Ivanova Mishela

Tagungsbeiträge und Vorträge (Auswahl)

  • Ivanova, M. (2019). Lernseitsorientierte Fallstudien als Instrument zur Sichtbarmachung studentischen (Nicht-)Verstehens im Lehramtsstudium. Vortrag im Rahmen des internationalen Symposiums „Erfahrungen verstehen – (Nicht-)Verstehen erfahren“ auf der Tagung des Netzwerkes der Innsbrucker Vignetten- und Anekdotenforschung am 30.8.2019 an der Universität Innsbruck.
  • Gasterstädt, J., Ivanova, M., Schwarzkamp, J., Zöhrer, M. (2019). Diskutantin beim Roundtable „Theoretisierung von Differenz“ im Rahmen des Peerworkshops „Methodische Zugänge zu Formationen sozialer Differenzierungen“ am 23.7.2019 an der Universität Göttingen.
  • Ivanova, M. (2019). Inklusive Pädagogik im Lichte natio-ethno-kultureller Zugehörigkeits-ordnungen. Posterpräsentation auf dem Kongress der Schweizerischen Gesellschaft für Bildungsforschung (SGBF) und der Schweizerischen Gesellschaft für Lehrerinnen- und Lehrerbildung (SGL) 2019 „Bildungsprozesse in heterogenen Kontexten“ am 27.6.2019 an der Universität Basel.
  • Ivanova, M. (2019). Das berufsbildnerische Potential von Fallstudien in der Lehrer*innenbildung. Vortrag auf dem 3. IGSP-Kongress „Lernen in der Praxis. Professionalisierungsprozesse im Kontext schulpraktischer Studien in der LehrerInnenbildung“ am 26.4.2019 an der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Graz.
  • Ivanova, M. (2019). Außerschulische politische Bildung unter Berücksichtigung sozialer Ungleichheit. Vortrag im Rahmen des Berufungsverfahrens für die Besetzung der Laufbahnstelle im Bereich Erziehungswissenschaft im Feld der außerschulischen politischen Bildung am Institut für Erziehungswissenschaft am 10.4.2019 an der Universität Innsbruck.
  • Ivanova, M. (2019). Pädagogische Zugänge im Umgang mit kultureller Heterogenität. Vortrag auf der Tagung „Herausforderung Kulturelle Lehrerinnen- und Lehrerbildung“ am 15.3.2019 an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Ivanova, M.
  • (2019). Pädagogische Transformationsbestrebungen im Lichte natio-ethno-kultureller Zugehörigkeitsordnungen. Vortrag auf der 33. Tagung der Integrations-/Inklusionsforscherinnen und -forscher (IFO) 2019 „Inklusion – Partizipation – Menschenrechte: Transformationen in die Teilhabegesellschaft? 10 Jahre UN-Behindertenrechtskonvention – Eine interdisziplinäre Zwischenbilanz“ am 21.2.2019 an der Humboldt-Universität zu Berlin.
  • Ivanova, M. (2018). Diversitätssensible Pädagog_innenbildung zwischen Bildungsstandards und Offenheit für heterogene Potentiale. Paper accepted for presentation at the International Interdisciplinary Congress on Diversity-sensitive Teacher Education „Potentials and Limits of Development for Inclusive Universities“ on 18.10.2018 at Salzburg University of Education Stefan Zweig.
  • Ivanova, M. (2018). Die Grenzen der Offenheit für heterogene Potentiale – Inklusive Pädagogik an der Schnittstelle zwischen Überwindung schulischer Normalitätsvorstellungen und Sicherstellung pädagogischer Normativitätsbestrebungen. Vortrag auf der 32. Tagung der Integrations-/Inklusionsforscherinnen und -forscher (IFO) 2018 „Inklusion im Spannungsfeld von Normalität und Diversität“ am 24.2.2018 an der Justus-Liebig-Universität Giessen.
  • Ivanova, M. (2017). Bildungsprozesse im Lichte natio-ethno-kultureller Zugehörigkeitsordnungen. Vortrag auf dem ÖFEB‐Kongress 2017 „Bildung: leistungsstark - chancengerecht - inklusiv?“ am 22.9.2017 an der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg in Feldkirch.
  • Ivanova, M. (2017). Lernseits Forschen im Praktikum. Vortrag auf dem 2. IGSP-Kongress „Lernen in der Praxis – Professionalisierungsprozesse im Kontext schulpraktischer Studien in der Lehrerbildung“ am 7.3.2017 an der Ruhr-Universität Bochum.
  • Ivanova, M. (2017). Weichenstellungen und Stolpersteine für eine inklusive Pädagogik im Lichte natio-ethno-kultureller Zugehörigkeitsordnungen. Vortrag auf der 31. Tagung der Integrations-/Inklusionsforscherinnen und -forscher (IFO) 2017 „System. Wandel. Entwicklung - Akteurinnen und Akteure inklusiver Prozesse im Spannungsfeld von Institution, Profession und Person“ am 25.2.2017 an der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich in Linz. Ivanova, M., Pfahl, L. & Windisch, M.
  • (2017). Diskutantin beim Roundtable „Lehramtsstudium inklusive Intersektionalität? Modelle, Hürden und Perspektiven in der Diskussion“ auf der 31. Tagung der Integrations-/Inklusionsforscherinnen und -forscher (IFO) 2017 „System. Wandel. Entwicklung - Akteurinnen und Akteure inklusiver Prozesse im Spannungsfeld von Institution, Profession und Person“am 24.2.2017 an der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich in Linz.
  • Ivanova, M. (2016). Erfolgreich argumentieren. Vortrag auf der 2. HelferInnenkonferenz im Rahmen des Ars Electronica Festivals 2016 am 10.9.2016 an der POSTCITY Linz.
  • Ivanova, M. (2016). Zivilcourage. Vortrag auf der Antifaschismus-Tagung der Österreichischen Gewerkschaftsjugend (ÖGJ) am 14.5.2016 in Linz.
  • Ivanova, M. (2016). Strategien der Migrationsanderen im Umgang mit rassistischer Deklassierung. Vortrag auf der internationalen Fachtagung „Migration Bildet – Migrations et Formations – Migration and Education“ am 12.05.2016 an der Pädagogischen Hochschule Salzburg Stefan Zweig.
  • Ivanova, M. (2015). Strategien der Migrationsanderen im Umgang mit rassistischer Deklassierung und Ableitungen für die schulisch-pädagogische Arbeit. Paper accepted for presentation at the Education Leadership Symposium 2015 „Bildungsqualität und Bildungsgerechtigkeit - Excellence, Equality and Equity: Improving the Quality of Education for All“ on 3.9.2015 at the University of Teacher Education Zug.
  • Ivanova, M. (2014). Die Richtung des wissenschaftlichen Sprechens unter Ambivalenz der Sichtbarkeit. Vortrag auf der Tagung „Anthropophagische Woche anlässlich 20 Jahre maiz und der Eröffnung der Universität der Ignorant_innen“, Block 5 „Partizipative und kritische Migrationsforschung“ am 15.11.2014 in der Tabakfabrik Linz.
  • Ivanova, M. & Ritter, M. (2014). Zivilcourage. Workshop auf der 8. Grüne-Landes-Frauenkonferenz „Zivilcourage – Trau ich mich das?“ am 17.10.2014 in Linz.
  • Ivanova, M. (2014). Wer spricht zu wem in der Migrationsforschung? Ausführungen über implizierte Adressierungen und Anrufungen in der Migrationsforschung. Vortrag auf dem 6. Dialogforum der Donau-Universität Krems am 1.8.2014 in Gmunden.
  • Ivanova, M. (2013). Domains of Teachers’ Professionalism and their Implementation in the Teacher Education & Training. Presentation at the Kick-off Meeting „Cluster of Knowledge on Teacher Training“ organized by Montenegrin Centre for Vocational Education and Training in cooperation with the Task Force Fostering and Building Human Capital of the Regional (TFBHC), Cooperation Council and Education Reform Initiative of South East Europe (ERi SEE) on 22.2.2013 in Podgorica, Montenegro.
  • Ivanova, M. (2012). Handlungsmöglichkeiten von Migrant _innen in Österreich im Umgang mit paternalistischen Praktiken und Diskursen im Kontext von Sprach(en)-Ordnungen. Vortrag auf der Tagung „Paternalismus in der (sprachbezogenen) Erwachsenenbildung - Erkundungen eines migrationsgesellschaftlichen Herrschaftsverhältnisses“ am 19.01.2012 an der Universität Wien.
  • Ivanova, M. (2011). Einflussfaktoren auf Bildungswünsche und Bildungsbeteiligung von Jugendlichen mit Migrationshintergund. Vortrag auf dem 3. Dialogforum der Donau-Universität Krems am 1.8.2011 in Gmunden.
  • Ivanova, M. (2008). Interkulturelle Begegnung auf kommunaler Ebene. Vortrag im Rahmen des 2. ARGE-ALP-Symposiums „Bewegungen in der Aufnahmegesellschaft“ am 28.11.2008 in St. Gallen.
  • Ringler, M., Ivanova, M. & Pasqualoni P. P. (2007). Spiele zur Interkulturellen Begegnung – Fehler in der integrativen Arbeit. Vortrag auf dem Spielmobilkongress 2007 von CAPEL-centre d´ánimation pedagogique et de loisirs am 18.11.2007 in Luxemburg.
  • Pasqualoni P. P. & Ivanova, M. (2007). Möglichkeiten für die Umsetzung von Integrationsmodellen in der Kommune. Vortrag auf der Vernetzungstagung der Bayrischen und Tiroler Sozialdemokratie und der Südtiroler ArbeitnehmerInnen in der SVP veranstaltet vom Renner Institut Tirol am 21.10.2007 in Innsbruck.
  • Ivanova, M. (2006). Gemeinnützige Beschäftigung. Vortrag auf dem Asylforum 2006 am 21.11.2006 in Innsbruck.
  • Ivanova, M. & Pasqualoni P. P. (2005). MIRAMIX, ein Antirassismus Planspiel für Jugendliche. Vortrag auf der 3. Tagung des Arbeitskreises Globales Lernen „Globales Lernen im Klassenzimmer“ am 2.7.2005 in Innsbruck.
  • Pasqualoni, P.P., Oberprantacher, A. & Ivanova,M (2004). „Und wann kehrst du wieder zurück?“- Lebensperspektiven von Migrantinnen und Migranten in Österreich. Vortrag im Rahmen des 5. internationalen GABEK Symposiums „Konflikte um Werte und Ziele“ am 21.9.2004 in Innsbruck.
  • ENGLISH English
  • News
    Die Österreichische Forschungsgemeinschaft, getragen von Bund und Ländern, gibt sowohl der Wissenschaftsförderung als auch der Wissenschaftspolitik in Österreich neue Impulse und dient der Zukunftsorientierung und Qualitätssicherung von Forschung und Lehre in Österreich.
    Assoc.Prof. Dr. Kerstin Hödlmoser vom Centre for Cognitive Neuroscience wurde am 16. November der Kardinal-Innitzer-Förderungspreis für ihre Habilitation „Functional Impact of Sleep on Declarative and Motor memory over the Lifespan“ verliehen.
    Materialchemiker Dipl.-Ing. Miralem Salihovic vom Fachbereich Chemie und Physik der Materialien erhält für die Fortführung seiner Dissertation ein DOC-Stipendium der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW).
    Als Mitglied des Netzwerks UniKid-UniCare Austria forciert auch die Universität Salzburg die Vereinbarkeit von Beruf, Studium und Familie: Mit einem Kurzfilm der KabarettistInnen Kaufmann & Herberstein geht das Netzwerk augenzwinkernd neue Wege.
    Die Tagung wird organisiert vom Österreichischen Institut für Menschenrechte und findet in der Edmundsburg am Mönchsberg, Europasaal, 16 bis 19 Uhr, statt. Eintritt frei! Anmeldung erforderlich unter menschenrechte@sbg.ac.at.
    Die SchülerUNI "Hormone & Gehirn: Wie arbeiten sie zusammen?" stieß auf großes Interesse. Das Team rund um DDr. Belinda Pletzer vom Centre for Cognitive Neuroscience (CCNS) gab Einblick in den Forschungsalltag.
    DONNERSTAG, 21.11.: VORTRÄGE (8.30-19.00h) bei Wissenschaft & Kunst, Bergstr. 12a, KunstQuartier, Atelier 1.OG // FREITAG, 22.11.: EXKURSION (8.30-16.00h) Gedenkstätte Konzentrationslager Ebensee, Gedenkstätte Mauthausen. Abfahrt: 8.30 Uhr Unipark Nonntal, Erzabt-Klotz-Straße 1
    Johann Scheutz und Stephan Elspass, beide Germanisten, referieren am MO 25.11. in der Panoramabar in Lehen darüber, wie sich die gesprochene und geschriebene Sprache in Österreich verändern.
    Bühne frei für Ideen und Projekte, die Studierenden an der Uni Salzburg am Herzen liegen! Eine Vernetzungsangelegenheit der besonderen Art bietet jetzt das Career Center am 25.11.2019 beim Fair & Creative Matching Event.
    Im Rahmen der Vortragsreihe Geschichte im Gespräch sowie der Vorlesung "Grundlagen der Mittelalterlichen Geschichte (Christina Antenhofer)" hält Thorsten Hiltmann (Münster) am 26. November 2019 um 09 Uhr im HS 380 einen Vortrag zum Thema Mittelalterliche Heraldik zwischen Kulturgeschichte und neuen digitalen Methoden
    Der Fachbereich Slawistik möchte Sie zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO sehr herzlich zum vierten Teil unserer erfolgreichen Kinoreihe der ost- und mittelosteuropäischen Filme einladen. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    28. bis 30. November 2019 - Unipark Nonntal, Erzabt-Klotz-Straße 1, 5020 Salzburg, Abteilung Musik- und Tanzwissenschaft, Tanzstudio, Raum 2.105, 2. OG
    Am 29. November 2019 findet die Tagung "Verantwortlichkeit digitalisierter Unternehmen" an der Universität Salzburg statt. Der Fokus liegt dabei auf den ethischen und rechtlichen Auswirkungen des Einsatzes künstlicher Intelligenz.
    Am MO 2.12. findet im Unipark Nonntal ein Empfang anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Instituts für Realienkunde des Mittelalters und der frühen Neuzeit (IMAREAL) statt. Die Begrüßungsworte spricht Rektor der Universität Salzburg Prof. Dr. Dr. h.c. Hendrik Lehnert.
    Elektroakustische Musik mit Sounddesigner Martin Löcker (a.k.a. Murmler) gibt es am Dienstag, 3. Dezember 2019, 19.30 Uhr, Fünfzigzwanzig (Residenzplatz 10, 2. OG, 5020 Salzburg).
    Der Fachbereich Linguistik ist Veranstalter der 45. Österreichische Linguistiktagung, die am 6. und 7.12.19 im Unipark Nonntal stattfindet.
  • Veranstaltungen
  • 22.11.19 Exkursion: Massen sterben – landschaftliche, architektonische und materielle Erinnerungen an zwei Weltkriege. Wege des Erinnerns in europäischer Perspektive
    23.11.19 W&K-Forum: Dafür-Sein als Widerständigkeit
    25.11.19 MATCHING EVENT "FAIR & CREATIVE"
    25.11.19 Klever Dance Company beim Dialoge Festival: Tanztheater im Dialog mit der Gesellschaft
    26.11.19 Geschichte im Gespräch
    28.11.19 Fatigue Influence on Inhibitory Control
    28.11.19 Salzburger Museen und Sammlungen - Geschichte vor Ort. Von der Schuhschachtel zum Archiv. Archivieren und Restaurieren in Salzburger Museen und Sammlungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg