Normative Contestation in Educational Systems: A comparative examination of Migrant Education in Balkan Route Countries  

The project focuses on six Balkan route countries (Turkey, Greece, Macedonia, Serbia, Bulgaria, and Bosnia and Herzegovina) in order to inform how norm contestation around schooling migrants has played out and in which ways national governments, international organizations, and civil society actors have attempted to address the need for adequate, inclusive migrant education.  

People: Dženeta Karabegović and Jasmin Hasić (Sarajevo School for Science and Technology)  

Funding: The Spencer Foundation

Duration: 2020 – 2022

Ongoing Projects

“Music, Migration and Mobility: The Legacy of Migrant Musicians from Nazi-Europe in Britain”

People: Norbert Meyn (Royal College of Music, London), Peter Adey (Royal Holloway University, London), Nils Grosch (MML PLUS)

Funding: Arts and Humanities Research Council, UK

Duration: September 2019-August 2022

“Music and Migration: Handbook for Theories and Methodologies“

People: Wolfgang Gratzer, Nils Grosch, Ulrike Praeger, Susanne Scheiblhofer

Funding: PLUS, University of Mozarteum, Land Salzburg

Duration: January 2018-December 2020

International Research Collaboration on Gender, Youth and Mobilities

This project aims to explore the possibility for establishing a solid, interdisciplinary research collaboration on young adulthood from an integrative perspective of gender and mobilities, with the aim of identifying internationally viable research themes. Our proposal involves five social scientists from Sociology, Educational Science and Communication Studies based at the PLUS and Hong Kong. Given our general common interest in gender, youth, and spatial and social mobilities, we aim to tease out a research agenda pertinent to the issue of (1) ‘marriageability’, (2) prolonged co-residence with parents, and (3) the ‘employability’ of former international students who have returned to China/Austria. Based on this, we will map the state of the art, which will serve as a sound basis for prospective research projects in China and Austria, strengthening and widening the existing international and interdisciplinary collaboration between the two universities. The activities during the EPU project phase will enable the partners to connect, exchange on these selected themes and develop a coherent, internationally competitive research program.

People: Kyoko Shinozaki and Eberhard Raithelhuber (MML) and Karen A. Joe (University of Hong Kong)

Funding: EURASIA-PACIFIC UNINET

Duration: May 2019-June 2020

  • News
    Noch nie waren in Österreich so viele forensische Patient*innen untergebracht wie zum Stichtag 1. Oktober 2020. Eine Entlastung des Maßnahmenvollzugs, also die Behandlung geistig höhergradig abnormer Rechtsbrechender, ist dringend erforderlich und unumgänglich.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    DO 9.30-SA 13h // Was haben Homer, Francisco de Goya und Maria Theresia von Paradis gemeinsam? Sie sind ein Dichter, ein Maler und eine Musikerin, deren Werke kaum losgelöst vom Gebrechen des/der Künstler*in rezipiert wird. Vorstellungen, die sich um die Gebrechen von Kunstschaffenden gruppieren, stehen im Fokus dieser Tagung. // https://w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs/
    Die Digitalisierung hat zu einer enormen Verbreitung verschiedener Formen mobilen Arbeitens geführt. Corona hat hier einen zusätzlichen Schub gebracht und Homeoffice in Bereichen und für Tätigkeiten eingeführt, die vorher kaum vorstellbar waren.
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • 04.11.20 PLUS startupSPRECHTAG - gather your ideas
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg