FAQs LEHRENDE

Muss/Darf ich Lehrveranstaltungen und/oder Prüfungen absagen?

Grundsätzlich werden keine Lehrveranstaltungen abgesagt, da der Lehrbetrieb an der PLUS aufrecht ist und „nur“ auf Distanzlehre umgestellt wurde. Für die Absage von Lehrveranstaltungen in gut begründeten Ausnahmefällen gilt der offizielle Widerrufsprozess. Sehen Sie dazu im Handbuch für Lehrende.

Nur jene LVen, die nicht durch Internet substituierbar sind, können unter Auflagen in Präsenz durchgeführt werden. Dies muss durch den VR Lehre und Studium genehmigt werden. Bitte beachten Sie dazu die Informationen im aktuellen Mitteilungsblatt.

Was den Modus der Prüfungen oder der Erbringung anderer Leistungen betrifft, so gibt es eine klare Vorgabe: So weit wie möglich online!

Kann ich Präsenzeinheiten zu einem späteren Zeitpunkt nachholen?

Das ist grundsätzlich nicht vorgesehen. Auch für den Fall, dass Ihre Lehrveranstaltung geblockt abgehalten werden sollte, werden Sie ersucht, auf Distanzlehre umzustellen. Die Umstellung ermöglicht es Ihnen auch, die Lehrveranstaltung über das gesamte Semester zu erstrecken. Sie muss nicht im ursprünglich vorgesehenen Zeitraum durchgeführt werden. Nutzen Sie für Ihre Distanzlehre beispielsweise die zentrale Online-Plattform Blackboard.

Wo immer es möglich erscheint, sind die Lehrenden angehalten, (schriftliche sowie mündliche) Prüfungen bis Ende Juni schon jetzt als Onlineprüfungen vorzubereiten und zu planen bzw. umzusetzen. Keinesfalls soll eine Verschiebung in die Sommermonate oder in den September geplant werden. Nähere Informationen zur Abhaltung von Präsenzlehrveranstaltungen und -prüfungen finden Sie im aktuellen Mitteilungsblatt.

Welche technischen Möglichkeiten habe ich für die Distanzlehre?

Zur technischen Umsetzung von eLearning stehen verschiedene Tools zur Verfügung: 

  • Das Standardtool und erste Mittel der Wahl ist unserer eLearning-Plattform Blackboard. Sie bietet eine Reihe von eLearning-Werkzeugen sowie eine automatisierte Teilnehmer/innenverwaltung. Nutzen Sie auch solche Tools, die Sie bisher vielleicht noch nicht verwendet haben, wie Diskussionsplattform, Aufgaben, Tests, Blog, Wikis oder die Gruppenfunktionen. Eine Übersicht über alle Funktionen finden Sie im Blackboard-Handbuch. Weiters finden Sie HIER nähere Informationen über das Prüfen mit Blackboard.

  • Echo360 ermöglicht die Aufzeichnung von Vorlesungen bzw. Vorträgen. Die Aufzeichnung ist nicht nur in Hörsälen mit Audioanlage und entsprechender Software möglich, sondern auch mit jedem Laptop oder iPad. Dabei werden PowerPoint-Folien mit Ihrer Stimme kombiniert, der aufgezeichnete Vortrag wird über Blackboard den Studierenden zur Verfügung gestellt. Für Rückfragen können Sie in Blackboard ein Diskussionsforum einrichten. Nähere Informationen zu Echo360 finden Sie im Intranet.

  • Eine weitere Möglichkeit sind Videokonferenzsysteme, welche das Live-Streaming von Lehrveranstaltungen samt entsprechender Kommunikation ermöglichen. Hierzu haben sich in den vergangenen Wochen viele verschiedene Systeme etabliert. Da wir dieses für unsere Universität lizenziert haben, empfehlen wir Ihnen dringend die Verwendung von Webex Meetings bzw. Webex Teams:  Die Software kann hier heruntergeladen werden. Informationen zur Benutzung  sind hier zu finden.

ZUSATZ: Es ist wünschenswert, dass eLearning-Elemente unsere Lehre in Zukunft wesentlich stärker prägen als das bisher der Fall ist; nicht im Sinne von reiner Fernlehre, sondern als blended learning, also der klugen Kombination von Präsenz- und Onlineanteilen. Auch Onlineprüfungen sollen in Zukunft ein fixer Bestandteil unserer Lehre sein.

Ihre Erfahrungen aus diesem Semester und Ihre Einschätzungen zu den notwendigen technischen, organisatorischen oder didaktischen Voraussetzungen sind für anstehende Entscheidungen des Rektorats von großer Wichtigkeit. Wir werden daher voraussichtlich Ende des Semesters im Rahmen einer Befragung nochmals auf Sie zukommen und ich bitte Sie schon jetzt um Ihre Beteiligung. Bereits in Kürze möchten wir den Studierenden zudem die Möglichkeit geben, Ihnen in einem kurzen Fragebogen Feedback zu Ihren Lehrveranstaltungen zu geben. Eine Implementierung dieser Rückmeldung direkt über Plusonline wird derzeit vorbereitet.

Dürfen Teilleistungen iRv prüfungsimmanenten LV entfallen?

Der Lehrbetrieb soll aufrechterhalten werden, das betrifft auch die Leistungsbeurteilungen. Es sind alle Leistungsbeurteilungen weiterhin durchzuführen und nicht zu verschieben. Eine Veränderung der geplanten Teilleistungen für eine Abhaltung auf Distanz ist möglich, insb. wenn bisher geplante Teilleistungen Präsenz erfordert hätten. Kommunizieren Sie alle Änderungen an Ihre Studierenden transparent und nachvollziehbar via E-Mail sowie im Blackboard und auf PLUSOnline. 

Alle Teilleistungen in Ihren Lehrveranstaltungen, die ohnehin keine physische Anwesenheit erfordert hätten (z.B. Seminar- oder Projektarbeiten), können weiterhin nach dem bestehenden Zeitplan durchgeführt werden(ausgenommen im Fall einer Erkrankung oder einer persönlichen Notsituation des/der Studierenden oder des/der Vortragenden, u.a. Betreuungspflichten, außerordentlicher Zivildienst etc.).

Die Erbringung der notwendigen Leistungen ist für die Studierenden oft mit Hürden verbunden – vom eingeschränkten Literaturzugang über technische Schwierigkeiten bis zu Betreuungspflichten – und wir bitten Sie daher nochmals, flexibel und kulant vorzugehen und etwa Abgabefristen zu verlängern oder Wiederholungsmöglichkeiten oder Alternativen für Teilleistungen in prüfungsimmanenten LV anzubieten.

Wie können Prüfungen abgehalten werden? Welche Alternativen habe ich, eine Leistungsbeurteilung durchzuführen?

Analog zur Distanzlehre sollen auch die Prüfungen nach Möglichkeit online abgehalten werden bzw. eine Umstellung auf alternative Leistungsfeststellungen erfolgen. Bitte beachten Sie hierzu die folgenden Richtlinien und Informationen: 

Wo immer es möglich erscheint, sind die Lehrenden angehalten, (schriftliche sowie mündliche) Prüfungen bis Ende Juni schon jetzt als online-Prüfungen vorzubereiten und umzusetzen. Keinesfalls soll eine Verschiebung in die Sommermonate oder in den September geplant werden! Im Herbst werden neue Aufgaben und Herausforderungen auf uns warten und auch den Studierenden gegenüber wäre es nicht fair, wenn diese dann mit einem kaum zu bewältigendem Pensum zurechtkommen müssten.

Wir bitten Sie, bzgl. der Möglichkeiten zur Abwicklung von Prüfungen keine universell funktionierende Regelung zu erwarten. Sie als Lehrveranstaltungsleiter/in können am besten einschätzen, welche Formen der Leistungsüberprüfung für Ihre Lehrveranstaltung möglich und sinnvoll sind.  

Alle Informationen über das Prüfen mit Blackboard gibt es auch auf einer Intranet-Seite im Überblick. Wenn Sie bei der Vorbereitung von Online-Prüfungen Hilfe brauchen oder generell zu technischen Umsetzungen auf Blackboard Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die Abteilung ZFL.   

Ich muss eine Großprüfung online abwickeln und habe keine andere Möglichkeit, die Leistungsüberprüfung vorzunehmen. Was kann ich tun?

Hier werden wir eine Online-Lösung über Blackboard anbieten, die unterschiedlichste Frageformate (darunter auch Multiple Choice) ermöglicht. Allerdings sind dafür noch einige technische Vorarbeiten notwendig:

Blackboard verzeichnet derzeit im Vergleich zu früher eine Verdreifachung der Zugriffsraten, wobei erfahrungsgemäß die Nutzung gegen Semesterende noch einmal deutlich ansteigt. Das bringt unser bisheriges System an die Leistungsgrenzen. Wir haben uns daher in enger Abstimmung mit Herstellerfirma und IT-Services dazu entschlossen, die ursprünglich für die Sommerferien vorgesehene Umstellung auf die neue Version vorzuziehen. Dabei wird eine völlig neu programmierte Codebasis eingespielt, die die Stabilität und Robustheit von Blackboard für die nächsten Jahre garantiert und eine deutliche Leistungssteigerung bereithält. Auf dieser Basis wird es dann möglich sein, gleichzeitig eine große Zahl an Onlineprüfungen parallel zum laufenden Betrieb durchzuführen.

Allerdings ist es dafür unumgänglich, Blackboard für eine gewisse Zeit vom Netz zu nehmen. Die Umstellung startet am Donnerstag, 11. Juni (Fronleichnam, Feiertag). Am Montag, 15. Juni (wahrscheinlich schon etwas früher) steht Blackboard wieder zur Verfügung. Wir bitten für diese Abschaltung um Verständnis!

Bitte beachten Sie: Diese neuen Funktionen werden erst ab 15. Juni zur Verfügung stehen! Dann wird es möglich sein, schriftliche Onlinetests (bspw. Multiple Choice Fragen) gleichzeitig mit vielen Studierenden durchzuführen. Blackboard Assignments (dies ermöglicht etwa die Abgabe von ausgearbeiteten Arbeitsaufträgen, Essays, etc.) und andere Blackboard-Features funktionieren selbstverständlich auch jetzt sicher und zuverlässig. Details finden Sie im Intranet

//

Falls es KEINE MÖGLICHKEIT gibt, die geplanten Prüfungen Online abzuhalten, gelten diese Regelungen.

Durch die Aufhebung der sogenannten lehrveranstaltungsfreien Zeit in den Sommermonaten ist es möglich, Prüfungstermine auch im Juli, August und September anzusetzen. Bitte beachten Sie aber, dass etliche Studierende im Sommer nicht in Salzburg sind, ihnen muss die Möglichkeit gegeben werden, die Prüfungen vor bzw. nach dem Sommer abzulegen.

Wie kann ich bei Prüfungen sicherstellen, dass Studierende keine Schwindelversuche unternehmen?

Für die aktuell möglichen Prüfungsformate finden Sie hierzu Informationen

Wie gehe ich mit den Anwesenheitsregelungen um?

Die Anwesenheitsregelungen sind während der gesamten Zeit der Distanzlehre ausgesetzt.

Welche Lehre-bezogenen Fristen muss ich beachten und einhalten?

Fristen, wie bspw. zum Noteneintrag oder zur Beurteilung von Abschlussarbeiten, werden durch die Umstellung auf Distanzlehre nicht beeinflusst. Detaillierte Informationen finden Sie im Handbuch für Lehrende.

Muss ich die Betreuung von Abschlussarbeiten fortsetzen?

Ja, Betreuungen müssen unbedingt aufrecht gehalten werden. Für die Betreuung von Abschlussarbeiten bitten wir Sie, alternative Kommunikationsformen zu den üblichen persönlichen Besprechungen anzubieten (z.B. über Webex oder per Skype) und Studierenden schriftliche Feedback zu gehen.

Welche Regelungen gelten für kommissionelle Prüfungen?

Die Abhaltung von kommissionellen Prüfungen ist ebenfalls in der Richtlinie zur Durchführung von mündlichen Prüfungen auf elektronischem Weg geregelt.

Detaillierte Informationen zur Durchführung kommissioneller online-Prüfungen finden sich in einer Aussendung des Vizerektors für Lehre und Studium vom 20.3.2020.

Mit wem kann ich mich im Falle von Unklarheiten abstimmen? 

Wenden Sie sich im Falle von Unklarheiten an Ihre Fachbereichsleitung, an den oder die Curricularkommissionsvorsitzende/n  oder den Dekan Ihrer Fakultät. 

Wie sieht es eigentlich mit der Zählung der „prüfungsaktiven“ Studierenden iSd Universitätsfinanzierungsverordnung aus? 

Die Universitätsfinanzierungsverordnung ist weiterhin aufrecht. Es ist damit weiterhin von großer Wichtigkeit, dass möglichst viele unserer Studierenden ihre Studien „prüfungsaktiv“ betreiben (d.h. mit mind. 16 ECTS Credits oder mind. 8 SWS pro Studienjahr).

Gibt es in diesem Semester eine LV-Evaluierung?  

Die Evaluierung findet in diesem Semester nicht auf üblichem Weg statt: Ein erster Fragebogen wird wie bereits angekündigt in den nächsten Tagen für alle Lehrveranstaltungen über Plusonline freigeschaltet werden, Lehrende wie auch Studierende erhalten dann ein automatisch generiertes Info-Mail. Diese Befragung ist durch die enthaltenen offenen Fragen vor allem als Rückmeldung für die einzelnen Lehrenden gedacht und soll ermöglichen, noch im laufenden Semester auf Anregungen und berechtigte Wünsche zu reagieren. Wie bei der bisherigen LV-Evaluation sind die Ergebnisse der standardisierten Fragen aber auch von den Fachbereichsleitungen und Dekanen einsehbar und wir wollen sie auch anonymisiert für die gesamte Universität auswerten. 

Etwas später wird es eine Befragung der Lehrenden zu ihren Erfahrungen mit der Distanzlehre geben, die in Kooperation mit einem Projekt des FB Psychologie durchgeführt wird.  

Schließlich werden wir nach Ende des Semesters – voraussichtlich erst im Herbst – auch die Erfahrungen mit den Onlineprüfungen erheben, denn auch hier müssen wir überlegen, welche Formen auch langfristig an unserer Universität beibehalten werden sollen und unter welchen Voraussetzungen dies möglich ist. Dazu werden Sie aber noch rechtzeitig informiert.

Informationen zur freiwilligen LV-Evaluierung über Blackboard finden Sie HIER.

  • ENGLISH English
  • News
    Durch die Corona-Krise findet die Lehre über E-Learning statt – eine Challenge für die Lernplattform Blackboard. Darum wird jetzt technisch aufgerüstet.
    Welche Herausforderungen hat die Corona-Pandemie für den Journalismus gebracht? Können die Medien das gesteigerte Interesse an ihren Angeboten in nachhaltige (digitale) Geschäftsmodelle überführen?
    CHRISTIAN KRATTENTHALER, Universität Wien, hält im Rahmen der Vortragsreihe „Musik & Mathematik" am Dienstag, 9. Juni 2020, 17 Uhr, einen Online-Vortrag als Webex-Meeting.
    Du suchst nach einem spannenden, interessanten und lehrreichen Masterstudium? Dann bist du im Zentrum für Jüdische Kulturgeschichte genau richtig! Wir freuen uns darauf unser Masterstudium am Montag den 8.Juni 2020 um 17:00 Uhr online vorzustellen.
    „UNInteressant? – Ideen, die unser Leben verbessern“: Unter diesem Motto startet die Österreichische Universitätenkonferenz (uniko) eine Online-Kampagne, an der sich alle 22 öffentlichen Universitäten gemeinsam mit dem Wissenschaftsfonds FWF beteiligen.
    Schlafstörungen gelten als „Volkskrankheit“ und erreichen in Krisenzeiten ihren Höhepunkt. Kerstin Hödlmoser und das Team des Schlaflabors an der Universität Salzburg (Fachbereich Psychologie/CCNS) sind im März einem Aufruf des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung gefolgt, Studierenden Informationen in Form von Kurztexten oder Videobotschaften zur Verfügung zu stellen.
    Die Zielgruppe der virtuellen Workshops des Programms Studieren.Recherchieren an der PLUS sind alle Schüler*innen und Studieninteressierte, die noch Informationen brauchen, um sich für ein Studium/Studienort zu entscheiden. Grundlegend sollen Interessen reflektiert werden, zu denen anschließend recherchiert wird.
    01.09.-12.09.2020, https://ditact.ac.at. Auf Grund der aktuellen Pandemie-Situation finden die ditact_womens IT summer studies der Universität Salzburg eine Woche später als geplant statt und zwar von 01.09.-12.09.2020.. Die meisten Kurse werden online abgehalten.
    Auf Grund der aktuellen Pandemie-Situation haben wir gemeinsam mit dem Rektorat der Universität Salzburg und dem Land Salzburg beschlossen, dass die ditact eine Woche später als geplant beginnt und von 01.09.-12.09.2020 stattfindet.
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
    Die wichtigsten Informationen zur Umstellung des Forschungsbetriebs an der Universität Salzburg
    Aktuelle Information zum Personalrecht an der PLUS
    „Solidarität und ethische Verantwortung in Zeiten globaler Herausforderungen – Eine international-vergleichende Studie im Spiegel der Corona-Krise“
    Dienstag, 9. Juni 2020, 17 Uhr - Join Webex-Meeting: https://uni-salzburg.webex.com/uni-salzburg/j.php?MTID=m78aa13739796f21914aecfff67626ea6 Zugangsdaten: Meeting number (access code): 840 389 463 | Meeting password: YeNtSjk3h23
  • Veranstaltungen
  • 10.06.20 Aufleuchten statt Ausbrennen – Hamsterrad oder Karriereleiter – so erkennt man den Unterschied
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg