DAS TEAM STELLT SICH VOR

Name: Devica

Studienfach: Biologie

Motivation: Ich möchte selber einen kleinen Teil dazu beitragen, die Welt ein bisschen grüner und umweltfreundlicher zu machen. Warum also nicht Wissen und Neugierde nach umweltfreundlichen Lösungen mit jemandem teilen? Gerade in der Biologie gibt es viele Wege und Forschungen, um nachhaltiger in unserer Welt zu handeln. Jeder kleine Schritt hilft, um das Gesamtbild zu ändern. Und miteinander können wir einiges ändern!

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Fotoquelle: Devica Russ

_______________________________________________________________________

Name: Clara 

Studiengang: Psychologie

Motivation: Viele Studierende sind oft blau. Ich sage: Lasst uns auch mal grün sein!

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes 

Fotoquelle: Clara Butze

_______________________________________________________________________

Name: Sara 

Studienfach: Psychologie

Motivation:  Mich motiviert die Zusammenarbeit mit anderen Studenten sehr und es macht einfach viel Spaß, gemeinsam Projekte zu starten und nachhaltiges Handeln als positive und einfach umzusetzende Alternative weitergeben zu können. Außerdem ist die Universität ein Multiplikator für umweltfreundliches Handeln. Denn schafft man es, dass sich eine Sache an der Universität ändert wie z.B. die Mülltrennung, das Essensangebot in der Mensa oder der Stromverbrauch, so ändert sich gleich für viele Menschen etwas, man erreicht mehr Leute und man kann so in größerem Stil etwas verändern als im privaten Umfeld. Ich möchte aktiv dazu beitragen, dass Natur und Menschen geschützt werden und dass wir eine lebenswerte und vielfältige Umwelt erhalten können.     

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Fotoquelle: Simon Haigermoser

_______________________________________________________________________

Name: Maria Anna

Studienfach: Psychologie

Motivation:  Ich möchte mich hier vertiefend mit Themen zu Nachhaltigkeit, Natur -, Klima - & Tierschutz , sowie globaler Gerechtigkeit auseinandersetzen und somit auch Andere dazu motivieren, sich Gedanken über all die damit verbundenen Aspekte im persönlichen Alltag zu machen. Dabei finde ich es besonders wichtig, dass man bei allen Veränderungen nach der „StepbyStep“ Methode vorgeht und feststellt, dass ein nachhaltigerer Lebensstil auch mit einer erhöhten Lebensqualität einhergehen kann.     

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Fotoquelle: Maria Anna Aspöck

_______________________________________________________________________

Name: Julia

Studienfach: Psychologie

Motivation:  Wie können wir uns als Studenten gemeinsam -aber auch jeder für sich- für die Umwelt einsetzen? Diese Frage hat mich besonders beschäftigt, als ich mich dazu entschlossen habe, ein Teil des PGC student teams zu werden. Es macht viel Spaß, die vielen Ideen, die hier zusammen kommen, in gemeinsamen Projekten vereinen zu können. 

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Fotoquelle: Simon Haigermoser

_______________________________________________________________________

Name: Lola

Studienfach: Psychologie

Motivation: Jeden Tag können wir die Welt ein bisschen besser machen - gemeinsam, zusammen und jeder für sich.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Fotoquelle: Simon Haigermoser

_______________________________________________________________________

Name: Clara

Studienfach: Psychologie

Motivation: Ich möchte meinen Beitrag leisten für eine grüne Uni, für mehr Aufklärung über Umweltschutz und Klimawandel, für eine Aufbereitung und Verbreitung der Möglichkeiten über umweltfreundliches Leben als Student*in, als Salzburger*in, als Mensch.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Fotoquelle: Simon Haigermoser

  • ENGLISH English
  • News
    Die weltpolitischen Veränderungen der letzten Jahre lassen erneut die Brisanz von Fragestellungen erkennen, die mit (massen-)medialer Kommunikation verbunden sind: Wahrheit, Erfindung und Fiktion, Repräsentation und Manipulation, Interesse und Objektivität.
    Am 9. Oktober 2020 findet die Lange Nacht der Forschung erstmals digital statt.
    Der Africa-UniNet Projekt-Call 2020 ist ab sofort geöffnet (Projektstart: 01. März 2021)!
    Arbeitsgruppen der Didaktik Physik und Schulentwicklung, Mathematik und Stadt- und Landschaftsökologie an der PLUS und Pädagogischen Hochschule Salzburg sind am interdisziplinären Projekt „CO2BS - Coole Bäume und Sensoren“ beteiligt.
    Die Salzburger Biologinnen Anja Hörger und Stephanie Socher werden im Rahmen des neuen „1000-Ideen-Programms“ des Wissenschaftsfonds FWF für ihre mutige Projektidee mit 150.000 Euro gefördert. In ihrem Projekt „Unsterbliche Titanen“ wollen die Nachwuchswissenschaftlerinnen in den nächsten zwei Jahren das riesige Genom der Titanenwurz, der größten Blume der Welt, analysieren. Mit dem „1000-Ideen-Programm“ soll Hochrisiko - Forschung unterstützt werden, um Österreichs Innovationskraft zu steigern.
    Farid Hafez, Senior PostDoc Fellow an der Abteilung Politikwissenschaft, erhielt den ‘Islam on the Edges’-Grant der Shenandoah University/USA.
    Die Fachwerkstätte der Naturwissenschaftlichen Fakultät hat mit Roman Wild einen neuen Leiter. Herr Wild hat bereits 5 ½ Jahre in der Fachwerkstätte mitgearbeitet und war zuvor als Produktzuständiger (im Bereich Kundendienst und Reparaturbearbeitung) bei Fa. Hale electronic tätig.
    Wir laden Sie ganz herzlich zu unseren virtuellen Sprechstunden am Fachbereich Slawistik ein. In diesen Sprechstunden, die online als Webex-Meetings abgehalten werden, können Sie alle Fragen zu den am Fachbereich Slawistik angebotenen Studien - BA Slawistik, BA Sprache-Wirtschaft-Kultur (Polnisch, Russisch, Tschechisch) und Lehramt Unterrichtsfach Russisch - stellen.
    Gerade in Zeiten von Corona hat sich gezeigt, wie wichtig die digitale Unterstützung der Studierenden im Uni-Alltag ist. Das Projekt „On Track“ – auf dem Weg bleiben vereinigt digitale und soziale Welten. Es startet zum richtigen Zeitpunkt!
    Sie wollen ein Lehramtsstudium an der Universität Salzburg beginnen und ziehen dabei in Betracht, eine (oder gar zwei) romanische Sprache(n) zu wählen, doch es beschäftigen Sie Fragen, Unklarheiten oder Zweifel hinsichtlich der Möglichkeiten und der universitären Ausbildung am Fachbereich Romanistik?
    Ab Oktober 2020 bietet die Universität Salzburg den neuen Bachelorstudiengang „Medizinische Biologie“ an. Der Studiengang will Inhalte der vielfältigen biowissenschaftlichen Fachdisziplinen vermitteln und ermöglicht daher ein facettenreiches, biologisches Verständnis für Themen, die für die Medizin wesentlich sind. Die Studieninhalte reichen vom kleinteiligen Aufbau der Zelle über Organe und Organsysteme bis hin zur Biologie von komplexen zwischenmenschlichen Interaktionen.
    150 Teilnehmerinnen haben die Chance schon genutzt und sich zu den über 50 Lehrveranstaltungen rund um die IT und Digitalisierung der ditact_womens IT summer studies der Universität Salzburg, welche von 01.09.-12.09.2020 stattfindet, angemeldet. Die Anmeldung ist noch bis 12. Juli möglich. Danach ist die Restplatzbörse geöffnet.
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg