IVANOVA MISHELA

Publikationen

Ivanova, M. (2019). Migrationsandere – Betroffene und Handelnde im Kontext natio-ethno-kultureller Zugehörigkeitsordnungen. In A. Böttcher, M. Hill, A. Rotter, F. Schacht, M. A. Wolf, E. Yıldız (Hrsg.), Migration bewegt und bildet. Kontrapunktische Betrachtungen (S.169-182). Innsbruck: university press.
Schreiner, C., Wiesner, C., Kiefer, T., Helm, C., Ivanova, M., Kemethofer, D., Illetschko, M., Freller-Töglhofer, M. & Paasch, D. (2019), Merkmale des fachlichen Unterrichts und Schülerkompetenzen. In A. C. George, C. Schreiner, C. Wiesner, M. Pointinger & K. Pacher (Hrsg.): Fünf Jahre flächendeckende Bildungsstandardüberprüfungen in Österreich. Vertiefende Analysen zum Zyklus 2012 bis 2016 (S. 115–136). Münster: Waxmann. Ivanova, M. (2019)
Inklusive Pädagogik zwischen Überwindung schulischer Normalitätsvorstellungen und Sicherstellung pädagogischer Normativitätsbestrebungen. In E. v. Stechow, K. Müller, M. Esefeld, B. Klocke & P. Hackstein (Hrsg.), Lehren und Lernen im Spannungsfeld von Normalität und Diversität (S. 32-39). Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt.
Ivanova, M. (2018). Die ‚Fremden‘ in der sozial- und bildungswissenschaftlichen Forschung und pädagogischen Praxis. In: S. Kronberger, M. Oberlechner & N. El-Ayachi (Hrsg.): FREMD ist die FREMDE nur in der FREMDE. Die /der / das Fremde (S. 207–221). Innsbruck, Wien [u.a.]: Studienverlag.
Ivanova, M. (2018). Weichenstellungen und Stolpersteine für eine inklusive Pädagogik im Lichte natio-ethno-kultureller Zugehörigkeitsordnungen. In E. Feyerer, W. Prammer, E. Prammer-Semmler, C. Kladnik, M. Leibetseder & R. Wimberger (Hrsg.): System. Wandel. Entwicklung. Akteurinnen und Akteure inklusiver Prozesse im Spannungsfeld von Institution, Profession und Person (S. 368–387). Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt.
Ivanova, M. (2017). Strategien der Migrationsanderen im Umgang mit rassistischer Deklassierung. In M. Oberlechner, C. Trültzsch-Wijnen & P. Duval (Hrsg.): Migration bildet (S.261–278). Migration educates. Baden-Baden: Nomos.
Ivanova M. (2017). Umgang der Migrationsanderen mit rassistischen Zugehörigkeitsordnungen. Strategien, Wirkungsweisen und Implikationen für die Bildungsarbeit. Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt.
Ivanova, M. (2014). Wer spricht zu wem in der Migrationsforschung? In. G. Biffl & L. Rössl (Hrsg): Migration & Integration 5 – Dialog zwischen Politik, Wissenschaft und Praxis (S. 123-138). Bad Vöslau: omninum.
P. Flieger & M. Ivanova (2013). „Türkenklassen“. Anmerkungen zur aktuellen Debatte über den Unterricht für Deutsch als Zweitsprache im Rahmen von Sprachklassen. In E. Hussl, L. Gensluckner, M. Haselwanter, M. Jarosch & H. Schreiber (Hrsg.): Gaismair-Jahrbuch 2014. Standpunkte (S. 67-73). Innsbruck: Studienverlag.
Ivanova, M. (2011). Einflussfaktoren auf Bildungswünsche und Bildungsbeteiligung von Jugendlichen mit Migrationshintergund. In G. Biffl & L. Rössl (Hrsg.) Migration & Integration 2 – Dialog zwischen Politik, Wissenschaft und Praxis (S. 37-60). Bad Vöslau: omninum.
Ivanova, M. & Kerschbaumer, C. (2011). Widerstand und Zivilcourage: Theoretische Überlegungen und Einblicke in die Zivilcourage Trainings von ZARA (Verein für Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit). Der Apfel, hg. v. Österreichisches Frauenforum Feministische Theologie 100 (4), 17-19.
Ortner, M., Ivanova, M.& Renner, W. (2011). Qualitative Results – How Participants Perceived their Initial Time in Austria and how they Experienced The Effect of their Sponsorships. In W. Renner (Ed.), Sponsorships for Refugees and Asylum Seekers. A Research Report on Social Support as a Moderator of Acculturative Stress: Theoretical Assumptions, Results, and Recommendations (pp. 122-144). Innsbruck: Universitätsverlag Studia.
Ortner, M. & Ivanova, M. (2011). Asylum Seekers and Refugees in Austria: The Acculturation Experience. In W. Renner (Ed.), Sponsorships for Refugees and Asylum Seekers. A Research Report on Social Support as a Moderator of Acculturative Stress: Theoretical Assumptions, Results, and Recommendations (pp. 87-104). Innsbruck: Universitätsverlag Studia.
Ivanova, M. (2011). Kommentar zu: Förderung nach Rechtsberatung für Flüchtlinge in Tirol. In S. Hattensperger, S. Sevgi, C. Melter, S. Arens & O. Thomas-Olalde (Hrsg.), Perspektiven auf ein politisches Kunstprojekt im öffentlichen Raum – Statt Rassismus (S. 113-114). Innsbruck: Universitätsverlag Studia.
Ivanova, M. (2008): The Socio-Cultural Background of the Study and the Counseling Work of Caritas Innsbruck. In W. Renner (Ed.): Culture-Sensitive and Resource Oriented Peer (CROP) Groups Austrian Experiences with a Self-Help Approach to Coping with Trauma in Refugees from Chechnya (pp. 87-93). Innsbruck: Universitätsverlag Studia.
Ivanova, M. (2008): Auf Kosten der Rechtsstaatlichkeit. Caritas Inside. Infomagazin für Mitarbeiter/innen der Caritas Tirol, 2008(12), 8.
Gneiger, A., Ivanova, M., Pasqualoni, P. P. & Schroffenegger, Gabriela (2007). Mentoring-Migration-Materialien. Interkulturelles Mentoring am Arbeitsmarkt für Jugendliche mit Migrationshintergrund. Innsbruck: FBI – Institut für gesellschaftswissenschaftliche Forschung, Bildung und Information.
Ivanova, M. (2005). Analyse zur Personalentwicklung im Sozialwesen. Kontraste – Presse- und Informationsdienst für Sozialpolitik, 2005(7), 5-8.
Ivanova, M. & Pasqualoni, P. P. (2004). Der politische Anspruch: Sinn und Unsinn des Tutoriumsprojektes. In W. Haas, P. Pokorni & U. Fuchs (Hrsg.), Tutorial. Handbuch für Projektgruppen aller Studienrichtungen und Thementutorien (S. 23-37). Wien: Fiona.
Ivanova, M. & Pasqualoni, P. P. (2004). Integrationstutorien: Zur Integration von in- und ausländischen Studierenden. In W. Haas, P. Pokorni & U. Fuchs (Hrsg.), Tutorial. Handbuch für Projektgruppen aller Studienrichtungen und Thementutorien (S. 66-74). Wien: Fiona.
  • ENGLISH English
  • News
    Aktuelle Information zur Lehre an der PLUS
    Die wichtigsten Informationen zur Umstellung des Forschungsbetriebs an der Universität Salzburg
    Distance Learning für Austauschstudierende und Abschluss von Lehrveranstaltungen aus dem Ausland
    Aktuelle Information zum Personalrecht an der PLUS
    Geschätzte Kolleginnen und Kollegen! Der ASEA-UNINET Projekt-Call 2020 (Projektdurchführungszeitraum: 1. Oktober 2020 - 30. September 2021) ist ab sofort geöffnet! Dieses Förderprogramm hat zum Ziel, Forschungs- und Lehraktivitäten (ab Doktoratsstudierende) zwischen den österreichischen Mitgliedsuniversitäten und Südostasien (Indonesien, Laus, Kambodscha, Malaysia, Myanmar, Pakistan, Philippinen, Thailand und Vietnam) zu fördern.
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg