Team

NMK
Univ. Prof. Nicole Meisner-Kober, PhD Research Group Leader
  • Billrothstrasse 11
  • 5020 Salzburg
Tel:
-+43 (0) 662 / 8044-7257
Fax:
-+43 (0) 662 / 8044-7209
nicole.meisner-kober@sbg.ac.at AG Meisner-Kober

Kurze Biographie: Langjähriger wissenschaftliche Schwerpunkt in der translationalen- und Grundlagenforschung in den Bereichen RNA (patho)biologie, RNA-Wirkstoffe, extrazelluläre Vesikel, Chemische Biologie, Pharmazeutische Wirkstoffforschung und drug delivery. Mehr als 18 Jahre Erfahrung in der Wirkstoffforschung und -entwicklung in der Pharmaindustrie, wo sie interdisziplinäre, internationale Teams von Wissenschaftlern aus den Bereichen quantitative Molekular- und Zellbiologie, Zell-Engineering, Biophysik, Molekulares Imaging, Medizinalchemie, Computerbiologie und in vivo Pharmakologie leitete. Ihre jüngste Arbeit an den Novartis Institutes for Biomedical Research, Basel/CH, konzentrierte sich auf die Verwendung extrazellulärer Vesikel zur Verabreichung von Medikamenten und die Entdeckung neuer Wirkstoffe zur Behandlung von Amyotropher Lateralsklerose. Seit 12/2018 Fakultätsmitglied an der Paris-Lodron-Universität Salzburg. Ihr im Aufbau befindliches Forschungsteam am Department of Biosciences verfolgt die Aufklärung von biomedizinisch relevante Mechanismen von extrazellulären Vesikeln, RNA-Medikamenten und RNA-Pathologien, um letztendlich die Entwicklung innovativer biopharmazeutischer Anwendungen zu ermöglichen. Darüber hinaus ist sie als wissenschaftliche Beraterin für Pharmaunternehmen und Bioventure-Fonds in den Bereichen Extrazelluläre Vesikel, Amyotrophe Lateralsklerose, RNA-Drugs und pharmazeutischer Forschung an seltenen Erkrankungen tätig und ist aktives Mitglied in wissenschaftlichen Beiräten für translationale Forschungsinitiativen wie zB Project FIT (Brno, CZ - http://www.fit-vri.com/en/).

EK
Eva Klinglmayr, PhD Wissenschaftliche Projektmitarbeiterin EV-TT
  • Billrothstrasse 11
  • 5020 Salzburg
Tel:
-+43 (0) 662 / 8044-7254
Fax:
-+43 (0) 662 / 8044-7209
Eva.Klinglmayr@sbg.ac.at AG Meisner-Kober

Eva hat ihr PhD Studium an der Universität Salzburg im Jahr 2013 abgeschlossen. Ihre wissenschaftliche Arbeit konzentrierte sich auf die strukturelle und biochemische Charakterisierung der GTPase Domäne von Drp1, dem wichtigsten mitochondrialen Teilungsfaktor. Neben ihrer Expertise im Bereich Strukturbiologie konnte sie zusätzliche Erfahrungen in den Forschungsgebieten Allergie und Immunologie sowie Epigenetik sammeln, da sie bereits acht Jahre an der Universität Salzburg als Technische Assistentin tätig war. Während ihrer Anstellungen war sie in zahlreiche Forschungsprojekte involviert, darunter auch ein Citizen Science Projekt. Seit März 2019 arbeitet sie in der Arbeitsgruppe Chemische Biologie & Biologische Wirkstoffe.

HMB
Heloisa Melo Benirschke, BSc. Wissenschaftliche Projektmitarbeiterin EV-TT
  • Billrothstrasse 11
  • 5020 Salzburg
Tel:
-+43 (0) 662 / 8044-7254
Fax:
-+43 (0) 662 / 8044-7209
heloisa.melobenirschke@sbg.ac.at AG Meisner-Kober

Heloisa schloss ihr Bachelor-Studium der Naturwissenschaften Biologie 2006 an der Univesidade Federal Fluminense (Brasilien) ab. Während dieser Zeit hat sie wissenschaftliche Projekte im Bereich der Marinbiologie, sowie der Zellbiologie am Forschungsinstitut Referenz für Tropenkrankheiten, FIOCRUZ durchgeführt. 2019 trat sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin in die Meisner-Kober-Gruppe ein.

MS
Melanie Schürz, PhD Wissenschaftliche Projektmitarbeiterin EV-TT
  • Billrothstrasse 11
  • 5020 Salzburg
Tel:
-+43 (0) 662 / 8044-7254
Fax:
-+43 (0) 662 / 8044-7209
melanie.schuerz@sbg.ac.at AG Meisner-Kober

Melanie schloss ihr Master und ihr Doktoratsstudium 2019 an der Universität Salzburg ab. Während ihrer Doktorarbeit forschte sie im Themenbereich oxidativer Stress, insbesondere an HNE- modifizierten Proteinen und Lipofuscin in der Leber. Weiters arbeitete Sie an Projekten zur zellbiologischen Bewertung von Umweltproben in stark verschmutzen Gebieten im Kosovo. 2019 trat Melanie als wissenschaftliche Mitarbeiteterin der Gruppe Meisner- Kober bei.

MCT
Dipl.-Ing. Dr. Cristian Tudor Matea Wissenschaftlicher Projektmitarbeiter
  • Billrothstrasse 11
  • 5020 Salzburg
Tel:
-+43 (0) 662 / 8044-7254
Fax:
-+43 (0) 662 / 8044-7209
cristian-tudor.matea@sbg.ac.at AG Meisner-Kober

Bevor Cristian sich der Gruppe von Prof. Dr. Nicole Meisner-Kober anschloss, führte er Forschungsprojekte an der Medizinischen und Pharmazeutischen Universität Cluj-Napoca und am Regionalinstitut für Gastroenterologie und Hepatologie in Cluj-Napoca, Rumänien, durch. Der Schwerpunkt seiner Arbeit lag auf der Synthese von Nanopartikeln (Kohlenstoff-Nanoröhren, Gold, Silber, magnetische Nanopartikel und Quantenpunkte), der Funktionalisierung und deren Charakterisierung für biomedizinische Anwendungen. Seine Arbeit wurde in mehreren Buchkapiteln, wissenschaftlichen Forschungsartikeln und Patenten veröffentlicht.

Students

MJ
Maria Jaritsch Master student
  • Billrothstrasse 11
  • 5020 Salzburg
Tel:
-+43 (0) 662 / 8044-7254
Fax:
-+43 (0) 662 / 8044-7209
maria.jaritsch@stud.sbg.ac.at AG Meisner-Kober
CK
Cyrus Kohlmetz Bachelor student
  • Billrothstrasse 11
  • 5020 Salzburg
Tel:
-+43 (0) 662 / 8044-7254
Fax:
-+43 (0) 662 / 8044-7209
cyrus.kohlmetz@stud.sbg.ac.at AG Meisner-Kober
AM
Anna Müller Master student
  • Billrothstrasse 11
  • 5020 Salzburg
Tel:
-+43 (0) 662 / 8044-7254
Fax:
-+43 (0) 662 / 8044-7209
anna.mueller@stud.sbg.ac.at AG Meisner-Kober
  • News
    Mit dem PLUS Talk wurde bereits 2020 ein neues Kommunikationsformat der Paris Lodron Universität Salzburg eingeführt. Im Rahmen dieses Formats treten Mitglieder des Rektorats zu bestimmten Schwerpunktthemen mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der PLUS, Studierenden und Vertreterinnen und Vertretern der Öffentlichkeit in Diskurs. Die Diskussionen finden LIVE statt und bieten Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, zu aktuellen Themen Fragen zu stellen.
    Am Mittwoch, den 17. März 2021 veranstaltet die PLUS einen virtuellen Tag der offenen Tür und lädt interessierte Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen herzlich ein. Alle Informationen dazu finden sich online unter www.uni-salzburg.at/openday.
    Nach Austausch mit dem Ministerium und in intensiver Beratung mit den Dekanen hat das Rektorat der Paris Lodron Universität Salzburg entschieden Prüfungen derzeit grundsätzlich nur mehr online durchzuführen. Dazu gelten folgende Punkte:
    Dialog und Befreiung in einer digitalen Zukunft - Ort und Zeit: Paris Lodron Universität Salzburg; 14.–16. Oktober 2021 - Ansprechpartner: markus.maier@stud.sbg.ac.at
    Herausforderungen gibt es im elementarpädagogischen Alltag zahlreiche, nicht nur in Coronazeiten. Die Kunst liegt im konstruktiven Umgang mit anspruchsvollen Situationen. Dem Thema „Lösungsorientiert mit Herausforderungen – kompetent und sicher – umgehen“ widmet sich der vierte Tag der Elementarbildung in Salzburg 22.01.2021, der aufgrund der pandemiebedingten Maßnahmen in digitaler Form stattfinden wird.
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst im Jänner und Februar 2021 insgesamt drei Online-Vorträge:
    INTERDISZIPLINÄRE TAGUNG unter der Leitung von Reinhard Heinisch, Reinhard Klaushofer, Christoph Kühberger und Margit Reiter
    Prof. Dr. Hans van Ess (Vizepräsident der Ludwig-Maximilians-Universität und Professor am Institut für Sinologie) mit dem Thema "Neukonfuzianismus im 21. Jahrhundert" am Dienstag, den 19. Januar 2021 um 18:00 Uhr.
    10h /Online-Matinee mit Vortrag und Gespräch aus der Reihe „Artes“ mit Robert Brennan und Wolf-Dietrich Löhr.
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst am 27. Jänner 2021 einen weiteren Online-Vortrag:
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst am 3. Februar 2021 einen weiteren Online-Vortrag:
    Die Rechtsakademie an der Universität Salzburg bietet im Jänner 2021 drei Online-Seminare zu den Themen Update Wettbewerbsrecht (Kartellrecht und UWG) am Freitag, 15.1.2021, Update GmbH-Recht am Freitag, 22.1.2021 und Update Gewährleistungsrecht am Freitag, 29.1.2021, an.
    Hiermit möchten wir an den Call for Lectures erinnern, welcher noch bis 28.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 23.08.- 04.09.2021 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    Mit dem „Award of Excellence“ werden die besten Dissertationen eines Studienjahres an österreichischen Hochschulen ausgezeichnet. Unter den Preisträgern ist Marina Pagano, Mitarbeiterin des FB Romanistik und Mitglied des Doktoratskollegs "Ästhetische Kommunikation".
    Knochen haben die außergewöhnliche Eigenschaft sich an äußere mechanische Einflüsse anzupassen und gezielt dort neues Material aufzubauen, wo es am dringendsten benötigt wird. Bereiche, die nur schwachen mechanischen Belastungen ausgesetzt sind, werden hingegen abgebaut.
    Das Land Salzburg schreibt in Abstimmung mit der Paris Lodron Universität Salzburg das neue Förderprogramm Digital Humanities aus. Unterstützt werden neue, innovative Forschungsvorhaben aus dem GSK-Bereich mit interdisziplinärer Ausrichtung, die sich mit dem Einsatz digitaler Technologien auseinandersetzen.
  • Veranstaltungen
  • 19.01.21 Pecha Kucha - Ideen kurz & knackig präsentieren
    19.01.21 Neukonfuzianismus im 21. Jahrhundert
    20.01.21 Das doing menstruation in der Gesellschaft der Nachhaltigkeit
    20.01.21 Wie wirkt Musik?
    21.01.21 Friderike ›Zweig‹ und weibliche Intellektualität im frühen 20. Jahrhundert
    22.01.21 Friderike ›Zweig‹ und weibliche Intellektualität im frühen 20. Jahrhundert
    22.01.21 Update GmbH-Recht
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg