Kurse mit spezifischem Fokus

Deutsch lernen und Radio machen
Kursleiter/in Schmidhuber E
Kursnummer 990918
Wochenstd. 2 Std. / 4 ECTS-Punkte
Beschreibung Die Studierenden erweitern ihre Deutschkenntnisse, indem sie selbst in Kleingruppen Radiosendungen zu selbst gewählten Themen produzieren: Recherchieren, Interviews vorbereiten und durchführen, Sendungsablauf entwickeln, Moderation gestalten und einsprechen … Die Sendungen werden (live oder vorproduziert) auf der Radiofabrik Salzburg (FM 107,5, radiofabrik.at) ausgestrahlt. Fast automatisch (und mit entsprechenden Übungen) verbessern die Studierenden dabei vor allem Aussprache (Mikrophon!) und mündliche Kommunikation.
Kursunterlagen / Lehrwerk (nicht in der Kursgebühr enthalten) Kursunterlagen werden vom Kursleiter bereitgestellt. Es kommt auch die Lernplattform Blackboard zum Einsatz.
Zeit und Raum Link zu den Terminen
Voraussetzung B1
Ziel B1+
Beginn geplant
Deutsche Wissenschaftssprache mündlich
Kursleiter/in Maier S
Kursnummer 990418
Wochenstd. 2 Std. / 3 ECTS-Punkte
Beschreibung Dieser Kurs richtet sich speziell an Studierende, Lehrende und ForscherInnen (bzw. alle interessierten Personen), die ihre Kenntnisse der Wissenschaftssprache Deutsch erweitern und vertiefen möchten. Im Kurs werden die TeilnehmerInnen ihre Kenntnisse in den Bereichen Hören (z.B. Vorträgen und Präsentationen folgen, systematisch mitschreiben, Inhalte zusammenfassen) und Sprechen (präsentieren, diskutieren, moderieren) ausbauen und perfektionieren.
Kursunterlagen / Lehrwerk (nicht in der Kursgebühr enthalten) Bayerlein, Oliver: Campus Deutsch B2/C1. Präsentieren und Diskutieren: Kursbuch, mit CD-ROM. Hueber, 2014. ISBN 978-3-19-201003-3. Es kommt auch die Lernplattform Blackboard zum Einsatz.
Zeit und Raum Link zu den Terminen
Voraussetzung B2+
Ziel C1
Beginn Fr, 04.10.2019, 09:15-10:45, 3.407
Academic English Ausgebucht
Kursleiter/in Ahrer L
Kursnummer 990413
Wochenstd. 2 Std. / 3 ECTS-Punkte
Beschreibung This course is for students of any discipline and will focus on some of the English skills needed for academic study. The course will cover listening, reading, writing and speaking, as well as grammar and vocabulary. Topics covered will include the language of presentations, discussions and essay and report writing as well as some authentic materials such as TED Talks and texts.
Kursunterlagen / Lehrwerk (nicht in der Kursgebühr enthalten) Moore, Julie: Oxford Academic Vocabulary Practice: Upper-intermediate B2-C1 (with Key). Oxford, 2017. ISBN 978-0-19-400091-8. Es kommt auch die Lernplattform Blackboard zum Einsatz.
Zeit und Raum Link zu den Terminen
Voraussetzung B2
Ziel B2+ - Fachsprachenkenntnisse
Beginn Do, 03.10.2019, 19:00-20:30, 1.003
Business English I Ausgebucht
Kursleiter/in Ahrer L
Kursnummer 990406
Wochenstd. 2 Std. / 3 ECTS-Punkte
Beschreibung This course is for students of any discipline and aims to prepare students with the language needed for a career in international business and commerce. A range of topics from various business fields will be covered. We will also take a closer look at the language of job applications, email correspondence and even though the course is based on a course book there will be time to work with some authentic materials.
Kursunterlagen / Lehrwerk (nicht in der Kursgebühr enthalten) Dubicka, Iwonna et al.: Business Partner B1+. Coursebook with Digital Resources. Pearson, 2018. ISBN 978-3-86894-805-9. Es kommt auch die Lernplattform Blackboard zum Einsatz.
Zeit und Raum Link zu den Terminen
Voraussetzung B1+/B2
Ziel B2-Fachsprachenkenntnisse
Beginn Mi, 02.10.2019, 19:00-20:30, 2.442
Proposal Writing for National Funding Programmes
Kursleiter/in Rheindorf M
Kursnummer 990921
Wochenstd. 1 Std. / 1,5 ECTS-Punkte
Beschreibung Die Lehrveranstaltung wendet sich an: .Studierende in DSP-Kollegs .Personen, die planen, einen Projektantrag bei einem nationalen Fördergeber (FWF, ÖNB) einzureichen .erfahrene ProjektanstellerInnen, die ihre Kenntnisse erweitern und vertiefen bzw. ihre Erfahrungen einbringen wollen. Der Kurs ist auf Einreichung von Forschungsprojekten bei nationalen Fördergebern ausgerichtet (FWF, ÖNB, FFG u. a.) und richtet sich besonders an NachwuchswissenschaftlerInnen. Der Kurs orientiert sich an den generellen Vorgaben und Bewertungskriterien für Anträge, wie sie im Begutachtungsverfahren zum Einsatz kommen. Die Unterrichtssprache ist Englisch. Inhalte: Miteinbeziehung von funktionalen Konzepten zu Verständlichkeit und Überzeugungskraft von Fachtexten Englische Wissenschaftssprache: Abstimmung von Stil und Anspruch auf Zielpublikum, Phrasen und Signalwörter, Prägnanz und Klarheit trotz wissenschaftlicher Komplexität Gliederung: Techniken der Konzipierung und Strukturierung, Aufbau spezifischer Textabschnitte, Verknüpfen von Textabschnitten, Absätze als Strukturierungseinheit Roter Faden: Guter Lesefluss durch bewusste Gestaltung der thematischen Progression Perspektive: Effektive Möglichkeiten im Umgang mit Fremd- und Eigenperspektive, Verortung der eigenen Position in der Forschungslandschaft Argumentieren: Aufbau von Argumentation, gängige Argumentationsmuster in der Wissenschaft, Vermeiden von argumentativen Trugschlüssen Die LV gibt zu allen Themen fachlichen Input, diskutiert diese dann anhand von authentischer Textbeispielen und umfasst Übungen zu Schreib- und Überarbeitungstechniken. Die TeilnehmerInnen sind eingeladen, eigene Texte oder aktuelle Entwürfe zur Diskussion und Überarbeitung mitzubringen
Kursunterlagen / Lehrwerk (nicht in der Kursgebühr enthalten) Kursunterlagen werden vom Kursleiter bereitgestellt. Es kommt auch die Lernplattform Blackboard zum Einsatz.
Zeit und Raum Link zu den Terminen
Voraussetzung B1+/B2
Ziel B2-Fachsprachenkenntnisse KURSZIELE: Die TN kennen die sprachlichen, formalen und konzeptionellen Anforderungen für das Verfassen von englischsprachigen Projektanträgen, die bei nationalen Fördergebern (FWF, ÖNB) eingereicht werden sollen. Sie können englischsprachige Anträge so gestalten, dass diese ein Forschungsvorhaben verständlich, prägnant und überzeugend präsentieren.
Beginn geplant
Anmerkung Die Lehrveranstaltung findet in Kooperation mit dem Forschungsservice statt.
  • News
    Die Salzburger Biologinnen Anja Hörger und Stephanie Socher werden im Rahmen des neuen „1000-Ideen-Programms“ des Wissenschaftsfonds FWF für ihre mutige Projektidee mit 150.000 Euro gefördert. In ihrem Projekt „Unsterbliche Titanen“ wollen die Nachwuchswissenschaftlerinnen in den nächsten zwei Jahren das riesige Genom der Titanenwurz, der größten Blume der Welt, analysieren. Mit dem „1000-Ideen-Programm“ soll Hochrisiko - Forschung unterstützt werden, um Österreichs Innovationskraft zu steigern.
    Farid Hafez, Senior PostDoc Fellow an der Abteilung Politikwissenschaft, erhielt den ‘Islam on the Edges’-Grant der Shenandoah University/USA.
    Die Fachwerkstätte der Naturwissenschaftlichen Fakultät hat mit Roman Wild einen neuen Leiter. Herr Wild hat bereits 5 ½ Jahre in der Fachwerkstätte mitgearbeitet und war zuvor als Produktzuständiger (im Bereich Kundendienst und Reparaturbearbeitung) bei Fa. Hale electronic tätig.
    Wir laden Sie ganz herzlich zu unseren virtuellen Sprechstunden am Fachbereich Slawistik ein. In diesen Sprechstunden, die online als Webex-Meetings abgehalten werden, können Sie alle Fragen zu den am Fachbereich Slawistik angebotenen Studien - BA Slawistik, BA Sprache-Wirtschaft-Kultur (Polnisch, Russisch, Tschechisch) und Lehramt Unterrichtsfach Russisch - stellen.
    Die „smarte Sommerfrische“, zu der die Salzburger Hochschulwochen seit 1931 einladen, kommt COVID-19-bedingt als „smarte Sommerbrise“ daher. Das Thema fesselt analog wie digital: „Du musst Dein Ändern leben!“ Die Salzburger Hochschulwochen beginnen am Montag, den 3. August und dauern bis Sonntag, 9. August 2020.
    Die Universität Salzburg (PLUS) wird in Zukunft noch stärker global aktiv: Die frisch veröffentlichten Ergebnisse der Antragsrunde 2020 zeigen, dass die PLUS bis 2023 knapp 835.000 EUR für den Austausch mit Erasmus+ Partnerländern genehmigt bekommen hat – das macht die Hochschule zum österreichischen Spitzenreiter in dieser Programmschiene.
    Gerade in Zeiten von Corona hat sich gezeigt, wie wichtig die digitale Unterstützung der Studierenden im Uni-Alltag ist. Das Projekt „On Track“ – auf dem Weg bleiben vereinigt digitale und soziale Welten. Es startet zum richtigen Zeitpunkt!
    Sie wollen ein Lehramtsstudium an der Universität Salzburg beginnen und ziehen dabei in Betracht, eine (oder gar zwei) romanische Sprache(n) zu wählen, doch es beschäftigen Sie Fragen, Unklarheiten oder Zweifel hinsichtlich der Möglichkeiten und der universitären Ausbildung am Fachbereich Romanistik?
    Ab Oktober 2020 bietet die Universität Salzburg den neuen Bachelorstudiengang „Medizinische Biologie“ an. Der Studiengang will Inhalte der vielfältigen biowissenschaftlichen Fachdisziplinen vermitteln und ermöglicht daher ein facettenreiches, biologisches Verständnis für Themen, die für die Medizin wesentlich sind. Die Studieninhalte reichen vom kleinteiligen Aufbau der Zelle über Organe und Organsysteme bis hin zur Biologie von komplexen zwischenmenschlichen Interaktionen.
    Ab Oktober 2020 bietet die Universität Salzburg den neuen Bachelorstudiengang „Materialien und Nachhaltigkeit“ an. Der Studiengang richtet sich an all jene materialwissenschaftlich Interessierten, die sich den aktuellen Herausforderungen zu Klimawandel, Ressourcen-Verknappung und Nachhaltigkeitsthemen stellen wollen und sich über ihre naturwissenschaftlichen Neigungen hinaus auch für Recht, Wirtschaft und Gesellschaftswissenschaften interessieren.
    150 Teilnehmerinnen haben die Chance schon genutzt und sich zu den über 50 Lehrveranstaltungen rund um die IT und Digitalisierung der ditact_womens IT summer studies der Universität Salzburg, welche von 01.09.-12.09.2020 stattfindet, angemeldet. Die Anmeldung ist noch bis 12. Juli möglich. Danach ist die Restplatzbörse geöffnet.
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg