Jonas Eberle

Jonas Eberle

Forschungsinteresse

Meine Forschung konzentriert sich hauptsächlich auf molekulare Phylogenetik, Phylogeographie, Diversifikation und Taxonomie von Käfern. Aktuelle Projekte untersuchen die Artenvielfalt von Skarabäusen in Sri Lanka im Lichte ihrer evolutionären Dynamik und ihres Artenumsatzes in verschiedenen Lebensräumen und der Konnektivität von Käferpopulationen, die in Waldresten in Südafrika leben. Da Arten die Grundeinheiten des Lebens sind, befasse ich mich auch stark mit der integrativen Abgrenzung von Arten. Insbesondere kombiniere ich molekulare mit morphologischen Daten, wie sie mit geometrischer Morphometrie erhalten wurden.

Lebenslauf:

Beruflicher Werdegang

  • 01/2018- 09/2019: Postdoc, Zoologisches Forschungsmuseum A. Koenig, Bonn, Abteilung Coleoptera. DFG Priority Program “TaxonOmics”; Entwicklung universeller genetischer Marker für die integrative Artabgrenzung (Target Enrichment, Next Generation Sequencing); vier Wochen Feldarbeit in Sri Lanka   
  • 05/2016- 11/2017: wissenschaftlicher Mitarbeiter / Postdoc, Zoologisches Forschungsmuseum A. Koenig, Bonn, Abteilung Arachnida (DFG Projekt). Phylogenetik und Diversifizierungsstudien an Zitterspinnen.  
  • 04/2017 wissenschaftlicher Mitarbeiter, German Barcode of Life (GBOL) Projekt. Korrektur & Harmonisierung der GBOL Taxondatenbank mit der Roten Liste Deutschland (Dytiscidae & Carabidae).
  • 02/2012- 12/2015 wissenschaftlicher Mitarbeiter, Zoologisches Forschungsmuseum A. Koenig, Bonn, Abteilung Coleoptera (DFG Projekt). Molekulare und morphologische Untersuchungen zur Evolution von Scarabaeidae; inklusive einer vierwöchigen Exkursion nach Südafrika.
  • 04/2010- 02/2012 Wissenschaftlicher Volontär, Landesmuseum für Naturkunde, Karlsruhe, Abteilung Entomologie. Sammlungsmanagement, sammlungsbasierte Recherche, Ausstellungsplanung, öffentliche Veranstaltungen; drei Wochen Feldarbeit in Griechenland.
  • 01-03/2010 Volontär, Zoologische Staatssammlungen, München. Diverse Aktivitäten in der Coleoptera-Sammlung.

Ausbildung

  • 02/2012 - Sept. 2017 Promotion an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Titel: „Reconciling molecular with biological and morphological data towards an integrative analysis of the evolutionary biology of chafers“ Abschluss 1.0 (magna cum laude).    
  • 2004- 2009 Diplom, Technische Universität München. Hauptfach: Zoologie, Nebenfächer: Entomologie & Limnologie, Diplomarbeit: „Revision and Cladistic Analysis of the Indo—Australian Checkered Beetle Genus X enorthrius Gorham, 1892 (Coleoptera: Cleridae: Clerinae).“ Abschluss: 1.1.

 

Publikationen

2020

Eberle J, Ahrens D, Mayer C, Niehuis O, Misof B (2020) A Plea for Standardized Nuclear Markers in Metazoan DNA Taxonomy. Trends in Ecology & Evolution 35: 336-345.https://doi.org/10.1016/j.tree.2019.12.003

Li W, Łączyński P, Escalona HE, Eberle J, Hu, L, Chen X, Huang W, Chen B, Ahrens D, Ślipiński A, Tomaszewska W, Wang X (2020) Combined molecular and morphological data provide insights into the evolution and classification of Chilocorini ladybirds (Coleoptera: Coccinellidae). Systematic Entomology 45: 447–463. https://doi.org/10.1111/syen.12409

Ranasinghe S, Eberle J, Benjamin SR, Ahrens D (2020) New Species of Sericini from Sri Lanka (Coleoptera, Scarabaeidae. European Journal of Taxonomy 621. https://doi.org/10.5852/ejt.2020.621

Sabatinelli G, Eberle J, Fabrizi S, Ahrens D (2020) A molecular phylogeny of Glaphyridae (Coleoptera: Scarabaeoidea): evolution of pollination and association with ‘Poppy guild’ flowers. Systematic Entomology 45: 838-848. doi:10.1111/syen.12429

2019

Ahrens D, Fabrizi S, Nikolaev K, Knechtges L, Eberle J (2019) On the identity of some taxa of Sericinae described by C. P. Thunberg and L. Gyllenhal (Coleoptera, Scarabaeidae). Bonn Zoological Bulletin 68: 21-29. https://doi.org/10.20363/BZB-2019.68.1.021

Dalstein V, Eberle J, Fabrizi S, Etzbauer C, Ahrens D (2019) COI-based species delimitation in Indochinese Tetraserica chafers reveal hybridisation despite strong divergence in male copulation organs. Organisms Diversity & Evolution 19: 277-286. https://doi.org/10.1007/s13127-019-00398-z

Eberle J, Bazzato E, Fabrizi S, Rossini M, Colomba M, Cillo D, Uliana M, Sparacio I, Sabatinelli G, Warnock RCM, Carpaneto G, Ahrens D (2019) Sex-Biased Dispersal Obscures Species Boundaries in Integrative Species Delimitation Approaches. Systematic Biology 68: 441‐459. doi:10.1093/sysbio/syy072

Eberle J, Sabatinelli G, Cillo D, Bazzato E, Šípek P, Sehnal R, Bezděk A, Král D, Ahrens D (2019) A molecular phylogeny of Melolonthinae chafer beetles revisits the polyphyly of Tanyproctini (Coleoptera, Scarabaeidae). Zoologica Scripta 48: 349-358. https://doi.org/10.1111/zsc.12337

Fabrizi S, Eberle J, Ahrens D (2019) Unexpected diversity of Hyboserica chafers in South African forest remains: phylogenetic analysis, a new genus and 32 new species (Coleoptera: Scarabaeidae: Melolonthinae). Zoological Journal of Linnean Society 186: 950–982. https://doi.org/10.1093/zoolinnean/zly095

Huber BA, Caspar K, Eberle J (2019) New species reveal unexpected interspecific microhabitat diversity in the genus Uthina Simon, 1893 (Araneae: Pholcidae). Invertebrate Systematics 33: 181-207. https://doi.org/10.1071/IS18002 

Neita Moreno JC, Agrain FA, Eberle J, Ahrens D, Pereyra V (2019) On the phylogenetic position and systematics of extant and fossil Aclopinae (Coleoptera: Scarabaeidae). Systematic Entomology 44:709-727. https://doi.org/10.1111/syen.12366

2018

Eberle J, Bazzato E, Fabrizi S, Rossini M, Colomba M, Cillo D, Uliana M, Sparacio I, Sabatinelli G, Warnock RCM, Carpaneto G, Ahrens D (2018) Sex-Biased dispersal obscures species boundaries in integrative species delimitation approaches. Systematic Biology 68: 321–353.https://doi.org/10.1093/sysbio/syy072

Eberle J, Dimitrov D, Valdez-Mondragón A, Huber BA (2018) Microhabitat change drives diversification in pholcid spiders. BMC Evolutionary Biology 18: 141. https://doi.org/10.1186/s12862-018-1244-8

Huber BA, Eberle J, Dimitrov D (2018) The phylogeny of pholcid spiders: a critical evaluation of relationships suggested by molecular data (Araneae, Pholcidae). ZooKeys 789: 51-101. http://doi.org/10.3897/zookeys.789.22781

2017

Eberle J, Beckett M, Özgül-Siemund A, Frings J, Fabrizi S, Ahrens D (2017) Afromontane forests hide 19 new species of ancient Pleophylla chafers (Coleoptera: Scarabaeidae): phylogeny and taxonomic revision. Zoological Journal of Linnean Society 180: 321-353. https://doi.org/10.1111/zoj.12489

Eberle J, Rödder D, Beckett M, Ahrens D (2017) Landscape genetics indicate recently increased habitat fragmentation in African forest-associated chafers. Global Change Biology 23: 1988–2004. https://doi.org/10.1111/gcb.13616

Rulik B, Eberle J, Geiger MF, Ahrens D (2017) Using taxonomic consistency for producing high quality barcodes. Barcode Bulletin 8: 1878-1887. https://doi.org/10.1111/2041-210X.12824

Rulik B, Eberle J, von der Mark L, Thormann J, Jung M, Köhler F, Apfel W, Weigel A, Kopetz A, Köhler J, Fritzlar F, Hartmann M, Hadulla K, Schmidt J, Hörren T, Krebs D, Theves F, Eulitz U, Skale A, Rohwedder D, Kleeberg A, Astrin JJ, Geiger MF, Wägele WJ, Grobe P, Ahrens D (2017) Using taxonomic consistency with semi-automated data pre-processing for high quality DNA barcodes. Methods in Ecology and Evolution 8: 1878-1887.  https://doi.org/10.1111/2041-210X.12824 , German Barcode of Life

2016

Ahrens D, Fujisawa T, Krammer HJ, Eberle J, Fabrizi S, Vogler AP (2016) Rarity and incomplete sampling in DNA-based species delimitation. Systematic Biology 65: 478-494. https://doi.org/10.1093/sysbio/syw002

Eberle J, Fabrizi S, Lago P, Ahrens D (2016) A historical biogeography of megadiverse Sericini – another story “out of Africa”? Cladistics 33: 183-197. https://doi.org/10.1111/cla.12162

Eberle J, Warnock RCM, Ahrens D (2016) Bayesian species delimitation in Pleophylla chafers (Coleoptera) – the importance of prior choice and morphology. BMC Evolutionary Biology 16: 94. https://doi.org/10.1186/s12862-016-0659-3

Šípek P, Fabrizi S, Eberle J, Ahrens D (2016) A molecular phylogeny of rose chafers (Coleoptera: Scarabaeidae: Cetoniinae) reveals a complex and concerted morphological evolution related to their flight mode. Molecular Phylogenentics and Evolution 101: 163–175. https://doi.org/10.1016/j.ympev.2016.05.012

2015

Eberle J, Walbaum W, Fabrizi S, Ahrens D (2015): Asymmetry in genitalia does not increase the rate of their evolution. Molecular Phylogenentics and Evolution 93: 180–187. https://doi.org/10.1016/j.ympev.2015.08.005

Liu WG, Bai M, Eberle J, Yang XK, Ahrens D (2015) A phylogeny of Chinese Sericini using mitochondrial and ribosomal RNA genes (Coleoptera: Scarabaeidae). Organisms, Diversity and Evolution 15: 343–350. https://www.zfmk.de/de/forschung/publikationen/a-phylogeny-of-chinese-sericini-using-mitochondrial-and-ribosomal-rna-genes

2014

Eberle J, Myburgh R, Ahrens D (2014) The evolution of morphospace in phytophagous scarab chafers: no competition - no divergence?. Plos One 9: e98536. https://doi.org/10.1371/journal.pone.0098536

2013

Eberle J, Myburgh R, Ahrens D (2013) The evolution of morphospace in herbivorous scarab chafers: no competition - no divergence?. Talk Abstract, DGAAE Tagung Goettingen.

Oezgul-Siemund A, Eberle J, Ahrens D (2013) Morphometric analysis of female genitalia of Pleophylla beetles. https://www.zfmk.de/de/forschung/publikationen/morphometric-analysis-of

2012

Eberle J, Tänzler R, Riedel A (2012) Revision and phylogenetic analysis of the Papuan weevil genus Thyestetha Pascoe (Coleoptera, Curculionidae, Cryptorhynchinae). Zootaxa 3355:1–28. https://www.zfmk.de/de/forschung/publikationen/revision-and-phylogenetic-analysis-of-the-papuan-weevil-genus-thyestetha

Shrestha J, Eberle J, Ahrens D (2012) Further data on the distribution of Himalayan Sericini from the collection of Naturel History Museum Erfurt (Insecta: Coleoptera: Scarabaeidae) with description of a new Xenoserica from West-Nepal. Vernate 31:379-386. https://www.zfmk.de/de/forschung/publikationen/further-data-on-the-distribution-of-himalayan-sericini-from-the-collection

2011

Gerstmeier R, Eberle J (2011) Definition and revision of the Orthrius-group of genera (Coleoptera, Cleridae, Clerinae). Zookeys 92:35–60. https://doi.org/10.3897/zookeys.92.1157

2010

Gerstmeier R, Eberle J (2010) Revision of the Indo-Australian checkered beetle genus Xenorthrius Gorham, 1892 (Coleoptera: Cleridae, Clerinae). Zootaxa 2584:1–121. https://www.zfmk.de/de/forschung/publikationen/revision-of-the-indo-australian-checkered-beetle-genus-xenorthrius-gorham

2009

Eberle J (2009) Revision and cladistic analysis of the Indo-Australian checkered beetle genus Xenorthrius Gorham, 1892 (Coleoptera:Cleridae:Clerinae). Diploma Thesis, Technische Universität München. https://www.zfmk.de/de/forschung/publikationen/revision-and-cladistic-analysis-of-the-indo-australian-checkered-beetle

  • News
    Die Rechtsakademie an der Universität Salzburg bietet im Jänner 2021 drei Online-Seminare zu den Themen Update Wettbewerbsrecht (Kartellrecht und UWG) am Freitag, 15.1.2021, Update GmbH-Recht am Freitag, 22.1.2021 und Update Gewährleistungsrecht am Freitag, 29.1.2021, an.
    Im Rahmen der Lehrveranstaltung „Change- Nachrichten im Kontext von Politik, Wirtschaft und Technik“ unter der Leitung von Josef Trappel und Stefan Gadringer findet am Montag, den 25.01.2021 um 18 Uhr, die Online-Veranstaltung "Infizierte Demokratie" statt.
    Herausforderungen gibt es im elementarpädagogischen Alltag zahlreiche, nicht nur in Coronazeiten. Die Kunst liegt im konstruktiven Umgang mit anspruchsvollen Situationen. Dem Thema „Lösungsorientiert mit Herausforderungen – kompetent und sicher – umgehen“ widmet sich der vierte Tag der Elementarbildung in Salzburg 22.01.2021, der aufgrund der pandemiebedingten Maßnahmen in digitaler Form stattfinden wird.
    Mit dem PLUS Talk wurde bereits 2020 ein neues Kommunikationsformat der Paris Lodron Universität Salzburg eingeführt. Im Rahmen dieses Formats treten Mitglieder des Rektorats zu bestimmten Schwerpunktthemen mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der PLUS, Studierenden und Vertreterinnen und Vertretern der Öffentlichkeit in Diskurs. Die Diskussionen finden LIVE statt und bieten Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, zu aktuellen Themen Fragen zu stellen.
    Am Mittwoch, den 17. März 2021 veranstaltet die PLUS einen virtuellen Tag der offenen Tür und lädt interessierte Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen herzlich ein. Alle Informationen dazu finden sich online unter www.uni-salzburg.at/openday.
    Nach Austausch mit dem Ministerium und in intensiver Beratung mit den Dekanen hat das Rektorat der Paris Lodron Universität Salzburg entschieden Prüfungen derzeit grundsätzlich nur mehr online durchzuführen. Dazu gelten folgende Punkte:
    Dialog und Befreiung in einer digitalen Zukunft - Ort und Zeit: Paris Lodron Universität Salzburg; 14.–16. Oktober 2021 - Ansprechpartner: markus.maier@stud.sbg.ac.at
    INTERDISZIPLINÄRE TAGUNG unter der Leitung von Reinhard Heinisch, Reinhard Klaushofer, Christoph Kühberger und Margit Reiter
    10h /Online-Matinee mit Vortrag und Gespräch aus der Reihe „Artes“ mit Robert Brennan und Wolf-Dietrich Löhr.
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst am 27. Jänner 2021 einen weiteren Online-Vortrag:
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst am 3. Februar 2021 einen weiteren Online-Vortrag:
    Hiermit möchten wir an den Call for Lectures erinnern, welcher noch bis 28.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 23.08.- 04.09.2021 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    Mit dem „Award of Excellence“ werden die besten Dissertationen eines Studienjahres an österreichischen Hochschulen ausgezeichnet. Unter den Preisträgern ist Marina Pagano, Mitarbeiterin des FB Romanistik und Mitglied des Doktoratskollegs "Ästhetische Kommunikation".
    Das Land Salzburg schreibt in Abstimmung mit der Paris Lodron Universität Salzburg das neue Förderprogramm Digital Humanities aus. Unterstützt werden neue, innovative Forschungsvorhaben aus dem GSK-Bereich mit interdisziplinärer Ausrichtung, die sich mit dem Einsatz digitaler Technologien auseinandersetzen.
  • Veranstaltungen
  • 21.01.21 Friderike ›Zweig‹ und weibliche Intellektualität im frühen 20. Jahrhundert
    22.01.21 Friderike ›Zweig‹ und weibliche Intellektualität im frühen 20. Jahrhundert
    22.01.21 Update GmbH-Recht
    27.01.21 Music, Entrainment and the Mind–Body Connection: Implications for Health and Physical Activity
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg