Consciousness and Intentionality. Franz Brentano´s Heritage in Philosophy of Mind

International Conference, University of Salzburg, February 7-9 2013

Abbildung 2109562.JPG

Invited Speakers

Mauro Antonelli (University of Milan Bicocca)

Wilhelm Baumgartner (University of Würzburg)

Thomas Binder (University of Graz)

Johannes L. Brandl (University of Salzburg)

Arkadiusz Chrudzimski (University of Szczecin)

Tim Crane (University of Cambridge)

Barry Dainton (University of Liverpool)

Denis Fisette (University of Quebec at Montreal)

Uriah Kriegel (Institut Jean-Nicod)

Robin Rollinger (University of Salzburg)

Mark Textor (King´s College London)

Organizer: Guillaume Fréchette

Description

The famous intentionality quote from Brentano’s Psychology from an Empirical Standpoint gave rise to many different glosses on how to understand what is meant by intentionality. Since Chisholm, Quine, and Davidson, the passage has often been referred to as making a claim about the irreducibility of the mental to the physical, turning Brentano’s thesis that intentionality is the mark of the mental into a thesis about the peculiar idiom or vocabulary of the mental – a thesis about intensionality. However, in recent contributions to the philosophy of mind, the reception of Brentano’s philosophy of mind has departed to a large extent from this first reception of the intentionality thesis. Interestingly, his conception of intentionality and consciousness has been integrated into diverse and sometimes competing accounts of the mind: higher-order theories of consciousness, self-representational accounts and varieties of representationalism and intentionalism often relate to Brentano’s conception of the mind.

This conference will deal with these multiple intersections between Franz Brentano’s philosophy and the contemporary philosophy of mind, taking into consideration issues related – among others – to Brentano’s psychology, ontology, and theory of knowledge. Questions to be addressed may include – but are not limited to – phenomenal intentionality, internalism, non-conceptual content, disjunctivism, cognitive (and affective) phenomenology, self-awareness and time-consciousness. Contributions may take various angles: they may address for instance Brentano’s conception of the mental from a critical, historical and/or exegetical perspective, or they may propose original accounts of intentionality and consciousness inspired by – or critical of – Brentano’s insights on that matter.

This conference is kindly supported by:

Abbildung 2109563.JPG

Contributed Papers by

<html> <head> HTML Online Editor Sample </head> <body>

 

Amir Horowitz (Open University of Israel)

Hynek Janousek (Czech Academy of Sciences)

Ludwig Jaskolla  (Munich School of Philosophy)

Sonia Kaminska (Jagiellonian University)

Olivier Massin (University of Geneva)

Cyril McDonnell (National University of Ireland)

Susanna Melkonian (University of Düsseldorf)

Anders Nes (CSMN, University of Oslo)

Takuya Niikawa (Hokkaido University)

Elisabetta Sacchi (San Raffaele University Milan)

Itay Shani  (Kyung Hee University)

Daniel Shargel (CUNY Graduate Center)

Hamid Taieb  (University of Lausanne)

Ion Tanasescu (University of Bucarest)

Alberto Voltolini  (University of Turin)  

Assaf Weksler (Open University of Israel)

David Zapero (University of Paris-I)  

</body></html>

  • News
    Äußerst hoch ging es her beim Kick-Off des neuen Karriere Entwicklungsprogramms Karriere_Mentoring III der Universitäten Salzburg, Linz und Krems, welcher am 13. September in Gmunden stattfand.
    Ein Team um die Salzburger Jungforscherin Therese Wohlschlager hat einen Ansatz entwickelt, mit dem Biopharmazeutika einfacher und schneller als bisher charakterisiert und in der Folge kostengünstiger hergestellt werden können.
    Informationsveranstaltung „Unifinanzierung NEU (Fokus Lehre) und Zielvereinbarungsprozess“ am Dienstag den 16. Oktober 2018, 15 bis 17 Uhr, Thomas Bernhard Hörsaal im Unipark.
    Die Orientierungswoche findet vom 17. - 21.9. statt.
    Spielen Sie mit - Internationaler Stallcatchers Catchathon 2018!
    Ausstellungseröffnung und Gespräch mit Jian Haake (Kiel) Donnerstag, 4. Oktober um 18.30 Uhr enter: Raum für Kunst im KunstQuartier, Bergstraße 12a Ausstellungsdauer: 5.10. bis 9.11.2018 www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst/aktuelles
    Das Projekt „Making Art, Making Media, Making Change!“ von Elke Zobl (Assozierte Professorin am Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft & Kunst) wurde am Freitag, 7. September 2018, in Berlin mit dem European Youth Culture Award (EYCA) in der Kategorie „Wissenschaft und Forschung“ ausgezeichnet. Der Preis wurde von der Respekt!-Stiftung heuer zum zweiten Mal vergeben. Er soll Projekte, Initiativen und Personen würdigen, die sich im besonderen Maße darum bemüht machen, Jugend und Jugendkultur, die s
    Die Universitätsbibliothek Salzburg (Hauptbibliothek und Fakultätsbibliothek für Rechtswissenschaften) öffnet Tür und Tor für die Öffentlichkeit und bietet ein vielfältiges Programm.
    Politische Bildung ist in Österreich seit 1978 ein allgemeines Unterrichtsprinzip, also eine Bildungs- und Erziehungsaufgabe, die den Lehrkräften aller Schulfächer und Schulstufen obliegt. Die Ringvorlesung soll Wege aufzeigen, wie Demokratiebildung in verschiedenen Unterrichtsfächern funktionieren kann, sodass sich für Lehramtsstudierende und LehrerInnen unterschiedliche Perspektiven auf dieselbe grundsätzliche Herausforderung eröffnen.
    Tagung in Kooperation mit der Internationalen Robert-Musil-Gesellschaft im KunstQuartier (W&K-Atelier, 1. OG, Bergstr. 12a) // RAHMENPROGRAMM: DO 4.10. VERNISSAGE im KunstQuartier um 18.30h // FR 5.10. BUCHPRÄSENTATION um 19.30h im Stefan-Zweig-Zentrum Edmundsburg // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Anlässlich der Langen Nacht der Museen 2018 wird auch die Abguss-Sammlung der Universität Salzburg der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
    Putting Successful Models into Perspective in Europe, 26. - 28. September 2018, Schloss Rif, Universität Salzburg. Für Studierende gibt es vergünstigte Tagestickets!
    Neue Aquarelle • Eva Pötzelsberger
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Wintersemester 2018/19
    Die Brüder Leopold (6 Jahre) und Ferdinand (4 Jahre) erklärten kurzerhand ihren Freunden: „Wir gehen in den Ferien an die UNI“ und hatten recht damit. Sie verfügten nämlich über Plätze in der komplett ausgebuchten Sommerbetreuung des Kinderbüros der Universität.
    Die Leopold-Kohr-Akademie organisiert im September und Oktober 2018 zwei Veranstaltungen. Gemeinsam mit der Universität Salzburg betreibt die Einrichtung das Kohr-Archiv.
    Am Samstag, den 22. September 2018 ab 11 Uhr stellt der Botanische Garten die Bilder der Künstlerin Karin Wimmeder aus. Nur bei Schönwetter, Ersatztermin: Samstag, 29. September 2018, 11 Uhr. Musikalisch untermalt von der Rhythmusgruppe "Schlagartig.org".
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
    Am 6. Dezember 2018 finden an der Universität Salzburg die WTZ Training Days zum Thema Kommunikation, Dissemination und Verbreitung in H2020-Projekten statt.
  • Veranstaltungen
  • 19.09.18 ÖFEB-Sektion Sozialpädagogik
    19.09.18 Magnetoencephalography in Salzburg; past, present and future
    20.09.18 ÖFEB-Sektion Sozialpädagogik
    20.09.18 „Reisenotizen und Landschaftsfantasien“ neue Aquarelle • Eva Pötzelsberger
    21.09.18 ÖFEB-Sektion Sozialpädagogik
    25.09.18 Welcome Day/Orientierungstag für Erstsemestrige
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg