Biographie

  • Seit 03/2019 Assistenzprofessorin an der School of Education der Paris Lodron Universität Salzburg
  • 01/2014 – 02/2019 Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Post-Doc) am Institut Didaktik der Biologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München (Frau Prof. Birgit J. Neuhaus) (03/2017 – 05/2018 Geburt meiner beiden Töchter und Elternzeit)
  • 02/2016 – 03/2016 Betreuung eines Schulpraktikums und einer Videostudie in Kenia
  • 08/2010 – 12/2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Doktorandin) am Fachgebiet Fachdidaktik Life Sciences, TUM School of Education, TU München (Frau Prof. Dr. Claudia Nerdel)
  • 09/2012 – 10/2012 Forschungsaufenthalt am Department of Teacher Education, University of Turku, Finnland
  • 10/2005 – 07/2010 Studium an der Technischen Universität München, Lehramt an Gymnasien in Biologie und Chemie

Abschlüsse

  • 02/2014 Promotion (TU München, TUM School of Education, Titel der Dissertation: Diagrammkompetenz als biologiedidaktische Aufgabe für die Lehrerbildung: Konzeption, Entwicklung und empirische Validierung eines Strukturmodells zum diagrammspezifischen Professionswissen im biologischen Kontext, summa cum laude)
  • 07/2010 Erstes Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien in Biologie und Chemie, Auszeichnung zur herausragenden Studienabschlussarbeit im Lehramtsbereich (TUM School of Education)
  • 06/2005 Abitur am Karolinen-Gymnasium (Rosenheim)
  • 06/2003 High School Diploma an der Eagle Valley High School (MN, USA)

Reviewtätigkeit

  • TATE: Teaching and Teacher Education
  • JRST: Journal of Research Science in Teaching
  • Res Sci Technol Educ: Research in Science and Technological Education
  • ZfDN: Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften
  • ZDB: Biologie Lehren und Lernen – Zeitschrift für Didaktik der Biologie
  • DISKURS Kindheits- und Jugendforschung
  • JURE: Junior Researchers of EARLI (The European Association for Research on Learning and Instruction)
  • Forschungsband „Lehr- und Lernforschung in der Biologiedidaktik“
  • Erkenntnisweg Biologiedidaktik

Projekttätigkeit

  • ENGLISH English
  • News
    Die Salzburger Politikwissenschaft wurde laut Shanghai Rankings 2020 unter die Top 100 gerankt, zusammen mit nur vier deutschen Universitäten und der Universität Wien. Insgesamt befinden sich nur wenige kontinentaleuropäische Universitätsinstitute unter den besten 100. Die allermeisten sind US-amerikanische und britische Institutionen.
    Der Sarah-Samuel-Preis für Kurzprosa 2020 geht an Thomas Stangl für sein Buch „Die Geschichte des Körpers“ (Droschl Verlag, Graz).
    WissenschaftlerInnen der Universität Salzburg unterstützen die Initiative "Scientist4Future Österreich" und das Klimavolksbegehren durch die Veröffentlichung von Zitaten.
    Wie reagieren Stadtbewohner auf Umweltmigranten vom Land, speziell in Entwicklungsländern? Die Salzburger Politikwissenschaftlerin Gabriele Spilker hat zusammen mit einem internationalen Team dazu 2400 Menschen in Kenia und Vietnam befragt. Die Studie ist am Montag, 22. Juni, im Fachjournal Nature Climate Change erschienen.
    Professor Manuel Schabus, Zentrum für Kognitive Neurowissenschaften Salzburg (CCNS) am Fachbereich Psychologie, untersuchte mit seinem Team die durch die Coronakrise beeinflusste Qualität des Schlafes der Österreicher.
    Ab Oktober 2020 bietet die Universität Salzburg den neuen Bachelorstudiengang „Materialien und Nachhaltigkeit“ an. Der Studiengang richtet sich an all jene materialwissenschaftlich Interessierten, die sich den aktuellen Herausforderungen zu Klimawandel, Ressourcen-Verknappung und Nachhaltigkeitsthemen stellen wollen und sich über ihre naturwissenschaftlichen Neigungen hinaus auch für Recht, Wirtschaft und Gesellschaftswissenschaften interessieren.
    Dr. Jörg Paetzold, FB Sozial- und Wirtschaftswissenschaften der RW-Fakultät, erhält für sein Projekt "Wenn Eltern plötzlich Pflegefälle werden: Karriere-Konsequenzen für Töchter und Söhne in Österreich" den Förderpreis des Theodor Körner Fonds.
    150 Teilnehmerinnen haben die Chance schon genutzt und sich zu den über 50 Lehrveranstaltungen rund um die IT und Digitalisierung der ditact_womens IT summer studies der Universität Salzburg, welche von 01.09.-12.09.2020 stattfindet, angemeldet. Die Anmeldung ist noch bis 12. Juli möglich. Danach ist die Restplatzbörse geöffnet.
    „UNInteressant? – Ideen, die unser Leben verbessern“: Unter diesem Motto startet die Österreichische Universitätenkonferenz (uniko) eine Online-Kampagne, an der sich alle 22 öffentlichen Universitäten gemeinsam mit dem Wissenschaftsfonds FWF beteiligen.
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg