Forschung

Forschungsschwerpunkte:

Wir arbeiten an den folgenden Themen:

  • Langfristige Veränderungen der Biodiversität
  • Treiber die zu einem Verlust und einer Veränderung von Biodiversität führen
  • Anpassungsmechanismen von Arten an sich ändernde Umwelten
  • Entwicklung von Strategien um zukünfitge Verluste von Artenvielfalt aufzuhalten
  • und um die Funktionsfähigkeit von Landschaften zu erhalten

Übersicht von Forschungsaktivitäten:

  • Fragmentation genetics of butterfly species differing in ecological demands and dispersal behaviour, in open agricultural landscapes, using molecular markers (German Science Foundation, DFG)
  • Movement ecology and effective population sizes of grassland butterflies measured by Mark-Release-Recapture approaches (German Science Foundation, DFG)
  • Phylogeography of southern European refugia, range retraction and expansion over time, analysed for different arthropods (butterflies, darkling beetles, scorpions), across Europe, including north Africa, using various genetic markers (German Science Foundation, DFG; Fonds National de la Recherche Luxembourg, FNR)
  • Phylogeography of cold adapted species, past range expansions and restrictions, and genetic effects from long-lasting isolation of small relict populations (Fonds National de la Recherche Luxembourg, FNR)
  • Species radiation across the Atlas Mts. of North Africa, and the effect of living in isolated oasis of the Sahara desert, analysed for various arthropod species, using molecular marker (Fonds National de la Recherche Luxembourg, FNR)
  • Geometric morphometrics of butterfly species living in small and geographically isolated populations, using wing-vein morphometrics to quantify the level of fluctuating asymmetry, a proxy to evaluate environmental stress (Fonds National de la Recherche Luxembourg, FNR)
  • The biogeography and conservation of species of tropical mountain cloud forests of East Africa, here exemplified for the White-eye bird species complex, using molecular markers, bioacoustics, morphology and Species Distribution Models (German Academic Exchange Service, DAAD)
  • Human needs and nature conservation along rivers in semiarid regions of south-eastern Africa, ecological data (telemetry, land-use mapping with drones, ecosystem function assessment) in combination with social sciences (interviews) (German Academic Exchange Service, DAAD)
  • Ecological trap effects from road sides for butterfly species and small mammals, analysed based on molecular and ecological data (Reseach & Development, F&E)
  • Human Acceptance and ecological efficiency of divergent conservation strategies in fragile forest regions: A case study of south-eastern Kenya, PhD of Muthio Nzau (German Academic Exchange Service, DAAD) 
  • Conservation of the cheetah Acinonyx jubatus in human dominated landscapes – Combining ecological and social sciences methods, PhD of Noreen Mutoro (Katholic Academic Exchange Service Germany, KAAD)
  • News
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Die 6. Jahrestagung zur Migrations- und Integrationsforschung in Österreich fand heuer vom 16.9. bis 18.9. an der Universität Salzburg – teilweise in Präsenz, teilweise online - statt. Verabschiedet wurde eine Resolution für die Aufnahme von Flüchtlingen aus Moria.
    Im Rahmen seines Profils „Räume und Identitäten“ wurde am 30. Jänner 2020 am Fachbereich Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht der Universität Salzburg die dritte Jahrestagung abgehalten. Die Tagung mit dem Titel „Lebensende in Institutionen“ griff eine brisante soziale Thematik auf.
    Der Orientierungstag ist eine Informations- und Welcome-Veranstaltung, die Studienanfänger*innen den Einstieg ins Studium erleichtert.
    In diesem Semester gibt es ab 28.09.2020 keine persönliche Anmeldung zu den USI-Kursen, um eine unnötige Menschenansammlung zu vermeiden.
    Die armenische Religionsanthropologin Dr. Yulia Antonyan (Staatliche Universität Jerevan) und die österreichische Armenologin und Leiterin des ZECO Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens, Univ.Doz.Dr.Dr.h.c. Jasmine Dum-Tragut Bakk.rer.nat., gehören zu den Siegern eines internationalen Forschungswettbewerb in Armenien.
    Die Starting Grants werden seit 2007 jährlich vergeben und ermöglichen herausragenden Forscher/innen die Durchführung innovativer Forschungsvorhaben. Die Förderpreise werden in hochkompetitiven Wettbewerben vergeben und stellen für die geförderten Forscher/innen eine bedeutende wissenschaftliche Auszeichnung dar. Dieses Jahr gingen 11 ERC Starting Grants nach Österreich, Forster erhielt den einzigen im Bereich Informatik. 13,3% aller Einreichungen wurden heuer vom ERC gefördert.
    Bereits zum 10. Mal vergab die PLUS in Kooperation mit der Kaiserschild-Stiftung die Dr. Hans-Riegel-Fachpreise im Bundesland Salzburg, heuer im Gesamtwert von 6600 Euro. Zum Jubiläum betonte Rektor Prof. Dr. Dr. h.c. Hendrik Lehnert: „Mit einer Dekade Nachwuchsförderung im MINT-Bereich setzte die PLUS früh einen richtungsweisenden Maßstab, der aktuell mit den MINT-Labs ausgebaut wird. Wegbereiter und Jurykoordinator Maurizio Musso hat neben vielen anderen die Kooperation fruchtbar mitgestaltet.
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Wintersemester 2020/21
    Auch historioPLUS musste sich, so wie viele andere auch, an die veränderten Umstände aufgrund von Covid-19 anpassen. Aus diesem Grund erscheint heuer der aktuelle Jahrgang etwas später als in den vergangenen Jahren.
    Seit fast 20 Jahren ist das Sprachenzentrum im Bereich Interkomprehensionsdidaktik tätig – Anlass genug, um namhafte Expert*innen im Bereich Mehrsprachigkeitsdidaktik zu vereinen, um den aktuellen Forschungsstand im Bereich Interkomprehension darzustellen. Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit ist der Sammelband „Lehr- und Lernkompetenzen für die Interkompehension. Perspektiven für die mehrsprachige Bildung“ (Band 10 der Salzburger Reihe zur Lehrer/innen/bildung).
    Programmleitung und Gesprächsführung: Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg