Consciousness and Intentionality. Franz Brentano´s Heritage in Philosophy of Mind

International Conference, University of Salzburg, February 7-9 2013

Abbildung 2109562.JPG

Invited Speakers

Mauro Antonelli (University of Milan Bicocca)

Wilhelm Baumgartner (University of Würzburg)

Thomas Binder (University of Graz)

Johannes L. Brandl (University of Salzburg)

Arkadiusz Chrudzimski (University of Szczecin)

Tim Crane (University of Cambridge)

Barry Dainton (University of Liverpool)

Denis Fisette (University of Quebec at Montreal)

Uriah Kriegel (Institut Jean-Nicod)

Robin Rollinger (University of Salzburg)

Mark Textor (King´s College London)

Organizer: Guillaume Fréchette

Description

The famous intentionality quote from Brentano’s Psychology from an Empirical Standpoint gave rise to many different glosses on how to understand what is meant by intentionality. Since Chisholm, Quine, and Davidson, the passage has often been referred to as making a claim about the irreducibility of the mental to the physical, turning Brentano’s thesis that intentionality is the mark of the mental into a thesis about the peculiar idiom or vocabulary of the mental – a thesis about intensionality. However, in recent contributions to the philosophy of mind, the reception of Brentano’s philosophy of mind has departed to a large extent from this first reception of the intentionality thesis. Interestingly, his conception of intentionality and consciousness has been integrated into diverse and sometimes competing accounts of the mind: higher-order theories of consciousness, self-representational accounts and varieties of representationalism and intentionalism often relate to Brentano’s conception of the mind.

This conference will deal with these multiple intersections between Franz Brentano’s philosophy and the contemporary philosophy of mind, taking into consideration issues related – among others – to Brentano’s psychology, ontology, and theory of knowledge. Questions to be addressed may include – but are not limited to – phenomenal intentionality, internalism, non-conceptual content, disjunctivism, cognitive (and affective) phenomenology, self-awareness and time-consciousness. Contributions may take various angles: they may address for instance Brentano’s conception of the mental from a critical, historical and/or exegetical perspective, or they may propose original accounts of intentionality and consciousness inspired by – or critical of – Brentano’s insights on that matter.

This conference is kindly supported by:

Abbildung 2109563.JPG

Contributed Papers by

<html> <head> HTML Online Editor Sample </head> <body>

 

Amir Horowitz (Open University of Israel)

Hynek Janousek (Czech Academy of Sciences)

Ludwig Jaskolla  (Munich School of Philosophy)

Sonia Kaminska (Jagiellonian University)

Olivier Massin (University of Geneva)

Cyril McDonnell (National University of Ireland)

Susanna Melkonian (University of Düsseldorf)

Anders Nes (CSMN, University of Oslo)

Takuya Niikawa (Hokkaido University)

Elisabetta Sacchi (San Raffaele University Milan)

Itay Shani  (Kyung Hee University)

Daniel Shargel (CUNY Graduate Center)

Hamid Taieb  (University of Lausanne)

Ion Tanasescu (University of Bucarest)

Alberto Voltolini  (University of Turin)  

Assaf Weksler (Open University of Israel)

David Zapero (University of Paris-I)  

</body></html>

  • News
    Johann Scheutz und Stephan Elspass, beide Germanisten, referieren am MO 25.11. in der Panoramabar in Lehen darüber, wie sich die gesprochene und geschriebene Sprache in Österreich verändern.
    Am DO 21.11.19 präsentiert Manfred Mittermayer, Leiter des Literaturarchivs an der Universität Salzburg, das Buch "Franz Michael Felder: Aus meinem Leben". Dazu gibt es eine Lesung von Schauspieler Werner Friedl.
    Die SchülerUNI "Hormone & Gehirn: Wie arbeiten sie zusammen?" stieß auf großes Interesse. Das Team rund um DDr. Belinda Pletzer vom Centre for Cognitive Neuroscience (CCNS) gab Einblick in den Forschungsalltag.
    Margit Reiter, seit WS 2019 neue Professorin für Europäische Zeitgeschichte am Fachbereich Geschichte präsentiert am 20. November ihr neues Buch "Die Ehemaligen" im HS 381, GesWi, Rudolfskai 42.
    Die VERNISSAGE zur Ausstellung findet am MI 20.11.19, 18.30 Uhr, im enter: Raum für Kunst im KunstQuartier, Bergstr. 12a, sttt. AUSSTELLUNGSDAUER: 21. November 2019 - 31. Jänner 2020.
    Vortragende: Frau Prof.in Qiong Zhang - Zeit: Mittwoch, 20. November 2019, 18.00 Uhr - Ort: Bibliotheksaula, Universitätsbibliothek, Hofstallgasse 2-4, 5020 Salzburg.
    Die jährlich stattfindende interdisziplinäre Fachtagung des Wissensnetzwerks Recht, Wirtschaft und Arbeitswelt findet dieses Jahr am Donnerstag, 21.11.2019, zum Thema "Die Arbeit ist immer und überall - Mobiles Arbeiten und seine Folgen" auf der Edmundsburg statt.
    DONNERSTAG, 21.11.: VORTRÄGE (8.30-19.00h) bei Wissenschaft & Kunst, Bergstr. 12a, KunstQuartier, Atelier 1.OG // FREITAG, 22.11.: EXKURSION (8.30-16.00h) Gedenkstätte Konzentrationslager Ebensee, Gedenkstätte Mauthausen. Abfahrt: 8.30 Uhr Unipark Nonntal, Erzabt-Klotz-Straße 1
    Der FB KoWi lädt Sie sehr herzlich zum Gastvortrag zum Thema How News Use is Changing Across the World - Vortrag von Dr. Richard Fletcher – Reuters Institute, University of Oxford .
    Im Rahmen der Vortragsreihe Geschichte im Gespräch sowie der Vorlesung "Grundlagen der Mittelalterlichen Geschichte (Christina Antenhofer)" hält Thorsten Hiltmann (Münster) am 26. November 2019 um 09 Uhr im HS 380 einen Vortrag zum Thema Mittelalterliche Heraldik zwischen Kulturgeschichte und neuen digitalen Methoden
    Der Fachbereich Slawistik möchte Sie zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO sehr herzlich zum vierten Teil unserer erfolgreichen Kinoreihe der ost- und mittelosteuropäischen Filme einladen. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    28. bis 30. November 2019 - Unipark Nonntal, Erzabt-Klotz-Straße 1, 5020 Salzburg, Abteilung Musik- und Tanzwissenschaft, Tanzstudio, Raum 2.105, 2. OG
    Am 29. November 2019 findet die Tagung "Verantwortlichkeit digitalisierter Unternehmen" an der Universität Salzburg statt. Der Fokus liegt dabei auf den ethischen und rechtlichen Auswirkungen des Einsatzes künstlicher Intelligenz.
    Am MO 2.12. findet im Unipark Nonntal ein Empfang anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Instituts für Realienkunde des Mittelalters und der frühen Neuzeit (IMAREAL) statt. Die Begrüßungsworte spricht Rektor der Universität Salzburg Prof. Dr. Dr. h.c. Hendrik Lehnert.
    Der Fachbereich Linguistik lädt alle Interessierten ein zur Teilnahme an der 45. Österreichische Linguistiktagung. Die Veranstaltung findet am 6. und 7.12.19 im Unipark Nonntal statt. Die Frist zur Registrierung zu den regulären Teilnahmegebühren in Höhe von 40 bzw. 15 Euro (für Studierende und taube TeilnehmerInnen) wurde bis zum 07.11.2019 verlängert.
  • Veranstaltungen
  • 20.11.19 Vortrag im Rahmen der Agorá: „A New World with a Spin: Discourses on the Globe in Early Modern China“
    20.11.19 Die Collage als Schnittstelle disparater Ebenen Teil II
    21.11.19 Massen sterben – landschaftliche, architektonische und materielle Erinnerungen an zwei Weltkriege. Wege des Erinnerns in europäischer Perspektive
    21.11.19 Interdisziplinäre Tagung "Die Arbeit ist immer und überall ... - mobiles Arbeiten und seine Folgen"
    21.11.19 Salzburger Museen und Sammlungen Geschichte vor Ort. Vom Museum des Bürgertums zum Museum in und für die Gesellschaft
    21.11.19 How News Use is Changing Across the World
    22.11.19 Exkursion: Massen sterben – landschaftliche, architektonische und materielle Erinnerungen an zwei Weltkriege. Wege des Erinnerns in europäischer Perspektive
    25.11.19 Klever Dance Company beim Dialoge Festival: Tanztheater im Dialog mit der Gesellschaft
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg