Veranstaltungsreihe HUMANS

"Wer neue Antworten will, muss neue Fragen stellen." (Johann W. Goethe) - Gelegenheit dazu haben Sie im Unipark Nonntal, 18.01.2019, 08:00-15:30 Uhr

Erstmalig veranstaltet das Career Center am 18.01.2019 in Kooperation mit der Universität Mozarteum die Veranstaltungsreihe HUMANS im Unipark. 6 Workshops, 4 Lunchtime Lectures, 2 Keynotes und 1 Impulsvortrag: Anknüpfungspunkt und gemeinsamer Nenner sind die Herausforderungen der globalisierten Welt an die Einzelnen, sei es in der Laufbahnplanung, sei es in der Perspektivenentwicklung; und an uns alle, sei es bezogen auf Unternehmen als (künftige) Arbeitgeber bzw. Kooperationspartner oder sei es bezogen auf die Gesellschaft als Ganzes. Mannigfaltiger Nutzen ist garantiert!

 

Foto: Logo der Veranstaltungsreihe HUMANS

HUMANS ist ein angeleiteter Think Tank zwischen Studierenden, Lehrenden, unter Einbeziehung etablierter Stakeholder, Wissenschaffender und NachwuchsleistungsträgerInnen.

Unser Hauptaugenmerk als Career Center gilt der Notwendigkeit der sozialen Transformation von Menschen und organisatorischen Strukturen – im regionalen wie im globalen Kontext. HUMANS ist Lösungs- und Wirkungsraum, erlaubt Studierenden, auf der Bühne kompetent wahrgenommen zu werden schafft Vernetzung, ist Inkubator/Nährboden für Projekte und Lösungsinitiativen aller Art.

 

Anmeldung

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine Anmeldung zur Veranstaltung.
Die Wahl der Workshops treffen Sie am Veranstaltungstag im Unipark Nonntal.

 

Für eine ausreichende Stärkung beim Mittagsbuffet (11:45-12:45 Uhr) sorgt der urbankeller.

Logo: Urbankeller

2 Keynotes, 6 Workshops, 4 Lunchtime Lectures, 1 Impulsvortrag

Programm am 18.01.2019

Zeit Thema Ort
08:00-09:00 Registrierung für HUMANS
Kaffee, Tee & Gebäck
Foyer im 1. UG
09:00-10:00 Keynote I: Lissi REITSCHUSTER
MANEMO eG
"Die Intelligenz des Herzens als zukunftsfähiges Führungsprinzip." Ein holistischer, auf Interdependenz beruhender Gegenentwurf zum mechanistischen, materialistischen Modell.
HS E.002
Agnes Muthspiel
10:00-10:15 Vernetzung & Austausch im Foyer
Wahl des 1. Workshops
Foyer im 1. UG
10:15-11:45 Workshop1: HOLISM
Bernhard JENNY, Günther MARCHNER
(Consalis eG)
HS E.002
Workshop 2: MINDSET
Peter ARP (Theater-Regisseur, Autor, Trainer)
Joana OSMAN (Bloggerin, Brückenbauerin für den Frieden im Nahen Osten)
HS 1.006
Workshop 3: NORM
Silvia TRAUNWIESER, Stefanie PÜSCHEL
(beide Universität Salzburg)
HS 1.007
11:45-12:45 Snackbuffet & Lunchtime Lectures: Studierende berichten
Sheila Martinez (Bachelorstudium Pädagogik), Ella Averdunk (Bachelorstudium Biologie), Feryal Hornamand (Masterstudium Geschichte), Denis Maksuti (Bachelorstudium Psychologie)
Wahl des zweiten Workshops

Foyer im 1. UG
und HS E.002

12:45-14:15 Workshop 4: UNIQUENESS
Sabine LEHNER
(Markenwerkstatt)
HS 1.006
Workshop 5: ANTHROPOCENE
Simone POKRANT
(Universität Salzburg)
HS E.002
Workshop 6: SUSTAINABILITY
Lissi Reitschuster
(MANEMO eG)
HS 1.007
14:15-14:30 Vernetzung & Austausch im Foyer Foyer im 1. UG
14:30-15:30 Keynote II: Hanna HUPFELD  "Fehlertoleranz in Teams"
Helena ATTENEDER "Freier Wille in digitalen Netzen - eine Illusion?" (beide Universität Salzburg) sowie Präsentation der Ergebnisse der Workshops
HS E.002
Agnes Muthspiel
ab 16:00 Uhr Podiumsdiskussion: "Quo Vadis Homo Sapiens?": Seda Röder (SONPHILIA) im Gespräch mit Stefan Rabitsch & Barbara Imhof GEÄNDERT
HS E.002

Gemeinsam Wissen und Erkenntnisse generieren

ExpertInnen liefern in Workshops zu den 6 angesprochenen Themengebieten Inputs auf hohem wissenschaftlichen Niveau (max. 20 Minuten). Danach sind die TeilnehmerInnen aufgerufen, diesen Input durch eigenes Wissen zu erweitern und gemeinsame Erkenntnisse zu generieren, die von den WorkshopleiterInnen zusammengefasst werden.

Finden Sie über den Austausch mit ProfessorInnen, Lehrenden und Studierenden Anknüpfungspunkte für Kooperationen. Weil jede/r maximal 2 Workshops besuchen kann, werden sämtliche Erkenntnisse am Ende zusammengefasst und auch die Quellen zur Verfügung gestellt. Damit ein weiterer Austausch über die Veranstaltung hinaus inhaltlich basiert erfolgt.

 

Inspiration. Dissemination. Kooperation

Sie gehen mit vollen Köpfen, neuen Perspektiven und Ideen nach Hause. Wenn Sie mögen, bringen Sie sich ein, lassen Sie sich inspirieren! HUMANS richtet sich an die Neugierigen von Ihnen und ist Startpunkt für mögliche weitere Schritte zur Anbahnung von Kooperationen.

HUMANS kann Ihr Think Tank und Inspirationsraum sein, um Wissen zu teilen, Anknüpfungspunkte für eigene Interessensbereiche auszuloten HUMANS schenkt Ihnen Wissen und Vernetzungsmöglichkeiten – mit den Wissensschaffenden und potentiellen neuen Mitarbeitenden.

 

  • ENGLISH English
  • News
    Am 28. und 29. März findet das Symposion von Dr. Robert R. Junker, Biowissenschaften, in Kooperation mit den DSPs "Dynamic Mountain Environments" und "Statistics and Applied Data Science“ als Auftaktveranstaltung des START Projektes (FWF) “Successional Generation of Functional Multidiversity”.
    Vom 29. Juli bis 30. August 2019 bietet das Kinderbüro der Universität Salzburg erneut eine Sommerbetreuung in den Räumlichkeiten der Naturwissenschaftlichen Fakultät an. Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren werden durch erfahrene PädagogInnen betreut.
    Die Übung wird von der ZAMG, dem österreichischen Bundesheer und der Universität Salzburg organisiert und findet in der Schwarzenberg-Kaserne in Salzburg statt.
    Prof. Dr. Andreas Nehring bietet im SS 2019 Lehrveranstaltungen zum Thema "Hinduismus" am Zentrum Theologie Interkulturell und Studium der Religionen an
    Eine Train-the-Trainer-Workshopreihe am Programmbereich Zeitgenössische Kunst und Kulturproduktion In dieser Train-the-Trainer-Workshopreihe geht es um das Kennenlernen, Reflektieren, Erproben von verschiedenen Vermittlungsformaten, Toolboxen und Arbeitsmaterialien. Sie stellen unterschiedliche Annäherungsformen und Vermittlungsinstrumentarien für die Arbeit in Museen und Kulturinstitutionen, für die schulische Arbeit sowie für die Erwachsenenbildung zur Verfügung.
    Ringvorlesung im Rahmen der LV 999.922 Globale Herausforderungen im Sommersemester 2019
    with an excursion to the European Space Agency and a visit to the new VEGA observatory
    The (English-language) seminar on “Transnational Supply Chains and Domestic Human Rights Litigation” deals with legal questions that arise when human rights abuses in transnational supply chains give rise to domestic law suits.
    Die frühneuzeitlichen transpazifischen Beziehungen sind vor allem wegen der berühmten Manila Galeonen bekannt, die zwischen 1565 und 1915 in regelmäßigen Abständen zwischen Manila und Acapulco den Pazifik überquerten. Große Mengen südamerikanischen Silbers, z.B. aus den Minen in Potosí, flossen damals über die Philippinen nach China. Doch nicht nur Seide fand im Austausch ihren Weg nach Lateinamerika. Der Vortrag möchte einige Einblicke in die vielfältigen, indirekten Beziehungen zwischen China und dem Vizekönigreich Peru geben.
    Am 20. März 2019 um 19 Uhr sprechen Lydia Mischkulnig, Kurt Neumann und Anton Thuswaldner über das Thema "Was ist gute Literatur?". Moderation: Manfred Mittermayer, Idee: Alfred Winter. Der Eintritt ist frei.
    Dr. Zsófia Horváth hält am 22. März 2019 um 14:00 Uhr im Hörsaal 421 der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "Saline pond metacommunities: from local stressors to landscape connectivity". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    "Designing professional development of teachers to support domain specific thinking in history education"
    Dr. Eric Driscoll referiert über "The American School of Classical Studies at Athens Dienstag, 9. April 2019 um 13.15 Uhr - Residenzplatz 1 Stiege 4, SR. 1.42
    Ankündigung der ANTRITTSVORLESUNGEN von Univ.-Prof. Dr. András Jakab, Univ.-Prof. Dr. Reinhard Klaushofer und Univ.-Prof. Dr. Sebastian Schmid - Fachbereich Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht
  • Veranstaltungen
  • 20.03.19 Tracking dynamic attention in perception, working memory, and action
    20.03.19 „China und das Vizekönigreich Peru in der Frühen Neuzeit - Einige Anmerkungen zu Chinas indirekten transpazifischen Beziehungen“
    20.03.19 Sprachwandel R/Evolution von unsichtbarer Hand ?
    20.03.19 „Ich bin der grobe Waldrechter“. Martin Luthers Polemikstil
    20.03.19 Öffentliche Ringvorlesung: Literatur- und Kulturgeschichte der Polemik
    20.03.19 von Walter Thaler: Pongauer! Lebens- und Leidenswege; 60 Portraits aus der Provinz
    23.03.19 Treffen der österreichischen NeutestamentlerInnen 2019
    25.03.19 Writing a Riot: Documenting Feminist Histories Using Zines
    26.03.19 FWF INFORMATIONSTAG 2019
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg