Universitätsprofessur Kunstgeschichte mit einem Schwerpunkt Moderne

An der Paris-Lodron-Universität Salzburg ist am Fachbereich Kunst-, Musik- und Tanzwissenschaft der Fakultät Kultur- und Gesellschaftswissenschaften frühestens zum 1.10.2019 eine unbefristete Universitätsprofessur Kunstgeschichte mit einem Schwerpunkt Moderne zu besetzen.

Die Professur vertritt die Kunstgeschichte an der Universität Salzburg mit einem internationalen und transdisziplinären Profil. In der Forschung werden ein Schwerpunkt in der Kunst des 19.-21. Jahrhunderts und ein weiterer in einer früheren Epoche erwartet, die durch ein innovatives theoretisch-methodisches und forschungsdynamisches Konzept getragen werden. Die Lehre der Kunstgeschichte im Bachelor-, Master- und Doktoratsstudium soll der historischen und theoretischen Vielgestaltigkeit sowie dem methodischen Pluralismus des Faches verpflichtet sein.

Erwartet werden von der Bewerberin / dem Bewerber Forschungsperspektiven und Kooperationen mit den weiteren Disziplinen des Fachbereichs (Musik- und Tanzwissenschaft) sowie anderen an der Universität vertretenen Fächern. Ebenso setzen wir Offenheit für kunsttheoretischeAnsätze und die Bereitschaft, sich in aktuelle kultur- und medientheoretische Diskurse sowie zu Fragen der Gender Forschung und Popular Culture Studies einzubringen, voraus.

Allgemeine Anstellungserfordernisse sind:
1. Eine der Verwendung entsprechende abgeschlossene inländische oder gleichwertige aus-ländische Hochschulausbildung (Doktorat)
2. Eine einschlägige Habilitation (venia docendi / venia legendi) oder eine gleichwertige wis-senschaftliche Qualifikation
3. Herausragende Leistungen in der Forschung und eine durch kreative Ansätze geprägte, besondere wissenschaftliche Eignung, die mit entsprechenden Publikationen und der Ein-bindung in die internationale Scientific Community verbunden ist
4. Hochschuldidaktische Fähigkeiten und Erfahrungen 5. Hohe fachliche und soziale Führungskompetenz
6. Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Erwartet werden darüber hinaus:
1. Mitwirkung an Forschungs- und Lehrkooperationen der Paris Lodron-Universität und deren Weiterentwicklung
2. Erfahrungen im modernen Wissenschaftsmanagement, in der Einwerbung von Drittmitteln und in der Entwicklung und Realisierung von inter- und transdisziplinären Forschungspro-jekten
3. Fähigkeit, Lehrveranstaltungen und Prüfungen in englischer Sprache abzuhalten
4. Bereitschaft und Qualifikation zur Übernahme von Leitungsfunktionen sowie Bereitschaft zur Mitarbeit in universitären Gremien und in der universitären Selbstverwaltung
5. Kooperationsbereitschaft und Sozialkompetenz

Die Aufnahme erfolgt unbefristet in Vollzeitbeschäftigung nach § 98 UG 2002 und dem Angestell-tengesetz sowie des Kollektivvertrages für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer der Universi-täten/Verwendungsgruppe A1. Die Überzahlung des kollektivvertraglichen Mindestentgelts von € 5.005,10 brutto (14 Monatsgehälter) ist vorgesehen.

Die Universität Salzburg strebt die Erhöhung des Frauenanteils in ihrem Personalstand an und lädt daher qualifizierte Interessentinnen zur Bewerbung ein. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen. Menschen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen, die die geforderten Qualifika-tionskriterien erfüllen, werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Leider können die Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens ent-standen sind, nicht vergütet werden.

Bewerbungen mit einer Darstellung der beabsichtigten Lehr- und Forschungsziele sind mit den üblichen Unterlagen wie Lebenslauf, Aufstellung der wissenschaftlichen Publikationen, der abge-haltenen Lehrveranstaltungen, Lehrevaluationen, Didaktik-Zertifikaten, der einschlägigen For-schungsprojekte sowie sonstiger berücksichtigenswerter Aktivitäten an den Rektor der Universität Salzburg, Herrn Univ.-Prof. Dr. Heinrich Schmidinger, zu richten und bis zum 26. Februar 2019 per E-Mail an bewerbung(at)sbg.ac.at zu senden.


University Professorship in Art History with a special emphasis on Contemporary Art

The University of Salzburg, Faculty of the Social Sciences and Cultural Studies invites applications for a full, tenured professorship in Art History with a special emphasis on Contemporary Art. The position will become available in the Department of Art, Music and Dance Studies.

The professorship is to represent art history within an international and trans-disciplinary framework. Research areas of the prospective professor must be, first, in the art of the 19th up until the 21st century, and second, in another, earlier period. All this research must have a solid footing in innovative theory and methods that are open to the dynamics of the respective fields. The teaching of art history (in B.A., M.A. and PhD programmes) is to reflect the historical and theoretical diversity of the subject and its methodological pluralism.

The successful applicant will be expected to cooperate in joint research with the other subjects of the department (music and dance studies) as well as with other related disciplines at the university. Successful applicants must also be open to art-theoretical approaches and show a willingness to contribute to topical cultural-studies and media-theoretical discourses as well as to research revolving around Gender Studies and Popular Culture Studies.

General Job Requirements:
1. an earned doctorate/PhD degree or foreign equivalent in the respective disciplines
2. an earned ‘Habilitation’/‘venia docendi’ or equivalent academic qualifications in the respective disciplines
3. an excellent aptitude and track record in creative research that shows in respective publications and a firm integration into the academic community
4. pedagogic and didactic competence and experience
5. high level of professionalism and ability to offer leadership for the university
6. Good knowledge of written and spoken German

Additional Requirements:
1. involvement in teaching and research cooperation university-wide and their continuous re-development
2. experience in modern academic research management, in the acquisition of external project-funding, and in the implementation of inter-/trans-disciplinary research projects
3. teaching and examining required in English
4. willingness to take a share in the faculty and departmental administration
5. collaborative and team-building skills

The university appoints professors full-time on a tenured contract according to the regulations of the Austrian Universities Act (http://www.bmwf.gv.at/fileadmin/user_upload/wissenschaft/recht/englisch/E_UG.pdf), the Angestelltengesetz and the Kollektivvertrag for university employees (group A1). The basis of salary negotiations is the required legal minimum of € 5.005,10 before taxes (in 14 monthly payments).

The University of Salzburg seeks to increase the proportion of its female staff and, therefore, invites applications from female candidates. Given equal qualification women will receive preference in employment. People with disabilities or chronic illnesses who fulfil the job requirements are also expressly invited to apply.

Expenses for travel and accommodation incurred in the job application cannot be refunded.

In order to be valid, applications are to contain the following enclosures: CV, degree certificates, lists of publications and courses taught, record of academic theses supervised, brief survey of research projects, external funding acquired and international co-operations, an outline of the teaching and research envisaged for the position (2-4 pages), teaching evaluation records, and any noteworthy relevant activities. Applications should be addressed to the president of Salzburg University, Univ.-Prof. Dr. Heinrich Schmidinger, and must be sent by e-mail to bewerbung(at)sbg.ac.at marked ‘re: university professorship art history’. All documents must be received by the due date of February 26th 2019.

  • News
    Für seine Publikation zur Entgiftung der Metalle Strontium und Barium in den Zellen der Hochmoor-Grünalge Micrasterias erhält der Salzburger Biologe Martin Niedermeier den Fritz-Grasenick-Preis 2018 der Österreichischen Gesellschaft für Elektronenmikroskopie (ASEM) im Bereich Life Sciences. Niedermeier hat entdeckt, dass diese Algen aus den Schadstoffen Kristalle bilden, um mit ihnen zurechtzukommen und hat dies mit speziellen Methoden der Elektronenmikroskopie nachgewiesen.
    jeweils mittwochs (10. April, 8. und 22. Mai 2019) von 13:00 - 14:00 Uhr im Clubraum der KHG (Wiener-Philharmoniker-Gasse 2, Salzburg)
    Eine botanische Malerin, Mischa Skorecz sowie ein Fotograf, Mischa Erben stellen Ihre Bilder im Botanischen Garten Salzburg aus.
    Wo: Im Botanischen Garten, Hellbrunnerstr. 34, A-5020 Salzburg
    Wann: 15.4. bis Ende August 2019.
    »Das Bedürfnis nach gerechter Sühne« Wege von »Berufsverbrecherinnen« in das Konzentrationslager Ravensbrück
    Bereits zum zweiten Mal wandert die >KinderUNI unterwegs< mit gebündeltem Wissen in die Region Pongau, heuer in das Bundeschullandheim Schloss Tandalier in Radstadt. Am 2. und 3. Mai 2019 bietet die Universität Salzburg gemeinsam mit akzente Salzburg dem Regionalverband und der KLAR!-Region Pongau, der LAG Lebens.Wert.Pongau, der Kompass Mädchenberatung sowie Architektur - Technik + Schule ein buntes und kostenfreies Programm.
    Gastvortrag von Herrn Univ.-Prof. Dr. Andreas Heil, Universität Wien, am Montag, 6.5.2019, 17.30, Residenzplatz 1, Abguss-Sammlung SR. E.33, Fachbereich Altertumswissenschaften
    Montag, 06.05.2019 um 17:00 Uhr, UniPark: Vortrag von Kohei Saito, Universität Osaka, Japan, im Rahmen der Ringvorlesung "Globale Herausforderungen - Antworten auf den Klimawandel"
    Die Podiumsdiskussion findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Theologie im Zeichen der Zeit"am 7. Mai 2019 um 18:00 im HS 101 der Katholisch-Theologischen Fakultät (Universitätsplatz 1, Salzburg, EG) statt.
    Was Arbeit mit Kommunikation zu tun hat 8. Mai 2019, 15.00-18.00, FÜNFZIGZWANZIG, Residenzplatz 10, 5020 Salzburg
    Vortrag von Daniel Tanuro, Agraringenieur und ökosozialistischer Aktivist, am Donnerstag, 9. Mai um 19:30 im UniPark Salzburg im Rahmen der Ringvorlesung "Globale Herausforderungen - Antworten auf den Klimawandel"
    Vortrag von Birgit Mahnkopf, Berlin, am Donnerstag, 9. Mai um 18 Uhr im UniPark Salzburg im Rahmen der Ringvorlesung "Globale Herausforderungen - Antworten auf den Klimawandel"
    Am: 16.05.2019 // Zeit: 18:30h s.t. - 20:00h // Ort: Hörsaal 209 (!) der Rechtswiss. Fakultät der Universität Salzburg // Churfürststraße 1 // A-5020 Salzburg // (Zugang beschildert)
  • Veranstaltungen
  • 24.04.19 subnetTALK: Tangible Aesthetics (Vortragssprache EN)
    25.04.19 Netzwerk Qualitative Methoden
    25.04.19 Praxisseminar Sozialversicherung - Unmittelbarkeit der Leistungserbringung
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg