Salzburger & Linzer Fachdidaktik GW erhält RECC-Label

In einer Festveranstaltung im Wissenschaftsministerium wurde der Fachdidaktik Geographie und Wirtschaft am 18.5.2018 das Qualitätslabel RECC (Regional educational Competence Center) im Bereich GW & Geomedien verliehen - als einem von insgesamt 14 RECC's in Österreich und von nur zwei mit dem Fachbezug Geographie und Wirtschaft. Das Qualitätslabel „Regional Educational Competence Centre“ (RECC) wurde 2014 zur Weiterentwicklung und Förderung der regionalen Kompetenzzentren eingeführt.

Bestehende sowie neugegründete Zentren unterziehen sich einem Zertifizierungsverfahren, das die Erfüllung bestimmter Qualitätskriterien überprüft. Fachdidaktische Forschung, Aus- und Weiterbildung sowie die Vernetzung mit regionalen fachbezogenen Institutionen eines Bundeslandes aus den Bereichen Wissenschaft, Schulpraxis und Bildungsbehörde sind dabei wichtige Voraussetzungen. Das beantragende Konsortium bestand dabei aus der Privaten Pädagogischen Hochschule Linz, der Paris Lodron Universität Salzburg, der Pädagogischen Hochschule Salzburg sowie der EducationGroup OÖ. Neben den Antragstellern finden sich mit Firmen wie Synergis und Kommunikations- und Vernetzungspartner wie GW-Unterricht und EuroGeo als Kooperationspartner, die eine gesellschaftliche Anbindung sicherstellen.  

Gewürdigt wurden mit diesem Label auch die breiten Bemühungen dieses Clusters im Bereich der Entwicklung einer Geo-Mediendidaktik über insgesamt 25 Jahre hinweg, die von Forschung bis Aus- und Fortbildung, von jährlichen Tagungen bis zu Wissenschafts-Schulkooperationsprojekten, von der Einrichtung des IDEAS:lab als Schülerforschungslabor bis zu der Organisation jährlicher GIS-Day-Veranstaltungen reichen. Die beantragenden Institutionen erreichen mit diesem Portfolio alle Zielgruppen der LehrerInnenbildung - die wissenschaftliche Fachdidaktik-Community, LehrerInnenbildnerInnen und LehrerInnen sowie SchülerInnen.  

Für die nächsten Jahre verfolgt dieses Konsortium die Intention, eine engere Verflechtung von Forschung, Aus- und Fortbildung und der Unterrichtspraxis von GW an den Schulen und akademischen Partnern an Universitäten und Pädagogischen Hochschulen zu erreichen. Dabei stehen die drei Forschungs- und Bildungsfelder Spatial Thinking, Spatial Citizenship und Spatially Enabled Learning im Vordergrund, sowie fachspezifische Angebote im Rahmen der Digitalisierungsstrategie des BMBWF.  

Ziele sind dabei unter anderem die Entwicklung eines entsprechenden Themenmoduls für die Lehramtsausbildung sowie die Integration von Lernplattformen mit räumlichen Darstellungen. Als zentrale Plattform dient die LernplattformGW, die für alle Interessierten Services und Angebote bietet.  

Ansprechpartner: 

  • Alfons Koller, PH Linz (organisatorische Leitung): gw(at)eduhi.at
  • Thomas Jekel, Universität Salzburg (wissenschaftliche Leitung): thomas.jekel(at)sbg.ac.at

 

 

RECC

GIS Day 2016. Foto: S. Haigermoser

  • ENGLISH English
  • News
    Im neuen Jahr möchten wir die Gelegenheit nutzen, an den Call for Lectures zu erinnern, welcher noch bis 29.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 24.08.- 05.09.2020 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    Am 21. Jänner 2020 besucht der Botschafter der Republik Armenien in Österreich, SE DR. Armen Papikyan, Salzburg. Anschließend an offizielle Gespräche mit dem Salzburger Bürgermeister und der Landesregierung, lädt die Abt. für Armenische Studien am ZECO Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens SE Dr. Papikyan zu einem Vortrag in englischer Sprache ein.
    Buchpräsentation mit innovativem GASTVORTRAG
    Donnerstag, 23. Jänner 2020, 19:30 Literaturarchiv Salzburg, Veranstaltungssaal (HS 2.04), Kapitelgasse 5–7, 2. Stock, 5020 Salzburg
    Der nächste Abgabetermin naht und die Arbeit ist noch immer nicht fertig? Die Universitätsbibliothek Salzburg öffnet wieder die Hauptbibliothek bis 01.00 Uhr und bietet ein attraktives Programm für alle, die ihre Arbeiten beenden wollen.
    SYMPOSION: DO 13-18h, FR 11-17.30h im Unipark Nonntal / Tanzstudio (Raum 2.105, 2. Stock, Erzabt-Klotz Str. 1) // KEYNOTE-SPRECHERINNEN: Milena Dragićević-Šešić (Belgrad) und Arianna Beatrice Fabbricatore (Paris-Sorbonne) // VORTRAGENDE: Alexandra Baybutt, Olivier Delers, Martina Fladerer, Gustavo Fijalkow, Inge Gappmaier, Massimo De Giusti, Nicole Haitzinger // https://w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs
    Das Uniorchester der Universität Salzburg lädt am 26. Jänner um 19:00 Uhr zum Winterkonzert in die Große Aula der Universität ein.
    Mit Prof. Dr. Marek Węcowski (Universität Warschau) - Montag, 27. Jänner 2020 um 18:30 Uhr s.t. - Residenzplatz 1/4, SR. 1.42
    Einladung zum völlig neuartigen Skitouren-Event des Fachbereiches Sport und Bewegungswissenschaft. Wann: 29.1.2020 um 18 Uhr. Wo: Karkogel-Hütte, Abtenau. Anmeldungen: www.Time2Win.at
    "Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets | Figurentheater: Am Anfang waren Puppen" ist eine von Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner organisierte internationale, interdisziplinäre Tagung, die von 30.-31. Jänner 2020, in Kooperation mit dem Salzburger Marionettentheater und der Stiftung Mozarteum, an der Universität Salzburg stattfindet.
    THEMENFELD MUSIK: 18.00h "INT(R)O THE GROOVE (Disco Dance Mix)" Soundlecture von Didi Neidhart (Autor, Musiker, DJ, Salzburg) // 19.15h "RÄUME ALS RESONANZKÖRPER". Lecture von Marco Döttlinger (Komponist, INM Institut Neue Musik, Universität Mozarteum). Uraufführung von CORPUS IV mit Marco Sala und Marco Döttlinger // Atelier, KunstQuartier, Bergstr. 12a // w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs
    Montag, 03. Februar 2020, 13:30-15 Uhr, Hörsaal E.001 (UNIPARK Nonntal, Erzabt-Klotz-Str. 1). Es wird das Konzept der Uni 55-PLUS im Detail vorgestellt und die Teilnahmemodalitäten (Anmeldeverfahren) erläutert. Es wird empfohlen, die anschließend stattfindende Veranstaltung für „Bisherige“ ebenfalls zu besuchen. Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist nicht erforderlich.
    Der Tag der offenen Tür findet am 11. März ab 9.00 Uhr an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
  • Veranstaltungen
  • 21.01.20 Buchpräsentation: Erfinder-Erforscher-Erneuerer, Impuls-Idee_Innovation
    21.01.20 Römischer Goldbergbau im „Karth“, einer Landschaft südöstlich von Neunkirchen, NÖ
    22.01.20 "Go International" - Praktikum im Ausland
    22.01.20 Veranstaltungsreihe "Sozialpädagogische Blicke" 2019/20
    23.01.20 Post-Utopie und Europa in den szenischen Künsten
    23.01.20 Salzburger Museen und Sammlungen Geschichte vor Ort. Geschichte und Museum niederschwellig. Gedanken zur Barrierefreiheit in all ihren Dimensionen
    23.01.20 10. Nachtschicht@UBS - Zurück zum Schreibtisch
    24.01.20 Post-Utopie und Europa in den szenischen Künsten
    27.01.20 Early Greek poetry, social mobility and Solon’s reforms
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg