Immer aktuell: Die Helpline Sexuelle Belästigung:

Helpline Bild sehr klein

Eine Kooperation der Salzburger Universitäten (PLUS, MOZ & PMU), der Salzburger Fachhochschulen, des Landes Salzburg und der Salzburger Landeskliniken __________________________________________________________________________

 

Die Helpline Sexuelle Belästigung ist seit 4. Februar 2014 erreichbar und steht allen Universitätsangehörigen (Studierenden und Personal) sowie den Betroffenen in den teilnehmenden Institutionen (s.o.) zur Verfügung.

Die Beratung ist selbstverständlich anonym und kostenfrei!

 

Die Vorteile Helpline sind:

1. 2x wöchentlich 2 Stunden für Betroffenen erreichbar (statt einmal eine Stunde pro Woche)

2. die Möglichkeit, auf Wunsch verbindliche Rechtsauskünfte zum Thema zu erhalten (durch eine Juristin des Gewaltschutzzentrums) 

Weiterbildung 2017

Prof.ecs Dr. ecs Lann Hornscheidt
Everybody included. Vielfalt in der Sprache & diskriminierungsfreie Sprachverwendung.

Diskriminierungsfreie Sprachverwendung

Die AKG Fortbildung "Everybody included. Vielfalt in der Sprache & diskriminierungsfreie Sprachverwendung." fand am 18.Oktober 2017, ab 08:30 Uhr im Unipark Nonntal,
Hörsaal E 00.3 statt.
Die Weiterbildung mit Vortrag von Prof.ecs Dr. ecs Lann Hornscheidt (Berlin) und anschließender Diskussion war für Hör*er_innen aller Fakultäten offen. Organisiert wurde sie in Zusammenarbeit des AKG mit dem gendup und der Personalentwicklung der PLUS. Der inspirierende Vortrag und die anschließende Diskussion sowie die praxisbezogenen Beispiele rund um den Themenkreis Gleichbehandlung durch diskriminierungsfreie Sprachverwendung fanden beim Publikum großen Anklang.

Zur Lektüreempfehlung durch d. Vortragend*e_n Prof.ecs Dr. ecs L. Hornscheidt
(= pdf mit Links zum Aufsatz).

Bild I. Schmutzhart/ gendup, L. Hornscheidt/ Berlin, S. Schmidt/ AKG

Mag.a Schmutzhart, gendup | Prof.ecs Dr. ecs Hornscheidt, Berlin | Dr.in Schmidt, AKG
(von links nach rechts)

  • ENGLISH English
  • News
    Am 22. Jänner 2019 um 19 Uhr wird im Literaturarchiv Salzburg diese bemerkenswerte Korrespondenz, der dritte Band der im Literaturarchiv entstehenden Salzburger Bachmann Edition, präsentiert. Der Eintritt ist frei.
    Univ.-Prof. Dr. Nicola Hüsing wurde für ihre bisherigen wissenschaftlichen Arbeiten ausgezeichnet und für die EURASC nominiert.
    Dr. Lorenz Aglas, senior scientist der Arbeitsgruppe Ferreira im Fachbereich Biowissenschaften, ist Gewinner des AK-Wissenschaftspreises der Arbeiterkammer Salzburg.
    Become an expert in EU politics, law and economics
    Mo 21.1.2019, 17.15 Uhr, HS E.001 (Unipark) - Dr. Louise Hecht (Wien, Potsdam) - Inklusions- und Exklusionsstrategien der jüdischen Aufklärung (Haskalah)
    Gastvortrag von Frau PD Dr. Katharina Meinecke (Deutsches Archäologisches Institut, Abt. Rom) am Dienstag, 22.1.2019, 18:30 Uhr, Residenzplatz 1, Abguss-Sammlung SR E.33
    INTERNATIONALE TAGUNG // Mi 23.1., 18.30h LESUNG Kathrin Röggla (Berlin): "Revision", Moderation: Bettina Hering (Leitung Schauspiel, Salzburger Festspiele) // Do 24.1., 18.30h W&K-FORUM: PODIUMSDISKUSSION mit Ulrike Hatzer, Hans-Werner Kroesinger, Kathrin Röggla und Christine Umpfenbach. Moderation: Christoph Lepschy // Fr 25.1. 19.00h THEATER "Röggla hat Angst. Ein Trimm-dich-Pfad für Angsthasen". Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Straße 2a // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik
    Am Donnerstag, 24. Jänner 2019 geht ab 19.00 Uhr in Kooperation mit der ÖH Salzburg in der Hauptbibliothek bereits die achte Nachtschicht@UBS über die Bühne.
    Do 24.1., 18.30h PODIUMSDISKUSSION mit Ulrike Hatzer (Regisseurin / Mozarteum), Hans-Werner Kroesinger (Regisseur), Kathrin Röggla (Autorin) und Christine Umpfenbach (Regisseurin). Moderation: Christoph Lepschy (Mozarteum) // Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Str. 2a // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Ein Szenenstudium nach Texten von Kathrin Röggla / 19 Uhr Theater im KunstQuartier | Paris-Lodron-Straße 2a | 5020 Salzburg // Eintritt frei, Zählkarten unter: +43 662 6198-3121 (Mo-Fr, 9-12h), schauspiel@moz.ac.at // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Die Schriftstellerin Cécile Balavoine verbrachte ein Erasmusjahr an der Universität Salzburg. Ihre Begeisterung für die Stadt Salzburg und die Musik Mozarts ist auf jeder Seite ihres ersten Romans MAESTRO spürbar.
    Einladung zur Tagung NEUERE ENTWICKLUNGEN IM EUROPÄISCHEN ASYLRECHT
    Am 31. Januar 2019 kommt Professorin Nadine Marquardt (Bonn) für einen Gastvortrag zum Thema "Armut und Strafe" nach Salzburg.
  • Veranstaltungen
  • 22.01.19 Knöchelspielende Kinder und streitende Knaben. Die Londoner Beißergruppe und ihr Umfeld
    23.01.19 Kathrin Röggla: Dokumentarisches Schreiben
    23.01.19 Lesung: Kathrin Röggla ('Revision')
    24.01.19 Pflege und Betreuung – Who cares?
    24.01.19 Kathrin Röggla und die „Recherchegespenster“. Realitäten in Prosa und Theater der Gegenwart
    24.01.19 "Go International" - Praktikum im Ausland
    24.01.19 W&K Forum: Podiumsdiskussion - Documentality!? Realitäten im Theater der Gegenwart
    24.01.19 8. Nachtschicht@UBS - Zurück zum Schreibtisch!
    25.01.19 Kathrin Röggla und die „Recherchegespenster“. Realitäten in Prosa und Theater der Gegenwart
    25.01.19 Röggla hat Angst. Ein Trimm-dich-Pfad für Angsthasen. Ein Szenenstudium nach Texten von Kathrin Röggla
    26.01.19 Kathrin Röggla: Dokumentarisches Schreiben
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg