Ansprechpersonen am Fachbereich Altertumswissenschaften

Mobilitätsbeauftragter: Dr. Rafal Matuszewski

Erasmus-Koordinatorin allgemein: Dr. Lydia Berger

 

ERASMUS+

Erasmus+ - Studienaufenthalte

Erasmus+ - Studienaufenthalte sind für ordentliche Studierende der Universität Salzburg ab dem 3. Semester für maximal 12 Monate pro Studienzyklus/Level (Bachelor, Master, Dissertation) möglich. Informationen zu den Stipendienleistungen, den Partneruniversitäten und zur Bewerbung finden sich auf der website des Büros für Internationale Beziehungen.

Der Fachbereich Altertumswissenschaften hat derzeit mit 13 Universitäten/Hochschulen aus 7 verschiedenen Ländern ein Abkommen/Agreement abgeschlossen. Für genauere Auskünfte und Fragen stehen die KoordinatorInnen und unten angeführten Ansprechpartner gerne zur Verfügung.

Fachbereich Altertumswissenschaften

LAND PARTNERINSTITUTION HOMEPAGE KOORDINATORIN
Deutschland Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt www.ku-eichstaett.de Michael Fuchs
Universität Hamburg www.uni-hamburg.de Michael Fuchs
Universität Kassel www.uni-kassel.de Monika Frass
Universität zu Köln www.uni-koeln.de Lydia Berger
Philipps-Universität Marburg www.uni-marburg.de Monika Frass
Griechenland Democritus University of Thrace, Komotini www.duth.gr Michael Fuchs
University of Crete, Rethymnon www.en.uoc.gr Lydia Berger
Italien University of Palermo www.unipa.it Michael Fuchs
Polen Univerisity of Warsaw www.iro.uw.edu.pl Lydia Berger
Schweiz Hochschule der Künste Bern www.hkb.bfh.ch Nadia Koch
Türkei Ankara University https://en.ankara.edu.tr/ Lydia Berger
Uludaĝ University, Bursa https://www.uludag.edu.tr/ Lydia Berger
Zypern University of Cyprus, Nicosia www.ucy.ac.cy Margot Neger

Informationen für Austauschstudierende aus dem Ausland an der Universität Salzburg finden sich auf der website des Büros für Internationale Beziehungen

Erasmus+ - Praktika

Im Rahmen des neuen Bildungsprogrammes können Studierende und junge AbsolventInnen ein studien- und berufsbezogenes Praktikum im Ausmaß von 2-12 Monaten pro Studienzyklus/Level (Bachelor, Master, Dissertation) absolvieren. Für Praktika bieten sich verschiedenen Institutionen und Einrichtungen in den Partnerländern an (z.B. Museen, Forschungsinstitute, Ausgrabungen, Labore, Restaurierungswerkstätten). Genauere Informationen finden sich auf der website des Büros für Internationale Beziehungen. Für Fragen steht die Erasmus+ - Koordinatorin (Lydia Berger) gerne zur Verfügung.

Erasmus+ Lehraufenthalte (STA) und Erasmus+ Fortbildungsaufenthalte (STT)

Erasmus+ Förderungen gibt es auch für wissenschaftliches und nicht-wissenschaftliches Personal im Bereich Lehre und zur Fortbildung. Über Voraussetzungen, Förderungshöhe, Dauer und Bewerbung informieren die angegebenen Seiten des Büros für Internationale Beziehungen.

 

WEITERE FÖRDERMÖGLICHKEITEN

Stipendium für kurzfristige wissenschaftliche Arbeiten im Ausland

Studierende und Dissertanten der Universität Salzburg können sich um Zuschüsse zur Durchführung wissenschaftlicher Arbeiten wie z.B. Bachelorarbeits-, Masterarbeits- Diplomarbeits- und Dissertationsrecherchen (in ausländischen Laboratorien, Bibliotheken, wissenschaftlichen Sammlungen, Archiven; Feldforschung etc.) bewerben. Stipendiendauer: ein bis max. sechs Monate; in begründeten Fällen auch kürzer, aber nicht unter 14 Tagen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Dr. Matuszewski.

Stipendium zum Besuch kurzfristiger fachspezifischer Kurse

Universität Salzburg vergibt Zuschüsse zur Teilnahme an fachspezifischen Kursen und Winter- bzw. Sommerschulen (mit Curriculum und Auswahlverfahren) zur Erlernung wissenschaftlicher Methoden und Praktiken, die für die akademische Ausbildung in Österreich im Zusammenhang mit späteren Berufsabsichten sinnvoll sind. Sprachkurse werden nicht gefördert (Ausnahme: von der Universität Salzburg organisierte Sprachkurse). Stipendiendauer: Mindestens 1 Woche, maximal 3 Monate. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Dr. Matuszewski.

  • ENGLISH English
  • News
    Gemeinsam mit 400 Alumni verbrachten Rektor Heinrich Schmidinger, der künftige Rektor Hendrik Lehnert, die vier Dekane und der Senatsvorsitzende einen Sommerabend auf der „schönsten Terrasse Salzburgs“ im Restaurant M32 am Mönchsberg.
    Mit gebündelter Unterstützung des Chinazentrums und des Kinderbüros der Universität Salzburg wurden bereits letzte Woche Vorbereitungen getroffen: Gastprofessorin Wei Li erklärt: „Wir übten chinesische Schriftzeichen: Anlassbedingt als erstes „Hallo“ und „Willkommen“ für ein Begrüßungsbanner.“
    Chemiker Raphael Berger vom Fachbereich für Chemie und Physik der Materialien hat auf der 18. Konferenz zur Gasphasenelektronenbeugung den gut dotierten internationalen Hermann Mark Preis für "Gas-Phase Electron Diffraction and Structural Chemistry" gewonnen.
    Das Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens (ZECO) der Universität Salzburg hielt vom 20. bis 27. Juni 2019 einen der größten internationalen Wissenschaftskongresse Kasachstans ab.
    Insgesamt 50 Personen von unterschiedlichen renommierten chinesischen Institutionen, die sich mit den Menschenrechten auseinandersetzen und unter der Leitung von Herrn Prof. Kaminski, Chinaexperte aus Wien, und Herrn LU Guangjin, Generalsekretär der China Society for Human Rights Studies in Peking besuchten am 20. Juni die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg.
    Die Anmeldung zu den Kursen der ditact_women´s IT summer studies ist in vollem Gange. Noch bis 08. Juli läuft die erste Anmeldefrist, danach wird die Restplatzbörse geöffnet.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
  • Veranstaltungen
  • 15.07.19 Dr. Gabriele Gadermaier (Veniae: „Molekularbiologie“ und „Immunologie“)
    16.07.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
    17.07.19 Schornsteinfeger, Zipfelfalter & Co. –Ein Blick in das faszinierende Lebender Schmetterlinge
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg