Dr. Tyler James Smith
Dr. Tyler James Smith Forschungsprojektmitarbeiter Altes Testament (FWF) “Die Tochterübersetzungen des Esterbuches”
  • Universitätsplatz 1
  • 5020 Salzburg
Tel:
+43 (0) 662/ 8044-2933
Fax:
-
tylerjames.smith@sbg.ac.at

Geboren 1985 in Winnipeg, Kanada
Studium der Theologie, Religionswissenschaften und Jüdische Studien
BA Theology (Briercrest 2006)
MA Religious Studies – Early Christianity and Judaism (McMaster 2008)
MSt. Jewish Studies (Oxford 2009)
MA Religious Studies (Yale 2014) MPhil Religious Studies (Yale 2014)
PhD Religious Studies – New Testament (Yale 2016)

Akademischer Werdegang:
2016-2018 University of Ottawa, Department of Classics and Religious Studies, Social Studies and Humanities Research Council of Canada Postdoctoral Fellow
2018-2019 University of Ottawa, Department of Classics and Religious Studies, Part Time Professor
2019-2022 Universität Salzburg, Fachbereich Bibelwissenschaft und Kirchengeschichte, “Die Tochterübersetzungen des Esterbuches” FWF Postdoctoral Research Fellow

Arbeitsschwerpunkte:
Altgriechische Literatur, hellenistische jüdische Geschichte und Literatur, Textgeschichte und Interpretation der Septuaginta, frühchristliche Geschichte und Literatur, jüdisch-christliche Beziehungen, antike Literaturkritik und Genre-Theorie, Theorie und Philosophie der Religionswissenschaft, kognitive Ansätze zur antiken Literatur, Rezeptionsgeschichte der Bibel und der klassischen Literatur

Mitglied:
Society of Biblical Literature, European Association of Biblical Studies, Canadian Society of Biblical Studie

Curriculum Vitae

 

  • ENGLISH English
  • News
    Mehr als hundert Teilnehmerinnen, Interessierte und UnterstützerInnen der ditact fanden sich gestern Montag im Unipark Nonntal zur Eröffnung der diesjährigen ditact_women´s IT summer studies ein. 216 Teilnehmerinnen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum haben sich zu den 46 Lehrveranstaltungen rund um die IT und Digitalisierung der IT-Sommeruniversität angemeldet, die zwei Wochen lang am Unipark Nonntal läuft und bereits das siebzehnte Mal von der Universität Salzburg durchgeführt wird.
    Für Ihre Dissertation „Die Ortsnamen im Lungau“ wurde der Doktorandin Magdalena Schwarz am Fachbereich Linguistik der Universität Salzburg das DOC-Stipendium der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) zuerkannt.
    Die Salzburger Armenologin Jasmine Dum-Tragut eröffnet am 31. August 2019 im Genozid-Museum in Jerewan die erste Ausstellung, die das Schicksal armenischer Kriegsgefangener in den österreichischen Gefangenenlagern im Ersten Weltkrieg zeigt.
    Am Ende der Salzburger Hochschulwochen plädierte der scheidende Rektor Heinrich Schmidinger für einen zeitgemäßen Humanismus als Reaktion auf eine komplexe und unübersichtlich gewordene Welt. Wer der Sehnsucht nach Einfachheit nachgebe, läute die Stunde der Ideologien ein.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Demokratie und Rechtsstaat scheinen in Europa schon bessere Zeiten erlebt zu haben. Die jüngsten Entwicklungen in vielen Staaten weisen auf einen Abbau von Rechtsstaatlichkeit, Grundrechten und Demokratie hin.
  • Veranstaltungen
  • 27.08.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg