DAS TEAM STELLT SICH VOR

Name: Devica

Studienfach: Biologie

Motivation: Ich möchte selber einen kleinen Teil dazu beitragen, die Welt ein bisschen grüner und umweltfreundlicher zu machen. Warum also nicht Wissen und Neugierde nach umweltfreundlichen Lösungen mit jemandem teilen? Gerade in der Biologie gibt es viele Wege und Forschungen, um nachhaltiger in unserer Welt zu handeln. Jeder kleine Schritt hilft, um das Gesamtbild zu ändern. Und miteinander können wir einiges ändern!

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Fotoquelle: Devica Russ

_______________________________________________________________________

Name: Clara 

Studiengang: Psychologie

Motivation: Viele Studierende sind oft blau. Ich sage: Lasst uns auch mal grün sein!

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes 

Fotoquelle: Clara Butze

_______________________________________________________________________

Name: Sara 

Studienfach: Psychologie

Motivation:  Mich motiviert die Zusammenarbeit mit anderen Studenten sehr und es macht einfach viel Spaß, gemeinsam Projekte zu starten und nachhaltiges Handeln als positive und einfach umzusetzende Alternative weitergeben zu können. Außerdem ist die Universität ein Multiplikator für umweltfreundliches Handeln. Denn schafft man es, dass sich eine Sache an der Universität ändert wie z.B. die Mülltrennung, das Essensangebot in der Mensa oder der Stromverbrauch, so ändert sich gleich für viele Menschen etwas, man erreicht mehr Leute und man kann so in größerem Stil etwas verändern als im privaten Umfeld. Ich möchte aktiv dazu beitragen, dass Natur und Menschen geschützt werden und dass wir eine lebenswerte und vielfältige Umwelt erhalten können.     

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Fotoquelle: Simon Haigermoser

_______________________________________________________________________

Name: Maria Anna

Studienfach: Psychologie

Motivation:  Ich möchte mich hier vertiefend mit Themen zu Nachhaltigkeit, Natur -, Klima - & Tierschutz , sowie globaler Gerechtigkeit auseinandersetzen und somit auch Andere dazu motivieren, sich Gedanken über all die damit verbundenen Aspekte im persönlichen Alltag zu machen. Dabei finde ich es besonders wichtig, dass man bei allen Veränderungen nach der „StepbyStep“ Methode vorgeht und feststellt, dass ein nachhaltigerer Lebensstil auch mit einer erhöhten Lebensqualität einhergehen kann.     

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Fotoquelle: Maria Anna Aspöck

_______________________________________________________________________

Name: Julia

Studienfach: Psychologie

Motivation:  Wie können wir uns als Studenten gemeinsam -aber auch jeder für sich- für die Umwelt einsetzen? Diese Frage hat mich besonders beschäftigt, als ich mich dazu entschlossen habe, ein Teil des PGC student teams zu werden. Es macht viel Spaß, die vielen Ideen, die hier zusammen kommen, in gemeinsamen Projekten vereinen zu können. 

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Fotoquelle: Simon Haigermoser

_______________________________________________________________________

Name: Lola

Studienfach: Psychologie

Motivation: Jeden Tag können wir die Welt ein bisschen besser machen - gemeinsam, zusammen und jeder für sich.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Fotoquelle: Simon Haigermoser

_______________________________________________________________________

Name: Clara

Studienfach: Psychologie

Motivation: Ich möchte meinen Beitrag leisten für eine grüne Uni, für mehr Aufklärung über Umweltschutz und Klimawandel, für eine Aufbereitung und Verbreitung der Möglichkeiten über umweltfreundliches Leben als Student*in, als Salzburger*in, als Mensch.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Fotoquelle: Simon Haigermoser

  • ENGLISH English
  • News
    Die Digitalisierung hat zu einer enormen Verbreitung verschiedener Formen mobilen Arbeitens geführt. Corona hat hier einen zusätzlichen Schub gebracht und Homeoffice in Bereichen und für Tätigkeiten eingeführt, die vorher kaum vorstellbar waren.
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg