villa rustica - Pfongau

Seit 2008 wird der römische Gutshof von Neumarkt-Pfongau I in einer Kooperation mit der Landesarchäologie am Salzburg Museum und dem Museum Fronfeste / Stadt Neumarkt untersucht. Ziel des Projekts ist es, den Wirtschaftsbereich dieses Gutshofes vollflächig zu ergraben und Informationen über Tierzucht (aus der Analyse von Knochenresten), Feldfruchtanbau (Analyse von verkohlten Pflanzenresten), handwerkliche Tätigkeit und chronologische Einordnung der Anlagen zu gewinnen. Die Lehrgrabung findet jährlich im Juli im Ausmaß von 4 Wochen statt. Dabei werden Grundkenntnisse moderner Grabungs- und Vermessungstechniken, eine Einführung in den historischen Kontext sowie Einblicke in die Durchführung und anschließende Auswertung einer archäologischen Grabung vermittelt.  

 Zwei römische Ziegelbrennöfen, 3D-Scan Geometer Fally (Landesarchäologie / Salzburg Museum)

Abb.: Zwei römische Ziegelbrennöfen, 3D-Scan Geometer Fally (Landesarchäologie / Salzburg Museum).    

 

Leitung

Raimund Kastler – Landesarchäologe am Salzburg Museum

Felix Lang – FB Altertumswissenschaften, Archäologie

 

Projektbeschreibung

Untersucht wird das noch erhaltene Hofareal des römischen Gutshofes, in dem durch geophysikalische Messungen (Archaeoprospections, ZAMG 2000) vier Wirtschaftsgebäude geortet wurden.

Die wissenschaftlichen Fragestellungen konzentrieren sich dabei in erster Linie auf folgende Punkte:

  • die zeitliche Stellung der Anlagen
  • die Funktion der einzelnen Gebäude
  • die landwirtschaftliche Tätigkeit – Pflanzenanbau, Tierzucht
  • die handwerkliche Tätigkeit

Einen wichtigen Bestandteil stellt Information und Präsentation der archäologischen Tätigkeitsowie der erzielten Ergebnisse für die interessierte Öffentlichkeit dar. Durch die Beteiligung des Museums Fronfeste (Leiterin Ingrid Weydemann) ist der direkte Kontakt zur Bevölkerung der Region garantiert.

Die Kosten der Untersuchung werden von der Landesarchäologie am Salzburg Museum und der Universität Salzburg mit großzügiger Unterstützung der Stadtgemeinde Neumarkt am Wallerseesowie von lokalen Sponsoren – B & B Consult AG (Salzburg), Geometer Fally ZT GmbH(Salzburg), Zwingenberger KEG (Neumarkt a.W.), Mayrhofer Erdbewegungen GmbH (Neumarkt a.W.) – getragen.

 

  • ENGLISH English
  • News
    Das Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens (ZECO) der Universität Salzburg hielt vom 20. bis 27. Juni 2019 einen der größten internationalen Wissenschaftskongresse Kasachstans ab.
    Insgesamt 50 Personen von unterschiedlichen renommierten chinesischen Institutionen, die sich mit den Menschenrechten auseinandersetzen und unter der Leitung von Herrn Prof. Kaminski, Chinaexperte aus Wien, und Herrn LU Guangjin, Generalsekretär der China Society for Human Rights Studies in Peking besuchten am 20. Juni die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg.
    Die Anmeldung zu den Kursen der ditact_women´s IT summer studies ist in vollem Gange. Noch bis 08. Juli läuft die erste Anmeldefrist, danach wird die Restplatzbörse geöffnet.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
  • Veranstaltungen
  • 23.07.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg