Studentische Vorjury

Studentische vorjury zur vergabe

des dr. hans riegel-fachpreis im bundesland salzburg

Die Paris Lodron Universität Salzburg vergibt seit 2011 den Dr. Hans Riegel-Fachpreis der Gemeinnützigen Privatstiftung Kaiserschild. Ein Preiskomitee, unterstützt durch eine studentische Vorjury, prämiert jährlich herausragende schulische Abschlussarbeiten mit mathematisch-naturwissenschaftlicher Schwerpunktsetzung. Die Vergabe und Koordination der Fachpreise erfolgt über das Kinderbüro. Im Mittelpunkt steht die Förderung junger Talente.

 

ZIELSETZUNG

Die Geschäftsstelle für Fort- und Weiterbildung der PLUS-School of Education ist seit 2015 mit dem "Studentischen Vorjury-Modell" Projektpartner. Ziel ist es, angehenden Lehrpersonen durch die Beteiligung am Begutachtungsprozess praxisnahe Einblicke in den Bereich "Vorwissenschaftliche(s) Arbeiten" zu ermöglichen.

ZIELGRUPPE

Lehramtsstudierende (alle Unterrichtsfächer) sowie Doktoratsstudierende (MINT) an der Paris Lodron Universität Salzburg, die Interesse haben, praxisnahe Erfahrungen für den späteren Lehrberuf zu sammeln.

AUFGABEN STUDENTISCHE VORJURYTÄTIGKEIT

  • Durchsicht und Vorbewertung von mindestens zwei eingereichten Vorwissenschaftlichen Arbeiten anhand eines Bewertungsrasters und Formulierung einer kurzen persönlichen Stellungnahme

ABLAUF

  • Teilnahme an einem Koordinationstreffen an der Paris Lodron Universität Salzburg
  • Durchsicht und Vorbewertung der übernommenen Vorwissenschaftlichen Arbeiten im Home Office
  • optional: Teilnahme an der Preisverleihung der Dr. Hans Riegel-Fachpreise an der Paris Lodron Universität Salzburg

Es besteht die Möglichkeit, einmalig bzw. mehrmals an der studentischen Vorjury mitzuwirken. Die Vorjurymitglieder werden bei allen Belangen rund um ihre Mitarbeit durch die Geschäftsstelle für Fort- und Weiterbildung an der PLUS-School of Education begleitet. Es besteht überwiegend eine flexible Zeiteinteilung und ist erfahrungsgemäß studienbegleitend ausgezeichnet realisierbar.

BENEFIT

  • Einblicke in den Bereich "Vorwissenschaftliche(s) Arbeiten" der AHS-Reifeprüfung
  • Einblicke in die Begabungsförderung von SchülerInnen durch "Jugendwettbewerbe"
  • Präsent von der Gemeinnützigen Privatstiftung Kaiserschild
  • schriftliche Bestätigung der Vorjurytätigkeit durch die PLUS-School of Education
  • Bildungsgutschein für eine halbtägige Fortbildung zum Thema "Forschend Lernen und Vorwissenschaftliche(s) Arbeiten" inkl. Teilnahmezertifikat

TERMINE

  • Mitarbeit an der studentischen Vorjury jeweils im Sommersemester (ca. April - Juni)
  • Bewerbung ganzjährig möglich (Bewerbungsschluss: jeweils Ende Februar)

BEWERBUNG

Eine Bewerbung ist jederzeit/laufend, d.h. ganzjährig, möglich. Jeweils Ende Februar jeden Jahres werden alle eingegangenen Zuschriften gesammelt und für die nächste Vorjury berücksichtigt.

Eine Bewerbung ist per Email an fuwb.soe(at)sbg.ac.at möglich. Es wird gebeten, im Email Kontaktdaten und die jeweiligen inskribierten Unterrichtsfächer des Lehramtsstudiums bzw. der fachlichen Ausrichtung des Doktoratsstudiums, bekannt zu geben. 

 

KONTAKT

Paris Lodron Universität Salzburg

School of Education

Geschäftsstelle für Fort- und Weiterbildung

Erzabt-Klotz-Straße 1

5020 Salzburg

0043-(0)662-8044-7301

fuwb.soe(at)sbg.ac.at

 

 

  • ENGLISH English
  • News
    Die Salzburger Armenien-Expertin Jasmine Dum-Tragut berichtet in den Salzburger Nachrichten vom 12. Oktober über die Situation in Bergkarabach in Armenien. Die Wurzeln des Konflikts gehen hier weit zurück. Das macht einen Kompromiss momentan schwermöglich.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    HOFER Praxisworkshop am 17.12.2020
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Am Dienstag, 13. Oktober, starten die Vorträge der Ring-Vorlesung „Ungleichheiten reduzieren – Sustainable Development Goal 10 im Fokus“ an der Abteilung Soziologie und Kulturwissenschaften mit vielen spannenden Gästen.
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Citizen-Science-Fotos posten und gewinnen!
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • 21.10.20 Gesundheitsfördernde Effekte von Musikhören – Die Rolle des psychobiologischen Stressystems
    22.10.20 Entrepreneurship ABC: Gründungsformalitäten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg