EUROPEAN UNION STUDIES, MASTERSTUDIUM

Katholisch-Theologische Fakultät
Dauer / ECTS 4 Semester / 120 ECTS
Akademischer Grad Master of Arts (MA)
Fakultät Kultur- und Gesellschaftswissenschaftliche Fakultät 
Fachbereich Salzburg Centre of European Union Studies (SCEUS)
Studienart Vollzeit
Studienkennzahl 809
Voraussetzung Bachelorstudium oder gleichwertiger Abschluss, sehr gute
Englischkenntnisse; Die Anzahl der jährlich zugelassenen
Studierenden ist begrenzt, Studienplätze  werden per
Aufnahmeverfahren vergeben.

Was lerne ich?

Ziel des englischsprachigen Masterstudiums European Union Studies ist eine Ausbildung der Studierenden zu EU-Expertinnen und -Experten. Das in Österreich einzigartige Programm vermittelt umfassende Kenntnisse in den Bereich Europarecht, Politik der Europäischen Union und Ökonomie – Qualifikationen, die mit zunehmender Arbeitsmarktrelevanz. Das Masterstudium ist interdisziplinär ausgerichtet und hat einen starken Praxisbezug. Exkursionen und Spezialseminare bieten Einblicke in die tägliche Arbeit der EU-Institutionen und die Möglichkeit Fachleute zu treffen, sowie selbst in Simulationen und Moot Courts Verhandlungspositionen auszuarbeiten und zu argumentieren. Ein Internationales Studienumfeld sowie attraktive Angebote für Auslandsaufenthalte fördern zusätzlich die internationale Kompetenz.

Welche Berufsbilder gibt es für mich?

Sowohl der öffentliche als auch der private Sektor sind heute stark von europäischen Entscheidungen bestimmt. Deren Akteure - etwa Betriebe, Interessengruppen und die weitere Zivilgesellschaft - müssen ihre Positionen stets unter Berücksichtigung der europäische Ebene und ihrer sich ständig weiterentwickelnden Rahmenbedingungen durchsetzen. European Union Studies liefert die dafür nötigen Kompetenzen. Es bietet eine wichtige Ergänzung von BA-Studien der Sozial-, Geistes- und Naturwissenschaften. Die große Nachfrage internationaler Studierender unterstreicht die Arbeitsmarktrelevanz des Studiums. Absolventinnen und Absolventen eröffnen sich verschiedene Berufsfelder sowohl im öffentlichen Bereich (Parlamente, öffentliche Verwaltung, EU-Institutionen bis zur UNO) als auch in Unternehmen, nationalen und internationale Organisationen etc.

Warum soll ich in Salzburg studieren?

Die Universität Salzburg ist österreichweit die einzige Universität mit einem den EU-Studies gewidmeten Schwerpunkt und entsprechend ausgerichtetem Studiengang. Ein spezialisiertes Curriculum, innovative Didaktik sowie ein ausgezeichnetes Betreuungsverhältnis unterstützen sie dabei. Überdies legt das SCEUS großen Wert darauf, durch Zusatzangebote das vielfältige Angebot für die Studierenden zu erweitern. Dazu zählen unter anderem regelmäßig stattfindende Veranstaltungen wie die Österreichisch-Russische Sommerschule sowie Gastvorträge renommierter Expertinnen und Experten aus Praxis und Akademia sowie Möglichkeiten, zusätzliche Erfahrungen an Partneruniversitäten zu sammeln. In einem historischen Gebäude im Herzen der Stadt gelegen, bietet das SCEUS ein besonderes Ambiente sowie exzellente Rahmenbedingungen in einem inhaltlich breit gefächerten und abwechslungsreichen Programm. Auch Salzburgs internationaler Charakter spiegelt sich in Wissenschaft und Lehre des SCEUS wider. Hier treffen Menschen verschiedenster Hintergründe aus aller Welt zusammen, um gemeinsam zu lernen und zu forschen.

Wie ist das Studium aufgebaut?

Masterstudium European Union Studies

Introduction to the Politics of the EU9 ECTS
European Law6 ECTS
Economics and History of EU-Integration9 ECTS
Terminology and Basics6 ECTS
Interdisciplinary Consolidation24 ECTS
Practical Seminars12 ECTS
Research Design and Thesis6 ECTS
Case Studies on EU-Law and Politics12 ECTS
Methodology advanced6 ECTS
Free Elective Courses6 ECTS
Master Thesis20 ECTS
Master Exam4 ECTS
Summe120 ECTS

Ansprechperson

Bild Doris Wydra
MMag. Dr. Doris Wydra Executive Director des SCEUS
  • Edmundsburg Mönchsberg 2
  • 5020 Salzburg
Tel:
+43 662 8044-7600
Fax:
+43 662 8044-0001
sceus@sbg.ac.at
  • News
    Dr. Alisauskiene bietet im SS 2020 eine Lehrveranstaltung zum Thema "Religionen in Mittel- und Osteuropa nach dem Fall der Berliner Mauer" an. Die LV wird auf englisch abgehalten.
    Die 3. Tagung junger Europarechtler*innen – 3rd Young European Law Scholars Conference (YELS) lädt junge Forscherinnen und Forscher im Europarecht und verwandten Disziplinen zu einer Diskussion über die Gestaltung der Zukunft Europas ein. Internationale Expertinnen und Experten werden dabei die Beiträge der Nachwuchsforscher*innen kommentieren.
    Das Sprachenzentrum der Paris-Lodron-Universität Salzburg hat im Auftrag der Österreichischen Gesundheitskasse – Landesstelle Salzburg Materialien für erwachsene Deutschlernende rund um das Thema „Zahngesundheitsvorsorge“ erstellt. Die Materialien sollen österreichweit in Deutsch-als-Zweitsprache-Kursen eingesetzt werden und können über die ÖGK – Landesstelle Salzburg bzw. online bezogen werden.
    Wir laden Sie zu einem Rückblick und Ausblick ein, Sie werden schon sehen...
    Achtung: Die LV- und Workshopanmeldung für das Sommersemester-Programm des Career Centers startet am 10.02. um 12:00 Uhr. Begrenzte Kursplätze!
    Der Wissenschaftsbetrieb unterliegt immer mehr der Quantifizierung und Bewertung von Forschungsleistungen, auch bibliometrische Kennzahlen werden zunehmend für Evaluierungen und Benchmarks herangezogen.
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Sommersemester 2020
    Fr 28. Februar, 14-20 Uhr und Sa 29. Februar 2020, 9-14 Uhr in der Abguss-Sammlung des FB Altertumswissenschaften, Residenzplatz 1, 5020 Salzburg
    Der traditionelle vorweihnachtliche Bücherflohmarkt an der Universitätsbibliothek Salzburg (UBS) erbrachte 2019 eine Spendensumme von € 4.485-, die in diesem Jahr „ArMut teilen Salzburg“ zukommen.
    Dienstag, 10. März 2020, 19:30, ARGEkultur Ulrike-Gschwandtner-Straße 5, 5020 Salzburg
    Der Tag der offenen Tür findet am 11. März ab 9.00 Uhr an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
    Assoc. Prof. Dr. Daniel Ruzek hält am 21. Februar 2020 um 11 Uhr im Seminarraum Billrothstraße 11 einen Gastvortrag zum Thema "Antiviral therapy of tick-borne encephalitis: current options and challenges". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    Am DO 12.03.2020 findet um 18:30 Uhr im Hörsaal 207 der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, Churfürststraße 1, 5020 Salzburg (Zugang beschildert) ein Vortrag zum Thema "Fünf Jahre EuErbVO: Neues aus dem internationalen Erbrecht".
    In diesem Workshop am FR 13./SA 14.3. geht es in erster Linie um die Vermittlung orientalischer, im Spezifischen iranischer Musik durch die Methode der freien Improvisation. Ziel ist es, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus dem westlichen Kulturkreis die persische Musik mit ihrer besonderen Klangfarbe und ihrer modalen Struktur näherzubringen, damit sie mit diesem Material nach östlichem Verständnis weiterimprovisieren können.
    Mit dem Thema "Künstliche Intelligenz als Gegner der Menschenrechte" geht die SchülerUNI in das 10. Jahr ihres Bestehens. Konstant besucht und von Medien vielfach im Blickfeld, hat sich das Format zum Erfolgsmodell entwickelt.
    Dienstag 17. März 2020, 17:00, Wissenschaft und Kunst, Atelier 1. St. / Ausstellungsraum enter EG, Bergstraße 12a, 5020 Salzburg Im Oktober 2019 startete am Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst das interuniversitäre Doktoratskolleg „Die Künste und ihre öffentliche Wirkung: Dynamiken des Wandels“. Es wird von Nicole Haitzinger und Bartolo Musil geleitet und gemeinsam von der Universität Mozarteum und der Paris-Lodron-Universität Salzburg sowie vom Land Salzburg finanziert.
    Die weltbekannte Sängerin Maria Farantouri, wichtigste Interpretin der Lieder Mikis Theodorakis‘ und „Stimme Griechenlands“, ist im Rahmen des ersten Ernst-Bloch-Symposions live in Salzburg zu hören.
  • Veranstaltungen
  • 17.02.20 11 Jahre Atelier Gespräche: Erlebnis und Erkenntnis
    21.02.20 Update Immobilienertragsteuer sowie neue Grunderwerbsteuer und Gerichtsgebühren
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg