Auslandsaufenthalt

International Week 12. - 16. Oktober 2020

buntes Bild der Weltkarte

FAQs COVID-19

LEHRAMTSSTUDIUM UND AUSLANDSAUFENTHALT : WEGE UND MÖGLICHKEITEN

Infoveranstaltung am Donnerstag, 26. März 2020, 12:00-13:30, Unipark HS 3.407 (3. OG)

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen ist dieser Termin im Rahmen der International Week ABGESAGT
Für Fragen zu dem Thema "Lehramtsstudium und Auslandsaufenthalt" jederzeit gerne an petra.siwek-marcon(at)sbg.ac.at wenden. 

Der School of Education ist eine Professionalisierung von Auslandsaufenthalten für Lehramtsstudierende ein besonderes Anliegen. 

Erfahrungen zeigen, dass Lehramtsstudierende fast ausschließlich fachwissenschaftliche Lehrveranstaltungen an Gastuniversitäten im Ausland absolvieren. Fachdidaktik, Bildungswissenschaft und  Schulpraxis wurden bisher nur selten im Auslandssemester mitberücksichtigt.  Ziel der School of Education ist es nun, Möglichkeiten für Lehramtsstudierende zu schaffen, um den vollen Umfang des Lehramt-Studienplans eines Semesters an Partneruniversitäten im Ausland absolvieren und Auslandsaufenthalte über die School of Education organisieren zu können.

Prinzipiell gilt, je früher Sie mit der Planung Ihres Auslandsaufenthaltes beginnen, desto besser! Ein Semester Vorlaufzeit ist in der Regel mindestens notwendig, die genauen Bewerbungsfristen sind einerseits von der Gastuniversität und andererseits vom gewählten Austauschprogramm bzw. Stipendiensystem (Erasmus, Joint-Study) abhängig.

Auslandsaufenthalte im Rahmen des Studiums können auch komplett eigenständig organisiert werden. Die großen Vorteile, die Universitätspartnerschaften bzw. Erasmus-Partnerunis mit sich bringen sind folgende:

  • Ansprechpersonen bzw. KoordinatorInnen an der PLUS und der Gastuniversität
  • Erlass der Studiengebühren an der Gastuniversität
  • Finanzielle Unterstützungssysteme
  • Strukturierter Bewerbungsablauf

Die Wahl der passenden Gastuniversität

Die für Sie geeignete Gastuniversität sollten Sie vorrangig nach dem Studienangebot auswählen. Als Lehramtsstudierende/r sollten Sie darauf achten, eine Universität auszuwählen, an der auch die Lehrerbildung angesiedelt ist und im besten Fall beide Ihrer Unterrichtsfächer (Fachwissenschaft und Fachdidaktik) sowie Lehrveranstaltungen aus den Bereichen Bildungswissenschaft und Schulpraxis angeboten werden. Natürlich soll auch das Zielland bzw. die Zielstadt für Sie persönlich attraktiv sein, versuchen Sie aber zu Beginn der Planung diesbezüglich noch möglichst offen zu sein.

Für Auslandsaufenthalte innerhalb Europas bietet sich das Erasmus Programm an. Sie finden hier eine Liste aller Erasmus+ Studienplätze für Studierende der PLUS.

Für Auslandsaufenthalte außerhalb der EU kann das Joint-Study-Programm genutzt werden. Die weltweiten Universitätspartner der PLUS finden Sie hier. Wenn Sie einen Auslandsaufenthalt in den USA anstreben, können Sie sich für das International Student Exchange Program – ISEP bewerben.

Viele weiter Informationen rund um das Thema Auslandsaufenthalte finden Sie auch hier, auf der Seite des Büros für internationale Beziehungen.

  • ENGLISH English
  • News
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg