Pädagogisch-praktische Themenmodule

Was sind Themenmodule?

Pädagogisch-praktische Themenmodule sind eine Möglichkeit der qualitativen Weiterentwicklung hinsichtlich der Spezialisierung von Lehramtsstudierenden. Den pädagogisch-praktischen Studienanteilen kommt in der neuen LehrerInnenbildung ein hoher Stellenwert zu. Mit den Themenmodulen können Sie einen Teil der pädagogisch-praktischen Studien in einem Unterrichtsfach ersetzen. Der Aufbau eines Themenmoduls sieht wie folgt aus:

Themenmodule Aufgliederung

Hier finden Sie die aktuell geltende Verordnung des Vizerektors für Lehre zu den Themenmodulen.

Angebotene Themenmodule

Im Studienjahr 20/21 werden folgende Themenmodule angeboten:

Die Lehrveranstaltungen eines Themenmoduls werden in der Regel nicht alle im selben Semester angeboten, jedoch muss das Themenmodul in einem Studienjahr abschließbar sein, d.h. es wird garantiert, dass die Lehrveranstaltungen auch entweder im Winter- oder im Sommersemester eines Studienjahres angeboten werden.

Anmeldung zu Themenmodulen

Falls Sie Interesse am Besuch eines Themenmoduls haben, müssen Sie sich verbindlich auf PLUSOnline für eine virtuelle Lehrveranstaltung (Voranmeldung für das jeweilige Themenmodul) anmelden. Am leichtesten finden Sie diese virtuellen Lehrveranstaltungen, wenn Sie in PLUSOnline auf „LV-Suche“ klicken und anschließend „Voranmeldung Themenmodul“ eingeben.
Für die einzelnen Lehrveranstaltungen des Themenmoduls können Sie sich schließlich wie gewohnt auf PLUSOnline anmelden.

Abschluss von Themenmodulen

Nach Absolvierung sämtlicher in einem Themenmodul vorgesehenen Lehrveranstaltungen sind folgende Schritte notwendig:     

  • Ausfüllen einer Vorlage zum Modulabschluss    
  • Speichern des Dokuments mit personifiziertem Dateinamen [ppt_modultitel_nachname_jahr]
  • Übersenden des Dokuments und der erworbenen Lehrveranstaltungszeugnisse an die KoordinatorInnen des jeweiligen Themenmoduls 
  • Nach Prüfung der Unterlagen seitens der Universität werden Sie per Mail darüber informiert, ab wann Sie Ihre Bestätigung zum erfolgreichen Modulabschluss abholen können.

Anerkennungsmöglichkeiten

Wenn Sie sich für die Absolvierung eines Themenmoduls entscheiden, können Sie sich Teile davon für Pflichtlehrveranstaltungen deines Studiums anrechnen lassen. Beachten Sie, dass hierfür aber sämtliche Lehrveranstaltungen des Themenmoduls positiv abgeschlossen werden müssen. Außerdem kann nur ein Themenmodul angerechnet werden; falls Sie ein zweites machen möchten, können Sie dieses dann erst wieder im Masterstudium anrechnen lassen. Selbstverständlich ist es aber zu persönlichen Fortbildungszwecken möglich, so viele Themenmodule wie gewünscht zu besuchen. In der folgenden Tabelle erkennen Sie, welche Lehrveranstaltungen eines Themenmoduls Sie für welche Lehrveranstaltungen des Curriculums Ihres Studiums anrechnen lassen können:

Lehrveranstaltungen, die im Rahmen des Themenmoduls besucht werden Anrechenbar für folgende Lehrveranstaltungen des Curriculums (Stand 2019)
Praktikum BWB 5.3 Vertiefungspraktikum A ODER
BWB 5.4 Vertiefungspraktikum B
Bildungswissenschaftliche Begleitlehrveranstaltung BWB 5.1 Umgang mit Heterogenität: Individualisierung, Diagnose, Förderung, Lernprozessbegleitung (muss zusammen mit BWB 5.3 angerechnet werden) ODER
BWB 5.2 Unterricht reflektieren und weiterentwickeln (muss zusammen mit BWB 5.4 angerechnet werden)
Fachdidaktische Begleitlehrveranstaltung Fachdidaktische Begleitlehrveranstaltung zum Praktikum (variiert namentlich von Fach zu Fach, siehe Tabelle weiter unten)
Fachwissenschaftliche Begleitlehrveranstaltung Freie Wahlfächer

In der obigen Tabelle wurde nur der Begriff „Fachdidaktische Begleitlehrveranstaltung zum Praktikum“ als Lehrveranstaltung des Curriculums genannt. Diese fachdidaktischen Begleitlehrveranstaltungen variieren namentlich jedoch von Fach zu Fach. Im Folgenden werden die durch das Themenmodul ersetzbaren Lehrveranstaltungen noch genau aufgelistet:

Fach                                                       Betroffene fachdidaktische Lehrveranstaltung
Bewegung und Sport

BS B 11.5 Pädagogisch-praktische Studien II
(Teil der PPS)

Bildnerische Erziehung BE B 5.2 Fachdidaktische Begleitung PPS III
(Teil der PPS)
Biologie und Umweltkunde BU B 11.3 Diagnose, Differenzierung und Inklusion im BU-Unterricht (Teil der PPS)
Chemie CH B 8.2 PPS: Chemie 2 - Fachdidaktische Begleitung
(Teil der PPS)
Deutsch D B 8.4 Begleitveranstaltung zum Schulpraktikum
(Teil der PPS)
Englisch E B 4.2 Reflective Practice
(Teil der PPS)
Ernährung und Haushalt EH B 8.3 Fachdidaktik PPS III
(Teil der PPS)  
Französisch FR B 10.2 Fachdidaktik 4
(Teil der PPS)
Geographie und Wirtschaftskunde GW B 7.2 PPS-Begleitung III
(Teil der PPS)  
Geschichte und Sozialkunde/Politische Bildung GSP B 5.5 Räume und Dimensionen der Geschichte
– fachdidaktische Reflexion (Begleitung zum Praktikum)
(Teil der PPS)
Gestaltung: Technik.Textil GTT B 8.2 Fachdidaktische Begleitung PPS 3
Griechisch G B 11.1 Fachdidaktische Begleitung II (zweites Fachpraktikum)
mit Schwerpunkt Textarbeit
(Teil der PPS)    
Informatik und Informatikmanagement INF B 8.4 Fachdidaktische Begleitung zu PPS III
(Teil der PPS)
Instrumentalerziehung IME B 7.3 Instrumentaldidaktik mit Anbindung an PPS III
(Teil der PPS)
Italienisch IT B 10.2 Fachdidaktik 4
(Teil der PPS)
Katholische Religion KR B 8.2 Fachdidaktische Begleitung 2
(Teil der PPS)
Latein L B 12.2 Fachdidaktische Begleitung II
(zweites Fachpraktikum) mit Schwerpunkt Textarbeit
(Teil der PPS)
Mathematik M B 6.2.6 FD-Begleitveranstaltung PPS III
(Teil der PPS)
Musikerziehung ME B 7.1 Fachdidaktik in Anbindung an PPS III
(Teil der PPS)
Physik PH B 6.2 Begleitveranstaltung PPS III
(Teil der PPS)
Psychologie und Philosophie PP B 13.2 FD-Begleitung zu PPS III
(Teil der PPS)
Russisch RU B 9.2 Konversatorium:
Pädagogischdidaktisches Mentoring (PPS III)
(Teil der PPS)
Spanisch SP B 10.2 Fachdidaktik 4
(Teil der PPS)
Spezialisierung Inklusive Pädagogik IP B 6.4 Fachdidaktische Begleitung zum Praktikum III
(Teil der PPS)
Spezialisierung Schule und Religion SR B 1.4.5 PPS III Praktikumsbegleitung
(Teil der PPS)

Anerkennungsmöglichkeiten im Masterstudium:

Lehrveranstaltungen, die im Rahmen des Themenmoduls besucht werden                                  Anrechenbar für folgende Lehrveranstaltungen des Curriculums (Stand 2019)
Praktikum
BW M 6.2.1 Praxiserfahrungen in pädagogischen Feldern inkl. bildungswissenschaftliche Begleitung
Bildungswissenschaftliche Begleitlehrveranstaltung
BW M 6.2.2 Wahlpflichtfächer: Professionsorientierte Lehrveranstaltungen
Fachdidaktische Begleitlehrveranstaltung BW M 6.2.2 Wahlpflichtfächer: Professionsorientierte Lehrveranstaltungen
Fachwissenschaftliche Begleitlehrveranstaltung BW M 6.2.2 Wahlpflichtfächer: Professionsorientierte Lehrveranstaltungen
  • ENGLISH English
  • News
    Das Projekt „Digital Innovation Hub West“ wird vom Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort gefördert. Beteiligt sind neben öffentlichen Kooperationspartnern auch Österreichs Universitäten und Fachhochschulen. Die Universität Salzburg ist ebenfalls an diesem Projekt unter Vertretung von Univ.-Prof. Dr. Andreas Uhl (Fachbereich Computerwissenschaften) beteiligt.
    Die Paris Lodron Universität Salzburg eröffnet in Kooperation mit Ärzte ohne Grenzen ein Christian Doppler Labor für raumbezogene und erdbeobachtungs-basierte humanitäre Technologien (gEOhum). Die Eröffnung fand virtuell am 8. Juli 2020 statt.
    Die Academy of Management, wichtigste internationale Vereinigung für Management Scholars nominiert Dr. Astrid Reichel (Professorin für HRM am Fachbereich Sozial- und Wirtschaftswissenschaften) für den diesjährigen Carolyn B. Dexter Award!
    Der Salzburger Kirchenhistoriker Prof. Dietmar W. Winkler wird auch weiterhin als Konsultor an der Arbeit des Päpstlichen Rates für die Einheit der Christen mitwirken. Papst Franziskus hat den Salzburger Theologen in seiner Beraterfunktion verlängert. Prof. Winkler war erstmals 2008 von Papst Benedikt XVI. dazu berufen worden.
    Ende März wurde Kroatien inmitten der Corona-Pandemie von einem schweren Erdbeben erschüttert. Mit dieser Sonderausschreibung setzt die ÖAW ein humanitäres Zeichen und möchte die wissenschaftliche Zusammenarbeit mit kroatischen Kolleginnen und Kollegen bestmöglich unterstützen.
    Die International Data Week - ein hochkarätig besetzter Fachkongress mit 900 Teilnehmern aus dem Bereich Data Science - wird im Oktober 2023 erstmals in Europa stattfinden. Die Stadt Salzburg konnte sich dabei als Veranstaltungsort gegenüber zahlreichen anderen Bewerbern durchsetzen. Die Universität Salzburg ist wichtiger Kooperationspartner.
    Ab Oktober 2020 bietet die Universität Salzburg den neuen Bachelorstudiengang „Medizinische Biologie“ an. Der Studiengang will Inhalte der vielfältigen biowissenschaftlichen Fachdisziplinen vermitteln und ermöglicht daher ein facettenreiches, biologisches Verständnis für Themen, die für die Medizin wesentlich sind. Die Studieninhalte reichen vom kleinteiligen Aufbau der Zelle über Organe und Organsysteme bis hin zur Biologie von komplexen zwischenmenschlichen Interaktionen.
    Der Sarah-Samuel-Preis für Kurzprosa 2020 geht an Thomas Stangl für sein Buch „Die Geschichte des Körpers“ (Droschl Verlag, Graz).
    Ab Oktober 2020 bietet die Universität Salzburg den neuen Bachelorstudiengang „Materialien und Nachhaltigkeit“ an. Der Studiengang richtet sich an all jene materialwissenschaftlich Interessierten, die sich den aktuellen Herausforderungen zu Klimawandel, Ressourcen-Verknappung und Nachhaltigkeitsthemen stellen wollen und sich über ihre naturwissenschaftlichen Neigungen hinaus auch für Recht, Wirtschaft und Gesellschaftswissenschaften interessieren.
    Die Universität präsentiert sich mit neuem Logo der Öffentlichkeit. Dem ist ein intensiver Markenbildungsprozess vorausgegangen: „Zur Jahreswende 2019/2020 haben wir die Kommunikationsstrategie KOM PLUS 2020 entwickelt“, erläutert Rektor Hendrik Lehnert.
    Die Theologische Fakultät der Universität Salzburg bietet interessierten StudienanfängerInnen zum Wintersemester 20/21 einen neuen Lehrplan der Katholischen Fachtheologie mit einer Verkürzung der Präsenzzeit in Lehrveranstaltungen und einer Beschleunigung etwa des Bachelorstudiums von acht auf sechs Semester.
    150 Teilnehmerinnen haben die Chance schon genutzt und sich zu den über 50 Lehrveranstaltungen rund um die IT und Digitalisierung der ditact_womens IT summer studies der Universität Salzburg, welche von 01.09.-12.09.2020 stattfindet, angemeldet. Die Anmeldung ist noch bis 12. Juli möglich. Danach ist die Restplatzbörse geöffnet.
    „UNInteressant? – Ideen, die unser Leben verbessern“: Unter diesem Motto startet die Österreichische Universitätenkonferenz (uniko) eine Online-Kampagne, an der sich alle 22 öffentlichen Universitäten gemeinsam mit dem Wissenschaftsfonds FWF beteiligen.
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg