Bach Andreas

Curriculum Vitae

Hochschulbildung
09/2000 – 05/2005
Studium der Kulturwissenschaften und ästhetischen Praxis an der Universität Hildesheim 
10.05.2005
Diplom

05/2005 – 01/2007
Studium Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen an der Universität Hildesheim, Schwerpunkt Grundschule, Fächer: Deutsch, Kunst

24.01.2007
Erstes Staatsexamen für das Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen
19.09.2008
Zweites Staatsexamen für das Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen
08.05.2012
Promotion zum Dr. phil. (Summa cum laude)

   Berufslaufbahn

01.05.2006 - 31.03.2007
wissenschaftliche Hilfskraft an der Universität Hildesheim, Förderlehrkraft im Rahmen des Mercator-Projektes „Förderunterricht für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund“
01.05.2007 - 31.10.2008
Anwärter des Lehramts an Grund-, Haupt- und Realschulen im Studienseminar Hildesheim

01.11.2008 - 31.10.2011
Promotionsstipendiat im Promotionskolleg „Unterrichtsforschung“ an der Universität Hildesheim, wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Erziehungswissenschaft, Abteilung Angewandte Erziehungswissenschaft, an der Universität Hildesheim

WS 2010/11
Lehrbeauftragter an der Technischen Universität Braunschweig, Institut für Erziehungswissenschaft, Abteilung Schulpädagogik und Allgemeine Didaktik
01.11.2011 - 31.03.2012
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (100%-Stelle) im Institut für Erziehungswissenschaft, Abteilung Angewandte Erziehungswissenschaft an der Universität Hildesheim
01.04.2012 - 28.02.2013
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (100%-Stelle) an der Professional School of Education der Humboldt-Universität zu Berlin
01.03.2013 - 30.09.2015
Akademischer Rat (100%-Stelle) am Zentrum für Lehrerinnen- und Lehrerbildung der Europa-Universität Flensburg

seit 01.10.2015
Assistenzprofessor an der School of Education der Universität Salzburg, Abteilung Bildungswissenschaft, Schulforschung und Schulpraxis

  • ENGLISH English
  • News
    Gemeinsam mit 400 Alumni verbrachten Rektor Heinrich Schmidinger, der künftige Rektor Hendrik Lehnert, die vier Dekane und der Senatsvorsitzende einen Sommerabend auf der „schönsten Terrasse Salzburgs“ im Restaurant M32 am Mönchsberg.
    Das Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens (ZECO) der Universität Salzburg hielt vom 20. bis 27. Juni 2019 einen der größten internationalen Wissenschaftskongresse Kasachstans ab.
    Insgesamt 50 Personen von unterschiedlichen renommierten chinesischen Institutionen, die sich mit den Menschenrechten auseinandersetzen und unter der Leitung von Herrn Prof. Kaminski, Chinaexperte aus Wien, und Herrn LU Guangjin, Generalsekretär der China Society for Human Rights Studies in Peking besuchten am 20. Juni die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg.
    Die Anmeldung zu den Kursen der ditact_women´s IT summer studies ist in vollem Gange. Noch bis 08. Juli läuft die erste Anmeldefrist, danach wird die Restplatzbörse geöffnet.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
  • Veranstaltungen
  • 23.07.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg