Veranstaltungsreihe HUMANS

"Wer neue Antworten will, muss neue Fragen stellen." (Johann W. Goethe) - Gelegenheit dazu haben Sie im Unipark Nonntal, 18.01.2019, 08:00-15:30 Uhr

Erstmalig veranstaltet das Career Center am 18.01.2019 in Kooperation mit der Universität Mozarteum die Veranstaltungsreihe HUMANS im Unipark. 6 Workshops, 4 Lunchtime Lectures, 2 Keynotes und 1 Impulsvortrag: Anknüpfungspunkt und gemeinsamer Nenner sind die Herausforderungen der globalisierten Welt an die Einzelnen, sei es in der Laufbahnplanung, sei es in der Perspektivenentwicklung; und an uns alle, sei es bezogen auf Unternehmen als (künftige) Arbeitgeber bzw. Kooperationspartner oder sei es bezogen auf die Gesellschaft als Ganzes. Mannigfaltiger Nutzen ist garantiert!

 

Foto: Logo der Veranstaltungsreihe HUMANS

HUMANS ist ein angeleiteter Think Tank zwischen Studierenden, Lehrenden, unter Einbeziehung etablierter Stakeholder, Wissenschaffender und NachwuchsleistungsträgerInnen.

Unser Hauptaugenmerk als Career Center gilt der Notwendigkeit der sozialen Transformation von Menschen und organisatorischen Strukturen – im regionalen wie im globalen Kontext. HUMANS ist Lösungs- und Wirkungsraum, erlaubt Studierenden, auf der Bühne kompetent wahrgenommen zu werden schafft Vernetzung, ist Inkubator/Nährboden für Projekte und Lösungsinitiativen aller Art.

 

Anmeldung

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine Anmeldung zur Veranstaltung.
Die Wahl der Workshops treffen Sie am Veranstaltungstag im Unipark Nonntal.

 

Für eine ausreichende Stärkung beim Mittagsbuffet (11:45-12:45 Uhr) sorgt der urbankeller.

Logo: Urbankeller

2 Keynotes, 6 Workshops, 4 Lunchtime Lectures, 1 Impulsvortrag

Programm am 18.01.2019

Zeit Thema Ort
08:00-09:00 Registrierung für HUMANS
Kaffee, Tee & Gebäck
Foyer im 1. UG
09:00-10:00 Keynote I: Lissi REITSCHUSTER
MANEMO eG
"Die Intelligenz des Herzens als zukunftsfähiges Führungsprinzip." Ein holistischer, auf Interdependenz beruhender Gegenentwurf zum mechanistischen, materialistischen Modell.
HS E.002
Agnes Muthspiel
10:00-10:15 Vernetzung & Austausch im Foyer
Wahl des 1. Workshops
Foyer im 1. UG
10:15-11:45 Workshop1: HOLISM
Bernhard JENNY, Günther MARCHNER
(Consalis eG)
HS E.002
Workshop 2: MINDSET
Peter ARP (Theater-Regisseur, Autor, Trainer)
Joana OSMAN (Bloggerin, Brückenbauerin für den Frieden im Nahen Osten)
HS 1.006
Workshop 3: NORM
Silvia TRAUNWIESER, Stefanie PÜSCHEL
(beide Universität Salzburg)
HS 1.007
11:45-12:45 Snackbuffet & Lunchtime Lectures: Studierende berichten
Sheila Martinez (Bachelorstudium Pädagogik), Ella Averdunk (Bachelorstudium Biologie), Feryal Hornamand (Masterstudium Geschichte), Denis Maksuti (Bachelorstudium Psychologie)
Wahl des zweiten Workshops

Foyer im 1. UG
und HS E.002

12:45-14:15 Workshop 4: UNIQUENESS
Sabine LEHNER
(Markenwerkstatt)
HS 1.006
Workshop 5: ANTHROPOCENE
Simone POKRANT
(Universität Salzburg)
HS E.002
Workshop 6: SUSTAINABILITY
Lissi Reitschuster
(MANEMO eG)
HS 1.007
14:15-14:30 Vernetzung & Austausch im Foyer Foyer im 1. UG
14:30-15:30 Keynote II: Hanna HUPFELD  "Fehlertoleranz in Teams"
Helena ATTENEDER "Freier Wille in digitalen Netzen - eine Illusion?" (beide Universität Salzburg) sowie Präsentation der Ergebnisse der Workshops
HS E.002
Agnes Muthspiel
ab 16:00 Uhr Podiumsdiskussion: "Quo Vadis Homo Sapiens?": Seda Röder (SONPHILIA) im Gespräch mit Stefan Rabitsch & Barbara Imhof GEÄNDERT
HS E.002

Gemeinsam Wissen und Erkenntnisse generieren

ExpertInnen liefern in Workshops zu den 6 angesprochenen Themengebieten Inputs auf hohem wissenschaftlichen Niveau (max. 20 Minuten). Danach sind die TeilnehmerInnen aufgerufen, diesen Input durch eigenes Wissen zu erweitern und gemeinsame Erkenntnisse zu generieren, die von den WorkshopleiterInnen zusammengefasst werden.

Finden Sie über den Austausch mit ProfessorInnen, Lehrenden und Studierenden Anknüpfungspunkte für Kooperationen. Weil jede/r maximal 2 Workshops besuchen kann, werden sämtliche Erkenntnisse am Ende zusammengefasst und auch die Quellen zur Verfügung gestellt. Damit ein weiterer Austausch über die Veranstaltung hinaus inhaltlich basiert erfolgt.

 

Inspiration. Dissemination. Kooperation

Sie gehen mit vollen Köpfen, neuen Perspektiven und Ideen nach Hause. Wenn Sie mögen, bringen Sie sich ein, lassen Sie sich inspirieren! HUMANS richtet sich an die Neugierigen von Ihnen und ist Startpunkt für mögliche weitere Schritte zur Anbahnung von Kooperationen.

HUMANS kann Ihr Think Tank und Inspirationsraum sein, um Wissen zu teilen, Anknüpfungspunkte für eigene Interessensbereiche auszuloten HUMANS schenkt Ihnen Wissen und Vernetzungsmöglichkeiten – mit den Wissensschaffenden und potentiellen neuen Mitarbeitenden.

 

  • ENGLISH English
  • News
    „UNInteressant? – Ideen, die unser Leben verbessern“: Unter diesem Motto startet die Österreichische Universitätenkonferenz (uniko) eine Online-Kampagne, an der sich alle 22 öffentlichen Universitäten gemeinsam mit dem Wissenschaftsfonds FWF beteiligen.
    Schlafstörungen gelten als „Volkskrankheit“ und erreichen in Krisenzeiten ihren Höhepunkt. Kerstin Hödlmoser und das Team des Schlaflabors an der Universität Salzburg (Fachbereich Psychologie/CCNS) sind im März einem Aufruf des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung gefolgt, Studierenden Informationen in Form von Kurztexten oder Videobotschaften zur Verfügung zu stellen.
    Die Zielgruppe der virtuellen Workshops des Programms Studieren.Recherchieren an der PLUS sind alle Schüler*innen und Studieninteressierte, die noch Informationen brauchen, um sich für ein Studium/Studienort zu entscheiden. Grundlegend sollen Interessen reflektiert werden, zu denen anschließend recherchiert wird.
    17h FRANK MAX MÜLLER (Salzburg/Gießen): Das Kollektiv ist tot, es lebe das Kollektiv! 1968 und die andauernde Suche nach Modellen der Zusammenarbeit in den Künsten // ANMELDUNG zu den Web-Vorträgen per E-Mail an: Anna.Estermann@sbg.ac.at // https://w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs
    Der Botanische Garten der Universität Salzburg öffnet. Ab dem 2. Juni gelten die üblichen Öffnungszeiten.
    01.09.-12.09.2020, https://ditact.ac.at. Auf Grund der aktuellen Pandemie-Situation finden die ditact_womens IT summer studies der Universität Salzburg eine Woche später als geplant statt und zwar von 01.09.-12.09.2020.. Die meisten Kurse werden online abgehalten.
    Die Universität bietet Entlastung für die Mehrfachbelastungen von Familien aufgrund von Covid-19 und den daraus resultierenden Herausforderungen mit dem Angebot von Lernbegleitung.
    Auf Grund der aktuellen Pandemie-Situation haben wir gemeinsam mit dem Rektorat der Universität Salzburg und dem Land Salzburg beschlossen, dass die ditact eine Woche später als geplant beginnt und von 01.09.-12.09.2020 stattfindet.
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
    Die wichtigsten Informationen zur Umstellung des Forschungsbetriebs an der Universität Salzburg
    Aktuelle Information zum Personalrecht an der PLUS
    „Solidarität und ethische Verantwortung in Zeiten globaler Herausforderungen – Eine international-vergleichende Studie im Spiegel der Corona-Krise“
    Dienstag, 9. Juni 2020, 17 Uhr - Join Webex-Meeting: https://uni-salzburg.webex.com/uni-salzburg/j.php?MTID=m78aa13739796f21914aecfff67626ea6 Zugangsdaten: Meeting number (access code): 840 389 463 | Meeting password: YeNtSjk3h23
  • Veranstaltungen
  • 04.06.20 acid communism
    04.06.20 Let’s play Infokrieg. Wie die radikale Rechte (ihre) Politik gamifiziert
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg