Sprachlicher Schlüssel zu den Deuterokanonischen Schriften (Apokryphen) des Alten Testaments (SSDSAT)

Published by Aleph-Omega-Verlag, Salzburg

Herausgeber

Peter Arzt-Grabner und Michael Ernst
Fachbereich Bibelwissenschaft und Kirchengeschichte
Universitätsplatz 1
5020 Salzburg
Austria

Aufgaben und Ziele

Konsequente und vollständige Analyse des griechischen Textes der betreffenden Schrift des Alten Testaments.
Am Beginn jeder längeren Texteinheit findet sich eine kurze Strukturbeschreibung dieses Abschnittes. Die Versanalyse beginnt mit einer formalisierten syntaktischen Beschreibung, d.h. einer gliedernden Beschreibung von einfachen und komplexen Sätzen. Daran schließt sich eine Analyse jedes einzelnen im Vers vorkommenden Wortes an, und zwar sowohl hinsichtlich seiner morphologischen Beschreibung als auch hinsichtlich der syntaktischen Einordnung des betreffenden Wortes im Satz - letzteres auf der Grundlage der sog. Dependenzgrammatik.
Jenen, die praktisch gar keine Kenntnis der griechischen Sprache (mit Ausnahme des Alphabets) besitzen, soll ein Zugang zu den Bibeltexten ermöglicht werden.

Bisher erschienene Bände

Band 1: Sprachlicher Schlüssel zur Sapientia Salomonis (Weisheit), bearbeitet von: Peter Arzt, Michael Ernst, Wilhelm Niklas, Markus Bergmayr, Josef Falzberger, 2. Auflage 1997, 195 Seiten, Beiblatt, ISBN: 3-901636-03-X
Diesen Band bestellen

  • ENGLISH English
  • News
    Von Essen bis Wickeln: Die Natur bestimmt den Rhythmus vieler Jungeltern. Damit Familienfreundlichkeit auch bei allen ankommt, hier einige Infos, wie und wo an der Universität Salzburg der Alltag mit Kleinkind leichter fällt.
    Zum Auftakt des 20. Österreichischen Juristentags findet am 23. Mai 2018 um 18 Uhr an der Universität Salzburg in der Reihe „Rechtspanorama“ eine Podiumsdiskussion zum Thema „Gefährden Facebook & Co die Demokratie?“ statt. Veranstalter sind die Tageszeitung „Die Presse“ und die Universität Salzburg.
    Ab sofort bis 3. Juli ist die Anmeldung zur ditact_women’s IT summer school der Universität Salzburg, die von 20. August bis 1. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg stattfindet, möglich.
    Renaud Dehousse is President of the European University Institute, a position held since 1 September 2016. Before coming to the EUI, he was Professor and Jean Monnet chair in EU law and European Policy Studies at Sciences Po Paris from 2005 to 2016, where he founded and directed the Centre d'études européennes.
    Vortragsreihe Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive, Auftakt am 17. April 2018, 17.15–18.45 Uhr, HS Thomas Bernhard (Unipark)
    Veranstaltungsreihe zum 80-Jahr Gedenken an die Bücherverbrennung in Salzburg
  • Veranstaltungen
  • 24.05.18 Detection of periodicity in functional time series
    25.05.18 KREATIV: Wissenschaft
    29.05.18 Was bedeutet freie Kultur-, Medienarbeit und Projektarbeit?
    29.05.18 Entrepreneurship ABC: Innovationen in Ökosystemen
    29.05.18 Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive
    29.05.18 Kanonische Texte
    29.05.18 Democracy in the EU: How much has changed?”
    30.05.18 Habilitationskolloquium Dr. Roland Reischl (Analytische Chemie)
    30.05.18 Kommunikationsprozesse zwischen Kunstschaffen und Öffentlichkeiten
    30.05.18 Give That Old Time Religion: Das Kunstverständnis des US-amerikanischen Fundamentalismus
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg