AKTUELLES

INGEBORG BACHMANN "ROM, 1962"

 

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Im Literaturhaus Salzburg ist derzeit eine Foto-Ausstellung zu sehen. Sie zeigt eine Auswahl von Fotos, die Heinz Bachmann 1962 von seiner Schwester Ingeborg in Rom gemacht hat.

Die Ausstellung ist eine Kooperation von Verein Literaturhaus, Literaturforum Leselampe, Frauenbüro der Stadt Salzburg und Literaturarchiv Salzburg. Sie ist noch bis 3. April 2020, Mo.-Do. von 10-17 Uhr und bei Abendveranstaltungen im Literaturhaus Salzburg (Strubergasse 23) zu sehen.

©Heinz Bachmann

Weitere Termine im Rahmenprogramm der Ausstellung entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Bei folgenden Veranstaltungen wirkt das Literaturarchiv mit: 

  • 28. Februar 2020: Ingeborg Bachmanns Hörspiel Ein Geschäft mit Träumen (in der ORF-Hörspielnacht 2020)
  • 3. April 2020, 19.30: Ich habe hier leben gelernt. Ein Abend zu Ingeborg Bachmanns Rom mit Irene Fußl und Arturo Larcati

Eintritt: frei

Rückblick Eröffnung

 

  • ENGLISH English
  • News
    Aktuelle Information zur Lehre an der PLUS
    Die wichtigsten Informationen zur Umstellung des Forschungsbetriebs an der Universität Salzburg
    Distance Learning für Austauschstudierende und Abschluss von Lehrveranstaltungen aus dem Ausland
    Aktuelle Information zum Personalrecht an der PLUS
    Geschätzte Kolleginnen und Kollegen! Der ASEA-UNINET Projekt-Call 2020 (Projektdurchführungszeitraum: 1. Oktober 2020 - 30. September 2021) ist ab sofort geöffnet! Dieses Förderprogramm hat zum Ziel, Forschungs- und Lehraktivitäten (ab Doktoratsstudierende) zwischen den österreichischen Mitgliedsuniversitäten und Südostasien (Indonesien, Laus, Kambodscha, Malaysia, Myanmar, Pakistan, Philippinen, Thailand und Vietnam) zu fördern.
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg