RÜCKBLICK 2020

ORF-Museumszeit: 50 Jahre Rauriser Literaturtage - Das Archiv

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Aufgrund der Covid-19-Pandemie konnte die Lange Nacht der Museen 2020 nicht in gewohnter Form durchgeführt werden.

Als Ersatzprogramm fand in diesem Jahr die "ORF-Museumszeit" statt. In diesem Rahmen bot auch das Literaturarchiv Salzburg am 7. Oktober 202 eine Sonderveranstaltung an:

50 JAHRE RAURISER LITERATURTAGE – DAS ARCHIV

Manfred Mittermayer und Bernhard Judex gaben dabei mit Hilfe ausgewählter Dokumente (Fotos, Briefe, Hör- und Filmausschnitte) aus dem Archiv der Rauriser Literaturtage eine Vorschau auf die ursprünglich für März 2020 geplante, wegen Covid-19 auf April 2021 verschobene Jubiläumsausstellung des Festivals.

Fotos Museumszeit

Sarah-Samuel-Preis für Thomas Stangl

Der Sarah-Samuel-Preis für Kurzprosa 2020 geht an Thomas Stangl für sein Buch „Die Geschichte des Körpers“ (Droschl Verlag, Graz). Aus der Begründung der Jury (Klaus Kastberger, Carsten Otte, Brigitte Schwens-Harrant): „In den teils äußerst verdichteten und kurzen Texten, die durch feine motivische Anspielungen wie von Zauberhand verbunden scheinen, geschieht etwas mit Raum und Zeit, mit Innen und Außen – und so manche Sicherheit verrutscht. […] Thomas Stangl ist ein sensibler Entdecker der Haut als literarisches Sinnesorgan.“

Der Preis wird seit 2019 in einer Kooperation zwischen dem Literaturarchiv Salzburg und dem Literaturhaus Graz verliehen. Er wurde von einem Salzburger Autor*innenpaar (das unter dem Pseudonym Sarah Samuel publiziert) gestiftet und ist jeweils mit 10.000 Euro dotiert.   

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

© Jessica Schaefer

https://www.droschl.com/buch/die-geschichte-des-koerpers/

Absage der 50. Rauriser Literaturtage 2020

Aufgrund der geltenden Regelungen für Veranstaltungen mussten die Rauriser Literaturtage, die von 25. bis 29. März 2020 hätten stattfinden sollen, abgesagt werden.

Die 50. Saison der Literaturtage, die eigentlich eine Jubiläumssaison gewesen wäre, wird mit einem Jahr Verspätung, von 7. bis 11. April 2021, nachgeholt werden.

www.rauriser-literaturtage.at

Eröffnung der Foto-Ausstellung "Ingeborg Bachmann. Rom, 1962"

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Am 10. Jänner 2020 fand im Literaturhaus Salzburg unter großem Publikumsinteresse die Vernissage der Foto-Ausstellung Ingeborg Bachmann „Rom, 1962“ statt.

Nach einer szenisch-dialogischen Eröffnung mit Olivia Pflegerl führte Irene Fußl ein Gespräch mit Heinz Bachmann. Musikalisch wurde der Abend von Nane Frühstückl begleitet.

 

©Literaturhaus Salzburg

  • ENGLISH English
  • News
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    HOFER Praxisworkshop am 17.12.2020
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Am Dienstag, 13. Oktober, starten die Vorträge der Ring-Vorlesung „Ungleichheiten reduzieren – Sustainable Development Goal 10 im Fokus“ an der Abteilung Soziologie und Kulturwissenschaften mit vielen spannenden Gästen.
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Citizen-Science-Fotos posten und gewinnen!
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg