Gastvortrag

Prof.in Dr.in Marianne Heimbach-Steins (Universität Münster)

Thema: Migration als sozialethische Herausforderung

Termin: 10.01.2019, 15.30-17.00 Uhr

Ort: HS 103, Katholisch-Theologische Fakultät, Universitätsplatz 1, 5020 Salzburg

Veranstalter: Zentrum für Armutsforschung/FB Praktische Theologie

 

 

Habilitationskolloquium  Dr. Dr. Thomas Fornet-Ponse

Der öffentliche Vortrag und die öffentliche Aussprache (Habilitationskolloquium) über die Habilitationsschrift mit dem Habilitationsbewerber Dr. Dr. Thomas Fornet-Ponse finden am 15. Jänner 2019, um 13.30 Uhr, im HS 101 (Katholisch-Theologische Fakultät, Universitätsplatz 1, 5020 Salzburg) statt.

Venia: Fundamentaltheologie

Titel: „Jenseits des Dogmas – Aloysius Pieris‘ Christologie als doppelte Kontextualisierung“

Der Vortrag wird in deutscher Sprache gehalten und ist öffentlich zugänglich.

Die Mitglieder der Habilitationskommission treffen sich im Anschluss an das Habilitationskolloquium zur zweiten Sitzung der Habilitationskommission.

Alle Interessentinnen und Interessenten sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Einladung

 

Sitzung der Curricularkommission

Termin: Di, 15.01.2019, 12.30 Uhr

Ort: HS 107, Kath.-Theol. Fakultät

NUR FÜR MITGLIEDER

 

PHILOSOPHISCHE  GESELLSCHAFT  IN  SALZBURG

Prof. Dr. Mariela Silvana Vargas  

Der Begriff der Krise bei Walter Benjamin und seine Relevanz heute   

Termin: Mi, 16.01.2019, 18 Uhr c.t.  

Ort: HS 302 im Wallistrakt, Franziskanergasse 1, 4. Stock

Detaillierte Informationen

 

„Messianisches Judentum“ – eine Herausforderung für Juden und Christen

Studiennachmittag zum Tag des Judentums  

Termin:

Do, 17.1.2019, 15-18 Uhr,

im Anschluss, 18.15 Uhr: christlich-jüdisches Gebet im Sacellum  

Ort: Katholisch-Theologische Fakultät, HS 101  

„Messianisches Judentum“ – kann es das überhaupt geben? Für ein traditionelles Verständnis ist klar: Jüdisches Leben und der Glaube an den Messias Jesus schließen einander aus. Dennoch gibt es eine wachsende Bewegung, die beides für sich in Anspruch nimmt. Diese „messianisch-jüdischen“ Gruppen nennen sich bewusst nicht christlich und wollen keine kirchlichen Strukturen ausbilden. Sie sehen sich in der Folge der frühen Jesusgemeinden  und stehen theologisch und praktisch zumeist dem evangelikalen Christentum nahe. Innerhalb der Kirchen, aber auch der jüdischen Gemeinden, wird diese „messianische“ Bewegung in der Regel als problematisch empfunden bzw. stößt sogar auf scharfe Ablehnung. Ein wesentliches Argument dafür ist ihre missionarische Aktivität, mit der Jüdinnen und Juden gewonnen werden sollen.  

Die Faszination des „messianischen Judentums“ besteht wohl vor allem in seiner vermeintlichen Rückkehr zu den Ursprüngen: Leben und Glauben wie die ersten jüdischen Christinnen und Christen, noch ohne dogmatische Verwerfungen. Aber: Werden dabei nicht historische Entwicklungen ausgeblendet? Der Studiennachmittag soll Informationen und Kontroversen zum „messianischen Judentum“ Raum geben, die geschichtsbewusst und theologisch reflektiert diskutiert werden können.  

Referentinnen: 

PD Dr. Stefanie Pfister (Münster), Realschullehrerin und Privatdozentin am Seminar für Praktische Theologie und Religionspädagogik, WWU Münster   

Rabbinerin Esther Jonas-Maertin (Leipzig)  

Impulsreferate und Podiumsdiskussion mit den Referentinnen und Univ.-Prof. Dr. Susanne Plietzsch

Plakat

 

Gastvortrag

Zsofia Schnelbach (Universität Passau)

Thema: „Stille Geburt“

Termin: 18.01.2019, 13.30-15.30 Uhr

Ort: HS 107 (im Rahmen der Lehrveranstaltung von Frau Prof.in Dr.in Angelika Walser „Normative und existentielle Fragestellungen am Beginn des Lebens“)

Veranstalter: FB Praktische Theologie

 

 

 

Vorbereitungsgruppe Fakultätsklausur

Termin: Di, 22.01.2019, 13.00 Uhr

Ort: Stuba Academica, Kath.-Theol. Fakultät

NUR FÜR MITGLIEDER

 

Prof. Dr. Eckhard Nordhofen: „Die anarchische Kraft des großen Gegenübers. Zur heutigen Debatte um den Monotheismus“

Termin: 24.01.2019, 19.00 Uhr

Ort: HS 101, Katholisch-Theologische Fakultät, Universitätsplatz 1, 5020 Salzburg

Gemeinsame Veranstaltung von der Theol. Fakultät und KAV

 

Ehrendoktorat für Emanuel Tov

Termin: Di, 29.01.2019, 14.00-16.00 Uhr

Ort: Bibliotheksaula, Hofstallgasse 2, 5020 Salzburg

 

Forschungsforum

„Spaltung in der orthodoxen Kirche – Religion und Politik in der Ukraine“
Univ.-Prof. Dr. Dietmar Winkler wird die Hintergründe und Konfliktlinien erläutern sowie mögliche Konsequenzen diskutieren.  

Anschließend Faschingskehraus mit Krapfen und Sekt.

Termin: Di, 05.03.2019, 16.15-17.15 Uhr

Ort: HS 107, Katholisch-Theologische Fakultät, Universitätsplatz 1, 5020 Salzburg

 

Aschermittwoch Mittagsgebet mit Auflegung des Aschenkreuzes

Predigt: Univ.- Prof. Dr. Kristin de Troyer

Termin: Mi, 06.03.2019, 12.30 Uhr

Ort: Kollegienkirche

Plakat

 

Gastvortrag von Pfarrer Richard Weyringer: "Trauer- und Sterbebegleitung"

Termin: Di, 12.03.2019, 16.00-18.00 Uhr

Ort: HS 107, Katholisch-Theologische Fakultät, Universitätsplatz 1, 5020 Salzburg

 

Tag der offenen Tür 2019

Termin: Mi, 13.03.2019

Detaillierte Informationen

 

Präsentation des Bandes „Inklusion/Exklusion. Aktuelle gesellschaftliche Dynamiken“ (Salzburger interdisziplinäre Diskurse), hg. Franz Gmainer-Pranzl u.a.

Termin: Mi, 13.03.2019, 18.00 Uhr

Ort: Galerie 5020, Residenzplatz 10/2

 

Info-Veranstaltung für Studierende der Katholisch-Theologischen Fakultät der International Week 2019

Termin: Do, 14.03.2019, 10.00–12.00 Uhr

Ort: HS 101, Katholisch-Theologische Fakultät, Universitätsplatz 1, 5020 Salzburg

Detaillierte Informationen

 

UKRAINE aktuell: POLITIK UND KIRCHE  

Christian Wehrschütz
Dietmar W. Winkler
Christoph Takacs (Moderation)  

Termin: Mo, 18.03.2019, 19.00 Uhr

Ort: Aula der Universitätsbibliothek (Hofstallgasse 2, 5020 Salzburg)  

Die Annexion der Krim, der bewaffnete Konflikt in der Ostukraine und zuletzt die Vorfälle in der Meerenge von Kertsch machen die Ukraine erneut zu einem Schauplatz internationaler Politik und befeuern die latenten Spannungen zwischen der Europäischen Union und Russland. Überdies hat sich ein bedeutender Kirchenkonflikt zwischen der russischen Orthodoxie und dem Ökumenischen Patriarchat von Konstantinopel um die Selbstständigkeitserklärung der ukrainischen orthodoxen Kirche ergeben. Politisch werden die Kirchen sowohl von der Ukraine im Vorfeld der Präsidentenwahl am 31. März 2019 als auch von Russland instrumentalisiert. Die politische Lage in der Ukraine ist für Europa maßgebend. Der Kirchenkonflikt in der Orthodoxie hat Auswirkungen auf die weltweiten ökumenischen Beziehungen.  

Unter der Moderation von Christoph TAKACS (Landesdirektor des ORF Salzburg) analysieren der renommierte Journalist Christian WEHRSCHÜTZ (ORF-Korrespondent für den Balkan und die Ukraine) und der Ostkirchenexperte Dietmar W. WINKLER (Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens) die politische und kirchliche Lage.

Veranstalter: Das Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens (ZECO) der Universität Salzburg und PRO ORIENTE Salzburg 

  • ENGLISH English
  • News
    Di, 26.3., 19 Uhr im SN Saal, Karolingerstraße 40, Salzburg: VIP-Alumni Talk.
    Ein bedeutender Absolvent unserer Universität ist Gast beim 3. „Alumni Talk“: Dr. Wolfgang Eder, CEO voestalpine AG, spricht mit Chefredakteur Manfred Perterer (Salzburger Nachrichten) über seinen Werdegang. Im Anschluss bittet der Alumni Club zu einem Glas Wein.
    vom 6.3. bis 26.6.2019 - Mittwoch 18 Uhr, HS 3.409, Unipark Nonntal
    ÖFFENTLICHE RINGVORLESUNG // Von 6. März bis 26. Juni 2019 findet, jeweils am Mittwoch um 18.00-19.30h, im Unipark Nonntal mit Vortragenden aus unterschiedlichen Disziplinen die Ringvorlesung "Literatur- und Kulturgeschichte der Polemik" statt. // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik
    Vom 29. Juli bis 30. August 2019 bietet das Kinderbüro der Universität Salzburg erneut eine Sommerbetreuung in den Räumlichkeiten der Naturwissenschaftlichen Fakultät an. Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren werden durch erfahrene PädagogInnen betreut.
    The (English-language) seminar on “Transnational Supply Chains and Domestic Human Rights Litigation” deals with legal questions that arise when human rights abuses in transnational supply chains give rise to domestic law suits.
    Am 28. und 29. März findet das Symposion von Dr. Robert R. Junker, Biowissenschaften, in Kooperation mit den DSPs "Dynamic Mountain Environments" und "Statistics and Applied Data Science“ als Auftaktveranstaltung des START Projektes (FWF) “Successional Generation of Functional Multidiversity”.
    "Designing professional development of teachers to support domain specific thinking in history education"
    Dr. Eric Driscoll referiert über "The American School of Classical Studies at Athens Dienstag, 9. April 2019 um 13.15 Uhr - Residenzplatz 1 Stiege 4, SR. 1.42
    Ankündigung der ANTRITTSVORLESUNGEN von Univ.-Prof. Dr. András Jakab, Univ.-Prof. Dr. Reinhard Klaushofer und Univ.-Prof. Dr. Sebastian Schmid - Fachbereich Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht
    Vortragsreihe „Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive“, Auftakt am 09. April 2019, 17:15 bis 18:45 Uhr, HS 1 (Thomas Bernhard) Unipark
    Die Paris Lodron Universität Salzburg veranstaltet von 11. bis 14. April 2019 gemeinsam mit der Bowling Green State University, Ohio die jährliche Austrian Studies Association Konferenz in den USA. In diesem Jahr sind die Gastgeber der Konferenz die Bowling Green State University und die Universität Salzburg. Diese feiern somit auch ihre 50-jährige Partnerschaft.
  • Veranstaltungen
  • 25.03.19 Writing a Riot: Documenting Feminist Histories Using Zines
    26.03.19 FWF INFORMATIONSTAG 2019
    27.03.19 20 Jahre ÖZBF – Einblicke in das Aufgabenfeld der Begabtenförderung und Begabungsforschung in Österreich
    27.03.19 Baltasar Gracián und die Polemik um barocke Wortkunst
    27.03.19 subnetTALK: Aquatocene (Vortragssprache EN)
    27.03.19 Sprachwandel R/Evolution von unsichtbarer Hand ?
    28.03.19 Roboter: Meine neuen besten Freunde!?
    29.03.19 Protestkommunikation: Umstrittene Legitimität politischer Öffentlichkeit in digitalen und urbanen Räumen
    29.03.19 jedermann (stirbt)
    30.03.19 Protestkommunikation: Umstrittene Legitimität politischer Öffentlichkeit in digitalen und urbanen Räumen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg