:00 im HS 101 der Katholisch-Theologischen Fakultät (Universitätsplatz 1, Salzburg, EG) statt.
    Was Arbeit mit Kommunikation zu tun hat 8. Mai 2019, 15.00-18.00, FÜNFZIGZWANZIG, Residenzplatz 10, 5020 Salzburg
    Vortrag von Daniel Tanuro, Agraringenieur und ökosozialistischer Aktivist, am Donnerstag, 9. Mai um 19:30 im UniPark Salzburg im Rahmen der Ringvorlesung "Globale Herausforderungen - Antworten auf den Klimawandel"
    Vortrag von Birgit Mahnkopf, Berlin, am Donnerstag, 9. Mai um 18 Uhr im UniPark Salzburg im Rahmen der Ringvorlesung "Globale Herausforderungen - Antworten auf den Klimawandel"
    Am: 16.05.2019 // Zeit: 18:30h s.t. - 20:00h // Ort: Hörsaal 209 (!) der Rechtswiss. Fakultät der Universität Salzburg // Churfürststraße 1 // A-5020 Salzburg // (Zugang beschildert)
  • Veranstaltungen
  • 24.04.19 subnetTALK: Tangible Aesthetics (Vortragssprache EN)
    25.04.19 Netzwerk Qualitative Methoden
    25.04.19 Praxisseminar Sozialversicherung - Unmittelbarkeit der Leistungserbringung
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg