Pädagogisch-praktische Themenmodule

Was sind Themenmodule?

Pädagogisch-praktische Themenmodule sind eine Möglichkeit der qualitativen Weiterentwicklung hinsichtlich der Spezialisierung von Lehramtsstudierenden. Den pädagogisch-praktischen Studienanteilen kommt in der neuen LehrerInnenbildung ein hoher Stellenwert zu. Mit den Themenmodulen können Sie einen Teil der pädagogisch-praktischen Studien in einem Unterrichtsfach ersetzen. Der Aufbau eines Themenmoduls sieht wie folgt aus:

Themenmodule Aufgliederung

Hier finden Sie die aktuell geltende Verordnung des Vizerektors für Lehre zu den Themenmodulen.

Hier finden Sie das Rahmendokument für ein Themenmodul.

Angebotene Themenmodule

Im Studienjahr 20/21 werden folgende Themenmodule angeboten:

Die Lehrveranstaltungen eines Themenmoduls werden in der Regel nicht alle im selben Semester angeboten, jedoch muss das Themenmodul in einem Studienjahr abschließbar sein, d.h. es wird garantiert, dass die Lehrveranstaltungen auch entweder im Winter- oder im Sommersemester eines Studienjahres angeboten werden.

Anmeldung zu Themenmodulen

Falls Sie Interesse am Besuch eines Themenmoduls haben, müssen Sie sich verbindlich auf PLUSOnline für eine virtuelle Lehrveranstaltung (Voranmeldung für das jeweilige Themenmodul) anmelden. Am leichtesten finden Sie diese virtuellen Lehrveranstaltungen, wenn Sie in PLUSOnline auf „LV-Suche“ klicken und anschließend „Voranmeldung Themenmodul“ eingeben oder verwenden Sie die untenstehenden Links:
Für die einzelnen Lehrveranstaltungen des Themenmoduls können Sie sich schließlich wie gewohnt auf PLUSOnline anmelden.

Links zu den Voranmeldungen:

Voranmeldung Pädagogisch-praktisches Themenmodul "Liebe, Freundschaft, Sexualität"  

https://online.uni-salzburg.at/plus_online/wbLv.wbShowLVDetail?pStpSpNr=544678&pSpracheNr=1  

Voranmeldung Pädagogisch-praktisches Themenmodul "Mehrsprachigkeit"

https://online.uni-salzburg.at/plus_online/wbLv.wbShowLVDetail?pStpSpNr=545976&pSpracheNr=1  

Voranmeldung Pädagogisch-praktisches Themenmodul "Sprache im Unterricht"

https://online.uni-salzburg.at/plus_online/wbLv.wbShowLVDetail?pStpSpNr=545977&pSpracheNr=1  

Voranmeldung Pädagogisch-praktisches Themenmodul "Mentoring als Sprungbrett - Individuelle Förderung in der Praxis"

https://online.uni-salzburg.at/plus_online/wbLv.wbShowLVDetail?pStpSpNr=544681&pSpracheNr=1  

Voranmeldung Pädagogisch-praktisches Themenmodul "Schule 4.0 - Medienkompetenz im Lehrberuf"

https://online.uni-salzburg.at/plus_online/wbLv.wbShowLVDetail?pStpSpNr=545975&pSpracheNr=1

Abschluss von Themenmodulen

Nach Absolvierung sämtlicher in einem Themenmodul vorgesehenen Lehrveranstaltungen sind folgende Schritte notwendig:     

  • Ausfüllen einer Vorlage zum Modulabschluss - das file finden Sie bei den jeweiligen Themenmodulbeschreibungen   
  • Speichern des Dokuments mit personifiziertem Dateinamen [ppt_modultitel_nachname_jahr]
  • Übersenden des Dokuments und der erworbenen Lehrveranstaltungszeugnisse an die KoordinatorInnen des jeweiligen Themenmoduls 
  • Nach Prüfung der Unterlagen seitens der Universität werden Sie per Mail darüber informiert, ab wann Sie Ihr Zertifikat zum erfolgreichen Modulabschluss abholen können.

Anerkennungsmöglichkeiten

Wenn Sie sich für die Absolvierung eines Themenmoduls entscheiden, können Sie sich Teile davon für Pflichtlehrveranstaltungen Ihres Studiums anrechnen lassen. Beachten Sie, dass hierfür aber sämtliche Lehrveranstaltungen des Themenmoduls positiv abgeschlossen werden müssen. Außerdem kann nur ein Themenmodul angerechnet werden; falls Sie ein zweites machen möchten, können Sie dieses dann erst wieder im Masterstudium anrechnen lassen. Selbstverständlich ist es aber zu persönlichen Fortbildungszwecken möglich, so viele Themenmodule wie gewünscht zu besuchen. In der folgenden Tabelle erkennen Sie, welche Lehrveranstaltungen eines Themenmoduls Sie für welche Lehrveranstaltungen des Curriculums Ihres Studiums anrechnen lassen können:

Lehrveranstaltungen, die im Rahmen des Themenmoduls besucht werden Anrechenbar für folgende Lehrveranstaltungen des Curriculums (Stand 2019)
Praktikum BWB 5.3 Vertiefungspraktikum A ODER
BWB 5.4 Vertiefungspraktikum B
Bildungswissenschaftliche Begleitlehrveranstaltung BWB 5.1 Umgang mit Heterogenität: Individualisierung, Diagnose, Förderung, Lernprozessbegleitung (muss zusammen mit BWB 5.3 angerechnet werden) ODER
BWB 5.2 Unterricht reflektieren und weiterentwickeln (muss zusammen mit BWB 5.4 angerechnet werden)
Fachdidaktische Begleitlehrveranstaltung Fachdidaktische Begleitlehrveranstaltung zum Praktikum (variiert namentlich von Fach zu Fach, siehe Tabelle weiter unten)
Fachwissenschaftliche Begleitlehrveranstaltung Freie Wahlfächer

In der obigen Tabelle wurde nur der Begriff „Fachdidaktische Begleitlehrveranstaltung zum Praktikum“ als Lehrveranstaltung des Curriculums genannt. Diese fachdidaktischen Begleitlehrveranstaltungen variieren namentlich jedoch von Fach zu Fach. Im Folgenden werden die durch das Themenmodul ersetzbaren Lehrveranstaltungen noch genau aufgelistet:

Fach                                                       Betroffene fachdidaktische Lehrveranstaltung
Bewegung und Sport

BS B 11.5 Pädagogisch-praktische Studien II
(Teil der PPS)

Bildnerische Erziehung BE B 5.2 Fachdidaktische Begleitung PPS III
(Teil der PPS)
Biologie und Umweltkunde BU B 11.3 Diagnose, Differenzierung und Inklusion im BU-Unterricht (Teil der PPS)
Chemie CH B 8.2 PPS: Chemie 2 - Fachdidaktische Begleitung
(Teil der PPS)
Deutsch D B 8.4 Begleitveranstaltung zum Schulpraktikum
(Teil der PPS)
Englisch E B 4.2 Reflective Practice
(Teil der PPS)
Ernährung und Haushalt EH B 8.3 Fachdidaktik PPS III
(Teil der PPS)  
Französisch FR B 10.2 Fachdidaktik 4
(Teil der PPS)
Geographie und Wirtschaftskunde GW B 7.2 PPS-Begleitung III
(Teil der PPS)  
Geschichte und Sozialkunde/Politische Bildung GSP B 5.5 Räume und Dimensionen der Geschichte
– fachdidaktische Reflexion (Begleitung zum Praktikum)
(Teil der PPS)
Gestaltung: Technik.Textil GTT B 8.2 Fachdidaktische Begleitung PPS 3
Griechisch G B 11.1 Fachdidaktische Begleitung II (zweites Fachpraktikum)
mit Schwerpunkt Textarbeit
(Teil der PPS)    
Informatik und Informatikmanagement INF B 8.4 Fachdidaktische Begleitung zu PPS III
(Teil der PPS)
Instrumentalerziehung IME B 7.3 Instrumentaldidaktik mit Anbindung an PPS III
(Teil der PPS)
Italienisch IT B 10.2 Fachdidaktik 4
(Teil der PPS)
Katholische Religion KR B 8.2 Fachdidaktische Begleitung 2
(Teil der PPS)
Latein L B 12.2 Fachdidaktische Begleitung II
(zweites Fachpraktikum) mit Schwerpunkt Textarbeit
(Teil der PPS)
Mathematik M B 6.2.6 FD-Begleitveranstaltung PPS III
(Teil der PPS)
Musikerziehung ME B 7.1 Fachdidaktik in Anbindung an PPS III
(Teil der PPS)
Physik PH B 6.2 Begleitveranstaltung PPS III
(Teil der PPS)
Psychologie und Philosophie PP B 13.2 FD-Begleitung zu PPS III
(Teil der PPS)
Russisch RU B 9.2 Konversatorium:
Pädagogischdidaktisches Mentoring (PPS III)
(Teil der PPS)
Spanisch SP B 10.2 Fachdidaktik 4
(Teil der PPS)
Spezialisierung Inklusive Pädagogik IP B 6.4 Fachdidaktische Begleitung zum Praktikum III
(Teil der PPS)
Spezialisierung Schule und Religion SR B 1.4.5 PPS III Praktikumsbegleitung
(Teil der PPS)

Anerkennungsmöglichkeiten im Masterstudium:

Lehrveranstaltungen, die im Rahmen des Themenmoduls besucht werden                                  Anrechenbar für folgende Lehrveranstaltungen des Curriculums (Stand 2019)
Praktikum
BW M 6.2.1 Praxiserfahrungen in pädagogischen Feldern inkl. bildungswissenschaftliche Begleitung
Bildungswissenschaftliche Begleitlehrveranstaltung
BW M 6.2.2 Wahlpflichtfächer: Professionsorientierte Lehrveranstaltungen
Fachdidaktische Begleitlehrveranstaltung BW M 6.2.2 Wahlpflichtfächer: Professionsorientierte Lehrveranstaltungen
Fachwissenschaftliche Begleitlehrveranstaltung BW M 6.2.2 Wahlpflichtfächer: Professionsorientierte Lehrveranstaltungen
  • ENGLISH English
  • News
    Mit dem PLUS Talk wurde bereits 2020 ein neues Kommunikationsformat der Paris Lodron Universität Salzburg eingeführt. Im Rahmen dieses Formats treten Mitglieder des Rektorats zu bestimmten Schwerpunktthemen mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der PLUS, Studierenden und Vertreterinnen und Vertretern der Öffentlichkeit in Diskurs. Die Diskussionen finden LIVE statt und bieten Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, zu aktuellen Themen Fragen zu stellen.
    Am Mittwoch, den 17. März 2021 veranstaltet die PLUS einen virtuellen Tag der offenen Tür und lädt interessierte Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen herzlich ein. Alle Informationen dazu finden sich online unter www.uni-salzburg.at/openday.
    Nach Austausch mit dem Ministerium und in intensiver Beratung mit den Dekanen hat das Rektorat der Paris Lodron Universität Salzburg entschieden Prüfungen derzeit grundsätzlich nur mehr online durchzuführen. Dazu gelten folgende Punkte:
    Dialog und Befreiung in einer digitalen Zukunft - Ort und Zeit: Paris Lodron Universität Salzburg; 14.–16. Oktober 2021 - Ansprechpartner: markus.maier@stud.sbg.ac.at
    Herausforderungen gibt es im elementarpädagogischen Alltag zahlreiche, nicht nur in Coronazeiten. Die Kunst liegt im konstruktiven Umgang mit anspruchsvollen Situationen. Dem Thema „Lösungsorientiert mit Herausforderungen – kompetent und sicher – umgehen“ widmet sich der vierte Tag der Elementarbildung in Salzburg 22.01.2021, der aufgrund der pandemiebedingten Maßnahmen in digitaler Form stattfinden wird.
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst im Jänner und Februar 2021 insgesamt drei Online-Vorträge:
    INTERDISZIPLINÄRE TAGUNG unter der Leitung von Reinhard Heinisch, Reinhard Klaushofer, Christoph Kühberger und Margit Reiter
    Prof. Dr. Hans van Ess (Vizepräsident der Ludwig-Maximilians-Universität und Professor am Institut für Sinologie) mit dem Thema "Neukonfuzianismus im 21. Jahrhundert" am Dienstag, den 19. Januar 2021 um 18:00 Uhr.
    10h /Online-Matinee mit Vortrag und Gespräch aus der Reihe „Artes“ mit Robert Brennan und Wolf-Dietrich Löhr.
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst am 27. Jänner 2021 einen weiteren Online-Vortrag:
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst am 3. Februar 2021 einen weiteren Online-Vortrag:
    Die Rechtsakademie an der Universität Salzburg bietet im Jänner 2021 drei Online-Seminare zu den Themen Update Wettbewerbsrecht (Kartellrecht und UWG) am Freitag, 15.1.2021, Update GmbH-Recht am Freitag, 22.1.2021 und Update Gewährleistungsrecht am Freitag, 29.1.2021, an.
    Hiermit möchten wir an den Call for Lectures erinnern, welcher noch bis 28.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 23.08.- 04.09.2021 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    Mit dem „Award of Excellence“ werden die besten Dissertationen eines Studienjahres an österreichischen Hochschulen ausgezeichnet. Unter den Preisträgern ist Marina Pagano, Mitarbeiterin des FB Romanistik und Mitglied des Doktoratskollegs "Ästhetische Kommunikation".
    Knochen haben die außergewöhnliche Eigenschaft sich an äußere mechanische Einflüsse anzupassen und gezielt dort neues Material aufzubauen, wo es am dringendsten benötigt wird. Bereiche, die nur schwachen mechanischen Belastungen ausgesetzt sind, werden hingegen abgebaut.
    Das Land Salzburg schreibt in Abstimmung mit der Paris Lodron Universität Salzburg das neue Förderprogramm Digital Humanities aus. Unterstützt werden neue, innovative Forschungsvorhaben aus dem GSK-Bereich mit interdisziplinärer Ausrichtung, die sich mit dem Einsatz digitaler Technologien auseinandersetzen.
  • Veranstaltungen
  • 19.01.21 Pecha Kucha - Ideen kurz & knackig präsentieren
    19.01.21 Neukonfuzianismus im 21. Jahrhundert
    20.01.21 Das doing menstruation in der Gesellschaft der Nachhaltigkeit
    20.01.21 Wie wirkt Musik?
    21.01.21 Friderike ›Zweig‹ und weibliche Intellektualität im frühen 20. Jahrhundert
    22.01.21 Friderike ›Zweig‹ und weibliche Intellektualität im frühen 20. Jahrhundert
    22.01.21 Update GmbH-Recht
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg