Lernzyklen im Physik- und Chemieunterricht

Lernzyklen

Projektteam:
Ao-Prof. Dr. Franz Riffert (Universität Salzburg; FB Erziehungswissenschaft); Prof. Josef Kriegseisen (Pädagogische Hochschule Salzburg Stefan Zweig); Assoz.-Prof. Dr. Alexander Strahl (Universität Salzburg; School of Education); Univ.-Prof. Dr. Gerda Hagenauer (Universität Salzburg; School of Education)

Zeitraum: 2014-2018

Förderung:  Industriellenvereinigung Salzburg

Kurzbeschreibung:
Die Motivation am Naturwissenschaftsunterricht ist bei Österreichs Schüler/innen eher gering ausgeprägt. Basierend auf dem Unterrichtsansatz der Lernzyklen („learning cycles“) setzte sich die vorliegende Studie daher das Ziel, die positiven Emotionen, eine positive Motivationslage und die Fähigkeit zum Scientific Reasoning von Schüler/innen im Physik- und Chemieunterricht auf der Sekundarstufe I zu fördern. Der Lernzyklenunterricht (nach A. N. Whithead) beruht auf einer gemäßigt konstruktivistischen Unterrichtskonzeption und findet in drei Phasen statt: Romance, Precision und Generalization. Es wurde anhand einer zweijährigen quasiexperimentellen Studie überprüft, ob die erwünschten positiven Effekte durch diese spezifische Unterrichtsform erzielt werden konnten. Teilgenommen haben Schüler/innen der Neuen Mittelschule und deren Lehrkräfte.  

Publikationen und Präsentationen:

Riffert, F., Hagenauer, G., Kriegseisen, J., & Strahl, A. (under review). On the impact of learning cycle teaching in Austrian high school students’ emotions, academic self-concept, cognition and behavior.  

Riffert, F., Hagenauer, G., Kriegseisen, J., & Strahl, A. (in press). Whitehead on emotions in learning – some theoretical, historical, and empirical aspects. In V. Petrov & A. Scarfe (Eds.), Rhythm, Process, and Poiesis: Education from a Whiteheadian point of view. Newcastle: Cambridge Scholar Press.

Kriegseisen, J., Hagenauer, G., & Strahl, A. (in press). A pilot study on Whitehead’s cyclic theory of learning in an Austrian secondary school. In V. Petrov & A. Scarfe (Eds.), Rhythm, Process, and Poiesis: Education from a Whiteheadian Point of View. Newcastle: Cambridge Scholar Press.

Hagenauer, G., Strahl, A., Kriegseisen, J., & Riffert, F. (2018). Förderung positiver Schüler/innenemotionen im Physik- und Chemieunterricht - Der Lernzyklenansatz. Schulbrief Schulpsychologie. Online verfügbar unter: http://www.kompetenzzentrum-schulpsychologie-bw.de/,Lde/Startseite/Schulpsychologie+BW/Infobrief+Schulpsychologie+18+-+1.

Hagenauer, G., Strahl, A., Kriegseisen, J., & Riffert, F. (2018). Emotionen von Schülern und Schülerinnen im Physikunterricht auf Basis des Lernzyklenunterricht - Befunde einer zweijährigen Interventionsstudie. In G. Hagenauer & T. Hascher (Hrsg.), Emotionen und Emotionsregulation in Schule und Hochschule (S. 303-321). Münster: Waxmann.

Hagenauer, G., Riffert, F., Kriegseisen, J., & Strahl, A. (2017). „Auf die Physik-/Chemielehrkraft kommt es an“: Schüleremotionen im Unterricht in Abhängigkeit von der Unterrichtsgestaltung und der Beziehungsqualität. Erziehung und Unterricht, 167(5-6), 500-508.  

Kriegseisen, J., Hagenauer, G., Riffert, F., & Strahl, A. (2015). Lernzyklen im Naturwissenschaftsunterricht: Design und erste Ergebnisse einer Wirksamkeitsstudie. ph.script, 9, 64-72.


Hagenauer, G., Strahl, A., Riffert, F., & Kriegseisen, J. (2017, Juni). Kann der Lernzyklenansatz in Physik die Motivation und das Erleben von positiven Emotionen bei Schüler/innen unterstützen? Befunde einer Interventionsstudie. Vortrag an der SGBF 2017, Fribourg, Schweiz.

Hagenauer, G., Riffert, F., Kriegseisen, J., & Strahl, A. (2016, August). Fostering positive emotions in science education: An intervention study applying learning cycles. Poster accepted for presentation at the ICM (International Conference on Motivation); Thessaloniki, Greece.

 

 

 

  • ENGLISH English
  • News
    Univ.-Prof. Dr. Stefan Griller vom Fachbereich Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht wurde kürzlich in die renommierte Academia Europaea aufgenommen.
    Das intensiv diskutierte Thema einer fairen Besteuerung der digitalen Wirtschaft ist am 28. Februar 2019 in Salzburg Thema einer Tagung, bei der Wissenschafter/innen der Universitäten Salzburg, Wien, Linz und Salzburg Research sowie erfahrene Vertreter der Wirtschaftstreuhänder und eine Expertin des Finanzministeriums (BMF) referieren.
    Durch einstimmigen Jurybeschluss wurde Ass. Prof. MMag. Dr. Jörg Paetzold mit dem Hanns Abele Preis der WU Wien für die beste Doktorarbeit der letzten fünf Jahre aus dem Bereich "wissenschaftliche Grundlagen der Wirtschaftspolitik" ausgezeichnet.
    Auch dieses Jahr organisiert das WissensNetzwerk Recht, Wirtschaft und Arbeitswelt gemeinsam mit dem Wiener Zentrum für Rechtsinformatik (WZRI) der Universität Wien die mittlerweile größte und bedeutendste wissenschaftliche Tagung in Österreich und Mitteleuropa auf dem Gebiet der Rechtsinformatik: das Internationale Rechtsinformatik Symposion IRIS. Abgehalten wird die Veranstaltung vom 21. bis 23. Februar 2019 in den Räumen der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg.
    Einblicke in die beseelt-geträumten Wunderwelten Nataliya Elmers bieten ihre in Öl und Acryl gehaltenen Bilder.
    Die Universität Salzburg und die Wissensstadt Salzburg laden am 26. Februar 2019 die breite Öffentlichkeit zum internationalen Open NanoScience Congress im Unipark Nonntal ein. Wissenschaftler/innen bieten Einblicke in aktuelle Forschungsprojekte, ob zu Nanosicherheit oder neuartigen Nanomaterialien. An dem Kongress wirken wesentlich auch die Schüler/innen aus dem Sparkling Science Projekt „Nan-O-Style“ mit. Sie präsentieren ihre Arbeiten zu Nanomaterialien in modernen Lifestyle Produkten.
    Already many years ago, the international research team of Angela Schottenhammer has been collecting and editing Chinese sources on maritime Asia.
    Der ONSC findet am Dienstag, 26. Februar 2019, von 9-13 h im Unipark Nonntal, Salzburg statt.
    with an excursion to the European Space Agency and a visit to the new VEGA observatory
    Prof. Dr. Angela Schottenhammer is part of a multi-disciplinary, international team of scholars under the directorship of Professor Gwyn Campbell of McGill University that has been awarded a $2.5 million partnership grant funded by the Social Sciences and Humanities Research Council of Canada (SSHRC) to investigate six periods of historical and contemporary environmental (e.g. climate change, volcanism, monsoons, cyclones, drought) ...
    Gastvortrag von Herrn Assoz.-Prof. Dr. Gerald Grabherr (Universität Innsbruck) am Montag, 4.3.2019, 18:30 Uhr, Residenzplatz 1, Abguss-Sammlung SR E.33
    The (English-language) seminar on “Transnational Supply Chains and Domestic Human Rights Litigation” deals with legal questions that arise when human rights abuses in transnational supply chains give rise to domestic law suits.
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Sommersemester 2019.
  • Veranstaltungen
  • 21.02.19 IRIS 2019
    21.02.19 Orientation Week SoSe 2019: Unipark Bibliothek - Information und Führung (Deutsch)
    21.02.19 Orientation Week SoSe 2019: Unipark library - information and tour (English)
    21.02.19 Orientation Week SoSe 2019: Unipark library - information and tour (English)
    21.02.19 Orientation Week SoSe 2019: fortress tour
    21.02.19 IRIS 2019
    22.02.19 IRIS 2019
    22.02.19 Orientation Week SoSe 2019: main library - information and tour (English)
    22.02.19 Orientation Week SoSe 2019: Hauptbibliothek - Information und Führung (Deutsch)
    23.02.19 IRIS 2019
    26.02.19 Öl- und Acrylmalerei • Nataliya Elmer
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg