WER SIND WIR?

Wir sind ein Team aus Studierenden unterschiedlicher Fachbereiche und setzen uns seit September 2016 für eine nachhaltige Gestaltung der Paris-Lodron Universität Salzburg und deren Studierenden ein.

 

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes 

Fotoquelle: Simon Haigermoser

Wir glauben, dass die Universität bei der Entwicklung und Etablierung von Lösungen für eine nachhaltige Zukunft eine entscheidende Rolle spielt. Wir wollen daher Nachhaltigkeit in allen universitären Bereichen voranbringen - sei es in der Lehre, im Betrieb oder in der Forschung. Gleichzeitig ist es uns wichtig auf die Notwendigkeiten und Möglichkeiten eines nachhaltigen Lebensstils auch im privaten Kontext aufmerksam zu machen. Jede/r einzelne hat die Möglichkeit, für seine Entscheidungen Verantwortung zu übernehmen und so zur Bekämpfung der Klimakrise beizutragen.

Bei uns im Team kann jede/r seine Ideen hierfür einbringen und wir versuchen gemeinsam Möglichkeiten zu finden, diese umzusetzen. Was wir bereits geschafft haben und noch umsetzen möchten, seht ihr unter dem Punkt „Unsere Projekte“. Uns ist es wichtig, das Thema Nachhaltigkeit ohne erhobenen Zeigefinger und mit möglichst viel Freude an andere Studierende weiterzugeben.

 

Was bedeutet Nachhaltigkeit für uns? 

Nachhaltigkeit ist ein inflationär verwendeter Begriff und seine eigentliche Bedeutung wird oft nicht definiert.  Nachhaltige Lösungen verstehen wir als Ansätze, welche auch in Zukunft Bestand haben können ohne, dass sie sich zerstörerisch auf Natur und Gesellschaft auszuwirken. Für uns geht Nachhaltigkeit daher mit "Zukunftsfähigkeit" einher. Diese kann auf wirtschaftlicher, sozialer und ökologischer Ebene stattfinden.

 

  • ENGLISH English
  • News
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg