Raphaela Behounek

Fachbereich Anglistik und Amerikanistik
Hauptbetreuer Univ.-Prof. Dr. Ralph Poole MA
Nebenbetreuer Ass.-Prof. Mag. Dr. Markus Oppolzer
Beginn WS 18/19
Kontakt raphaela.behounek@stud.sbg.ac.at
Thema der Dissertation Modernity Has Failed Us: Contemporary Gothic Fiction Aimed at Young Adult Audiences as an Interpretive Framework for Dealing with the Crises of Modernity

Abstract

Ausgehend vom 18. Jahrhundert, hat gothic fiction, oder der Schauerroman, immer schon eine wichtige soziale Rolle gespielt. Vor allem für Frauen oder andere an den Rand gedrängte Gruppen, sei es wegen ihrer Hautfarbe, Herkunft oder Religion, ist das ‚gothic Other‘, ein bestimmtes furchteinflößendes Anderes, immer schon entscheidend gewesen und diente den Autoren und Autorinnen als Möglichkeit ihre soziale Kritik anzutreiben. Obwohl das Genre eine reiche Geschichte hat, erfreut es sich gerade im späten 20. und 21. Jahrhundert einer großen Beliebtheit, die vor allem auf die wachsenden sozialen Probleme zurückzuführen ist. Gerade das 21. Jahrhundert zeichnet sich vor allem durch seine sozialen und politischen Umbrüche und Entwicklungen aus, aber auch was die Wissenschaft angeht, sind die Erkenntnisse nicht weniger bahnbrechend und für ein Laienpublikum unverständlich als die Entdeckungen des 19. Jahrhunderts.

Gerade für ein junges Publikum haben diese Umwälzungen gravierende Folgen, die mitunter sogar ein Gefühl der Verzweiflung auslösen können. Viele Menschen der schwer zu definierenden Altersgruppe ‚young adults‘ fliehen sich vor diesen Neuerungen in fiktive Welten, die immer dystopischer werden und sich vorwiegend mit autoritären Regimen und immer aggressiver werdender religiöser Organisationen beschäftigen.

Dieses Dissertationsvorhaben möchte die Entwicklung der ‚gothic fiction‘ und der dystopischen ‚young adult‘ Romane beleuchten und zeigen, wie diese immer schon als Kritik für religiöse und politische Systeme gewirkt haben. Des Weiteren möchte dieses Projekt anhand einiger ausgewählter Fallstudien zeigen, dass diese fiktiven Welten nicht nur als Fluchtziel der jungen LeserInnen dienen soll, sondern auch als Beispiele, wie jeder und jede Einzelne einen Unterschied im eigenen System machen kann.

  • News
    Aktuelle Information zur Lehre an der PLUS
    Die wichtigsten Informationen zur Umstellung des Forschungsbetriebs an der Universität Salzburg
    Distance Learning für Austauschstudierende und Abschluss von Lehrveranstaltungen aus dem Ausland
    Aktuelle Information zum Personalrecht an der PLUS
    Geschätzte Kolleginnen und Kollegen! Der ASEA-UNINET Projekt-Call 2020 (Projektdurchführungszeitraum: 1. Oktober 2020 - 30. September 2021) ist ab sofort geöffnet! Dieses Förderprogramm hat zum Ziel, Forschungs- und Lehraktivitäten (ab Doktoratsstudierende) zwischen den österreichischen Mitgliedsuniversitäten und Südostasien (Indonesien, Laus, Kambodscha, Malaysia, Myanmar, Pakistan, Philippinen, Thailand und Vietnam) zu fördern.
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg