Papyrologie

Die Papyrologie ist eine relativ junge wissenschaftliche Disziplin, die aber unser Wissen über die antike griechisch-römische Kultur, Literatur, Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Rechtspraxis und Religion ganz wesentlich bereichert. Die ältesten Zeugnisse europäischer Literatur sind ebenso auf Papyrus erhalten wie die frühesten Handschriften des Neuen Testaments. Die große Mehrheit der etwa 700.000 erhaltenen Fragmente enthalten Texte aus dem antiken Alltag (Dokumente privaten und öffentlichen Inhalts vor allem in griechischer, lateinischer oder koptischer Sprache). Durch Ausgrabungen in Ägypten und im Nahen Osten kommen jährlich weitere Papyri und Ostraka (beschriebene Tonscherben) hinzu. Ediert wurden bisher etwa 55.000 Dokumente.
Die größten Papyrussammlungen der Welt befinden sich heute in Oxford, Wien (Papyrussammlung der Österreichischen Nationalbibliothek) und Berlin.


Lehrveranstaltungen für Papyrologie
werden in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen von Ao.Univ.-Prof. Dr. Peter Arzt-Grabner angeboten und am FB Bibelwissenschaft und Kirchengeschichte oder am FB Altertumswissenschaften abgehalten.

Zielgruppe sind insbesondere Studierende der Altertumswissenschaften, Sprachwissenschaft, Theologie und Religionspädagogik. Griechischkenntnisse sind erwünscht.


Angeboten werden:

- VL mit KO: Einführung in die Papyruskunde (mit wechselnden Schwerpunkten, z.B. Privatbriefe, Geburt - Ehe - Tod, Sklaverei, Wirtschafts- und Arbeitswelt)

- SE: Edition unpublizierter Papyri (für Absolventinnen und Absolventen einer Einführungs-Lehrveranstaltung)

- SE oder VL mit KO: Literarische Papyri (mit wechselnden Schwerpunkten, z.B. Sappho, Alkaios, Menander)


Nähere Auskünfte bei:
Ao.Univ.-Prof. Dr. Peter Arzt-Grabner, Tel. 0662 8044-2921
peter.arzt-grabner@sbg.ac.at

  • ENGLISH English
  • News
    Aktuelle Information zur Lehre an der PLUS
    Die wichtigsten Informationen zur Umstellung des Forschungsbetriebs an der Universität Salzburg
    Distance Learning für Austauschstudierende und Abschluss von Lehrveranstaltungen aus dem Ausland
    Aktuelle Information zum Personalrecht an der PLUS
    Geschätzte Kolleginnen und Kollegen! Der ASEA-UNINET Projekt-Call 2020 (Projektdurchführungszeitraum: 1. Oktober 2020 - 30. September 2021) ist ab sofort geöffnet! Dieses Förderprogramm hat zum Ziel, Forschungs- und Lehraktivitäten (ab Doktoratsstudierende) zwischen den österreichischen Mitgliedsuniversitäten und Südostasien (Indonesien, Laus, Kambodscha, Malaysia, Myanmar, Pakistan, Philippinen, Thailand und Vietnam) zu fördern.
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg