Emotionen, Emotionsregulation und soziale Beziehungen in der Hochschullehre

Emotionen Hochschule

Projektleitung:
Univ.-Prof. Dr. Gerda Hagenauer (Universität Salzburg; School of Education)

Projektpartnerinnen:
Prof. Dr. Michaela Gläser Zikuda (Universität Erlangen-Nürnberg; Deutschland); Prof. Simone Volet (Murdoch University; Australien)

Zeitraum: 2011-2015

Förderung: Eigenprojekt & FWF (Schrödinger-Stipendium)

Kurzbeschreibung:
Emotionen und deren Regulation weisen eine zentrale Bedeutung für erfolgreiche Lehr-Lernprozesse auf. Während Forschungsarbeiten zu Emotionen in der Schule stetig ansteigen (im Überblick, Pekrun & Linnenbrink-Garcia, 2017: Handbook on Emotions in Education; Hagenauer & Hascher, 2018: Emotionen und Emotionsregulation in Schule und Hochschule), werden Emotionen im Hochschulbereich deutlich seltener thematisiert, insbesondere die Emotionen von Hochschuldozierenden. Ausgehend von einem appraisaltheoretischen Verständnis von Emotionen, welches zudem sozialpsychologische Zugänge von Emotionen berücksichtigt, verfolgte das Projekt das Ziel, das emotionale Erleben von Hochschuldozierenden näher zu beleuchten. Den folgenden zentralen Fragestellungen wurde nachgegangen:

1) Welche Emotionen werden von Hochschuldozierenden in der Lehre erlebt und von welchen Bedingungen werden diese ausgelöst?
2) Wie gehen Hochschuldozierende mit den erlebten Emotionen um (Emotionsregulation)?
3) Wie können und dürfen Emotionen aus Dozierendensicht in der Hochschullehre kommuniziert werden („emotion display“). Bestehen Unterschiede in der Emotionskommunikation zwischen Kulturen?
4) Welche Rolle spielt die Lehrenden-Dozierenden-Beziehung in der Hochschullehre und inwieweit steht diese mit den Emotionen in Verbindung?

Methodisch wurden Leitfadeninterviews mit Dozierenden in Australien und in Deutschland durchgeführt. Ausgewertet wurden die Interviews mit Hilfe der qualitativen Inhaltsanalyse nach Philipp Mayring.

Publikationen und Präsentationen:

Hagenauer, G., Gläser-Zikuda, M., & Volet, S. E. (2016). University teachers’ perceptions of appropriate emotion display and high-quality teacher-student relationship: Similarities and differences across cultural-educational contexts. Frontline Learning Research, 4(3), 44-74. Doi: 10.14786/flr.v4i3.236

Hagenauer, G., & Volet, S. E. (2014). Student-teacher relationship at university: an important yet under-researched field. Oxford Review of Education, 40(3), 370-388. Doi: 10.1080/03054985.2014.921613

Hagenauer, G., & Volet, S. E. (2014). “I don't think I could, you know, just teach without any emotion”: Exploring the nature and origin of university teachers’ emotions. Research Papers in Education, 29(2), 240-262. Doi: 10.1080/02671522.2012.754929

Hagenauer, G., & Volet, S. E. (2014). “I don’t hide my feelings, even though I try to”: Insight into teacher educator emotion display. Australian Educational Researcher, 41(3), 261-281. Doi: 10.1007/s13384-013-0129-5

Hagenauer, G., Gläser-Zikuda, M., & Volet, S. E. (2015, August). Teacher emotions in higher education – a comparison between Australia and Germany. Paper accepted for presentation at the Earli 2015, Limassol, Cyprus (Paper presented within the symposium “ Emotions in Higher Education” organized by Miriam Hansen & Julia Mendzheritskaya; Frankfurt, Germany)

Hagenauer, G., Volet, S., & Gläser-Zikuda, M. (2014, März). Emotionen und Emotionsausdruck von Hochschuldozierenden in der Lehrerausbildung. Vortrag (Paper) an der GEBF, Frankfurt, Deutschland (Vortrag innerhalb des Symposiums: Pädagogische und psychologische Bildungsforschung zu Lehr- Lernprozessen an Hochschulen; organisiert von K.-P. Wild und M.  Gläser-Zikuda).

Hagenauer, G., & Volet, S. E. (2013, August). Student-teacher relationship at university: an important yet under-researched field. Paper accepted for presentation at the 15th Biennial Conference (Earli 2013), Munich, Germany. (Paper presented within the symposium “Scholarship of Teaching and Learning – Concepts and Research in Higher Education”; organized by J. Fendler & M. Gläser-Zikuda).

Hagenauer, G., & Volet, S. E. (2013, August). University teachers’ emotions and emotion expression. A neglected field in higher education research. Paper accepted for presentation at the 15th Biennial Conference (Earli 2013), Munich, Germany. (Paper presented within the symposium “University teachers’ and mentors’ motivation and emotion; organized by M. Wosnitza & S. E. Volet).

Hagenauer, G., & Volet, S. E. (2012, August). Teaching at university: an emotional practice? Poster accepted for presentation at the 13th International Conference on Motivation (ICM), Frankfurt, Germany.

 

 

 

  • ENGLISH English
  • News
    Für seine Publikation zur Entgiftung der Metalle Strontium und Barium in den Zellen der Hochmoor-Grünalge Micrasterias erhält der Salzburger Biologe Martin Niedermeier den Fritz-Grasenick-Preis 2018 der Österreichischen Gesellschaft für Elektronenmikroskopie (ASEM) im Bereich Life Sciences. Niedermeier hat entdeckt, dass diese Algen aus den Schadstoffen Kristalle bilden, um mit ihnen zurechtzukommen und hat dies mit speziellen Methoden der Elektronenmikroskopie nachgewiesen.
    jeweils mittwochs (10. April, 8. und 22. Mai 2019) von 13:00 - 14:00 Uhr im Clubraum der KHG (Wiener-Philharmoniker-Gasse 2, Salzburg)
    Eine botanische Malerin, Mischa Skorecz sowie ein Fotograf, Mischa Erben stellen Ihre Bilder im Botanischen Garten Salzburg aus.
    Wo: Im Botanischen Garten, Hellbrunnerstr. 34, A-5020 Salzburg
    Wann: 15.4. bis Ende August 2019.
    »Das Bedürfnis nach gerechter Sühne« Wege von »Berufsverbrecherinnen« in das Konzentrationslager Ravensbrück
    Bereits zum zweiten Mal wandert die >KinderUNI unterwegs< mit gebündeltem Wissen in die Region Pongau, heuer in das Bundeschullandheim Schloss Tandalier in Radstadt. Am 2. und 3. Mai 2019 bietet die Universität Salzburg gemeinsam mit akzente Salzburg dem Regionalverband und der KLAR!-Region Pongau, der LAG Lebens.Wert.Pongau, der Kompass Mädchenberatung sowie Architektur - Technik + Schule ein buntes und kostenfreies Programm.
    Gastvortrag von Herrn Univ.-Prof. Dr. Andreas Heil, Universität Wien, am Montag, 6.5.2019, 17.30, Residenzplatz 1, Abguss-Sammlung SR. E.33, Fachbereich Altertumswissenschaften
    Montag, 06.05.2019 um 17:00 Uhr, UniPark: Vortrag von Kohei Saito, Universität Osaka, Japan, im Rahmen der Ringvorlesung "Globale Herausforderungen - Antworten auf den Klimawandel"
    Die Podiumsdiskussion findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Theologie im Zeichen der Zeit"am 7. Mai 2019 um 18:00 im HS 101 der Katholisch-Theologischen Fakultät (Universitätsplatz 1, Salzburg, EG) statt.
    Was Arbeit mit Kommunikation zu tun hat 8. Mai 2019, 15.00-18.00, FÜNFZIGZWANZIG, Residenzplatz 10, 5020 Salzburg
    Vortrag von Daniel Tanuro, Agraringenieur und ökosozialistischer Aktivist, am Donnerstag, 9. Mai um 19:30 im UniPark Salzburg im Rahmen der Ringvorlesung "Globale Herausforderungen - Antworten auf den Klimawandel"
    Vortrag von Birgit Mahnkopf, Berlin, am Donnerstag, 9. Mai um 18 Uhr im UniPark Salzburg im Rahmen der Ringvorlesung "Globale Herausforderungen - Antworten auf den Klimawandel"
    Am: 16.05.2019 // Zeit: 18:30h s.t. - 20:00h // Ort: Hörsaal 209 (!) der Rechtswiss. Fakultät der Universität Salzburg // Churfürststraße 1 // A-5020 Salzburg // (Zugang beschildert)
  • Veranstaltungen
  • 24.04.19 subnetTALK: Tangible Aesthetics (Vortragssprache EN)
    25.04.19 Netzwerk Qualitative Methoden
    25.04.19 Praxisseminar Sozialversicherung - Unmittelbarkeit der Leistungserbringung
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg